Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kill Bill Vol.1
    Durchschnitts-Wertung
    4,3
    2433 Wertungen - 509 Kritiken
    Verteilung von 509 Kritiken per note
    200 Kritiken
    176 Kritiken
    46 Kritiken
    50 Kritiken
    24 Kritiken
    13 Kritiken
    Deine Meinung zu Kill Bill Vol.1 ?

    509 User-Kritiken

    Thomas Z.
    Thomas Z.

    User folgen 16 Follower Lies die 225 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. April 2018
    "Revenge is a dish that is best served cold", das wussten bereits die alten Klingonen aus weit entfernter Zukunft. Uma Thurman in der Rolle ihres Lebens. Beatrix Kiddo, genannt "Die Braut" hinterlässt auf ihrem Rachefeldzug eine triefende Blutspur über kontinentale Grenzen hinweg, eingebettet in eine Erzählstruktur, von überbordender Kreativität, stilistischer Innovation und unvergleichlicher Dynamik, begleitet von einem Soundtrack, der in seiner stilistischen Vielfalt und pointierten Akzentuierung den konzeptionellen Einfallsreichtum perfekt unterstützt. Tarantino nutzt einfach alles was möglich ist und kombiniert es in einer nie gesehenen synergetischen Art. So verankern sich einzelne Szenen dauerhaft im Hirn des Betrachters, die animierte Sequenz des Werdegang von O-Ren Ishii zur Musik von RZA oder die Vorbereitung auf die Ankunft der Braut zum unglaublichen "Battle without honor and humanity" von Tomoyasu Hotei, die Liste ließe sich problemlos fortsetzen. Tarantino hat mit "Kill Bill", insbesondere dem ersten Teil, eine Kunstform des Films geschaffen, die Grenzen sprengt und den cineastischen Horizont neu vermißt. War "Pulp Fiction" ein Feuerwerk an skurrilen Einfällen, so entzündet sich hier die Supernova. Selbst spritzendes Blut scheint hier eine absurde Ästhetik zu entwickeln. Alles wirkt überzeichnet und stylisch, eine zynische Parabel, eingebettet in eine unglaublich unterhaltsame Geschichte. Ein Glücksfall für das Kino und außergewöhnliches Meisterwerk.
    Marc-aus-Aachen
    Marc-aus-Aachen

    User folgen 14 Follower Lies die 158 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 9. März 2014
    Müßte ich Tarantinos Werke in eine Reihenfolge bringem, rangierte Kill Bill ziemlich weit hinten. Es fehlt einfach an Witz und Esprit. Der Film zelebriert mehr so sich selber und das Nerdtum seines Erschaffers. Viel comic-hafte Brutalität, ja, viel spritzendes Blut, ja, Uma Thurman in jeder Einstellung, ja, aber daraus wird dann doch kein Meisterwerk, sondern Trash-Unterhaltung für mal zu gucken. Death Proof finde ich da im Klassen besser.
    rock_soul
    rock_soul

    User folgen 4 Follower Lies die 124 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. April 2019
    wow, was für ein Feuerwerk an Ideen. Tarantino spielt mit Farben, absurden Situationen und Figuren, übertriebenen Elementen, Kameraperspektiven, Filmgenres und und und. das alles hätte locker für 3 gute Filme gereicht. Die Musik passt perfekt und macht die Sache zu einem runden Tarantino. Was für die einen sinnloser brutaler blödsinn ohne Story ist, ist für die anderen ein ganz großer Film der mit Ironie, Überzeichnung und dem ganz eigenen Tantino-Stil begeistert und ein Stilmittel nach dem anderen aus dem Hut zaubert. Wie Tarantino mal meinte "Diesen Film würden sich meine sonstigen Filmfiguren im Kino anschaun". Ein lehrfilm für so manch andere Regieseure
    Cursha
    Cursha

    User folgen 2402 Follower Lies die 995 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Juni 2017
    Man hat bei dem Film so den Eindruck Tarantino hat hier einfach mal alles was er an Ideen hat in einen Film geklatscht ! Den Tarantino liefert mit "Kill Bill Vol. 1" einen abgedrehten Cocktail, in dem für jeden etwas dabei ist. Wie eigentlich alle Filme des Meisters ist auch dieser in einzelne Episoden untergliedert, die auch rein von der Reihenfolge nicht chronologisch verlaufen. Dabei schafft er aber gerade im ersten Teil einen tollen Mix, so dass es bis zum Ende einfach spannend bleibt. "Kill Bill" wirkt auch einfach als sei er Erzählkino ,Hong Kong Film, Anime, Western ect. Tarrantino mixt es bunt durcheinander, schafft damit aber einen der einzig artigsten Filme seiner Zeit, der auf ewig unvergessen sein wird. Es wird gekämpft, gesplattert und dazu immer mit einem coolen Stück Musik unterlegt, dass wirklich jeder kennt, auch wenn er den Film nicht gesehen hat. Dabei steht die von Uma Thurman gespielte Braut im Vordergrund, die einfach eine sensationell coole Figur ist. Auch in weiteren Rollen ist der Film toll besetzt, wobei viele der Darsteller schon längst aus der Zeit gefallen scheinen. So versammelt er alte Helden wie David Carradine, Daryl Hannah oder Michael Maddsen. Aber alle sind in ihren Rollen großartig. Er hollt da echte Leistung heraus. Auch Lucy Liu, die dann doch etwas aktueller ist ist großartig in ihrer Rolle und gefällt mir sogar von allen Vipern am besten in der Rolle der O´Ren. Episch und einfach unvergesslich ist auch die Eine gegen alle Szene in der die Braut gegen die Crazy 88 antritt. Diese Szene kennt einfach jeder und ist schon Kult. Sie ist für mich auch die beste One(Wo)man Show ever. Die Braut von Uma Thurman gehört zu den geilsten weiblichen Helden überhaupt und ist so Kult wie dieser Film. Kurz: "Kill Bill Vol. 1" ist meiner Meinung nach der beste Film von Quentin Tarantino, der durch sein Tempo, Abgedrehtheit und coole Aktion besticht.
    Nadine W.
    Nadine W.

    User folgen 1 Follower Lies die 16 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 6. September 2015
    Einer meiner Lieblingsfilme. Zig mal gesehen, immer wieder gut!
    Make it shine
    Make it shine

    User folgen 17 Follower Lies die 97 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. Oktober 2010
    Vor ungefähr sechs Jahren habe ich den Film zum ersten Mal gesehen. Ich fand ihn damals enttäuschend, muss aber auch zugeben, dass ich ihn in einer sehr schlechten Qualität gesehen hab. Heute konnte ich mir den Film ein weiteres Mal anschauen. Ich gebe gern Filmen eine Chance, die mich zuvor vielleicht enttäsucht haben oder an die ich mich nur noch schlecht erinnern kann. Wow, obwohl es nur die Pro7-Version war, bin ich doch ein bisschen geflashed. Der Film ist von der ersten Sekunde bis zur letzten perfekt inszeniert. Absolut keine Sekunde ist unnötig, der Film ist mir fast schon zu kurz. Und es ist ein Tarantino-typischer Film. Von der wirklich grandiosen Musik, allen voran Bang Bang von Nancy Sinatra und dem Ohrwurm Twisted Nerve, bis hin zur toll choreografierten Kämpfen, die an Coolness wahrscheinlich seines Gleichen suchen. Die Anime-Szene ist brillant, die schwarz-weiß Szene am Anfang und im Kampf am Ende toll. Der ganze Film hat wieder einen untypischen, nicht-linearen Filmaufbau, genauso wie bei Pulp Fiction! Die ganzen Chapters laufen nicht in der gewohnten Reihenfolge ab und das ist toll! Interessanterweise gibt es wieder den Sheriff und seinen Sohn, ähnlich wie bereits in Death Proof, hier allerding noch cooler! Die Dialoge sind mal wieder einfach nur spitze, auch wenn sie nicht so zahlreich sind wie in manch anderem Tarantino-Film. Hier ein tolles Zitat aus dem Film: "Schlafend zu sterben, ist ein Luxus, der uns nur selten gewährt wird. Mein Geschenk für dich." Kill Bill Volume 1 ist ein verdammtes Meisterwerk, dass absolut alle nennenswerten Tarantino-Elemente besitzt und am Ende sogar mit einer Überraschung wartet. 10 von 10 Punkte
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Hohe Erwartung durfte man an "Kill Bill Vol. 2" sicherlich haben, nachdem Tarantino mit seinem Vorläufer ein wahres Meisterwerk geschaffen hat. Doch leider wurden eben genau diese etwas enttäuscht. Der zweite Teil des Racheepos hebt sich deutlich vom ersten Teil ab, sei es in der Erzählweise oder in der dargestellten Gewalt. Hier setzt Tarantino mehr auf bissige Dialoge und nicht mehr so viel auf ausufernde Gewalt, diese hält sich sogar überraschenderweise sehr im Rahmen; selbst der Showdown ist erstaunlich kurz und schmerzlos ausgefallen (besonders im Vergleich zum ersten Teil). Allen voran ist aber der Tod von Bill zu schwach, ja fast schon etwas lächerlich ausgefallen: er stirbt an einer „Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik“ – leider schmälert dies den Filmspass am Ende mit einem leichten Kopfschütteln etwas ab. Aber dennoch ist "Kill Bill Vol. 2" kein schlechter Film, ganz im Gegenteil. Er ist unterhaltsam und spannend erzählt und wird bis auf ein paar kleine Längen nie wirklich langweilig. Zu erwähnen sei hier die tolle Kampfszene mit Elle Driver und dessen krassem Ende. Es ist einfach ein guter Actionfilm geworden, der aber im Vergleich zu seinem Vorgänger einiges an Klasse und vor allem Originalität eingebüßt hat. Positiv ist aber, dass Tarantino den Charakteren mehr Hintergrund gibt und diese und ihr Verhalten besser einführt als in Teil 1. Uma Thurman darf hierbei etwas mehr als nur kämpfen und töten und kann auch hier problemlos überzeugen. David Carradine dagegen wirkt als Bill extrem cool und lässig, was dem Film wieder etwas an Klasse gewinnen lässt. Alle anderen Darsteller sind nicht besonders erwähnenswert, sie spielen allesamt ihre Rollen sehr solide. Auch der Soundtrack ist um Meilen schlechter als zuvor, er ist zwar nicht schlecht, aber mehr als 'normal gut' ist er auch nicht - für einen Tarantino aber deutlich zu schwach! Alles in allem ist "Kill Bill Vol. 2" ein guter Film, der aber seinem Vorgänger in keinster Weise das Wasser reichen kann. Es fehlt das Besondere, das Außergewöhnliche. Aber dennoch ist er sehr unterhaltsam und rundet das Racheepos zum großen Teil gekonnt ab. Schade, aber man hatte etwas mehr erhoffen dürfen!
    Lorenz Rütter
    Lorenz Rütter

    User folgen 67 Follower Lies die 341 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 10. Mai 2014
    Ein richtiger Tarantino wieder einmal! Coole Darsteller, geile Musik und ein sehr gut geschriebenes Drehbuch. Diesmal nimmt sich Tarantino den Eastern vor. Sehr gut umgesetzt und manchmal völlig übertrieben! Aber Unterhaltung pur! Thurman ist sehr gut besetzt für die Braut. Auch die Nebenrollen sind sehr gut gespielt. Raffinierte Dialoge und spektakuläre Fights sind Programm! Kann man immer wieder anschauen!
    Lamya
    Lamya

    User folgen 438 Follower Lies die 801 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    "Kill Bill" ist und bleibt für mich einer der besten Action-Filme. Schöne Storry, klasse gespielt und schon viel Action. Der beste QT-Film überhaupt. Kann man sich immer wieder anschauen. Einer meiner Lieblings-Filme! Ein MUSS! 10/10
    schonwer
    schonwer

    User folgen 379 Follower Lies die 728 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 26. Juni 2017
    "Kill Bill Vol. 1" ist ein richtiger Tarantino-Film, bei welchem er alles mischt was geht. Verschiedene Stile/Genres ohne dass der Film uneinheitlich wirkt. Das ganze ist extremst unkonventionell! Die Action ist krank, brutal und schön choreografiert, die Dialoge sehr gut (aber nicht ganz auf dem höchsten Tarantino-Level), die Inszenierung 1a, die Soundtracks fabelhaft, die Schauspieler top und der Look ebenfalls. Fazit: Blutiger und unkonventioneller Tarantino-Rache-Action-Film mit viel Stil und leider kleinen Längen.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top