Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Timeline - Bald wirst du Geschichte sein
    Durchschnitts-Wertung
    2,8
    53 Wertungen - 29 Kritiken
    Verteilung von 29 Kritiken per note
    3 Kritiken
    3 Kritiken
    4 Kritiken
    6 Kritiken
    8 Kritiken
    5 Kritiken
    Deine Meinung zu Timeline - Bald wirst du Geschichte sein ?

    29 User-Kritiken

    IamBangsy
    IamBangsy

    User folgen 8 Follower Lies die 121 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 30. Juni 2013
    Eine einzige Katastrophe. Aber nichts anderes kann man von einem Film mit Paul Walker erwarten. Die Dialoge sind billig und das ganze Drumherum stimmt auch nicht. Es kommt keine Spannung auf, weil der Ausgang des Films schon in Minute 30 jedem Zuschauer ins Auge springt. Und der arme Andre Marek (Gerrad Butler) muss in der Gegenwart der größte Looser alive gewesen sein. Wieso sonst hätte er sich entscheiden sollen im stinkenden, vom Krieg und Schmutz verseuchten Mittelalter zu Leben, nur weil er die hübsche Lady Clair (Anna Friel), die natürlich englisch spricht, für sich gewinnen konnte (Ein Spolier alarm spar ich mir an dieser Stelle, da, wie gesagt, der Ausgang des Films bereits beim Trailer [spätestens nach 30 min] ersichtlich wird). Timeline reiht sich mühelos in die lange Liste der sinnlosen Richard Donner Filme, die man weiß Gott nicht gesehen haben muss.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3269 Follower Lies die 4 392 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 26. Dezember 2017
    Kaum ein Thema wurde im Film so sehr ausgelutscht wie das der ‚Zeitreise‘. „Timeline“ hat dazu im Grunde auch nicht viel Neues zu bieten, aber das macht nichts: der Film greift bekannte und bewährte Motive auf und mischt sie zu einem kurzweiligen, spannenden Vergnügen. Und auch wenn das Filmplakat einen ScienceFiction-Film verspricht – in erster Linie ist es ein krachender und scheppernder Ritterfilm, in dem fast komplett auf Spezialeffekte verzichtet wird.Das Resultat ist reinstes Popcorn-Kino ohne tieferen Anspruch, aber auch ohne jede Langeweile. Bei den Beteiligten kein Wunder: basierend auf einer Buchvorlage von Michael Crichton („Jurassic Park“), Richard Donner führte Regie (von ihm stammen u.a. alle 4 „Lethal Weapon“-Teile) und die Hauptdarsteller kommen einem fast alle irgendwie bekannt vor, z.B. Frances O’Connor („Windtalkers“) Gerard Butler („Tomb Raider 2“), Ethan Embry („Sweet Home Alabama“) und natürlich „The Fast & The Furious“-Wuchtbrumme Paul Walker, der aber angenehm zurückhaltend bleibt. Einzige Minuspunkte: die Eröffnung fällt ziemlich schlapp aus, außerdem bleibt der Film alles in allem ziemlich humorlos.Fazit: Kurzweilige und temporeiche Zeitreise mit sympathischen Helden, viel Action und ein paar Klischees. Vergnügliches Popcorn-Kino halt
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Ich habe das Buch glücklicherweise nicht gelesen und kann deshalb nicht sagen, was evtl. bei der Filmumsetzung schief gegangen ist. Ich habe mir den Film vor einer halben Stunde angesehen und fand ihn insgesamt ganz solide. Natürlich ist die ganze Story unlogisch (Wurmloch, die Schlacht bei Nacht...) und auch die Schauspieler sind nicht die Besten. Von Minute 10-20 ist der Film sehr hektisch. Die Dialoge füllen ungefähr 90% der Zeit, als ob die Regisseure versucht hätten möglichst viel Infos des Buches reinzupacken. Danach ist wie "filmstarts" schreibt nicht mehr viel von tollen Dialogen zu hören. Dafür allerdings ist der Film ganz spannend und hält die Spannung aufrecht. Die Action- und Schlachtensequenzen sind gut gelungen und der Soundtrack dazu gefällt mir auch. Insgesamt 5/10 Punkten. Ein Langeweile-Killer, aber mehr auch nicht.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top