Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Before Sunrise
    Durchschnitts-Wertung
    4,1
    101 Wertungen - 42 Kritiken
    Verteilung von 42 Kritiken per note
    19 Kritiken
    18 Kritiken
    3 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Before Sunrise ?

    42 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 17. Juli 2018
    Rundum gelungenes Drama, welchem es gelingt, die etwas hochtrabend daherredenden Figuren genau mit der richtigen Mischung an Empathie und analytischem Abstand zu begleiten. Man nimmt es den Figuren einfach nicht übel, wenn sie sich wieder in irgendwelche Theorien versteigen, sondern akzeptiert sie einfach. Diese Atmosphäre emotionaler Echtheit ist sicher hauptsächlich den Julie Delphy und Ethan Hawke zuzuschreiben. Sie spielen ihre Figuren nicht als überdrehte, ultrafröhliche Weltverbesserer, sondern als mal begeisterte, mal enttäuschte, mal melancholische, mal zynische normale Menschen. Before Sunrise hätte so ziemlich überall schief gehen können: allein der Plot klingt wie ein Rezept für pseudointellektuelle Langeweile. Irgendwie scheint der Film aber unfähig, eine falsche Note zu treffen.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3592 Follower Lies die 4 412 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 21. August 2017
    Ein kleiner Filmklassiker der eindrucksvoll zeigt wie wenig man braucht um daraus einen besonderen Film zu machen: wir haben die üppige Kulisse Wien und einfach nur zwei Menschen die eine Nacht und anderthalb Filmstunden durch die Stadt schlendern und reden. Dabei wurde alles richtig gemacht, vor allem bei der Besetzung, zwischen Hawke und Delpy stimmt die Chemie vom ersten Moment an und die beiden gehen voll und ganz in ihren Rollen auf, wobei da auch mal durchaus 5 Minuten in einer Kamerafahrt durchgefilmt werden und die beiden dabei in einer Tour reden. Der zweite große Pluspunkt sind die hervorragenden Dialoge die völlig glaubhaft und lebensecht sind und so den Eindruck vermitteln als würden wir wirklich zwei Menschen zusehen die sich begegnen und verlieben. Das ist letztlich der ganze Film, eine großartige, bittersüße Phantasie darüber wie zwei Menschen die große Liebe finden, aber leider die bittere Realität dass sie an verschiedenen Orten findet dazukommt. Für Romantiker kann's wohl kaum was besseres geben, oder? Fazit: Lebensechte, bittersüße Romanze voller Gefühl und großartigen Dialogen, gesprochen von erstklassigen Akteuren!
    travisbickle
    travisbickle

    User folgen Lies die 23 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Kann euch und filmstarts.de nur zustimmen. Ich war am Ende gar zu Tränen gerührt. Ein fabelhafter Film, der jedem zu empfehlen ist, der von einem Film nicht nur Popcorn- Unterhaltung erwartet!
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Ethan Hawke, neben CH. Slater, der leider neuerdings nur noch Schrott macht, der Neunziger Jahre Parade-Intellektuelle, der einfach immer ein gutes Händchen für Filme gehabt hat, - man nehme den phantastischen "Reality Bites", wo er mit Winona mal eben das "Paar" excellence gemimt hat, weiter mit ‘O Captain, mein Captain, oder auch Sci-Fi Highlights wie Gattace oder dem fulminaten Echtzeit-Spektakel Trainig Day, Ethan nun, der auch als Schriftsteller einen guten Ruf hat (Aschermittwoch) findet zufällig im Zug nach Wien, die Frau seines Lebens!!! Und schon sind wir bei der Story, die einen Tag in Wien beschreibt, unternommen von der jungen, enorm hübschen, vom Leben noch nicht versauten Celine, gespielt von Delpy. Spontan lässt sie sich vom jungen Amerikaner Jesse überreden, eine Nacht mit ihm in Wien zu verbringen. Und was in diesen 24 Stunden geschieht gehört ganz klar zu den schönsten Liebesgeschichten überhaupt, und wird nur getoppt vom zweiten Teil, der dann eben in Paris spielt und "It`s all about love". Die Übersetzung im Deutschen ist sehr schrullig und die Wiener Mentalität, durch die beiden Schauspieler am Anfang auf der Brücke, oder dem dauerrauchenden Poeten an der Donau klassisch klischeehaft verkörpert, super eingefangen, dazu kommen geniale Dialoge, sei es Jesses philosophischer Disput über die Liebe beim Flipperspielen, oder das wunderbare fiktive Telefongespräch im Restaurant, man möchte aufspringen und "Verdammt, so ist es" rufen. Die Schlussidee Linklaters, die gemeinsam besuchten Orte, nochmals zu zeigen, diesmal freilich menschenleer und seelenlos, halte ich für einen grandiosen Kunstgriff, der den Film sehr melancholisch macht, und noch eins, man kann sich diesen Film oft ansehen, und seine eigenen romantischen Liebeserfahrungen wieder aufleben lassen, denn das braucht jeder Mensch hin und wieder...
    Wara
    Wara

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 18. Juni 2013
    Before Sunrise, ein Film der zur Zeit durch Before Midnight, der mittlerweile 3. Teil dieser Filmreihe, wieder einiges an Aufmerksamkeit bekommt. Der minimalistische Plot ist dabei nur ein Grundgerüst um die Einzigartigkeit, die ehrlich-unverfälschte Art der Begegnung von 2 Personen, die losgelöst von ihrem Alltag agieren können, zu zeigen. Das läuft allerdings etwas atypisch im Vergleich zu normalen Liebesfilmen ab. Und als Liebesfilm kann man Before Sunrise durchaus bezeichnen, auch wenn die Gespräche von Jesse und Celine etliche Themen beinhalten. Der Film zitiert sich quasi selbst, indem behauptet wird, dass Liebe zwischenmenschlich ist. Wer also mit einem Konzept, dass Liebe durch das Zwischenmenschliche bedingt ist, nicht anzufangen weiß, wird mit diesem Film nichts anzufangen wissen. Es wird nun mal viel geredet, auf einer anderen Metaebene kommen sich die Protagonisten spürbar näher. Wem dieses Konstrukt, das den Film durchaus bestimmt, zusagt, dem kann Before Sunrise uneingeschränkt empfohlen werden-handwerklich wirkt alles wie aus einem Guss. Sprich: Dieser Film ist definitiv sehr hochwertig, Kult (-verdächtig) aber auch absolut Geschmackssache.
    Harald K.
    Harald K.

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 24. Juli 2014
    Filmerisch genial. Aber das Großartige ist diese so reale Story mit realen Themen, die so ganz ohne Soundtrack auskommt.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top