Mein FILMSTARTS
Die Vorsehung
Durchschnitts-Wertung
3,2
122 Wertungen - 10 Kritiken
10% (1 Kritik)
40% (4 Kritiken)
20% (2 Kritiken)
10% (1 Kritik)
10% (1 Kritik)
10% (1 Kritik)
Deine Meinung zu Die Vorsehung ?

10 User-Kritiken

Sandra K.
Sandra K.

User folgen Lies die Kritik

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 09.02.16

Genialer Film Super Schauspieler und super Story Ein Film der unter die haut geht, die psyche wird echt in Mitleidenschaft gezogen man ist wie gefesselt.

Dave-it
Dave-it

User folgen 1 Follower Lies die 23 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 20.11.16

War wirklich packend. Zu dem finde ich übernatürliches in einem Film nicht immer gut , aber hier wurde es sehr gut umgesetzt. Genres wie Thriller, Drama und Action waren vorhanden.

Michael S.
Michael S.

User folgen 8 Follower Lies die 364 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 23.05.16

Trailer und Cover lassen den mit einem unnötig pragmatischen deutschen Titel versehenen Mysterykrimi zunächst ziemlich berechenbar wirken. Im Prinzip ist er das auch. Anthony Hopkins spielt wie so oft die Rolle des düsteren Sonderlings mit dem hintergründigen Lächeln und die beiden FBI-Agenten sind entweder abgebrüht oder haben familiäre Probleme. Allerdings kann auch Abbie Cornishs hübsches Gesicht nicht von der in faszinierend arrangierten Bildern eingefangenen düsteren Grundstimmung ablenken. Zwar ist ausgerechnet Hopkins' Figur für den knarzigen Humor des Films zuständig, die scheinbaren Ritualmorde und Clancys berauschend bebilderte Visionen haben es allerdings in sich. Zum Splattermovie wird der Film dadurch nicht, größere Mengen Blut und eine Schädelobduktion sollte man aber aushalten. Dass das englischsprachige Debüt des Regienewcomers Afonso Poyart trotz aller bestens bekannten Bausteine nicht langweilt, ist vor allem der flotten Inszenierung zu verdanken, die das Spannungslevel einerseits permanent hoch hält, dabei trotzdem mit relativ wenig Action und sparsamen Schockeffekten auskommt und die durch den geschickt eingebauten Tod einer Hauptfigur die Tragweite der Ereignisse verdeutlicht. Zudem müssen sich Ermittler und Zuschauer wiederholt die Frage nach der Rechtmäßigkeit der Morde stellen, die nicht so einfach zu beantworten ist, wie man annehmen möchte. Colin Farrell ist jedoch nur dank seiner im Drehbuch vorgesehenen übernatürlichen Begabung ein gleichwertiger Gegner für Anthony Hopkins, schauspielerisch hat er weit weniger zu bieten. Poyart mag nicht der nächste Christopher Nolan sein, gut gemacht und wendungsreich ist "Die Vorsehung" aber definitiv. Nicht die Neuerfindung des Mysterythrillers, denn manches kommt dann doch zu deutlich aus dem Lehrbuch, aber ein handwerklich exzellent und künstlerisch immerhin teilweise eigenständiger Film ist ihm auf jeden Fall gelungen.

ToKn
ToKn

User folgen 4 Follower Lies die 492 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 27.01.16

Grandios! Kann die teilweise schlechten Kritiken absolut nicht nachvollziehen. Ich stehe eigentlich nicht auf Filme in denen es um Psychoanalysen, paranormale oder gar hellseherische Fähigkeiten geht. Deshalb kann es von mir auch keinen 5. Stern geben. Nicht desto trotz hat mich der Trailer zu "Die Vorsehung" überzeugt und ich wurde belohnt. Anthony Hopkins als John Clancy ist einfach mal der Oberhammer! Schauspielerisch passt hier alles zusammen. Hopkins bestimmt den Film, wird aber ohne Abstriche tatkräftig unterstützt. Jeffrey Dean Morgan, ab und an ein wenig steif, im großen und ganzen ist er aber genau das passende Zwischenstück zwischen Hopkins und der jungen Abbie Cornish als FBI- Agentin Katherine Cowles. Colin Farrell als Charles Ambrose kommt spät, aber um so überzeugender als der Gegenpart von Clancy. Musik ist der Hammer, Kameraführung mitunter spektakulär. Manche Sequenzen neigen fast schon zur Kunst. Setting passt. Story- auch wenn sie paranormal ist- einfach mal stimmig. Ganz klare Empfehlung und ein "Muss" für Anthony Hopkins Fans!

F. K.
F. K.

User folgen Lies die Kritik

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 19.04.18

Trash Film aus dem 22. Jahrhundert. Nein wicklich, ist denn den Machern wircklich nichts neues eingefallen? Der Film ist eine einzige Zusammenreihung von Hollowood-Blockbuster-Szenen. Aber letztendlich ohne Inhalt. Und wer die ganze Zeit auf den ach so tollen Showdown wartet, da kommt nichts unerwartetes. Auch die Dialoge sind platt und Jargon.

Marco F.
Marco F.

User folgen 4 Follower Lies die 471 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 22.01.18

Leider ein durchschnittlicher, "blasser" Film... : Anthony Hopkins ist gut, Jeffrey Dean Morgan ebenso, die Story mit ihrem paranormalen Zeug nervt manchmal, weil sie einfach ZU übertrieben ist, IMO ! Die Vorsehungen werden mir etwas zu oft wiederholt, einer vom FBI stirbt viel zu früh & am Ende musste es ja noch mal nen "Kniff" geben... -_-

Marcus S.
Marcus S.

User folgen 1 Follower Lies die 138 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 30.07.16

Die Idee an sich ist ja ziemlich interessant aber diese holprige, schlampige Umsetzung macht die Spannung fast zur Genze zunichte. Schaut man sich genau 1x an, was durchaus unterhalten kann. Am nächsten Tag wird man ihn aber wieder vergessen haben..

Doc Brown
Doc Brown

User folgen 1 Follower Lies die 33 Kritiken

1,0schlecht
Veröffentlicht am 24.01.16

Unglaubwürdiger-auf, möchtegern-Sieben, getrimmter-pseudo-Thriller, der leider an einer oberflächlich-inkonsequenten Inszenierung scheitert.Alles in allem zu abstrakt, zu wenig Stringenz. Zu keinem Zeitpunkt kann DV eine gewisse Art an Spannung erzeugen.Hinzu kommen noch die fürchterlichen jumb-cuts, welche extrem nerven und meist über mangelnde Qualität hinwegtäuschen sollen.Ja, das ist viel Kritik, aber auf niedrigem Niveau. Positiv war nur die gekonnt gute Performance von Antony Hopkins.Ansonnsten reine Zeitverschwendung!

Sufjan
Sufjan

User folgen Lies die 2 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 13.01.16

Anthony Hopkins ist einfach ein Top Schauspieler. Die Rolle "des Guten" nimmt man ihm hier genauso ab, wie den irren Psychopathen in der Hannibal Trilogie. Warum des Guten in Anführungszeichen? Die Story regt zum Nachdenken ein, was eigentlich hier gut ist. Der Film bietet gute Unterhaltung.

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 13 Follower Lies die 3 962 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 11.09.17

Hier fühle ich mich mehr oder weniger vom Marketing verasrscht: das Filmcover zeigt Colin Farrell und Anthony Hopkins die scheinbar im Film einen Konflikt auszutragen haben – das scheint keine schlechte Ausgangslage zu sein, was das Cover aber verrät bzw. nicht verrät: der Film ist über manche Strecken eine Nachmache von „sieben“ bei der auch wie im Vorbild erst im letzten Drittel der Täter die Szenerie betritt – nur daß das dann erst Colin Farrell ist und ich diese Info eigentlich garnicht hätte haben wollen und den Film ansonsten gerne mit dem zunächst gesichtslosen Täter gesehen hätte. Ansonsten gibt’s wenig zu klagen, aber auch nichts zum hervor heben: es ist ein relativ gängiger Psychothriller mit überdurchschnittlicher Besetzung, hier und da ein wenig Action und eigentlich nichts das nicht zu erwarten war. Echt erhlich: zu keinem Zeitpunkt was anderes als soliden Standard. Aber erträglicher. Fazit: Psychokrimi nach Schema F – kann man nicht klagen, muß man auch nicht schauen.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top