Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Down with Love
     Down with Love
    25. Dezember 2003 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Romanze
    Von Peyton Reed
    Mit Renée Zellweger, Ewan McGregor, Sarah Paulson
    Produktionsländer USA, Deutschland
    Zum Trailer Im Stream
    User-Wertung
    2,8 15 Wertungen - 12 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    New York in den 60ern. Die emanzipierte Barbara (Renée Zellweger) ist sehr erfolgreich mit ihren Ratgeber-Buch für Frauen, das als Leitfaden für die Emanzipation dienen soll. Loslösung von der männlichen Unterdrückung, Sex ohne Liebe, Frauen erhebt euch, so lauten die Anweisungen. Barbaras Forderungen sind revolutionär. Das hat zur Folge, dass nichts mehr so ist wie es war. Die Männerwelt ist empört und sieht in Barbara das Feindbild schlechthin. Doch dann verliebt sich Barbara ausgerechnet in den Reporter Catcher Block (Ewan McGregor) - einen Macho! Das Aushängeschild des Männermagazins „Know“ will beweisen, dass auch in der auf Selbstständigkeit pochenden Autorin eine Frau steckt, die einem Mann verfällt...
    Originaltitel

    Down With Love

    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2003
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Amazon Prime Video Abonnement
    Auf DVD/Blu-ray
    Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe!
    Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe! (DVD)
    Neu ab 9.32 €
    Down With Love - Zum Teufel mit der Liebe
    Down With Love - Zum Teufel mit der Liebe (Blu-ray)
    Neu ab 10.37 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Down with Love
    Von Jürgen Armbruster
    Pünktlich zum Weihnachtsfest beschert Fox dem deutschen Kinopublikum ein Präsent der besonderen Art. Mit einer neunmonatigen Verzögerung hat Peyton Reeds romantische Komödie „Down With Love“ tatsächlich noch den Weg über den großen Teich ins Alte Europa gefunden. Doch wie bei manch anderem Weihnachtsgeschenken dieser Tage, ist man mit „Down with Love“ zwar zufrieden, zum großen Wurf fehlt allerdings auch einiges. Im New York der 60er Jahre war die Welt noch in Ordnung. Der Mann verlässt jeden Morgen das traute Heim, um für den Lebensunterhalt zu sorgen, die Frau bleibt zurück, um sich um Kinder, Haushalt und das Wohl des Mannes nach seiner Heimkehr zu kümmern. Die Frauen beschwerten sich über diese klare Rollenteilung nicht und die Männer waren zufrieden. Doch die Idylle hat ein jähes Ende, als eine gewisse Barbara Novak (Renée Zellweger) mit ihrem Buch „Down With Love“ – einem Leitfa...
    Die ganze Kritik lesen
    Down with Love Trailer DF 1:36
    Down with Love Trailer DF
    154 Wiedergaben
    Down with Love Trailer (2) OV 2:06
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Renée Zellweger
    Rolle: Barbara Novak
    Ewan McGregor
    Rolle: Catcher Block
    Sarah Paulson
    Rolle: Vikki Hiller
    David Hyde Pierce
    Rolle: Peter McMannus
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3659 Follower Lies die 4 416 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Wieder mal so ein Film, der eine gute Idee bzw. Absicht hatte: das Ganze sollte aussehen und wirken wie ein richtiger Sechziger-Jahre-Liebesfilm (deutlichstes Vorbild waren wohl alte Doris-Day-Streifen). Und in diesem Punkt punktet „Down with Love“ auch voll: durch Kleidung, Ausstattung, Musik etc. wird wirklich ein authentisches Sechziger-Jahre-Feeling erzeugt (auch wenn der Film technisch deutlich besser ist – sieht man schon daran, dass ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Der Film ist wie bereits in der Kritik erwähnt sehr ungewöhnlich. Er trägt in der Inszenierung eher die Züge eines Musicals. Das Timing innerhalb der Szenen stimmt einfach, die Schnitte und einige nette Bildmontagen sind sehr pfiffig und die Musik passt perfekt zum durch und durch sprühenden Spiel der Darsteller. Ein netter Feelgood-Streifen für beste Freundinnen. Die sich darauf einlassen wohlgemerkt. Doch dann hat man an der schrägen ...
    Mehr erfahren
    12 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top