Mein FILMSTARTS
The Big Kahuna - Ein dicker Fisch
20 ähnliche Filme für "The Big Kahuna - Ein dicker Fisch"
  • Swing Vote - Die beste Wahl

    Swing Vote - Die beste Wahl

    27. Februar 2009 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie
    Von Joshua Michael Stern
    Mit Kevin Costner, Dennis Hopper, Kelsey Grammer
    Bud Johnson (Kevin Costner) ist ein Mann, den man nicht wirklich beneiden kann. Er ist antriebslos, betrinkt sich jeden Tag und weiß nichts mit seinem Leben anzufangen. Und doch ist Bud eine herzensgute Seele und ein beliebter Mann in seinem Ort. Das einzige, was ihn jedoch wirklich motivieren kann etwas anzufassen, ist seine 12-jährige Tochter Molly (Madeline Carroll). Das Mädchen ist für ihr Alter überaus schlagfertig und meistert auch schon den Haushalt, in dem sie mit ihrem lethargen Vater wohnt. Doch dann passiert das Unfassbare: während der Präsidentschaftswahl kommt es zu einem einmaligen Ergebnis und es ist genau eine Stimme, die eine endgültige Entscheidung hervorrufen kann - nämlich diejenige von Bud. Schon einmal hat er seine Tochter enttäuscht und deswegen will er Molly nun beweisen, dass er in seinem Leben auch die richtige Entscheidung treffen kann...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

    The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

    26. Januar 2012 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
    Von Alexander Payne
    Mit George Clooney, Shailene Woodley, Amara Miller
    Der wohlhabende Anwalt Matt King (George Clooney) lebt mit seiner Familie auf Hawaii, wo er mit seinem Klan ein immens wertvolles Stück Land besitzt. Doch die Familienidylle trügt. Er wird als Treuhändler von mehreren Seiten zum Verkauf des Grund und Bodens gedrängt. Während Matt mit der Entscheidung ringt, ob er das Familienerbe verkaufen soll, erleidet seine Frau einen Bootsunfall und fällt ins Koma. Gemeinsam mit seinen beiden Töchtern, der altklugen Scottie (Amara Miller) und der schwierigen Alex (Shailene Woodley), versucht Matt den Schock zu verarbeiten. Bald wird ihm klar, dass das Verhältnis zu seinen Kindern nicht ungetrübt ist. Als er dann auch noch erfährt, dass seine Frau ein Verhältnis mit dem jüngeren Börsenmakler Brian (Matthew Lillard) hatte, beschließt Matt, etwas zu ändern. Mit seinen Töchtern im Schlepptau macht er sich auf eine Reise, die ihn quer durch Hawaii führt, um dem Liebhaber seiner Frau entgegenzutreten.
    Pressekritiken
    4,7
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Sieben verdammt lange Tage

    Sieben verdammt lange Tage

    25. September 2014 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
    Von Shawn Levy
    Mit Jason Bateman, Tina Fey, Jane Fonda
    Vater ist tot! Die traurige Nachricht bringt vier mittlerweile erwachsene Geschwister wieder zusammen: Judd (Jason Bateman), Wendy (Tina Fey), Paul (Corey Stoll) und Phillip (Adam Driver). Obwohl sie alle genug mit ihrem Alltag zu kämpfen haben, nehmen sie sich eine einwöchige Auszeit und kehren an den Ort ihrer Kindheit zurück, das elterliche Haus. Ihre mitteilsame Mutter Hillary (Jane Fonda) nervt und die Heimkehrer begegnen dann auch noch einer ganzen Reihe von Personen aus der Kindheit und Jugend, die peinliche Erinnerungen hervorrufen. Die zusätzlich eintreffende Verwandtschaft trägt ebenfalls nicht dazu bei, die Stimmung der Geschwister zu heben. Doch der Familienärger und die aufgerissenen Wunden zwingen Judd, Wendy, Paul und Phillip dazu, sich mit ihrer Geschichte auseinanderzusetzen. Sie fangen an, die aufgebauten Barrieren zwischen sich und den Menschen, die ihnen eigentlich am vertrautesten sind, abzubauen...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • #Zeitgeist

    #Zeitgeist

    11. Dezember 2014 / 1 Std. 59 Min. / Tragikomödie
    Von Jason Reitman
    Mit Ansel Elgort, Jennifer Garner, Adam Sandler
    Die Eheleute Don (Adam Sandler) und Helen (Rosemarie DeWitt) sind auf der Suche nach Intimität, können diese aber innerhalb ihrer Beziehung nicht mehr erleben. Beide Partner schauen sich anderweitig um und werden online fündig. Dons 15-jähriger Sohn Chris (Travis Tope) ist derweil von Internetpornografie besessen und stumpft zusehends ab, seine Klassenkameradin Hannah (Olivia Crocicchia) wiederum ist sexuell frühreif und will Schauspielerin werden. Diese Karrierepläne werden von ihrer Mutter Donna (Judy Greer) unterstützt, die ihre Tochter mit zweifelhaften Fotos auf einer Modelwebsite anpreist. In ein ganz anderes Extrem verfällt die überfürsorgliche Mutter Patricia (Jennifer Garner), die jede einzelne Datenspur ihrer Tochter Brandy (Kaitlyn Dever) nachverfolgt und jeden Internetkontakt des Mädchens überwacht. Brandy ist dennoch einigermaßen ausgeglichen – anders als Allison (Elena Kampouris), die angesichts ihres Wunsches nach Anerkennung magersüchtig wird…
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Nie wieder Sex mit der Ex

    Nie wieder Sex mit der Ex

    12. Juni 2008 / 1 Std. 51 Min. / Romanze, Tragikomödie
    Von Nicholas Stoller
    Mit Jason Segel, Kristen Bell, Russell Brand
    Von wegen "Traumpaar Hollywoods" - aus heiterem Himmel beendet Krimiserien-Star Sarah Marshall (Kristen Bell) die fünfeinhalbjährige Beziehung mit TV-Komponist Peter Bretter (Jason Segel) und stürzt den Verlassenen daraufhin in eine tiefe Depressionen. Um die Trennung zu verarbeiten, befolgt Peter den Ratschlag seines Stiefbruders (Bill Hader) und sucht Abstand in einem Luxus-Ressort auf Hawaii. Dort muss er jedoch feststellen, dass Sarah gerade zufälligerweise im selben Hotel eingecheckt hat! Schlimmer noch: Sarah ist nicht alleine verreist, sondern hat ihren neuen Freund, den britischen Sänger und Frauenheld Aldous Snow (Russell Brand), mitgebracht. Die Tage auf der Pazifikinsel werden so für Peter zur reinsten Qual - zumindest bis er die extrem süße Rezeptionistin Rachel (Mila Kunis) trifft…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • The Kids Are All Right

    The Kids Are All Right

    18. November 2010 / 1 Std. 44 Min. / Tragikomödie
    Von Lisa Cholodenko
    Mit Annette Bening, Julianne Moore, Mark Ruffalo
    Das lesbische Ehepaar Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) verlebt eine glückliche Zeit in einem beschaulichen Suburb nahe Los Angeles. Joni (Mia Wasikowska) und Laser (Josh Hutcherson), die jeweils von einer der beiden Frauen über eine künstliche Befruchtung ausgetragen wurden, gedeihen prächtig. Die 18-jährige Joni ist eine fleißige Schülerin, ihr Abgang aufs College steht kurz bevor. Der 15-jährige Laser allerdings wird das Gefühl nicht los, dass ihm etwas vorenthalten wird – er will den Mann kennen lernen, der seinen Eltern einst als Samenspender diente. Joni und Laser suchen den Restaurantbetreiber Paul (Mark Ruffalo) auf und sind hellauf begeistert. Nic hingegen sieht das ganz und gar nicht gerne. Erst recht nicht, als auch noch Jules Gefallen am Lebenskünstler Paul findet...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • 50/50 - Freunde fürs (Über)leben

    50/50 - Freunde fürs (Über)leben

    3. Mai 2012 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von Jonathan Levine
    Mit Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anna Kendrick
    Der 27-jährige Adam (Joseph Gordon-Levitt) fühlt sich, abgesehen von seinen Rückenschmerzen, vital und steht eigentlich in der Blüte seines Lebens. Weder raucht er, noch trinkt er und bekommt dennoch einen Tumor diagnostiziert. Er teilt sein Schicksal unmittelbar seiner Freundin Rachael (Bryce Dallas Howard), seinem besten Freund Kyle (Seth Rogen) und seiner Mutter Diane (Anjelica Huston) mit. Um die bevorstehenden Chemotherapie und die Todesgefahr zu verarbeiten, besucht Adam die unerfahrene Psychologin Katherine (Anna Kendrick). Während Adams Mutter ihn stärker belastet, als sie ihm hilft, Rachael sich in ihre Arbeit als Künstlerin stürzt und Kyle Adams Krankheit nutzt um per Mitleidsmasche Frauen abzuschleppen, spielen Adams Gefühle Achterbahn.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Frühstück bei Tiffany

    Frühstück bei Tiffany

    12. Januar 1962 / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie
    Von Blake Edwards
    Mit Audrey Hepburn, George Peppard, Patricia Neal
    Holly Golightley (Audrey Hepburn) verbirgt ihre Vergangenheit gekonnt vor anderen, zuweilen auch vor sich selbst und widmet sich lieber den schönen Dingen des Lebens. Sie schwelgt in luxuriösem Ambiente als wenn sie ihr jetziges Dasein bereits mit der Muttermilch eingesogen hätte. Auf den Feiern der New Yorker High Society gelingt es ihr auf wunderbare Weise, die Leichtigkeit eines Partygirls auszustrahlen. Insgeheim sucht sie einen reichen Ehemann. Doch ausgerechnet der mittellose Schriftsteller Paul Varjak (George Peppard) gewinnt langsam ihr Herz. Sie erteilt ihm aber eine Abfuhr und willigt stattdessen ein, den wohlhabenden Großgrundbesitzer José da Silva Pereira (José Luis de Villalonga) zu ehelichen. Doch dann taucht ihr Ex-Ehemann auf und Paul erfährt, dass Hollys Name eigentlich Lula Mae Barnes ist.
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Veronica Mars

    Veronica Mars

    13. März 2014 / 1 Std. 47 Min. / Tragikomödie, Krimi
    Von Rob Thomas
    Mit Kristen Bell, Jason Dohring, Enrico Colantoni
    Nach ihrem Highschool-Abschluss hat die einstige Hobbydetektivin Veronica Mars (Kristen Bell) Neptune den Rücken gekehrt und arbeitet nun als Anwältin. Das gefährliche Abenteurerleben ihrer Jugend hat Veronica hinter sich gelassen, was ihren Vater Keith (Enrico Colantoni) mächtig stolz auf seine Tochter macht. Doch die Vergangenheit holt Veronica schneller als erwartet wieder ein. Ihre Spürnase erwacht, als ihr einstiger Schwarm Logan (Jason Dohring) des Mordes an seiner Freundin beschuldigt wird. Der Fall bringt Veronica zurück in ihre Heimatstadt und sie entdeckt bald erste Spuren. Doch in Neptune wartet noch mehr Vertrautes: Ein Klassentreffen zum zehnjährigen Abschluss-Jubiläum steht an, an dem Veronica unbedingt teilnehmen soll - jedenfalls wenn es nach ihren Freunden Cindy (Tina Majorino) und  Wallace (Percy Daggs III) geht.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • West Side Story

    West Side Story

    3. Juni 2004 / 2 Std. 31 Min. / Musical, Tragikomödie
    Von Robert Wise, Jerome Robbins
    Mit Natalie Wood, Richard Beymer, George Chakiris
    Shakespeares "Romeo und Julia" – als Musical im New York der 1950er Jahre: Zwischen zwei rivalisierenden Gangs, den amerikanischen Jets und den puertoricanischen Sharks, tobt ein Bandenkrieg. Und der ohnehin siedende Konflikt wird noch verschärft, als Tony (Richard Beymer), früherer Anführer und Mitbegründer der Jets, und Maria (Natalie Wood), die Schwester des Sharks-Bosses, sich bei einem Discobesuch auf den ersten Blick ineinander verlieben. Doch auf ihre Gefühle nehmen die Gangs keine Rücksicht – auf Messerstechereien und Morde folgen Flucht, Vergewaltigung und Polizeirazzien, bis Tony schließlich bei einem Kampf niedergeschossen wird...
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • The Sessions - Wenn Worte berühren

    The Sessions - Wenn Worte berühren

    3. Januar 2013 / 1 Std. 35 Min. / Tragikomödie
    Von Ben Lewin
    Mit John Hawkes, Helen Hunt, William H. Macy
    Mark O'Brien (John Hawkes) ist 38 Jahre alt und durch seine Krankheit gezwungen, in einer sogenannten "Eisernen Lunge" zu leben. Einen Traum hat er jedoch noch – er wünscht sich, endlich keine Jungfrau mehr sein zu müssen, Krankheit hin oder her. Mit der Hilfe seiner Therapeutin und seines Priesters kann er Kontakt zu Cheryl Cohen-Greene (Helen Hunt) herstellen - eine sogenannte "Sex-Therapeutin". Diese hat sich darauf spezialisiert, sehr behutsam und individuell sexuellen Kontakt für Männer bereitzustellen, die dies aus verschiedensten Gründen bisher noch nicht hatten. Nebenbei ist sie jedoch auch liebevolle Mutter und Ehefrau. Für Mark beginnt so eine unglaubliche Reise mit Gefühlen und Wahrnehmungen, von denen er bis dahin keine Vorstellung hatte. Er durchlebt mit 38 Jahren, was es heißt, ein Mann zu werden.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen

    Love Stories - Erste Lieben, zweite Chancen

    19. September 2013 / 1 Std. 37 Min. / Tragikomödie
    Von Josh Boone
    Mit Greg Kinnear, Jennifer Connelly, Lily Collins
    William Borgens (Greg Kinnear) ist ein gefeierter Autor, doch seit ihn seine Frau Erica (Jennifer Connelly) vor drei Jahren wegen eines anderen Mannes verlassen hat, hat er kein einziges Wort mehr zu Papier gebracht. Obwohl der Schmerz über die Trennung immer noch tief sitzt, lässt sich William auf ein Verhältnis mit seiner verheirateten Nachbarin Tricia (Kristen Bell) ein. Sein Leben wird auch nicht einfacher durch die täglichen Kämpfe, die er mit seinen beiden jugendlichen Kindern Samantha (Lily Collins) und Rusty (Nat Wolff) ausficht. Seine Tochter steht kurz davor, ihren ersten Roman zu veröffentlichen, aber im Privatleben hat sie Schwierigkeiten. Noch ganz unter dem Eindruck der schlimmen Trennung ihrer Eltern schafft sie es nicht, eine ernsthafte Beziehung zu einem Jungen aufzubauen. Stattdessen hat Samantha nur unbedeutende und flüchtige Liebschaften - bis sie auf Lou (Logan Lerman) trifft, einen netten jungen Mann, der aufrichtig an ihr interessiert und äußerst hartnäckig ist.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Harold und Maude

    Harold und Maude

    19. April 1974 / 1 Std. 31 Min. / Tragikomödie
    Von Hal Ashby
    Mit Ruth Gordon, Bud Cort, Vivian Pickles
    Harold (Bud Cort) ist ein 19-jähriger junger Mann, der aus gutem Elternhaus stammt und finanziell nie Probleme gehabt hat. Genau deswegen beschäftigt er sich in seinem jungen Leben schon seit einiger Zeit mit einem eigentlich untypischen Thema – dem Tod. Das Lebensende fasziniert Harold und je mehr er sich Gedanken um das schwere Thema macht, desto mehr scheint er selbst Todessehnsuchts-Gedanken zu entwickeln. Auf einer Beerdigung trifft er die 79-jährige Witwe Maude (Ruth Gordon), die genau das Gegenteil zu dem jungen Mann zu sein scheint. Sie ist lebensbejahend und kann aus jeder noch so schweren Situation etwas Positives herausziehen. Die beiden ziehen sich förmlich an und verstehen sich auf Anhieb. Es beginnt eine ganz besondere Beziehung zwischen Harold und Maude, von der beide etwas lernen können und die weit über Freundschaft hinauszugehen scheint…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Ferris macht blau

    Ferris macht blau

    18. Dezember 1986 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie
    Von John Hughes
    Mit Matthew Broderick, Alan Ruck, Mia Sara
    Der 16-jähriger Schüler Ferris Bueller (Matthew Broderick) liegt mit leidvollen Gesichtsausdruck und schweißnassen Händen in seinem Bett in einem Chicagoer Vorort. Seinen Eltern Katie (Cindy Pickett) und Tom Bueller (Lyman Ward) ist sofort klar: Ferris sollte der Schule heute lieber mal fernbleiben. Die Täuschung funktioniert und er überredet sogleich seinen besten Freund Cameron (Alan Ruck), der tatsächlich krank wirkt, seine Lethargie abzulegen und mit ihm einen tollen Tag in Chicago zu verbringen. Mit einem getürkten Anruf bei der Schule befreien sie auch noch Ferris‘ Freundin Sloane (Mia Sara) aus dem Unterricht und schon kann es losgehen – im 1961er Ferrari von Camerons Vater. Doch Ferris, der von seinen Mitschülern wie ein Gott verehrt wird, zieht sich mit seinem neunten Fehltag den Unmut des Direktors Ed Rooney (Jeffrey Jones) zu. Der will sich nicht länger auf der Nase herumtanzen lassen und spürt Ferris nach, ob dieser wirklich krank zuhause im Bett liegt…
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Crime Is King

    Crime Is King

    23. Mai 2002 / 2 Std. 05 Min. / Tragikomödie, Thriller
    Von Demian Lichtenstein
    Mit Frank C. Turner, Greg Miller, Terry Chen
    Da in Las Vegas gerade ein Treffen von Elvis-Imitatoren stattfindet, glauben die beiden Gangster Michael Zane (Kurt Russell) und Thomas J. Murphy (Kevin Kostner), dass die Gelegenheit günstig ist, um mit ihren Spießgesellen in Elvis-Verkleidung ein Casino zu überfallen. Mit von der Partie sind auch Cybil Waingrow (Courtney Cox) und ihr Sohn Jesse (David Kaye), die Zane kennengelernt hatte. Sie nehmen aber nicht am Überfall teil, sondern warten auf die Gangster. Der Coup verläuft nicht ganz nach Plan, aber die meisten der Räuber entgehen dem Kugelhagel der Sicherheitsleute und können fliehen. Mit der Teamfähigkeit ist es aber vorbei, als es um die Aufteilung der Beute geht. Während des Streites entpuppt sich Murphy als unberechenbarer Geselle, der vor nichts zurückschreckt, um seine Ziele durchzusetzen.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • K-PAX - Alles ist möglich

    K-PAX - Alles ist möglich

    17. Oktober 2002 / 2 Std. 01 Min. / Fantasy, Tragikomödie
    Von Iain Softley
    Mit Kevin Spacey, Jeff Bridges, Mary McCormack
    Plötzlich ist er aus dem Nichts da: Prot (Kevin Spacey) hat nicht nur einen ungewöhnlichen Namen, sondern überrascht auch durch seine Resistenz gegenüber allen möglichen Medikamenten. Außerdem weiß er erstaunlich viel über Astrophysik und Religionsmystik. Er behauptet von dem Planeten K-Pax zu stammen und wird deswegen in die Psychiatrie eingewiesen. Dort möchte Dr. Mark Powell (Jeff Bridges) Prot gerne als Spinner entlarven, während der sich schon auf die Reise zu seinem Heimatplaneten vorbereitet. Da der wunderliche neue Insasse sympathisch ist und eine überlegene Ruhe ausstrahlt, glauben die anderen Patienten seine Geschichte und konkurrieren darum, wer von ihnen in einigen Wochen mit ihm nach K-Pax reisen darf...
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Somewhere

    Somewhere

    11. November 2010 / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie
    Von Sofia Coppola
    Mit Stephen Dorff, Elle Fanning, Chris Pontius
    Johnny Marco (Stephen Dorff) hängt im legendenumwobenen Hotel Chateau Marmont in LA fest und langweilt sich mit Autos, Drogen und schönen Frauen zu Tode. Eigentlich ist er ein gefeiert Hollywood-Jungstar. Doch jenseits der glamourösen Fassade fühlt er sich leer und gestrandet. Dann soll er sich auch noch um Cleo (Elle Fanning) sorgen. Der Kontakt zu seiner Tochter aus einer längst verflossenen Liebschaft weckt den Star aus seiner Lethargie. Doch was kommt danach? Immerhin ist das Chateau Marmont ganz und gar kein Ort für ein 11-jähriges Mädchen...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • New York, I Love You

    New York, I Love You

    28. Januar 2010 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
    Von Mira Nair, Fatih Akın, Yvan Attal
    Mit Hayden Christensen, Rachel Bilson, Andy Garcia
    "New York, I Love You" enthält acht Episoden, die sich alle um zwischenmenschliche Beziehungen drehen. New York selbst ist dabei weniger eigenständiger Protagonist als vielmehr ein Schauplatz, dessen bekannteste Orte in Szene gesetzt werden: Der Central Park, die Upper East und Upper West Side, Greenwich Village... Es gibt aber auch Szenen, die in Hotels, Restaurants oder der verlotterten Wohnung eines Filmmusik-Komponisten spielen. Der Cast des Episodenfilms kann sich sehen lassen - darunter sind u. a.: Orlando Bloom, Christina Ricci, Andy Garcia, Julie Christie, Ethan Hawke, James Caan und Natalie Portman (Hautnah), die selbst auch die Regie einer Episode übernahm.
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Wie das Leben so spielt

    Wie das Leben so spielt

    17. September 2009 / 2 Std. 20 Min. / Tragikomödie
    Von Judd Apatow
    Mit Adam Sandler, Seth Rogen, Leslie Mann
    Die Frauen laufen George Simmons (Adam Sandler) hinterher, die Aussicht aus seiner Villa ist schön - kein Wunder, denn der einstige Stand-Up Comedian hat es bis zum Hollywood-Star geschafft. Urplötzlich aber verliert aller materieller Reichtum seinen Wert, als George die Leukämie-Diagnose bekommt. Höchstens ein Jahr liegt noch vor ihm, begleitet von starken Schmerzen. Er erkennt, dass er keine richtigen Freunde hat und tritt deswegen wieder in einem der Comedy-Clubs auf, in denen seine Karriere ihren Anfang nahm. Nur fällt er mit seinen düsteren, zutiefst deprimierenden Bemerkungen und Witzen durch - und gibt damit dem jungen, bisher eher glücklosen Comedian Ira Wright (Seth Rogen) genau die richtige Vorlage...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    2,5
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Spun - Leben im Rausch

    Spun - Leben im Rausch

    7. August 2003 / 1 Std. 41 Min. / Thriller, Tragikomödie
    Von Jonas Åkerlund
    Mit Mickey Rourke, Jason Schwartzman, Brittany Murphy
    Ross (Jason Schwartzman) ist um die 20 Jahre alt und das, was man einen Loser nennen könnte. Er konsumiert so ziemlich alle Drogen, die er in die Hände bekommt und weiß manchmal selber nicht mehr, wie er wo hingekommen ist. Ziemlich verpeilt lässt er auch schon mal die ein oder andere Bettgespielin gefesselt am Bett, um schnell Besorgungen zumachen und taucht dann Tage lang nicht auf. Auf seiner Reise durch die Stadt und immer auf der Suche nach Drogen, begibt er sich zu seinem Kumpel Spider Mike (John Leguizamo), um sich Methamphetamin zu besorgen. Doch Mike hat im Moment nichts mehr übrig und verweist Ross an jemanden, der das Zeug selber herstellt. Ross macht sich ohne Verzögerung auf den Weg, doch als er den Drogendealer "The Cook" (Mickey Rourke) kennenlernt, taucht er in Sphären ab, die kein Mensch vor ihm erlebt hat.
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top