Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
    Durchschnitts-Wertung
    4,7
    3802 Wertungen - 774 Kritiken
    Verteilung von 774 Kritiken per note
    505 Kritiken
    161 Kritiken
    52 Kritiken
    32 Kritiken
    10 Kritiken
    14 Kritiken
    Deine Meinung zu Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs ?

    774 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 12. März 2015
    Ein gelungener Abschluss der Trilogie, natürlich ohne Substanz, aber unterhaltsam.
    Ryan Z.
    Ryan Z.

    User folgen 2 Follower Lies die 11 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 6. Januar 2015
    DER HERR DER RINGE DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS!!! Peter Jackson hat mit DIE GEFÄHRTEN ein gigantisches Meitsterwerk erschaffen und mit DIE ZWEI TÜRME auch. Jetzt bringt uns Peter Jackson denn letzten Teil seiner Ringkrieg Trilogie. Als ich denn dritten teil das erste mal angeguckt habe, war ich so gefläscht. Was Peter Jackson hier für Bilder auf die Leinwand zaubert. Wow. Ich bin jemand der gerne Making of´s anguckt, und wenn man sieht wieviel Mühe sich das Team der Ringtrilogie gegeben hat. In DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS hat man noch schönere Landschaftsaufnahmen als in denn ersten 2 Teilen (und da waren sie schon phänomenal). Die Schauspieler sind gennauso Perfekt. Elijah Wood ist als Frodo im drittennoch grandioser als in denn ersten 2, Sir Ian Mckellan ist als Weißer Zauberer noch immer super cool, Viggo Mortensen ist noch immer Perfekt und auch der rest des Castes ist perfekt besetzt, sei es Orlando Bloom, John-Rhys Davies, Bernard Hill, Liv Tyler oder viele mehr. Die Effekte sind genauso brilliant eingesetzt wie in denn beiden Vorgängern, allen voran die riesen Olifanten die einfach Bahnbrechend sind. Auch die Schlachten in dem Film sind episch, sei es die Schlacht um Minas Thirit, Die Pelennor Felder oder Die Schlacht am schwarzen Tor. Die Massenszenen die Peter Jackson hier bietet sind Monumenatl. Der Soundtrack ist sogar find ich noch besser geworden als in denn beiden Vorhärigen Teilen, einer der besten Stellen ist meiner meinung nach, spoiler: In der letzten Schlacht am Schwarzen Tor, und wenn die Adler kommen, die Musik ist in dem Moment einfach so episch . Im gegensatz zu DIE ZWEI TÜRME sind hier auch die Szenen mir Frodo, Sam und Gollum viel interressanter. Apropo Gollum. Andy Serkis hat im 2 Teil bewiesen dass er per Motion Captur, Gollum perfekt spielen kann, auch hier spielt er dass auf sehr coolen art, und man hasst Gollum, aber trotzdem tut er einem manchmal irgendwie leid. Kurz gesagt: DER HERR DER RINGE DIE RÜCKKEHR DES DES KÖNIGS IST EIN EPOS, EIN MONUMENTALES WERK, EIN MEISTERWERK!!! Ich hoffe diese Kritik hat euch gefallen, ich danke fürs lesen. Tschau. ; )
    NOACKR_MOVIES
    NOACKR_MOVIES

    User folgen 3 Follower Lies die 73 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 22. November 2014
    In der langen Fassung der kurzweiligste, ich empfinde nur nach fast zwei Stunden Action am Laufband, kann auch mal Schluss sein, Teil zwei ist besser! Effekte und Landschaften aber auch hier super!
    krätze
    krätze

    User folgen 1 Follower Lies die 49 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    ich möchte weniger kritik üben (negative ist sowieso kaum möglich und alles positive wurde schon gesagt) als gedanken zum thema romanverfilmung anbringen. meine mutter hat mich schon in die bibliothek mitgenommen als ich noch nicht lesen konnte. während sie sich bücher ausgesucht hat, habe ich mir comics und bilderbücher angeschaut. das lesen wurde mir sozusagen in die wiege gelegt. ich lese immer. später bin ich zwangsläufig, das fantasyregal besuche ich regelmäßig, auf "herr der ringe" gestoßen... ...und war natürlich begeistert! und ab diesem zeitpunkt habe ich sehnlichst auf eine verfilmung der trilogie gewartet. nun, wir wissen alle das romanverfilmungen eine ganz spezielle sache sind. viele sind besonders dann, wenn man nicht das notwendige verständnis besitzt keine einzueins-umsetzung zu erwarten, ganz großer mist. diese verfilmung ist gelungen, aber mir ist aufgefallen, dass ich mich während des lesens besonders auf die kapitel mit frodo auf dem weg nach mordor gefreut habe. die schlachten und deren drumherum waren für mich ein bisschen weniger interessant. beim film war es genau umgekehrt. das hat mich zum nachdenken gebracht! das problem von romanverfilmungen ist natürlich, dass das "seelenleben" der figuren nicht ausführlich zum ausdruck gebracht werden kann und genau das war das interessante an den buchkapiteln mit frodo; der kampf gegen den ring bzw. sauron. abgesehen von gollum, aber das liegt an der vorlage, dem kampf zwischen smeagol und gollum, denn hier wird das seelenleben tatsächlich ausgesprochen. meine plötzliche vorliebe für die schlachten und die szenen mit mehr darstellern als frodo, sam und gollum wird durch das medium film begründet. die schlachten bieten schauwerte, und die zählen im film. besonders wenn sie durch mangelndes "seelenleben" nicht unglaubwürdig werden und durch perfekte darstellung fesseln. ok, das ist alles nichts neues, zumindest für bewanderte filmfreaks, aber diese zusammenhänge wurden mr beim sehen dieser fime besonders klar und ich würde mir wünschen, das der gemeine kinogänger diesen gedanken berücksichtigt, wenn er das nächste mal im kino, in erwartung einer romanverfilmung, platznimmt! das bemerkenswerte ist, dass jackson diese schwierigkeit tatsächlich erstklassig umschifft hat, die vorlage war allerdings auch wirklich ideal! die schlachten und alles andere was man SEHEN kann sind perfekt. sind sie so perfekt, dass man auf die gedanken der figuren nahezu verzichten kann. und genau das macht diese gelungene verfilmung aus. die special effects sind erstklassing und in eine reihe einzuordnen mit "jurassic park" und "matrix": revolutionen und auch heute immer noch glaubwürdig! ok, "300" toppt die schwert-szenen! kritisiern kann ich nur die teilweise überzogenen dramatik z.b. weißes pferd das in zeitlupe den hügel herauf gallopiert oder ängstliche frauen mit babys auf dem arm! diese filme hätten das nicht nötig gehabt. die story gibt doch wirklich genug dramatik her! FAZIT: ganz toll! ein dermaßen komplexes buch in der art zu verfilmen, dass ein großteil der eingeschworenen fantasy-fans zufrieden sind, ist eine unglaubliche leistung! PS: 26.000 statisten! für EINEN bzw. DREI (immer noch) film(e)! der helle wahnsinn! Ps: die extended version ist ein muss
    crimson
    crimson

    User folgen 2 Follower Lies die 80 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 19. November 2010
    "Die Gefährten" war ein wahnsinns Auftakt. "Die zwei Türme" um einiges gewaltiger in seiner Aufmachung und immer noch ein toller Film. Aber das Peter Jackson jetzt noch mal die Taktzahl dermaßen erhöht mit "Die Rückkehr des Königs" ist atemberaubend. Natürlich weiß man als Leser des Buches, dass es das letzte Drittel in sich hat. Was Jackson da allerdings auf die Leinwand zaubert ist schon gewaltig. Die Schlacht um Minas Tirith ist bis heute die bildgewaltigste Materialorgie aller Zeiten. Die Emotionen steigern sich auf ein Höchstmaß. Einige Schauspieler wachsen über sich hinaus (Sean Astin als Samweis Gamdschie). Und diese epochale Trilogie bekommt ein wirklich würdiges Ende.
    CicaDraza
    CicaDraza

    User folgen 1 Follower Lies die 55 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 30. August 2012
    Ein sehr gutes Ende einer sehr guten Trioligie. Trotz des komplexen Inhalts kommt man als Zuschauer ganz gut mit. Mit der Rückkehr des Königs wird die FIlmreihe perfect abgerundet und wenn sich jemand diesen Film ansehen will dann am besten uncut. Kannte ihn bis jetzt nur zensiert, doch uncut ist er deutlich besser.
    Lamya
    Lamya

    User folgen 306 Follower Lies die 801 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Herr der Ringe" ist in allen Punkten ein toller Film. Es gibt nichts dran aufzusetzen oder besser zu machen. Eine tolle Reihe, die neue Maßstäbe setzt. Teil 3 war ein wunderbarer Abschluss der Reihe. Besser hätte man den Film nicht beenden können. 10/10
    RocketSwitch
    RocketSwitch

    User folgen 11 Follower Lies die 136 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. August 2014
    Der abschließende Teil der "Herr der Ringe"- Reihe stellt in jeglicher Hinsicht den Höhepunkt dar. Endlich werden alle Handlungsstränge (zufriedenstellend) beendet. Die abschließende Schlacht kann in ihrer Dramatik und Inszenierung Helms Klamm sogar noch übertreffen. spoiler: Das sich nachher das komplette Volk vor den Hobbits verneigt gehört zu den wohl bewegendsten Filmmomenten überhaupt. Zum Schluss bekommt jeder Charakter noch seine Leinwandzeit. Diese Aufnahmen sind für meinen Geschmack etwas zu lange geraten, da der Film noch ca. 20 - 30 Minuten ausschließlich die "Abschiede" behandelt, aber angesichts der Gesamtlaufzeit von ca. 9 1/2 Stunden kann das verziehen werden.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2461 Follower Lies die 4 335 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Ok, ich muss mich outen: obwohl ich nicht viel von Fantasy halte und kaum einen Sinn dafür habe, finde ich den „Herrn der Ringe“ einfach klasse. Ob der dritte Film der beste oder der schlechteste Teil ist, sei dahingestellt, ich betrachte alle drei Filme als Gesamtwerk, das hiermit seinen krönenden Höhepunkt und Abschluß findet. Aus meiner Sicht hat er jeden Oscar verdient, den er bekommen hat .Der gesamte Film ist ein Rausch für die Sinne – die Schlacht und Kampfszenen bieten sehnerverschütternde Action und genialste Spezialeffekte, die Schicksale der mittlerweile vertrauten Charaktere berühren und bewegen und (ohne das Ende zu verraten) am Ende standen sogar mir die Tränen in den Augen bei einer der rührendsten Szenen, die ich je im Kino sah. Der dritte Film steckt voller Kraft und Magie.Fazit: Eines der üppigsten und bewegendsten Kinowerke, die je eine Leinwand erblickt haben!
    niman7
    niman7

    User folgen 251 Follower Lies die 613 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. November 2011
    Der Herr der Ringe-Die Rückkehr des Königs, ist kein Film!! Es ist ein Stück Geschichte. Einfach ein Perfekter Schluss für diese wunderbare Geschichte. Die Kämpfe sehen so verdammt gut aus. Genauso wie die Orks. Ich glaube, noch nie hat jemand soviel Liebe in einen Film reingesteckt wie in diesen 3 Filmen. Soviele kleine Details. Wenn man mal überlegt das alle Waffen, alle Kostüme und alle Ohren (usw.) selbst von Hand gemacht worden sind. Normaler weiße, halte ich ja nichts von Filmen mit viel Effekten und so. Aber den hier liebe ich einfach. Danke für diesen Herrlichen Film! Ps: Elia Wood nervt einfach abartig.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top