Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Austin Powers in Goldständer
    Durchschnitts-Wertung
    3,3
    202 Wertungen - 48 Kritiken
    Verteilung von 48 Kritiken per note
    11 Kritiken
    11 Kritiken
    2 Kritiken
    15 Kritiken
    8 Kritiken
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Austin Powers in Goldständer ?

    48 User-Kritiken

    DerAtmer
    DerAtmer

    User folgen 4 Follower Lies die 81 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 8. Februar 2011
    Nach einem eher schwachen zweiten Teil, kommt der Dritte mit deutlich mehr neuen Witzen. Leider sind zu viel Klamauk und dümmliche Gesangseinlagen dabei, was den Film unnötig billig wirken lässt. Möglich das die deutsche Synchro eben dieser dem Film keinen Gefallen tut. Nicht weltbewegend, aber besser als der Vorgänger. 4/10Punkte
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3262 Follower Lies die 4 391 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 3. Januar 2018
    Autsch! Mit der genialen Anfangssequenz, bei der Tom Cruise, Gwyneth Paltrow, Kevin Spacey, Danny DeVito, Steven Spielberg und Britney Spears auftrauchen, schraubt der Film die Erwartungen immens hoch – allerdings geht dem Film danach ganz schön die Puste aus.Woran es liegt das die dritte Austin Powers Folge so schlapp ausfällt, kann man eigentlich nicht so genau sagen, es sind halt viele Kleinigkeiten. So hat z. B. Dr. Evil eine neue Synchronstimme, es werden jede Menge Gags recycled und das Abbleiben von Heather Graham wird auch nicht erklärt. Mit dem neuen Schurken Goldständer bereichert Mike Myers dafür die Serie um eine echt lustige, aber auch ziemlich eklige Figur, daneben bessert Michael Caine als britischer Superspion das Geschehen immens auf. Trotzdem merkt man alles in allem das die Zitrone Austin Powers ganz schön ausgepresst i.Fazit: Im Vergleich zu anderen Nonsensstreifen ein Knaller – beim Direktvergleich zu den Vorläufern aber doch ein ziemlicher Rohrkrepierer!
    havelman
    havelman

    User folgen 1 Follower Lies die 68 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Der Film ist sehr gut gemacht. Man muss hierbei aber sagen: Die Art von Humor muss man mögen, um den Film zu mögen. Es wird sehr viel herumgeblödelt, wie es beispielsweise bei Jim Carrey der Fall ist. Der Schauspieler Mike Meyers spielt seine Rollen als Austin Powers und gleichzeitig als Widersacher Dr. Evil hervorragend und macht alle Szenen zu Brüllern. Ist sehr zu empfehlen, der Film. Ist aber auch Geschmackssache.
    Marco Protopapa
    Marco Protopapa

    User folgen 1 Follower Lies die 776 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 30. November 2020
    Die Anfangssequenz ist ein Knaller und hält ein paar Überraschungen bereit, zu denen ich hier nichts sagen darf. Danach allerdings muss ich leider sagen, dass der Film extrem abflacht. Fast alle Gags sind bereits dagewesen, es kommen kaum neue Ideen zum Einsatz und der Charakter des Austin Powers ist nun inzwischen leider etwas ausgelutscht und das haben sicherlich auch die Macher gewusst, denn nur so ist es zu erklären, dass man auf die letzte Waffe zugreifen musste, Lacher zu erzeugen: Mit Furzen. Dumm bloß, dass auch Furze in den letzten Jahren nicht mehr wirklich witzig sind, weil sie viel zu inflationär eingesetzt wurden. Einziger echter Lichtblick ist wieder einmal Seth Green. Ansonsten ist der dritte Teil ein netter Zeitvertreib, aber noch lange kein Meisterwerk.
    Laura W.
    Laura W.

    User folgen 11 Follower Lies die 138 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 14. Juli 2014
    ich bin überhaupt nicht begeistert von diesen film. die handlung ist schwach und die witze (falls man sie als solche bezeichnen kann) waren schlecht, ich habe nicht viel lachen können. obwohl der film eine satire ist und mir schon klar war, dass alles übertrieben dargestellt wird, war das doch zu viel des guten.
    DizzoR
    DizzoR

    User folgen Lies die 18 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 3. Februar 2011
    Diesen Film kann man nicht beschreiben. Er ist einfach zu gut, um ihn in Worte zu fassen. Dieser Humor, die Charaktere, die Atmosphäre, der 60er Jahre-Touch, einfach alles stimmt bei diesem Film. In meinen Augen ist Goldständer die lustigste und beste Komödie, die je gedreht wurde. Leider stehen mir nur 10 Punkte zur Verfügung, ansonsten würde ich 100 oder 1000 geben.
    Beon Rofen
    Beon Rofen

    User folgen Lies die 15 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. Oktober 2010
    Austin Powers geht in die letzte Runde, und das mit sehr großem Erfolg. Schon die zwei Vorgänger Film waren alles andere als ein Reinfall, aber wer hätte gedacht, dass auch beim dritten Anlauf alles richtig wen nicht sogar noch ein wenig besser gemacht wird. Die Figuren: tanzen, rappen, singen, "kämpfen" surch den ganzen Film, mit viel Erfog, Mike Myers ist wieder einamal in Topform und zeigt und, dass er nicht nur Austin Powers sein muss, um witzig zusein, da dieser ebenfalls in 3 weitere verschiedene Rollen schlüpft. Doch nicht nur Mike sorgt für alle Kracher im Film sondern auch die geballte Ladung an Cameo-Auftritten wie Tom Cruise oder Danny DeVito, und Michael Caine.
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 12. April 2010
    Soviel lobenswerte Kritik hier..... muss man gleich mal ändern..... ich möchte noch erwähnen das ich ein riesen Fan von Austin Powers bin, aber nur von den ersten 2 Teilen die zu meinen meinen Top-Lieblingskomödien gehören....... dadurch hatte ich natürlich riesige Erwartungen vom 3. Teil, der erschreckend schwach im Vergleich zu seinen Vorgängerteilen ist..... es wurden oft dieselben gags genommen, nur schlechter...... einzig originell ist die Anfangszene und die Szene mit der pinkelnden Statue fand ich auch geil :) der Gag mit der Schattenwand ging auch noch auf, war aber im 2. Teil lustiger..... dann ist da noch das Problem das eine Story so gut wie gar nicht existiert und der Schurke Goldständer ist nicht lustig sondern nervig..... ich finds zudem noch schade das dr. evil und fieser fettsack eine andere deutsche Synchronstimme haben.... die hatten doch zuvor so perfekt gepasst.... auch die von austin powers selber fand ich im ersten teil am besten irgendwie, aber egal..... insgesamt bietet der Film dennoch wieder eine tolle passende Atmospähre und ein bisschen lustig ist er ja auch noch, nur fehlen Ideen und eine Story.... da hätte man viel mehr draus machen können. also schraubt die Erwartungen nicht zu hoch..... übrigens... die ersten 2 Teile würden von mir jeweils 10/10 Punkte bekommen, nur das ihr ein Vergleich mal seht ;)
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top