Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Duft der Frauen
     Der Duft der Frauen
    4. März 1993 / 2 Std. 37 Min. / Drama
    Von Martin Brest
    Mit Al Pacino, Chris O'Donnell, James Rebhorn
    Produktionsland amerikanische
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,1 81 Wertungen - 6 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Charlie Simms (Chris O'Donnell) steckt in der Zwickmühle: Der Stipendiat am renommierten Internat Baird hat gemeinsam mit seinem Mitschüler George Willis (Philip Seymour Hoffman) beobachtet wie ein Streich vorbereitet wurde, der sich gegen den Schuldirektor Mr. Trask (James Rebhorn) und dessen nagelneue Luxuskarosse richtete. Trask setzt Charlie massiv unter Druck, sein Wissen preiszugeben und erpresst ihn. Der junge Mann erhält Bedenkzeit übers "Thanksgiving"-Wochenende, an dem er sich ein Zubrot als Betreuer des blinden Frank Slade (Al Pacino) verdienen will. Der Colonel im Ruhestand hat allerdings nicht vor, ruhig zu Hause zu bleiben und schleppt Charlie mit zu einem luxuriösen Kurztrip nach New York. Der verbitterte und des Lebens überdrüssige Ex-Soldat steht genauso wie der Schüler am Scheideweg...
    Originaltitel

    Scent of a Woman

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1992
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Der Duft der Frauen - Preisgekröntes Meisterwerk
    Der Duft der Frauen - Preisgekröntes Meisterwerk (DVD)
    Neu ab 7.99 €
    Der Duft der Frauen
    Der Duft der Frauen (Blu-ray)
    Neu ab 6.49 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Der Duft der Frauen
    Von Andreas Staben
    „Meine Serie ist durchbrochen!“ - Mit einem Ausruf des Erstaunens und der Erleichterung nahm Al Pacino 1993 den Oscar als bester Hauptdarsteller für „Der Duft der Frauen“ entgegen. Sieben Mal hatte er zuvor vergeblich auf die Auszeichnung gehofft, obwohl er für Rollen in Klassikern wie Der Pate, Serpico oder Hundstage nominiert gewesen war. Die Würdigung einer eindrucksvollen Karriere klang also sicher mit bei den Ovationen, die Pacino bei seiner Dankesrede entgegen brandeten, aber entgegen dem Vorurteil, dass Preise meist an die richtigen Leute für die falschen Filme gehen (oder umgekehrt), war diese Wahl hochverdient. Der blinde Ex-Offizier Frank Slade gehört dank Pacino sicher zu den denkwürdigen Leinwandfiguren der Neunziger. Der aus den bescheidenen Verhältnissen der Bronx stammende Schauspieler dominiert „Der Duft der Frauen“ mit dem Charisma eines Stars und dem technischen Können...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Der Duft der Frauen Trailer DF 2:26
    Der Duft der Frauen Trailer DF
    3 383 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Al Pacino
    Rolle: Lieutenant Colonel Frank Slade
    Chris O'Donnell
    Rolle: Charlie Simms
    James Rebhorn
    Rolle: Mr. Trask
    Gabrielle Anwar
    Rolle: Donna
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Schildkröte
    Schildkröte

    User folgen Lies die 54 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 15. April 2012
    Für mich war der Film in Ordnung, aber auch nicht mehr. Die Art von Beziehung zwischen den Hauptpersonen fand ich in "Der Mann ohne Gesicht" (1993) oder auch in "Ziemlich beste Freunde" (2011) allerdings deutlich mitreißender. 5/10
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 517 Follower Lies die 4 267 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet ein Drama wie dieses hier enthält die für mich spannendste Sequenz, die ich je in einem Film gesehen habe – wenn Chris O’Donnell das Hotelzimmer betritt, in dem sich Pacino gerade erschießen will, entsteht aus der Szene ein 10-minütiger Psycho-Thriller, bei dem man den Atem anhält. Aber auch der restliche Streifen hats in sich. Chris O’Donnell bemüht sich, seine Rolle als grüner Junge ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 12. April 2011
    Mit ''Der Duft der Frauen'' zeigt Titan Al Pacino, mit welch unglaublicher Brillanz er es versteht, ein komplexes Charakterporträt zu erstellen. Er zeigt die Kraft, das Charisma, den Stolz, die Sturheit, die Verletztlichkeit, Verbissenheit, Trauer und Zweifel seiner Figur ebenso subtil wie überzeugend. Der Film ist dazu stilsicher fotografiert und frisch musikalisch untermalt.
    schonwer
    schonwer

    User folgen 56 Follower Lies die 729 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 30. Januar 2018
    "Der Duft der Frauen" lebt von der sehr stark geschriebenen Figur Frank, welche von Al Pacino grandios verkörpert wurde und wo der Oscar mehr als verdient ist. Der Film schafft es emotional mitzureißen und hat als einzigen Minuspunkt, dass er ein kleines wenig zu lang geworden ist. Die Dialoge sind alle sehr gut und man weiß nie wie Pacino als nächstes reagieren wird. Besonders zu Anfang magt man ihn nicht besonders und trotzdem ist es toll ...
    Mehr erfahren
    6 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Netflix im August 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 24. Juli 2019
    Streaming-Gigant Netflix hat das Programm für August 2019 bekanntgegeben. Unter anderem dürfen wir uns auf neue Folgen von...
    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 1992? Diese 50 Filme werden 25 Jahre alt!
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 18. Januar 2017
    „Basic Instinct“, „Braindead“, „Erbarmungslos“, „Mann beißt Hund“... Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können?
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top