Mein FILMSTARTS
Natural Born Killers
Durchschnitts-Wertung
4,1
431 Wertungen - 29 Kritiken
59% (17 Kritiken)
0% (0 Kritik)
14% (4 Kritiken)
10% (3 Kritiken)
3% (1 Kritik)
14% (4 Kritiken)
Deine Meinung zu Natural Born Killers ?

29 User-Kritiken

Marco F.
Marco F.

User folgen 4 Follower Lies die 398 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 17.05.17

Eine bitterböse Mediensatire, die herrlich überdreht ist! Die Bilder, die Kamera, die Darsteller, die ganze Story, alles ist SO überzeichnet durch Comiceinblendungen usw., genial! Dadurch wirkt die Gewalt auch nicht mehr so "schlimm", sondern eher die Medien, die diese ausgelöst haben...! Die Musik muss man noch erwähnen, ein starker & immer passender Soundtrack durch Leonard Cohen, L7, Nine Inch Nails u.a.

Jason Bourne
Jason Bourne

User folgen 17 Follower Lies die 834 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 19.02.15

Mit dem Medium des Films selbst eine Mediensatire anzufertigen, und damit das Medium selbst, die Prioritäten des Sensationsjournalismus wie auch Sehgewohnheiten in Frage zu stellen, ist an sich eine amüsante wie auch sinnvolle Idee, da ein solcher Film immer an der Grenze ist, sich selbst zu torpedieren. Vor allem im Angesicht der eher beschreibenden, kaum analysierenden Erzählweise sowie der verharmlosendenden Darstellung der Gewalt und der Anteilnahme für die Hauptfiguren, belässt der Film bewusst die Frage beim Zuschauer, inwiefern hier bewusst Wertung ironisiert, zurückgehalten oder gar fehlend ist. Die daraus entstehende Love or Hate Debatte ist dabei leider zu oft ein Totschlagargument gegen einen solchen Film. In der Tat ist die oben beschriebende subversive Idee, mit einem Medium gegen das gleiche Medium vorzugehen allein noch kein Grund, einen Film in den Himmel zu loben. Vielmehr finde ich in Natural Born Killers qualitativ sehr unterschiedliche Elemente realisiert. Abgesehen von der gelungenen Ironisierung der Erzählweise stellt sich für mich die Frage, inwiefern eine solche situationskomische Unterhaltung tatsächlich das kritische Potenzial untergräbt. Insbesondere heute, mehr als zwanzig Jahre nach Erscheinen des Films, erweist sich die Gewaltdarstellung des Film als weniger provokativ, dafür aber im selben Maße dominant und ungleich dümmer! Reduziert man nämlich die Schauwerte des Films, bleibt ein sehr mickriger gesellschaftlicher Kommentar, zu sehr entfernt sich der Film formal mit vermeintlich innovativem, aber in meinen Augen kaum stimmungstrangedem Kamera-Gewackel, grellen Farben, skurillen Figuren und haarsträubender Handlung von einer komplexen Groteske hin zur leicht erklärbaren Karikatur.

Janos V.
Janos V.

User folgen 15 Follower Lies die 128 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 02.05.14

Purer Kult. Oliver Stones Meisterwerk bringt seine Botschaft mit einer fast schon aggressiven Ehrlichkeit auf den Punkt, ist zugleich ultracool und superbrutal, überdrehter Drogentrip und messerscharfe Gesellschafts- und Medienkritik in einem. In der Deutlichkeit seiner Aussage, ebenso wie in der kompromisslosen künstlerischen Umsetzung erinnert mich "Natural Born Killers" immer wieder an die Band Rammstein: abwechselnd schmerzhaft und verwirrend, manchmal auf zweifelhafte Art und Weise komisch, aber in jeder Sekunde brillant. Die überstilisierte Inszenierung wird nie zum Selbstzweck, religiöse Motive und "heidnischer" Indianerkult verbinden sich mit beißender Satire. Woody Harrelson und Juliette Lewis erschaffen zwei unvergessliche Leinwand-Ikonen, während Robert Downey Jr. und Tommy Lee Jones aus ihren kürzeren Auftritten wie gewohnt alles herausholen. "Natural Born Killers" ist einer der besten Filme aller Zeiten, und wird es auch immer bleiben.

Pato18
Pato18

User folgen 10 Follower Lies die 900 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 14.05.13

"Natural Born Killers" ist ein film der ganz gut ist,aber ich nicht als klassiker bezeichnen würde dafür ist dieser film leider zu schwach...die story ist ganz gut mit diesem paar das spass daran hat menschen zu töten! die action ist auch sehr gut. die spannung höchstens mittelmaß. und auch gestört haben mich diese blöden szenen im film,die einfach reingeschnitten worden sind,aber überhaupt garnichts mit dem film zu tun haben!

thomas2167
thomas2167

User folgen 7 Follower Lies die 582 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 17.10.11

Nicht nur als Mediensatire , auch als Action Film überzeugend!Geniale Mischung aus schnellen Schnitten , Anime , Cartoon etc etc - zu Recht ein Meisterwerk von Oliver Stone. Die Schauspieler sind alle von Anfang bis Ende einfach nur genial und spielen ihre Rollen gnadenlos gut!Ein Film der die Massen spaltet wie kein Zweiter!!

crimson
crimson

User folgen 1 Follower Lies die 80 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 29.04.11

Natural Born Killers ist ein Film der die Gemüter spaltet. Entweder fällt das Wort "Meisterwerk", oder es fehlt jegliches Verständnis für diese Orgie. Nun NBK ist wirklich keine leichte Kost. Jede Szene ist überspitzt, triefend sarkastisch und surreal. Oliver Stone bietet alles an stilistischen Mitteln auf, die ihm anscheinend eingefallen sind. Doch dadurch geht nicht die Botschaft und der Sinn dieses Film unter. Viel mehr unterstreichen die orgiastischen Bilder das Vorhaben der Macher. NBK ist eine beißende Gesellschafts- und Medienkritik. Wie entsteht Gewalt? Wie geht die Gesellschaft damit um? Welche Einflüsse haben die Medien bei diesem Thema? Das sind die zentralen Fragen die indirekt an den Zuschauer gestellt werden. Und die Antworten werden schonungslos aufgezeigt. Die Schauspieler drehen förmlich durch. Jede Mimik und Gestik ist bis zur Grenze überdreht. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig etwas Schlechtes. Für meine Begriffe ist das Gegenteil der Fall. Die Hauptdarsteller bieten alles auf was sie haben. Um vielleicht für die Jenigen, die den Film noch nicht kennen, einen Vergleich anzubringen, folgendes: Wer Tommy Lee Jones als Joker in Batman kennt, weiß etwas mit dem Ausdruck "verrücktes Spiel" anzufangen. Jones spielt seinen Gefängniswärter allerdings noch eine Spur verrückter als der Joker sein könnte. So abgedreht, aber eben gleichzeitig faszinierend, ist dieser Film.

evil12
evil12

User folgen 0 Follower Lies die 37 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.03.10

10 Punkte! Mit einer meiner Favourites überhaupt. Grandios gemacht und gefilmt, anspruchsvoll, kritisch, bisschen übertrieben vielleicht, aber ein meilenstein in der filmgeschichte. Noch dazu von lieblingsregisseur oliver stone (der früher noch cool war ;) ), also nur Top. Must seeâ¦

omaha83
omaha83

User folgen 3 Follower Lies die 202 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.03.10

Kontrovers bis ins Letzte. Mit allen möglichen filmischen Raffinessen wird die Gewalt bis ins Unermessliche getrieben. Ich kann allerdings nicht ganz nachvollziehen wieso sich andere Serienkiller auf diese beiden hier berufen, da ja wirklich alles mehr als überzeichnet wird. Der Film geht zwar auch weiter als so manch anderer, aber man kann die Satire doch mehr als nur herausriechen.

AmabaX
AmabaX

User folgen 4 Follower Lies die 328 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.03.10

Hammergeiler Film. Die Story ist geil und total krank. Sehr gute Schauspieler. Die Kamera ist richtig gut und der Film ist zwischendrin auch ziemlich brutal.

JacKy
JacKy

User folgen 0 Follower Lies die 13 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 28.02.10

Ich habe den Film gerade (zum 2. Mal) mit ein paar Kumpels angeschaut und bin (zum 2. Mal) völlig schockiert und weis nicht so recht was ich denken soll.

2 Stunden totale Reizüberflutung.
2 Stunden exzessive Gewaltdarstellung.
2 Stunden Albtraum.

Hier wird gnadenlos die Perversion der Medien und Gesellschaft gezeigt, unglaublich eindrucksvoll.
Ich kann verstehen, dass es Leute gibt denen hier das Weltbild umgekrämpelt wird und sogar Gewaltverbrechen aufgrund des Filmes geschehen sind.
Wer psychisch labil und leicht beeinflussbar ist, bekommt hier etwas extrem Gewaltverharmlosendes geboten und dadurch wirklich enorm schwer verdaubar.

Die Schauspielerischen Leistungen sind perfekt, alle Personen wirken verrückt, die Aufmachung gleicht teils einem Horror-Drogen-Trip.

Dieser Film macht Krank, dem Zuschauer wird schlecht, man steckt anschließend in einem Gefühls-Chaos, entsetzt über die Sensationsgeilheit und Brutalität des Menschen. Das Böse wird hier nicht auf einen pläneschmiedenden, düsteren Mörder personifiziert, sondern als Dämon, der in jedem steckt. Das mordende Paar lasst diesen in sich frei entfalten.
Hier wird aus Wut, Langeweile, Frust, Spaß und Aufmerksamkeitsgeilheit gemordet.

Ein solch extremes, durchwachsenes Gefühl hat sonst noch kein Film bei mir ausgelöst.
Hier müssen 10 Punkte gegeben werden, auch wenn das Anschauen nicht den geringsten Spaß macht, ja regelrecht anwiedert, verwirrt und ensetzt.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top