Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Anschlag
    Der Anschlag
    Starttermin 8. August 2002 (2 Std. 04 Min.)
    Mit Ben Affleck, Morgan Freeman, Ciarán Hinds mehr
    Genre Thriller
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,5 102 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Im Mittelpunkt des Politthrillers in der Adaption eines Tom-Clancy-Bestsellers steht der junge CIA-Computer-Spezialist Jack Ryan (Ben Affleck), der zusammen mit dem CIA-Direktor Cabot (Morgan Freeman) auf einer Russlandreise den neuen russischen Präsidenten Nemerov (Ciarán Hinds) unter die Lupe nehmen soll. Nach dem Anschlag einer Gruppe von Neonazis auf ein vollbesetztes Footballstadion lenken diese den Verdacht auf Russland. Jack Ryan muss nun schnellstens Nemerovs Unschuld beweisen, um den amerikanischen Präsidenten von einem nuklearen Schlag abzuhalten, der den dritten Weltkrieg auslösen würde...
    Originaltitel

    The Sum of All Fears

    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 68 000 000 $
    Sprachen Englisch, Russisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital DTS
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Der Anschlag
    Von Carsten Baumgardt
    Nach achtjähriger Abstinenz kehrt Jack Ryan wieder auf die Leinwand zurück. In der vierten Clancy-Verfilmung „Der Anschlag“ („The Sum Of All Fears“) übernimmt Ben Affleck die Rolle des smarten CIA-Analytikers und beerbt seine Vorgänger Alec Baldwin („Jagd auf Roter Oktober“/1990) und Harrison Ford („Die Stunde der Patrioten“/1992, „Das Kartell“/1994). Regie-Altmeister Phil Alden Robinson liefert einen hochspannenden, technisch perfekten Polit-Action-Thriller à la Hollywood - blendende Unterhaltung mit einem nicht zu verhehlenden Realitätsanspruch. Im Jahr 1973 wurde ein israelischer Kampfjet über den Golanhöhen abgeschossen. Der atomare Sprengkopf an Bord detoniert jedoch nicht, gräbt sich stattdessen in den tiefen Wüstensand ein. Knapp 20 Jahre später wird er von Einheimischen durch Zufall wieder ausgegraben. Die zwei Araber wittern ein Geschäft und wollen die demolierte Bombe verka...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Der Anschlag Trailer DF 1:03
    Der Anschlag Trailer DF
    3 607 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ben Affleck
    Rolle: Jack Ryan
    Morgan Freeman
    Rolle: DCI William Cabot
    Ciarán Hinds
    Rolle: President Alexander Nemerov
    James Cromwell
    Rolle: President Robert Fowler
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zustel
    Hilfreichste positive Kritik

    von Zustel, am 17/03/2010

    5,0Meisterwerk
    Der beste Film aller Zeiten! Ich hab ihn mir mittlerweile schon 15 mal angeguckt und finde ihn immernoch so gut wie beim ...
    Weiterlesen
    crimson
    Hilfreichste negative Kritik

    von crimson, am 14/11/2010

    2,5durchschnittlich
    Ein erschreckendes Szeneria, das so oder so ähnlich tatsächlich wahr werden könnte. Allerdings ist der Plot nach ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    Verteilung von 7 Kritiken per note
    2 Kritiken
    2 Kritiken
    2 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Der Anschlag ?
    7 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Zum Kinostart von Peter Bergs Action-Thriller "Boston" mit Mark Wahlberg: Die 7 explosivsten Anschlagsfilme
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 17. Februar 2017
    2013 erschütterte ein blutiger Sprengstoffanschlag den Boston Marathon. Zum Kinostart von „Boston“ am 23. Februar 2017 präsentieren...
    Studie enthüllt: In diesen 10 Hollywood-Blockbustern sterben die meisten Menschen (sichtbar auf der Leinwand)
    NEWS - Bestenlisten
    Dienstag, 4. Oktober 2016
    Eine Studie, die von dem Finanzdienst-Vergleichsportal Go Compare in Auftrag gegeben wurde, hat nun die 10 Hollywood-Blockbuster...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • 8martin
      Obwohl konventionell gemacht ist es anfangs nicht leicht die drei Handlungsstränge richtig einzuordnen. Die aktuelle Situation des Kalten Krieges liegt ja auch schon lange zurück und anders als bei 007 geht hier eine Bombe wirklich hoch. Drum geht es hier um die berechtigte Furcht (s. Originaltitel), die damals alle hatten ’Wer zuerst schießt, stirbt als Zweiter’. Oder wie es ein Cartoon seinerzeit karikierte: der Präsident der USA stolpert an einem Schaltpult herum und lallt „Huch, jetzt hab ich aus Versehen den Dritten Weltkrieg ausgelöst!“ Der Film setzt auf Action und bietet Spannung. Beides gibt den internationalen Systemantagonismus der 60er oder 70er Jahre recht gut wieder. Alan Bates ist der notorische Bösewicht zwischen den Fronten, dessen Ende nicht überrascht. Sowohl der amerikanische als auch der russische Präsident lassen trotz allem Misstrauen den gesunden Menschenverstand obsiegen und retten die Welt, die sie mehrfach hätten auslöschen können (atomarer Overkill!). Manches geht aber auch etwas glatt und die Folgen der Bombe sind überschaubar. Darüber kann man hinwegsehen und über das vorhersehbare zuckersüße Happy End der eingebauten Love Story mit der schönen Bridget Moynahan nur schmunzeln. Es bleibt unterm Strich ein unterhaltsamer Thriller mit viel Prominenz aus der ersten und zweiten Reihe.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top