Mein FILMSTARTS
Rambo III
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Musik
Trivia
Einspielergebnis
Ähnliche Filme
Nachrichten
Durchschnitts-Wertung
2,9
167 Wertungen - 9 Kritiken
11% (1 Kritik)
11% (1 Kritik)
33% (3 Kritiken)
33% (3 Kritiken)
0% (0 Kritik)
11% (1 Kritik)
Deine Meinung zu Rambo III ?

9 User-Kritiken

themightymerlin
themightymerlin

User folgen 0 Follower Lies die 42 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 19.03.10

simon im bestand

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 3 Follower Lies die 2 838 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 26.08.17

Baller Baller Bumm Bumm. Hat schon einen Grund dass dieser Film im Guinessbuch stand mit einer rekordverdächtigen Anzahl an gewalttätigen Akten. Ähnlich wie in Teil 2 wird aus Rambo hier ein strammer Pappkamerad gemacht der sich mit großer Wumme und finsterem Blick in ein Actionfeuerwerk der Superlative stürzt und alle Gegner blutig und effizient aus dem Weg ballert. Für Actionfans ist das vielleicht nicht übel, mir persönlich passt die Gefühllosigkeit des Helden wie auch des ganzen Filmes nicht - wenngleich sich Sylvester Stallone auch hier wieder mal physisch in völliger Bestform präsentiert. Daher bleiben anderthalb Stunden Krach-Bumm-Peng Kino dass zwar einen populären Namen hat, aber im Grunde zweitklassiger Actionschrott ist! Fazit: Nix mehr mit Gefühl - Stallone killt die Feinde reihenweise und dann läuft auch schon der Abspann ... sehr schlapp und schade!

Kev I.
Kev I.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

2,0lau
Veröffentlicht am 26.04.16

Ich finde die ganzen rambo filme sehr gut und ich bin auch ein großer fan aber ich habe grade auch rambo 3 gesehen (22:45-00:34) nur die filme haben einen nachteil und zwar wenn diese ausgesrahlt werden sind diese immer bearbeitet (geschnitten) und das hasse ich weil ich finde das es alles zum film halt gehört und nicht geschnitten werden sollten das macht dann auch nicht so wirklich spaß sich den film anzuschauen man sollte die filme halt so lassen wie sie sind und nicht alles rausschneiden.

JPL
JPL

User folgen 1 Follower Lies die 16 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 03.04.15

sorry, falscher Film ... @Admins --> bitte LÖSCHEN !!! Thx JPL :-)

Telefonmann
Telefonmann

User folgen 3 Follower Lies die 230 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 03.08.10

"Rambo" war ein sehr rentabler Film, deshalb folgte auch ein paar Jahre später "Rambo 2". Die Enttäuschung war recht groß, denn von dem anspruchsvollen Actiondrama war nichts mehr übrig, dafür bot er aber zumindest einen durchschnittlichen, kurzweiligen und stupiden Actionreißer. Damit war er auch erfolgreich und so ließ ein dritter Teil auch nicht allzulange auf sich warten. Und hier bekommt man genau das selbe geboten wie auch im zweiten Teil, nur wie ich persönlich finde, ein kleines bisschen besser. Die Story ist erneut sehr dünn. Rambo ist in Thailand zur Ruhe gekommen. Bald jedoch kommt ihn sein Ausbilder Trautman besuchen. Es gibt eine neue Mission und er selbst will dort mitmachen. John sagt allerdings ab, denn er will nicht mehr. Erst nachdem Trautman in die Fänge des Feindes gelangt ist, erklärt sich Rambo bereit erneut zu kämpfen. Was danach folgt, läuft nach bewährtem Muster ab. Zwar hat Rambo dieses mal seinen Freund und Ausbilder zur Seite, aber im Endeffekt metzelt er doch wieder nur allein alles nieder. Dabei ist die Story eigentlich genauso rassistisch wie schon im Vorgänger. Die Amerikaner sind die einzig Guten, die Weltverbesserer. Die Russen sind abgrundtief böse. Damit muss man sich nunmal abfinden, aber man sollte "Rambo 3", wie schon "Rambo 2" sowieso nicht so ernst nehmen. Kennt eigentlich jemand die Chuck Norris Witze? Eigentlich könnte man diese genau so gut mit John Rambo machen. Er wird auch hier als Übermensch dargestellt. Rambo ist nicht aufzuhalten. Er spaziert einfach mal so ins Hauptquartier des Feindes und kommt dort auch locker wieder weg. Verwundbar ist er zwar, aber nicht umzubringen. Waffen bekommt er auch immer irgendwo her und selbst wenn nicht, er könnte bestimmt auch mit seinem Messer Explosionen herbeiführen. Superman sieht gegen ihn alt aus! Aber irgendwie hat das ja auch Charme und gehört mittlerweile zur Rambo-Reihe. Sylvester Stallone verkörpert diesen auf jeden Fall wieder ordentlich, mit längeren Haaren und konnte mich hier irgendwie mehr überzeugen als im zweiten Teil. Zwar ist er nicht viel mehr als eine stumpfe Killermaschine und verkommt dabei teilweise schon zur Karikatur, doch er hat mir gefallen. Ebenso Richard Crenna, der erneut gut spielt. Ich fand es schön, die beiden mal zusammen in Aktion zu sehen. Ansonsten spielen die Darsteller okay, aber mehr auch nicht. Worauf es auch hier überwiegend ankommt ist die Action und diese fand ich etwas besser gelungen als im Vorgänger. Die ersten 40 Minuten verlaufen recht actionarm, doch danach gibt es ca. eine Stunde Nonstop-Action. Gerade im Finale hat mir diese noch sehr gut gefallen. Spannung darf man nicht großartig erwarten, man weiß sowieso, dass wenn Rambo ans Werk geht, alles gut ausgehen wird. Der Unterhaltungsfaktor ist nicht perfekt. Gerade in der ersten Hälfte kommt es zu Längen, doch danach wird man sowieso nur noch mit Daueraction berieselt, so dass ich hier gut unterhalten wurde. "Rambo 3" geizt nicht mit Explosionen und Schießereien. Er war bis dahin auch der teuerste Teil der Reihe. Insgesamt war alles recht kurzweilig. Die Inszenierung ist solide, bietet insgesamt aber auch nichts herausragendes. Die Kulisse wechselt mal wieder. So findet das Geschehen diesmal nicht in den Bergen ("Rambo 1") oder im Dschungel ("Rambo 2"), sondern in der Wüste statt. Mir hat das ganz gut gefallen. Die Atmosphäre ist erneut ziemlich trashig. "Rambo 3" wirkt teilweise wieder unfreiwillig ziemlich komisch. Gerade die Dialoge und Sprüche führen dazu bei und manche davon haben schon Kultstatus erreicht. Mein Lieblingsdialog ist immer noch: "Was ist das?" "Blaues Licht!" "Was tut es?" "Es leuchtet blau!" Ebenfalls herrlich ist wieder ein Spruch von Trautman: "Gott kennt Gnade, Rambo nicht!" Das Ganze nimmt hier schon echt amüsante Züge an, bestimmt ohne das dieses so gedacht war. Brutalität ist erneut vorhanden, auch wenn ich persönlich finde, dass "Rambo 3" im direkten Vergleich zu seinem Vorgänger etwas harmloser ist. Trotzdem wird ganz ordentlich Blut vergossen und insgesamt ist der Bodycount noch höher. Die Effekte sind auch hier gelungen. Begleitet wird alles von einem passenden, aber nicht besonderen Score. Fazit: Auch "Rambo 3" ist stupide Action der Marke: Gehirn ausschalten und genießen. Das Ganze wurde meines Erachtens etwas besser umgesetzt als im zweiten Teil und bekommt durch die teilweise echt stumpfen Dialoge auch noch einen recht hohen Spaßfaktor. Dennoch ist auch "Rambo 3" eigentlich nicht mehr als ein durchschnittlicher Actionreißer von der Stange, der zwar gut unterhält, aber nichts Besonderes ist und manch Gemüt wegen viel Patriotismus und Rassismus erregen dürfte.

Kino:
Anonymer User
3,5gut
Veröffentlicht am 16.07.08

was soll mann sagen viel action um nichts gut...aber mehr auch nciht naja die story ist nicht so der hamma aber dafür die action eigentlich gut aber mehr auch nciht :-)

Kino:
Anonymer User
4,0stark
Veröffentlicht am 11.02.08

Obwohl nur schleppend in die Gänge kommend, ist Rambo 3 ein toller Actionkracher ohne Hirn, was aber nur Genrefeinde zu bemängeln wissen. Actionfans dagegen werden sich über reichlich Explosionen und Schiessereien freuen. Und genau das ist es, was den Film unter Genrefans so beliebt macht. Er setzt nicht wie die heutigen Actionfilme auf Realität und eine ausgefeilte Geschichte. In Rambo 3 zählt nur eines: Rasanz. Und die ist auch nicht aufgesetzt, sondern die Action ist allgegenwärtig. Die Geschichte dient als Mittel zum Zweck, bei den Dialogen sollte man gleich den Ton abstellen und die schauspielerischen Leistungen kann man kritisieren, wenn man sie schon in Teil 2 nicht überzeugend fand. Trotzdem unterhält der Film blendend und setzt wie schon der Vorgänger ganz auf die Action. Und die ist mit viel Getöse inszeniert. Ein typischer 80-Jahre Testosteron Film, den man entweder super, oder abgrundtief schlecht findet.

papa_AL
papa_AL

User folgen 0 Follower Lies die 76 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 02.02.08

Für fans gradliniger, harter actionfilme ist rambo 3 definitiv zu empfehlen ! Für 1988 ist die optik okay, inhaltlich kann (und will) der film mit teil 1 nicht mithalten. Das stört den unterhaltungsfaktor (mit chips und bier) aber wenig ! Im Tv kann man sich das ganze sparen (weil immer gekürzt!) aber für nen lustigen dvd abend alle jahre mal wieder gut !

Kino:
Anonymer User
5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 10.11.07

Die Kritik ist inhaltlich voll in Ordnung, genau deswegen liebe ich den Film. Er ist brutal, unlogisch und voll beknackter Dialoge.
Ein Kracher ist auch der Schlusssatz, dass der Film den tapferen Volk der Afghanen gewidmet sei. Amerika hatte eben immer schon ein Faible für Fettnäpfchen. Herrlich!

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top