Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Crime Is King
     Crime Is King
    23. Mai 2002 / 2 Std. 05 Min. / Tragikomödie, Thriller
    Von Demian Lichtenstein
    Mit Frank C. Turner, Greg Miller, Terry Chen
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 40 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Da in Las Vegas gerade ein Treffen von Elvis-Imitatoren stattfindet, glauben die beiden Gangster Michael Zane (Kurt Russell) und Thomas J. Murphy (Kevin Kostner), dass die Gelegenheit günstig ist, um mit ihren Spießgesellen in Elvis-Verkleidung ein Casino zu überfallen. Mit von der Partie sind auch Cybil Waingrow (Courtney Cox) und ihr Sohn Jesse (David Kaye), die Zane kennengelernt hatte. Sie nehmen aber nicht am Überfall teil, sondern warten auf die Gangster. Der Coup verläuft nicht ganz nach Plan, aber die meisten der Räuber entgehen dem Kugelhagel der Sicherheitsleute und können fliehen. Mit der Teamfähigkeit ist es aber vorbei, als es um die Aufteilung der Beute geht. Während des Streites entpuppt sich Murphy als unberechenbarer Geselle, der vor nichts zurückschreckt, um seine Ziele durchzusetzen.
    Originaltitel

    3000 Miles to Graceland

    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2001
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 62 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Crime Is King
    Von Johannes Pietsch
    In den Vereinigten Staaten hat Elvis Presley einen Status, der dem eines Nationalheiligtums gleichkommt. Knapp 25 Jahre ist es nun her, dass der "King" am 16. August 1977 im Badezimmer seiner Villa Graceland in Memphis, Tennessee, sterbend aufgefunden wurde, und noch heute schauen insbesondere die Europäer halbwegs belustigt, aber größtenteils ohne größeres Verständnis auf die bizarren Kultaktivitäten, die die Anhänger von Elvis Aaron Norris um ihr Idol veranstalten. Jung-Regisseur Demian Lichtenstein, der mit "Crime is King" seinen filmischen Einstand vorlegt, scheint eine ganz besondere Art der Zuneigung für den hüftschwenkenden Rock'n'Roller zu hegen, jedoch kaum in der Art, wie es der Millionenschar seiner Anhänger lieb sein könnte. Ein reichlich desolater Ruf eilt "Crime is King", im Originaltitel viel treffender "3000 Miles to Graceland" geheißen, aus den Vereinigten Staaten voraus...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Crime Is King Trailer DF 1:57
    Crime Is King Trailer DF
    392 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Frank C. Turner
    Rolle: Impound Shop Man
    Greg Miller
    Rolle: Dancing Elvis
    Terry Chen
    Rolle: Policeman
    Raoul Ganeev
    Rolle: Taxifahrer
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2470 Follower Lies die 4 335 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Schade eigentlich: der Plan war sicherlich einen coolen Ganngsterthriller im Tarantino Stil abzuliefern, was aber leider ziemlich misslingt. An der Besetzung liegts nicht, da hat der Film so einiges zu bieten: Kurt Russel als wortkargen Gangster mit Gewissen, Kevin Costner als irren Psycho, die damals im wahren Leben verheirateten „Scream“ Stars und David Arquette und Courteney Cox (die aber keine gemeinsame Szene haben), Christian Slater mal ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Zum Erstenmal lese ich einie Kritik über diesen Film, obwohl ich ihn selber bereits einige Male angesehen habe. Er mag kleinere logische Schwächen im Drehbuch haben, aber für mich (und auch meine Filmkumpanen) hat er Kultwert. Allein dieser völlig überzogene Charakter Murphy bringt mich zum Tränenlachen. Zu Ernst sollte man das Geschehen nicht nehmen, dann erwartet einen ein bitter-bös-lustiger Actioner mit einem Kevin Costner in der ...
    Mehr erfahren
    Jan R.
    Jan R.

    User folgen Lies die Kritik

    3,5
    Veröffentlicht am 2. Juni 2016
    Er ist nicht als schlecht gemeinte Parodie gemeint... allerdings hat es schon sehr viel von der mit dem Wolf tanzt.
    3 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top