Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Punch-Drunk Love
     Punch-Drunk Love
    17. April 2003 / 1 Std. 37 Min. / Romanze, Komödie
    Von Paul Thomas Anderson
    Mit Adam Sandler, Emily Watson, Philip Seymour Hoffman
    Produktionsland amerikanische
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,6 54 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der aufstrebende Geschäftsmann Barry Egan (Adam Sandler) hat eine kleine Firma im San Fernando Valley und hat durch seine sieben Schwestern eine etwas gestörte Beziehung zu Frauen. In einsamen Stunden sucht er Zuflucht bei einer Telefonsexhotline, wo er aber lieber über Nebensächlichkeiten als über die eigentliche Sache redet. Der vertrauensselige Barry gibt am Telefon freigiebig all seine persönlichen Daten und sogar seine Kreditkartennummer preis, was prompt in einem kruden Erpressungsversuch mündet. Der schüchterne Junggeselle steht kurz vor dem Nervenzusammenbruch, als er auf die mysteriöse Lena Leonard (Emily Watson) trifft und sich Hals über Kopf verliebt. Dank der Bonus-Meilen seiner gesammelten Pudding-Coupons kann er ihr nach Hawaii folgen. Doch seine Neigung zu unkontrollierten Wutausbrüchen kommt ihm dabei immer wieder in die Quere...
    Verleiher Senator Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2001
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 25 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Punch-Drunk Love
    Von Carsten Baumgardt
    Die Gegensätze könnten größer nicht sein. Ein Film von Regie-Virtuose Paul Thomas Anderson mit Tiefflug-Komiker Adam Sandler, dem Schrecken aller Kritiker? Wie passt das zusammen? Allen Befürchtungen zum Trotz: sehr gut. Andersons skurril-schräge Liebesgeschichte „Punk-Drunk Love“ ist ambitioniert und komisch, traurig und heiter zugleich. Und Überraschung: Sandler kann tatsächlich ernsthaft schauspielern, wenn ihn der richtige Regisseur unter seine Fittiche nimmt. Irgendwo im Großraum Los Angeles: Der schüchterne Barry Egan (Adam Sandler) leitet eine kleine Firma, die in einer Lagerhalle im San Fernando Valley untergekommen ist. Seine sieben Schwestern machen dem Simpel das Leben nicht gerade leicht. Wenn eine nach der anderen innerhalb weniger Minuten anruft, um sicher zu gehen, dass Barry bei einer Party erscheint, wird deutlich, warum er so furchtbar verkrampft und zurückhaltend i...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Punch-Drunk Love Trailer OV 2:25
    Punch-Drunk Love Trailer OV
    2 964 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Adam Sandler
    Rolle: Barry Egan
    Emily Watson
    Rolle: Lena Leonard
    Philip Seymour Hoffman
    Rolle: Dean Trumbell
    Luis Guzman
    Rolle: Lance
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    kleiner luk
    kleiner luk

    User folgen Lies die 25 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 15. März 2015
    Ein Mann mit sieben Schwestern hat es mitunter nicht leicht. WIE schwer er es haben kann, wird von Paul Thomas Anderson wunderbar in einer mal heiteren, mal ernsteren, aber immer kuriosen Geschichte dargelegt. Verkörpert wird der zu Wutausbrüchen und unsicherem Verhalten tendierende Hauptcharakter von Adam Sandler, und das grandios! Man kauft ihm den gestörten Charakter, der sich im Laufe der Handlung angesichts einer neuen Liebe zu bessern ...
    Mehr erfahren
    RafaelU
    RafaelU

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    Ich habe schon viele Adam Sndler-Filme gesehen und ihn einfach als talentlosen Schauspieler der sowieso nur Komödien spielen kann abgestempelt. Aber der Film beweist das Gegenteil.
    Rainer A.
    Rainer A.

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 11. Januar 2015
    insgesamt etwas anstrengend: Die Story, der Soundtrack, die meisten Rollen. Die Charakterisierung der männlichen Hauptrolle als meist überforderter und oft auch schlecht behandelter Kleinunternehmer, der sich oft nicht anders zu helfen weiß als auszurasten fand ich interessant. Die Liebesgeschichte war für mich nicht nachvollziehbar.
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    ich habe schon einige kritiken in mehreren foren über den film gelesen. ich entschloss mich mit einer guten freundin diesen film zuschauen. die story war garnichtmal so schlecht erzählt. mit voller spannung und hohen erwartungen betrachteten wir den film. anfangs war es sehr kurios, denn, man brauchte zeit sich mit den film anzufreunden. die musik im hintergrund machte mich irgendwie raschelig, aber man weiß, dass es in verbidnung mit der ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    11 Bilder

    Aktuelles

    Die 30 absurdesten Raubkopien der Welt
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 1. Mai 2015
    „Drive“ trifft „Alarm für Cobra 11“ war erst der Anfang! Wir präsentieren euch 30 weitere haarsträubende und zwerchfellerschütternde...
    Die 25 besten Filme des angebrochenen Jahrtausends
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 6. März 2015
    Welches sind die besten Filme der letzten 15 Jahre? Die Seite „They Shoot Pictures Don’t They“ hat sich der Frage angenommen...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top