Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Sister Act - Eine himmlische Karriere
20 ähnliche Filme für "Sister Act - Eine himmlische Karriere"
  • Sister Act 2 - In göttlicher Mission

    Sister Act 2 - In göttlicher Mission

    3. März 1994 / 1 Std. 47 Min. / Komödie, Musik
    Von Bill Duke
    Mit Whoopi Goldberg, Kathy Najimy, Barnard Hughes
    Nur ein Jahr nach der erfolgreichen Nonnenkomödie "Sister Act" gab es direkt Nachschlag - "Sister Act 2 - In göttlicher Mission".Delores (Whoopie Goldberg) hat sich nach ihrem ersten Auftritt als Schwester Mary Clarence zu einem Star in Las Vegas gemausert. Als ihre alten Freundinnen - Schwester Mary Patrick (Kathy Najimy), Mary Lazarus (Mary Wickes) und Mary Robert (Wendy Makkena) sie um Hilfe bitten, zögert sie nicht lange: Die Kinder der St. Francis High School sind echte Chaoten und nehmen den Musikunterricht überhaupt nicht ernst. Das ändert sich, als Delores neue Sitten einführt und einen erstklassigen Chor mit den Schülern auf die Beine stellt, der die finanziell angeschlagene Schule retten soll. Zusammen mit ihrer neuen Lehrerin geben die Schüler alles, den Musikwettbewerb zu gewinnen...
    User-Wertung
    2,5
    Zum Trailer
  • School of Rock

    School of Rock

    5. Februar 2004 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Musik
    Von Richard Linklater
    Mit Jack Black, Mike White, Joan Cusack
    Dewey Finn (Jack Black) fliegt aus seiner Rock-Band - und das ausgerechnet vor einem großen Auftritt beim „Battle of the Bands“-Wettbewerb. Außerdem leidet er zunehmend unter wachsenden Schulden und Depressionen. Noch wohnt er für lau bei seinem guten Freund Ned (Mike White), doch dessen Verlobte (Sarah Silvermann) will, dass der Taugenichts auszieht. So darf es nicht weitergehen, das steht fest.Eines Tages ruft die Direktorin einer Privatschule bei Ned an. Dewey geht ans Telefon und gibt sich kurzerhand für Ned aus, womit er einen Job als Lehrer ergattert. Schell bemerkt er, dass die Kinder seiner Klasse musikalisches Talent besitzen. Er weicht mit seinem Unterricht also vom Lehrplan ab und macht die Kids fit für den „Battle of the Bands“-Wettbewerb. Das mag nicht jedem in der Schule gefallen, die Schüler jedoch fangen bald begeistert an zu schrammeln...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Shrek - Der tollkühne Held

    Shrek - Der tollkühne Held

    5. Juli 2001 / 1 Std. 29 Min. / Animation, Komödie, Fantasy
    Von Andrew Adamson, Vicky Jenson
    Mit Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz
    Eigentlich wohnt Shrek (Originalstimme: Mike Myers) grün und abgeschieden in seinem Sumpf und lässt sich von niemandem stören. Doch als der böse Lord Farquaad (Originalstimme: John Lithgow) alle Märchenwesen aus Duloc vertreibt, flieht ein Teil von ihnen zu Shrek und nimmt seine Wohnung in Beschlag. Zusammen mit einem plappernden Esel (Originalstimme: Eddie Murphy) zieht er aus, um für Lord Farquaad die schöne Prinzessin Fiona als Frau zu gewinnen. Schafft er das, darf er seinen Sumpf wieder für sich alleine haben. Doch die Aufgabe ist nicht so leicht - denn Fiona lebt in einem Turm, den ein Drache bewacht...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Little Miss Sunshine

    Little Miss Sunshine

    30. November 2006 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Jonathan Dayton, Valerie Faris
    Mit Abigail Breslin, Greg Kinnear, Paul Dano
    Die kleine Olive Hoover freut sich. Gerade hat sie mitgeteilt bekommen, dass für sie eine Chance besteht, "Little Miss Sunshine" zu werden! Olives Familie entscheidet, das leicht pummelige Mädchen in voller Besetzung beim Wettbewerb zu unterstützen. Kurz darauf befindet sich die schräge Truppe schon auf dem Weg zum Austragungsort in New Mexiko. Im alten, gelben VW-Bus sitzen: Der überoptimistische Vater Richard (Greg Kinnear), der obszöne Opa (Alan Arkin), die überforderte Mutter Sheryl (Toni Collette), ihr suizidgefährdeter Bruder Frank (Steve Carell), der Nietzsche-lesende und kein Wort von sich gebende Teenager-Sohn Dwayne (Paul Dano) und natürlich die fröhliche Olive. Vor ihnen allen liegt eine chaotische Reise, die einige Anstrengungen bereithalten, aber auch für eine gegenseitige Annäherung sorgen wird.
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück

    Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück

    1. Juli 2004 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Komödie
    Von Andrew Adamson, Kelly Asbury, Conrad Vernon
    Mit Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz
    Kurz nachdem Fiona und Shrek aus ihren Flitterwochen zurückgekehrt sind, erhalten sie von Fionas Eltern eine Nachricht. Der Bote verliest, dass das Heerscherpaar des Landes "Far Far Away" ihren neuen Schwiegersohn kennen lernen und zu Ehren des Paares ein Bankett veranstalten möchte. Shrek, der nichts von höfischen Festlichkeiten hält und Fiona zu bedenken gibt, dass ihre Eltern sie in den Turm sperren ließen, ist erst dagegen, der Einladung zu folgen, doch er kann letztlich seiner geliebten Fiona die Bitte nicht abschlagen, ihren Eltern einen Besuch abzustatten. Fionas Eltern gehen aber davon aus, dass Prinz Charming ihre Tochter aus dem Turm befreit, den auf ihr liegenden Fluch gebrochen und sie schließlich geehelicht hat. Nicht verwunderlich, dass sie unangenehm überrascht sind, als sie nicht ein menschliches, sondern ein Ogerpaar aus der Kutsche vor ihrem Palast steigen sehen. Während die Königin sich, ihrer Tochter zur Liebe, mit der Situation arrangieren will, versucht der König eine Intrige anzuzetteln...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Mary Poppins

    Mary Poppins

    22. Oktober 1965 / 2 Std. 19 Min. / Musik, Komödie, Fantasy
    Von Robert Stevenson
    Mit Julie Andrews, Dick Van Dyke, David Tomlinson
    London, um 1910. Michael (Matthew Garber) und Jane Banks (Karen Dotrice) werden von ihren Eltern vernachlässigt. Mr. Banks (David Tomlinson, „Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett“) ist ein Bankangestellter, in dessen striktem Tagesablauf die Kinder kaum Platz haben, und Mrs. Banks (Glynis Johns, „Der endlose Horizont“) verwendet ihre Zeit hauptsächlich für ihren Kampf um das Frauenwahlrecht in der Suffragetten-Bewegung. Die Kinder vergraulen ein Kindermädchen nach dem anderen, ehe sich der Wind dreht und buchstäblich Mary Poppins (Julie Andrews) ins Haus geflattert kommt. Sie erobert die Herzen von Jane und Michael im Nu. Gemeinsam mit Bert (Dick van Dyke, „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“, Nachts im Museum), einem Freund Marys, erleben die Kinder die erstaunlichsten Abenteuer und natürlich erfüllt die Nanny auch ihre eigentliche Mission: Sie öffnet den Eltern die Augen und bringt das Familienleben der Banks' wieder in Ordnung.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Wayne's World 2

    Wayne's World 2

    24. März 1994 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Musik
    Von Stephen Surjik
    Mit Mike Myers, Dana Carvey, Tia Carrere
    Ein Jahr nach Teil 1: Wayne (Mike Myers) und Garth (Garth Algar) wohnen nicht mehr Zuhause - haben aber keine Ahnung, wohin im Leben. Zum Glück hat Wayne einen Traum, in dem ihn ein Indianer zu Jim Morrison (Michael A. Nickles) führt, dem verstorbenen Sänger von "The Doors". Der bringt Wayne auf die Idee, zusammen mit Garth ein Rockfestival zu organisieren. Wie Woodstock soll es werden! Als Headliner sind keine geringeren als Pearl Jam und Aerosmith (spielen sich selbst) vorgesehen. In der Zwischenzeit ist der Manager von Waynes Freundin Cassandra (Tia Carrere) damit beschäftigt, sie ihm abzujagen und mit ihr nach LA zu ziehen. Ausgerechnet während des Festival muss Wayne nun versuchen, die Hochzeit der beiden zu verhindern...
    User-Wertung
    2,9
  • School Camp - Fies gegen mies

    School Camp - Fies gegen mies

    22. September 2016 / 1 Std. 28 Min. / Komödie
    Von Pierre-François Martin-Laval
    Mit Christian Clavier, Isabelle Nanty, Pierre-François Martin-Laval
    Die Schüler des Jules-Ferry-Gymnasiums sind eine Katastrophe: Im Schnitt schaffen nur zwölf Prozent das Abitur. Der Schulbehörde ist die schlechteste Schule des Landes ein Dorn im Auge und will sie schließen. Nur noch eine letzte Chance wird dem Direktor zugestanden: Sollten im kommenden Abiturjahrgang 50 Prozent der Schüler die Prüfungen bestehen, darf der Lehrbetrieb fortgesetzt werden. Doch wie sollen faule Schüler wie beispielsweise der ewig rumalbernde Boulard (Kev Adams) bloß zum Lernen animiert werden? Frei nach der Regel „Minus mal Minus ergibt Plus“ kommt der Schulleitung eine Idee: Wenn man den fiesen Schülern total miese Lehrer (u. a. Christian Clavier, Isabelle Nanty) vorsetzt, könnte vielleicht etwas Gutes dabei herauskommen. Der absolut verzweifelte Plan wird kurzerhand in die Tat umgesetzt und wie zu erwarten bricht das Chaos nun endgültig aus…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Willkommen bei den Sch'tis

    Willkommen bei den Sch'tis

    30. Oktober 2008 / 1 Std. 46 Min. / Komödie
    Von Dany Boon
    Mit Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix
    Der Postfilialeleiter Philippe Abrams (Kad Merad) bemüht sich um Versetzung an die sonnige Cote d'Azur. Der Grund: Er will seine launische Ehefrau Julie (Zoé Félix) aufheitern. Dank der Bemühungen seines Freundes Jean (Stephane Freiss) gelingt es ihm beinahe, die begehrte Stelle zu ergattern, doch ein Konkurrent erweist sich als behindert und wird daher bevorzugt. Bei der nächsten Bewerbung möchte Philippe nicht erneut leer ausgehen und gibt sich trotz großen Bedenken seitens Jeans als Rollstuhlfahrer aus. Prompt wird er bei einer routinemäßigen Kontrolle der Behörden als skrupelloser Betrüger entlarvt und in den ungeliebten Norden Frankreichs strafversetzt - eine Region, über die man sich im Süden oft wahre Horrorgeschichten erzählt...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Brust oder Keule

    Brust oder Keule

    10. Dezember 1976 / 1 Std. 44 Min. / Komödie
    Von Claude Zidi
    Mit Louis de Funès, Coluche, Ann Zacharias
    Die französische Küche ist eine ernste Sache, mit deren Ruf man nicht leichtfertig herumspielt. Deswegen hat es sich der französische Restaurantkritiker Charles Duchemin (Louis de Funès) zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe seiner Bewertungen den hohen Qualitätsstandard zu sichern. Ganz besonders angewidert ist Duchemin von dem künstlichen Essen, dass der Emporkömmling Jacques Tricatel (Julien Guiomar) in seinen Lebensmittelfabriken herstellt, um es anschließend in den Läden der eigenen Schnellimbisskette zu verfüttern. Ein letztes Mal will Duchemin in den Kritiker-Kampf ziehen und Inkognito durch Frankreich reisen. Dabei begleitet ihn sein Sohn Gérard (Coluche), der nach dem Wunsch des Papas das gegründete Kritikerunternehmen fortführen soll. Aber die Leidenschaft Gérards gilt seiner Nebentätigkeit als Clown, von der sein Vater nichts weiß. Tricatel will sich das Zunutze machen, um Duchemin empfindlich zu treffen...
    User-Wertung
    3,6
    Zum Trailer
  • Fantomas

    Fantomas

    27. Mai 1966 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Krimi, Abenteuer
    Von André Hunebelle
    Mit Jean Marais, Louis de Funès, Mylène Demongeot
    Journalist Fandor (Jean Marais) hat keine Lust, auf den ganz großen Coup zu warten und erfindet ihn kurzerhand selbst. Er veröffentlicht ein von ihm inszeniertes Interview mit dem berüchtigten Meisterdieb Fantomas. Als dieser das Interview liest, ist er empört und fordert Fandor auf, das Interview zurückzuziehen und eine Richtigstellung zu veröffentlichen. Doch der Journalist wähnt sich als der Überlegene und verweigert der Presse die Wahrheit. Zornig heckt Fantomas einen Plan aus: Er fertigt sich eine Maske von Fandors Gesichtszügen an und begeht einen großen Diamanten-Diebstahl, natürlich nicht ohne demonstrativ Fandors Maske in die Beweisbilder zu strecken. Kommissar Juve (Louis de Funès) wird eingeschaltet, muss aber bald feststellen, dass Fantomas seine Spielchen auch mit dem Beamten zu spielen weiß…
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die große Sause

    Die große Sause

    15. September 1967 / 2 Std. 12 Min. / Komödie, Kriegsfilm
    Von Gérard Oury
    Mit Bourvil, Louis de Funès, Claudio Brook
    Vom Regen in die Traufe: Als drei britische Soldaten während des Zweiten Weltkrieges über Paris abgeschossen werden, können sie sich zwar per Fallschirm vor dem tödlichen Sturz retten und werden auch nicht bei der Landung erschossen, dafür sind sie aber im von Nazi besetzten Paris gefangen. Mit Hilfe des Malers Bouvet (Bourvil) und des quierligen Dirigenten Lefort (Louis de Funès) versuchen sie zu einem vorher vereinbarten Fluchtpunkt in der freien Zone zu gelangen. Doch die beiden Franzosen sind natürlich zunächst alles andere als begeistert von der Aussicht, Kopf und Kragen für die Engländer riskieren zu müssen. Die drei Engländer müssen ihre skeptischen Helfer auf jeden Fall überzeugen, denn sonst haben sie keine Chance im vom Nazis besetzten Land am Leben zu bleiben.
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Footloose

    Footloose

    20. Oktober 2011 / 1 Std. 53 Min. / Komödie, Drama, Musik
    Von Craig Brewer
    Mit Kenny Wormald, Julianne Hough, Dennis Quaid
    Der Bostoner Teenager Ren MacCormack (Kenny Wormald) ist ein begeisterter Tänzer. Als er nach dem Tod seiner Mutter zu seinem Onkel Wes (Ray McKinnon) im verschlafenen Bomont in Tennessee zieht, muss er allerdings feststellen, dass seine Leidenschaft nicht überall gern gesehen wird. In dem Südstaatenörtchen ist laute Rockmusik grundsätzlich verboten, Minderjährige dürfen noch nicht einmal in der Öffentlichkeit tanzen. Diese Regeln wurden Gesetz, nachdem drei Jahre zuvor vier Teenager auf dem Heimweg von einer Party einen tödlichen Autounfall hatten. Unter den Opfern befand sich auch der Sohn des Reverends Shaw Moor (Dennis Quaid), der einer der eifrigsten Verfechter des Tanzverbots ist. Aber der Prediger hat Schwierigkeiten, seine Regeln im eigenen Haushalt durchzusetzen, denn seine Tochter Ariel (Julianne Hough) rebelliert gegen seine Vorschriften. Als Ren sich an offizieller Stelle für eine Aufhebung des Tanzbanns einsetzt, findet er in Ariel eine unerwartete Verbündete. Die beiden jungen Leute kommen sich auch persönlich näher...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Popeye, der Seemann mit dem harten Schlag

    Popeye, der Seemann mit dem harten Schlag

    17. Dezember 1981 / 1 Std. 54 Min. / Abenteuer, Komödie, Musik
    Von Robert Altman
    Mit Robin Williams, Shelley Duvall, Paul L. Smith
    Der ungewöhnliche Matrose Popeye (Robin Williams) landet in der seltsamen Hafenstadt Sweet Haven und verliebt sich dort auf den ersten Blick in Olive Oyl (Shelley Duvall). Die Stadt wird von einem großen und schrecklichen Piraten terrorisiert, denn alle nur unter dem Namen Bluto (Paul L. Smith) kennen. Mit der Hilfe von neugewonnen Freunden und der Kraft seines Lieblingsessens, dem Spinat, macht sich der mutige Popeye auf, um die Bluto zu stoppen und Sweet Haven somit endlich zur Ruhe kommen zu lassen. Doch der Weg dahin ist schwierig und umständlich, denn Bluto ist nicht die einzige Person, mit der sich der heldenhafte Matrose herumschlagen muss. Ihm stellen sich neben dem rüpelhaften Piraten auch noch prügelnde Punks, schmierige Steuereintreiber und ein schlechtgelaunter Box-Champion in den Weg.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Krieg der Knöpfe

    Krieg der Knöpfe

    12. April 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Abenteuer
    Von Christophe Barratier
    Mit Laetitia Casta, Guillaume Canet, Kad Merad
    Zwischen den Jungs aus den zwei benachbarten Dörfern Longeverne und Velrant herrscht Krieg und dieser eskaliert immer weiter. Denn der Anführer der Bande aus Longueverne, Lebrac (Jean Texier), kam eines Tages auf die Idee den Gefangenen Widersachern die Knöpfe von der Kleidung zu reißen. Seitdem verlieren die Opfer des "Krieges" nicht mehr nur ihre Ehre, sondern vor allem die Knöpfe an ihrer Kleidung. Das blamiert nicht nur die Jungs, sondern gibt auch ordentlich Ärger mit den Eltern. Vor allem Lebrac (Jean Texier) selbst bekommt schließlich richtig Ärger als er ohne Knöpfe, mit zerrissener Kleidung nach Hause kommt. Sein Vater (Kad Merad) verprügelt ihn so richtig. Um zukünftiger Prügel zu entgehen, ersinnt Lebrac eine Liste, um keine Knöpfe mehr zu verlieren. So könne man doch nackt den verfeindeten Velrantern gegenüber treten. So schaukeln sich die Parteien immer höher, bis sich selbst unter den Jungs Widerstand gegen das längst außer Kontrolle geratene Kriegsspiel regt.
    Pressekritiken
    0,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Gregs Tagebuch 3 - Ich war's nicht

    Gregs Tagebuch 3 - Ich war's nicht

    20. September 2012 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Familie
    Von David Bowers
    Mit Zachary Gordon, Steve Zahn, Robert Capron
    Der Sommer steht vor der Tür, das letzte Schuljahr ist so gut wie vergessen und Greg Heffley (Zachary Gordon) ist voller Vorfreude und Pläne für die freien Monate. Sein Vater (Steve Zahn) hat jedoch andere Vorstellungen von gut genutzten Ferien und so kommt es, dass sich Greg gegen seinen Willen auf einem Campingausflug mit seiner alten Pfadfindertruppe wiederfindet. Doch ein glücklicher Zwischenfall sorgt dafür, dass der Ausflug ein jähes Ende findet und Greg endlich mit seinem Freund Rupert (Robert Capron) rumhängen und die freie Zeit am Pool des schicken Country-Clubs verbringen kann. Als dort auch noch Holly Hills (Peyton List) auftaucht, in die Greg schon lange heimlich verknallt ist, scheint sein Leben perfekt. Doch immer, wenn alles zu schön scheint, ist es das wohl auch: Gregs älterer Bruder Rodrick (Devon Bostick) schummelt sich in den Club, dann verschwindet auch noch Gregs Badehose - und damit fängt der Schlamassel erst richtig an...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Larry Crowne

    Larry Crowne

    30. Juni 2011 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Tom Hanks
    Mit Tom Hanks, Julia Roberts, Gugu Mbatha-Raw
    Larry Crowne (Tom Hanks) steht als erfolgreicher Teamleiter eines großen Unternehmens mitten im Leben. Als Larry eines Tages jedoch überraschenderweise von seinem Arbeitgeber auf die Straße gesetzt wird, heißt es, sich beruflich neu zu orientieren. Nach aufkommender Arbeitslosen-Tristesse fasst der bereits zur älteren Generation gehörende Larry einen lebensverändernden Entschluss: Um seinen Abschluss nachzuholen, wird er wieder das örtliche College besuchen. Dort schließt sich Larry einer buntgemischten Gruppe von Außenseitern an, die alle auf der Suche nach einer besseren Zukunft sind und gelegentlich auf Motorrollern die Stadt unsicher machen. Zudem verliebt sich Larry in seine schöne Lehrerin Mercedes Tainot (Julia Roberts) und erkennt, dass das Leben nach jedem noch so harten Rückschlag auch immer wieder Positives zu bieten hat.
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Edward mit den Scherenhänden

    Edward mit den Scherenhänden

    18. April 1991 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Komödie, Romanze
    Von Tim Burton
    Mit Johnny Depp, Winona Ryder, Dianne Wiest
    Peg Boog (Diane Wiest) ist eine Avon-Produktberaterin. Um Cremes und Lippenstifte an die Frau zu bringen, reist sie in einen ruhigen Vorort. Da die Kundennachfrage sich jedoch dem Nullpunkt nähert, beschließt Peg, dem dunklen Schloss, das am Rande des Städtchens auf einem Berg thront, einen Besuch abzustatten - vielleicht hat sie da ja mehr Glück. Im Dachgeschoss des unverschlossenen Anwesens findet sie ein Wesen in Lederkluft vor. Der künstlich geschaffene Mensch, dessen Erfinder (Vincent Price) ihn unvollendet und mit Scheren als provisorische Hände in dem großen Anwesen allein zurück ließ, wirkt eingeschüchtert und einsam. Sofort ist die fürsorgliche Ader der gutherzigen Peg geweckt und sie beschließt, den schüchternen Edward (Johnny Depp) in die Stadt mitzunehmen. Im ereignisarmen Vorort ist die Ankunft des Andersartigen eine Sensation und als Edward sich mit seinen Scherenhänden auch noch als wahrer Garten- und Coiffeurkünstler entpuppt, sind die Vorstädter von ihm endgültig hellauf begeistert. Doch dann verliebt sich Edward in Pegs Tochter Kim (Winona Ryder)...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Grease

    Grease

    28. September 1978 / 1 Std. 50 Min. / Musical, Komödie, Romanze
    Wiederaufführungstermin 24. Mai 2017
    Von Randal Kleiser
    Mit John Travolta, Olivia Newton-John, Stockard Channing
    Der coole Danny Zuko (John Travolta) trifft im Urlaub auf die süße und unschuldige Sandy (Olivia Newton-John). Was als Urlaubsromanze begann, wird bald eine wahrhaftige Liebesgeschichte, als Sandy mit ihrer Familie umzieht und fortan die gleiche Schule wie Danny besucht. Doch Danny ist ein Macho, Image und Erfolge gehen ihm über Alles. So kommt es zu ersten Enttäuschungen und verletzten Gefühlen...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die Monster AG

    Die Monster AG

    31. Januar 2002 / 1 Std. 32 Min. / Animation, Komödie
    Von Pete Docter, David Silverman, Lee Unkrich
    Mit Reinhard Brock, Ilja Richter, Martin Semmelrogge
    Die Monster-AG-Fabrik ist die größte Schrei-Verarbeitungsfabrik der Monsterwelt. In ihr sind Monster aller Arten und Größen damit beschäftigt, die Angstschreie von Kindern auf der ganzen Welt zu sammeln. Über Schranktüren gelangen sie in die Kinderzimmer ihrer kleinen Opfer und aus den Schreien kann dann Strom für ganz Monstropolis gewonnen werden. Sulley und sein Schreckensassistent Mike Glotzkowski sind dabei ein überaus erfolgreiches Team. Da jedoch Kinder angeblich für Monster gefährlich sind, bricht Panik aus, als Sulley eines Tages mit einem kleinen Mädchen, das sich in seinem Fell verkrallt hat, aus der Menschenwelt zurückkehrt. Mike und Sulley bekommen die Aufgabe, das Kind wieder zurück in die Menschwelt zu bringen. Nach und nach wächst das Mädchen den beiden Monstern ans Herz, denn sie stellen fest, dass Menschenkinder gar nicht gefährlich sind. Doch Sulleys und Mikes Erzrivale, das Chamäleon Randall, hat es auf das Kind abgesehen…
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
Back to Top