Mein FILMSTARTS
Ray
Durchschnitts-Wertung
4,0
168 Wertungen - 13 Kritiken
31% (4 Kritiken)
15% (2 Kritiken)
46% (6 Kritiken)
8% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Ray ?

13 User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 4 Follower Lies die 2 862 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 01.09.17

Bei Filmen wie diesen liegt der Fokus weniger auf der Geschichte: ob das was man uns da präsentiert war ist oder nicht können wir ohnehin nicht nachprüfen, also glauben wir einfach mal den gezeigten Lebensweg von Ray Charles. Da wir eigentlich nur beobachten gibt es keine wirklich fortlaufende Handlung, sondern nur über zwei ein halb Stunden entscheidende Momente in Charles Leben sowie aufwendige Musiknummern präsentiert - dass ist alles in allem nicht langweilig, nur etwas lang. Aber die eigentliche Hauptattraktion des Streifens ist klar Jamie Foxx als Ray Charles, der dafür den Oscar als bester Darsteller bekam. Voll zurecht übrigens, die schauspielerische Glanzleistung die Foxx hier bringt lässt sich am Besten in einem Satz beschreiben: Foxx ist schlichtweg Charles. Wer auf aufwendige Biographien steht ist hier völlig richtig, aber auch andere könnten an dieser Geschichte Interesse haben. Fazit: Aufwendige, leider etwas überlange Biographie in der Jamie Foxx eine unglaublich tolle Leistung abliefert!

Inglourious Filmgeeks
Inglourious Filmgeeks

User folgen 0 Follower Lies die 134 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 27.02.17

[...] Ray besitzt eine tiefemotionale Ergreifbarkeit, was an der spürbaren Menschlichkeit des Filmes liegt. Besonders gemeint sind damit die rückblickenden Einblicke in Charles Kindheit. Eine regelrechte Wucht des Ergriffenseins wird in jenen Szenen entfaltet, die Regisseur Taylor Hackford mit einem hochwertigen Umgang der Dramatik balanciert. Vorweggenommen sei in diesem Zusammenhang die Szene der Entstehung seines berühmtesten Songs „Hit the Road Jack“, die dank ihrer zwei herausragenden Schauspieler (Regina King!), ihrer Intensität und eines bahnbrechend-impulsiven Filmschnitts der absolute Höhepunkt ist. Die anschließend konstante Qualität hält jedoch nicht bis zum Ende – denn dort stiegen die Emotionen der Macher wegen des plötzlichen Todes von Ray Charles bemerkbar in die Höhe: Der filmische Ausklang ist geschmückt mit schwerfälligen Ehrungen zum Künstler, wodurch sich die Inhalte des Biopics zwar im geringem Maße, dennoch auf bedauerliche Weise verflachen. Der mitreißende Flair ist dennoch unbestreitbar. [...]

Pato18
Pato18

User folgen 10 Follower Lies die 900 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 04.01.16

"Ray" ist ohne wenn und aber eine gute Biografie, aber kein megahit. Ich finde es geht in 2 und halb Stunden Filmlänge zu viel um seine positiven erlebnisse. Bei Ihm ging es nur steil bergauf, zumindest wurde es so verfilmt oder bei mir kam seine negative Geschichte zu wenig an. Mir hat einfach ein wenig Drama gefehlt.

wufreak
wufreak

User folgen 1 Follower Lies die 70 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 07.09.15

Spitzenfilm, ALLES passt, Überzeugender Jamie absolut guter Soundtrack, einfach ein Meisterwerk .

Cursha
Cursha

User folgen 19 Follower Lies die 720 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 11.07.15

Der Film selbst ist nicht so der Renner, was ihn Ausmacht ist die Musik und der grandiose Jamie Foxx.

niman7
niman7

User folgen 49 Follower Lies die 588 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 13.10.11

Ray ist eine super Verfilmung über die Jazz Legende Ray. Jamie Foxx zeigt wieder das er nicht nur Rappen und einen auf Gangster machen kann sondern auch ein toller Schauspieler ist der sich wunderbar in die Rolle eines anderen Versetzen kann. Niemand anderes, hätte in diese Rolle besser gepasst als er. Ich weiß zwar nicht wie der Regisseur das mit den Liedern gemacht aber sie sind wunderbar und hören sich so an wie von Ray selbst.

Jason Bourne
Jason Bourne

User folgen 17 Follower Lies die 834 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 12.03.11

''Ray'' ist ein sehr starkes Biopic, welches mit starker Optik und einer umwerfenden Performance gefällt. So zeigt Jamie Foxx nach ''Collateral'', wo er schon eine hervorragende Leistung als sich geistig wandelnder Taxifahrer abgab, dass er nicht nur rappen kann, sondern auch ein großartiger Schauspieler ist. Er spielt überzeugend, sehr kraftvoll und reißt die Szene mit seinem intensiven Spiel an sich und fesselt den Zuschauer an sich. Er füllt den Film, der geschickt mit Zeitsprüngen arbeitet und auf diese Weise die Figur vertieft, voll aus und trägt maßgeblichen Anteil am künstlerischen Gelingen dieses in kommerzieller Hinsicht gewagten Experiments.

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 23.03.09

Der Film "Ray" überzeugt nicht nur durch seine überaus Spannend gestaltete Story, die besonders durch die brillianten Rückblenden in seine Kindheit unterstrichen wird. Auch die Schauspieler rund um Jamie Foxx laufen zu höchstleistungen auf. Oftmals sind Biographien eher trocken gestaltet, doch diese ist brilliant, spannend und autentisch gestaltet. Der Film wird zu keiner Zeit langweilig oder gar aufgesetzt. Auch die Musikuntermalung ist perfekt ausgesucht und passt sich den jeweiligen Szenen sehr gut an. Alles in allem ein Meisterwerk, welches im biographischen Sektor kaum zu überbieten.

Kino:
Anonymer User
4,5hervorragend
Veröffentlicht am 16.12.08

RAY ist ein solider Film mit einigen magischen Momenten. Und wie bei einer Bio üblich, und in der FILMSTARTS-Kritik auch richtig geschrieben, steht und fällt so ein Genrefilm mit seinem Hauptdarsteller. Hier punktet RAY auf der ganzen Linie. Foxx spielt wirklich grandios und schafft es fast einem den echten Ray Charles ins Wohnzimmer/Kino zu transportieren. Kritikpunkte gibt es nur wenige, aber doch nennenswerte, denn ansonsten hätte es von meiner Seite aus ja die Höchstpunktzahl gegeben. Jamie Foxx spielt zwar über alle Kritik erhaben, allerdings ist mir sein Körper eine Spur zu muskulös. Es wird zu keiner Sekunde des Films Ray Charles dem Zuschauer als sportlicher Mensch dargeboten - sorry, aber ohne Sport kein solcher Body. Mir hat diese Tatsache etwas den Glauben geraubt, den echten Ray zu sehen.

Des weiteren unterschlägt der Film nicht nur eine Ehe, sondern bringt den Nebenstrang "Rays Familie" nicht ganz zuende. Denn Ray Charles wurde zweimal geschieden und besaß viele Kinder der unterschiedlichsten Frauen - dies hätte eine Erwähnung finden müssen. Das Scheitern seiner langjährigen Ehe wäre das Finale eines Handlungstrangs gewesen. Der Zuschauer erhält nun leider ein falsches Bild. Rays Ehe wird im ganzen Film sehr brisant dagestellt, um letztendlich kein gerechtfertigtes Finale zu erhalten - sehr schade.
Ebenso schade ist der Umstand, dass man von einigen Nebenfiguren nach einer Weile nichts mehr sieht.

Absolut positiv ist hingegen, dass Ray nicht glorifiziert- sondern seine Heroinsucht, sein Egoismus und seine Untreue sehr lebensnah dargestellt wird. Schade, dass am Ende der mahnende Zeigefinger etwas zu auffällig daherkommt.

RAY ist ein toller, glanzvoller Film mit einem genialen Hauptdarsteller, sehr guten Nebendarstellern, einer natürlich exzellenten Musik und der richtigen Tragik. 9/10

Kino:
Anonymer User
3,0solide
Veröffentlicht am 25.02.08

Ich fand der Film ist gut gemacht. Die Schauspieler sind gut und die Handlung hält sich an Fakten. Aber ich glaube um den Film zu mögen musst man die Musik mögen weil dann interessiert man sich auch automatisch an den Menschen. Ich bin jetzt nicht so ein Fan von Ray Charles und fand deshalb den Film an manchen Stellen etwas langweilig. Also die Leute die die Musik lieben sollte sich den Film anschauen. Der Film erhält von mir 6 Punkte.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top