Mein FILMSTARTS
    Lost Heaven
    20 ähnliche Filme für "Lost Heaven"
    • Die wunderbare Welt des Gustave Klopp

      Die wunderbare Welt des Gustave Klopp

      1. Januar 2005 / 1 Std. 45 Min. / Komödie
      Von Gilles Lellouche, Tristan Aurouet
      Mit Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde, Zabou Breitman
      Im Spielfilmdebüt der Franzosen Tristan Aurouet und Gilles Lellouche ist der Protagonist mit einem besonderen Handicap gestraft, das ihn nicht nur seinen Job als Pizzaverkäufer kostet, sondern auch jeden anderen, den er hatte und haben wird. Gustave Klopp, oder kurz Gus (Guillaume Canet), ist Narkoleptiker und wird als solcher von plötzlichen Schlafattacken heimgesucht, die ihn ebenso unvorhersehbar wie unaufhaltsam niederstrecken.
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Thor

      Thor

      28. April 2011 / 1 Std. 55 Min. / Action, Fantasy, Abenteuer
      Von Kenneth Branagh
      Mit Chris Hemsworth, Natalie Portman, Anthony Hopkins
      Göttersohn Thor (Chris Hemsworth) steht kurz davor, zum König Asgards gekrönt zu werden, doch Allvater Odin (Anthony Hopkins) kann die feierliche Zeremonie nicht beenden - Grimmige Frostriesen-Renegaten haben den Friedenspakt zwischen Asgard und dem eisigen Jotunheim gebrochen und sind in Odins Waffenkammer eingedrungen. Gegen den Willen seines Vaters reist der aufbrausende Thor mit seinem Bruder Loki (Tom Hiddleston) und einer Schar alter Kampfgefährten in die Heimat seiner Feinde und lässt den uralten Konflikt der Reiche damit erneut entflammen. Erzürnt verbannt Odin seinen Sohn auf die unterentwickelte Erde. Während Thor sich dort mit dem Forscher-Trio Jane (Natalie Portman), Erik (Stellan Skarsgard) und Darcy (Kat Dennings) anfreundet, fällt der gramgeplagte Allvater in einen verwunschenen Schlaf, sodass nun der diabolische Loki auf dem Thron Platz nimmt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • American Splendor

      American Splendor

      28. Oktober 2004 / 1 Std. 41 Min. / Tragikomödie
      Von Shari Springer Berman, Robert Pulcini
      Mit Paul Giamatti, Harvey Pekar, Hope Davis
      Basierend auf realen Ereignissen erzählt der Film vom Leben Harvey Pekars. Pekar (Paul Giamatti) hat in der Verwaltung eines Krankenhauses von Cleveland nicht unbedingt sein Glück, sondern nur ein Auskommen gefunden. Der Job bringt ihm das Geld ins Haus, dass er zum Leben braucht, aber große Sprünge kann er damit nicht machen. Begeistert ist Pekar von Jazz und Comics. Eines Tages begegnet Pekar dem jungen Robert Crumb (James Urbaniak), der von den Notizen Pekars begeistert ist. Dabei hat Pekar nichts anderes gemacht, als Ereignisse aus seinem Leben mit dem notwendigen Grimm und Sarkasmus aufzuschreiben, um seine Situation besser ertragen zu können. Crumb bietet Pekar an, dessen „Erzählungen“ zu bebildern. Aus der Zusammenarbeit entsteht schließlich die Comicserie „American Splendor“, die ausschließlich auf Harvey Pekars Leben zurückgeht.
      Pressekritiken
      4,4
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Forrest Gump

      Forrest Gump

      13. Oktober 1994 / 2 Std. 20 Min. / Romanze, Drama, Komödie
      Wiederaufführungstermin 13. Oktober 2019
      Von Robert Zemeckis
      Mit Tom Hanks, Gary Sinise, Robin Wright
      „Forrest Gump“ erzählt eine durch und durch außergewöhnliche Lebensgeschichte. Ihr namensgebender Protagonist (Tom Hanks, als Junge: Michael Conner Humphreys) verfügt lediglich über einen IQ von 75. Während seine Mama (Sally Field) ihm einige Lebensweisheiten mit auf dem Weg gibt, schafft er es, eine Reihe bemerkenswerter Taten in seinem Lebenslauf zu versammeln. So wird er etwa Tischtennisprofi, kämpft in Vietnam, findet in Lieutenant Dan (Gary Sinise) und Bubba (Mykelti Williamson) neue Freunde, beobachtet Gouverneur Wallace beim Versuch, schwarze Studenten am Betreten der Universität zu hindern und deckt (ohne es zu wissen) den Watergate-Skandal auf. Forrests Leben ist immer eng mit der US-amerikanischen Geschichte der 1960 und 1970er verknüpft. Konstant bleibt nur Eines: Seine Liebe zu Jugendfreundin Jenny (Robin Wright / Hanna Hall), mit der ihm seit seiner Kindheit eine enge Freundschaft verbindet. Doch im Gegensatz zu ihm hat sie ihr eigenes Leben vermasselt ...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      4,6
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der große Bluff - Das Howard Hughes Komplott

      Der große Bluff - Das Howard Hughes Komplott

      Kein Kinostart / 1 Std. 55 Min. / Drama, Komödie
      Von Lasse Hallström
      Mit Richard Gere, Marcia Gay Harden, Alfred Molina
      Nachdem mal wieder eines seiner Manuskripte abgelehnt wurde, platzt Clifford Irving (Richard Gere) mit diesem Satz in ein Meeting des renommierten Verlags McGraw-Hill. Der Plan: Irving gibt vor, in persönlicher Zusammenarbeit mit dem ebenso legendären wie exzentrischen Milliardär Howard Hughes (Milton Buras) dessen Autobiographie zu verfassen. Er spekuliert darauf, dass der öffentlichkeitsscheue Hughes lieber schweigt als die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Der Verlag kauft Irving für eine Unsumme die Rechte ab und dieser macht sich mit seinem Schriftstellerkollegen Dick Susskind (Alfred Molina) an das Buch. Sie verschaffen sich Zugang zu geheimen Akten, fälschen Unterschriften, Notizzettel und Tonbänder. Während Irving sich zunehmend in der Persona des Howard Hughes verliert, verstrickt sich das Duo immer mehr in seinen eigenen Lügen…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sons of Norway

      Sons of Norway

      5. Juli 2012 / 1 Std. 28 Min. / Drama, Komödie
      Von Jens Lien
      Mit Åsmund Høeg, Sven Nordin, Sonja Richter
      In den 70er Jahren schwappt die Punkwelle aus England auch nach Norwegen. Der 14-jährige Nikolaj (Åsmund Høeg) ist sofort von der wilden Musik und der neuen radikalen Anti-Establishment-Lebenseinstellung infiziert und versucht alles, um gegen seine Eltern aufzubegehren. Doch das Schicksal macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Nikolajs Mutter (Sonja Richter) kommt bei einem Autounfall ums Leben. Der Heranwachsende bleibt mit seinem Vater allein zurück. Vater Magnus (Sven Nordin) ist ein Alt-Hippie, Architekt und Freigeist; ein heller rebellischer Funke in einer ansonsten durchweg auf Norm und Einheitsgrau getrimmten Vorstadthölle. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, ist Nikolajs Vater beständig darauf bedacht seinen Sohn zu unterstützen, wo er nur kann. Selbst als die Eskapaden des jungen Punks wilder und wilder werden, hält sein Vater eisern zu ihm, was alles für Nikolaj noch schlimmer macht.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Breakfast on Pluto

      Breakfast on Pluto

      25. Mai 2006 / 2 Std. 02 Min. / Drama, Komödie
      Von Neil Jordan
      Mit Doreen Keogh, Peter Gowen, Antonia Campbell-Hughes
      Der 10-jährige Patrick (Conor McEvoy), der als Baby von seiner Mutter ausgesetzt wurde, entwickelt Gefallen an Frauenkleidung. In dem kleinen irischen Dorf Tyreelin kommt sein fortgesetzter Hang zur Weiblichkeit aber ebenso wenig an wie ein Schulaufsatz, in dem der nun älter gewordene Patrick (Cillian Murphy) über die Beziehung zwischen dem Pfarrer und dessen ehemaliger Haushälterin berichtet, die vermutlich Patricks Mutter ist. Nach vergeblichen Versuchen Patricks, mehr über die Identität seiner Mutter zu erfahren, und erzieherischen Maßnahmen seitens seiner Umwelt, entwickelt Patrick die weibliche Identität Kitten. Das führt zu noch mehr Ablehnung durch die Dorfgesellschaft, die auch seine Freunde Irwin (Laurence Kinlan), Laurence (Seamus Reilly) und das Mädchen Charlie (Ruth Negga) zu spüren bekommen. Patrick verlässt schließlich die Enge des Dorfes, um zur Ruhe zu kommen. Aber angesichts der schuldlosen Verquickung mit der IRA, der Suche nach seiner Mutter und den dramatischen Ereignissen um seine Freunde bleibt das eine Illusion.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Cemetery Junction - Das Leben und andere Ereignisse

      Cemetery Junction - Das Leben und andere Ereignisse

      21. Oktober 2010 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama
      Von Stephen Merchant, Ricky Gervais
      Mit Felicity Jones, Matthew Goode, Ralph Fiennes
      In dem kleinen englischen Kaff Cemetery Junction wachsen die Trauben nicht in den Himmel. Deswegen gehen die drei Freunde Bruce Pearson (Tom Hughes), Snork (Jack Doolan) und Freddie Taylor (Christian Cooke) langweiligen Jobs nach und verbringen ihre Freizeit zwischen Alkohol und sonstigem Vergnügen der einfachen Art. Dieses Leben ist Freddie aber nicht genug. Um voranzukommen, fängt er an, in einem Versicherungsunternehmen als Vertreter zu arbeiten. Mit viel Erfolg will er sich hocharbeiten und so eine Karriere starten. Aber das ist schwerer als gedacht, denn die Welt der Versicherungen mit ihrem aalglatten Geschäftsgebaren kommt Freddies Naturell gar nicht entgegen. Während seiner Tätigkeit trifft er auch auf Julie (Felicity Jones), eine Jugendfreundin, die dem Trott von Cemetery Junction ebenfalls entkommen möchte.
      Teaser anzeigen
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Argo

      Argo

      8. November 2012 / 1 Std. 59 Min. / Thriller, Drama, Historie
      Von Ben Affleck
      Mit Ben Affleck, Bryan Cranston, John Goodman
      Am 4. November 1979 am Siedepunkt der iranischen Revolution stürmen militante Studenten die US-Botschaft in Teheran und nehmen 52 Amerikaner als Geiseln. Jedoch gelingt es sechs Amerikanern zu entkommen und sich in der kanadischen Botschaft zu verstecken. Doch auch dort schweben sie weiter in Lebensgefahr und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Geiselnehmer sie wiederfinden und töten. Doch der CIA-Befreiungsspezialist Tony Mendez (Ben Affleck) hat einen riskanten Plan, um seine sechs Landsleute nach Hause zu bringen. Sein Team will Dreharbeiten für einen fiktiven Film inszenieren und die versteckten Botschaftsmitarbeiter als Mitglieder der Filmcrew ausgeben. Im Rahmen des Produktiontrubels um den fiktiven Film "Argo" sollen die Geiseln unauffällig aus dem Land geschafft werden, ohne dass die iranische Regierung Verdacht schöpft.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • In meinem Himmel

      In meinem Himmel

      18. Februar 2010 / 2 Std. 08 Min. / Drama, Fantasy
      Von Peter Jackson
      Mit Saoirse Ronan, Mark Wahlberg, Stanley Tucci
      Größere Konflikte gab es für die 14-jährige Susie Salmon (Saoirse Ronan) bisher keine in ihrem Leben. Streit mit Mama Abigail (Rachel Weisz) und Papa Jack (Mark Wahlberg) entsteht meist nur wegen kleinerer finanzieller Probleme. So ist es ihren Eltern z. B. unmöglich, alle 24 Filme, die Susie in kürzester Zeit mit ihrer neuen Kamera verschossen hat, auf einmal entwickeln zu lassen. Aber selbst die Enttäuschung darüber verblasst sofort, als sie erkennt, dass sich ihr erster Schwarm, Ray Singh (Reece Ritchie), auch für sie interessiert. Gerade an diesem Nachmittag begegnet sie auf dem Heimweg von der Schule George Harvey (Stanley Tucci), einem Nachbarn, der sie in einen unterirdischen Bunker unter einem Feld lockt und sie dort tötet. Da Susie sich aber noch nicht ganz von ihrem Leben lösen kann, verharrt sie in einem Zwischenreich, während ihre Eltern trauern.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tina - What's Love Got to Do with It?

      Tina - What's Love Got to Do with It?

      16. September 1993 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Musik
      Von Brian Gibson
      Mit Angela Bassett, Laurence Fishburne, Penny Johnson Jerald
      Biopic über die Lebensgeschichte von Tina Turner. Nachdem sie sich von ihrem Mann und Entdecker Ike Turner - der sie jahrelang verprügelte und vergewaltigte - getrennt hat, gelingt ihr mit dem Song "What's love got to do with it" der Auftakt zur Weltkarriere.Geboren wird Tina Turner (jung: Rae'Ven Larrymore Kelly, älter: Angela Bassett) als Anna Mae Bullock in Nutbush, Tennessee. Aufgewachsen bei ihrer Großmutter zieht sie im Anschluss an deren Tod zur Mutter und älteren Schwester nach St. Louis, wo sie in einem Club den Sänger und Songschreiber Ike Turner (Laurence Fishburne) kennenlernt. Sie wird Leadsängerin in seiner Band. Die beiden werden ein Paar, bekommen Nachwuchs und heiraten. Nur wenige Zeit nach der Hochzeit macht Ike seiner Frau das Leben zur Hölle. Er nimmt Drogen, verprügelt und vergewaltigt sie. Es dauert mehrere Jahre, bis Tina ihn verlässt. Zunächst tritt sie danach für eine Hotelkette auf, wird dann aber von einem Musikmanager wiederentdeckt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • München

      München

      26. Januar 2006 / 2 Std. 40 Min. / Drama, Historie
      Von Steven Spielberg
      Mit Eric Bana, Daniel Craig, Ciarán Hinds
      Während der olympischen Sommerspiele 1972 in München kommt es zu einem feigen Terroranschlag durch die palästinensische Terrorgruppe Schwarzer September, bei dem elf israelische Athleten ermordet werden. Getreu dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn" stellt die israelische Regierung eine Todesliste zusammen, auf der die Namen von elf Verantwortlichen stehen. Der junge Mossad-Agent Avner Kaufman (Eric Bana), Sohn eines israelischen Helden, wird speziell für diesen Auftrag ausgesucht, der ausschließlich jenseits des Eisernen Vorhangs in Europa durchgeführt werden soll. Außerpolitische Komplikationen sollen dadurch vermieden werden. Auf sich allein und sein Team gestellt, nimmt Avner den Auftrag an und bekommt von seinem Vorgesetzten Ephraim (Geoffrey Rush) die Namen der in das Attentat Involvierten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,7
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Blood in, Blood Out – Verschworen auf Leben und Tod

      Blood in, Blood Out – Verschworen auf Leben und Tod

      Kein Kinostart / 3 Std. 00 Min. / Drama, Thriller, Gericht
      Von Taylor Hackford
      Mit Damian Chapa, Jesse Borrego, Benjamin Bratt
      Nach jahrelanger Abwesenheit kehrt der mexikanischstämmige Miklo Velka (Damian Chapa) nach East L.A. zurück, wo er aufgewachsen ist. Erschließt sich der alten Gang um seinen Cousin Paco Aguilar (Bejamin Bratt) an, der ihn jedoch kritisch beäugt. Einzig Pacos Halbbruder Cruz Candelaria (Jesse Borrego) sorgt dafür, dass Streitigkeiten zwischen Miklo und Paco nicht ausufern. Das Leben der Gangmitglieder nimmt eine dramatische Wendung, als Miklo bei einem Kampf gegen eine verfeindete Gang, dessen Anführer tötet, um sich selbst zu verteidigen. Zusammen mit Paco wird er verhaftet und muss als vermeintlicher Rädelsführer eine langjährige Haftstrafe antreten, während sein Cousin durch Antritt des Militärdienstes dem Gefängnis entkommen kann. Die harte Zeit in San Quentin bringt Miklo schließlich dazu, nach der Entlassung ein ehrliches Leben führen zu wollen, aber er hat es schwer. Sein Cousin Paco arbeitet derweil sogar bei der Polizei, so dass es zu Konflikten zwischen den beiden kommt.
      User-Wertung
      3,7
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

      The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

      16. November 2000 / 1 Std. 36 Min. / Drama
      Von Sofia Coppola
      Mit Kirsten Dunst, James Woods, Kathleen Turner
      Die fünf Schwester (Kirsten Dunst, A.J. Cook, Hanna R. Hall, Leslie Hayman, Chelse Swain) der Familie Lisbon wachsen wohlbehütet im elterlichen Haushalt auf und sind abgeschottet von sämtlichen Gefahren, die die erwachende Sexualität eines jungen Mädchens mit sich bringt. Ihre konservativen Eltern wollen die Mädchen mit allen Mitteln von ihren männlichen Altersgenossen fernhalten – sei es in der Schule oder in der Nachbarschaft. Dabei sind die gleichaltrigen Jungen von Gegenüber (Josh Hartnett, Robert Schwartzman u. a.) nicht viel anders als die meisten gewöhnlichen männlichen Teenager auch. Für sie sind Mädchen mystische, geheimnisvolle und unergründbare Wesen, was im Falle der fünf Lisbon-Schwestern aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit im besonderen Maße zuzutreffen scheint...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Milk

      Milk

      19. Februar 2009 / 2 Std. 08 Min. / Biografie, Drama
      Von Gus Van Sant
      Mit Sean Penn, Josh Brolin, Emile Hirsch
      Harvey Milk (Sean Penn) zieht Anfang der 1970er Jahre mit seinem Freund Scott Smith (James Franco) nach San Francisco und eröffnet dort im Gastro-Viertel einen Fotoshop. Es kommt zu Anfeindungen aus der Umgebung, die Harveys und Scotts Homosexualität zum Grund haben. Als Reaktion auf die homophoben Angriffe geht Milk zunehmend offensiv mit seiner Sexualität um. Sein Laden wird zum Szenelokal, das Viertel zur Hochburg der zaghaft erwachenden Schwulenbewegung und er selbst steuert direkt auf eine politische Karriere zu...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Eissturm

      Der Eissturm

      18. Dezember 1997 / 1 Std. 52 Min. / Drama
      Von Ang Lee
      Mit Kevin Kline, Joan Allen, Sigourney Weaver
      Die 70-er Jahre in den USA bei Lichte besehen: Die sexuelle Aufklärung tobt und mit ihr der Partnertausch, die Wasserbetten und der schlechte Geschmack. Der Regisseur Ang Lee zeichnet das Leben von zwei benachbarten wohlanständigen Mittelstandsfamilien. Papa Ben Hood von der einen Familie hat ein Verhältnis mit Mama Carver von der anderen Familie. Bens Frau ist neurotisch: Sie stiehlt kräftig in Läden und liest Sexualratgeber. Wer selbst so sehr mit seiner eigenen Entwicklung beschäftigt ist, kommt nicht dazu, sich um seine pubertierenden Kinder zu beschäftigen. Und so mündet der Film bei aller vorhergehenden Komik in einen Eissturm und ein tragisches Ende.(P.M.)
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Dogtown Boys

      Dogtown Boys

      8. September 2005 / 1 Std. 47 Min. / Biografie, Drama
      Von Catherine Hardwicke
      Mit Emile Hirsch, Nikki Reed, Michael Angarano
      "Dogtown Boys" erzählt die Geschichte der Skater Stacy (John Robinson), Toni Alva (Viktor Rasuk) und Jay Adams (Emile Hirsch). Mit ihrem Freund Sid (Michael Angarano) zusammen bestreiten sie ihren Alltag mit Partys und ihren Skateboards. Doch irgendwann wird aus dem Spaß Ernst. Die Jungs treten nach und nach dem Skateteam von Surfladenbesitzer Skip (Heath Ledger) bei. Toni und Stacy machen schließlich Karriere und kehren dem Team den Rücken, während Jay auf den Kick des illegalen Fahrens setzt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,2
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Summer of Sam

      Summer of Sam

      9. November 2000 / 2 Std. 22 Min. / Krimi, Thriller, Drama
      Von Spike Lee
      Mit John Leguizamo, Adrien Brody, Mira Sorvino
      Spike Lees Interpretation der "Son of Sam"-Morde in New York während des Sommers 1977.Bronx, Sommer 1977: Ein italo-amerikanisches Nachbarschaftsviertel wird durch den Pärchenkiller David Berkowitz bis zum Fanatismus aufgerüttelt. Im Mittelpunkt stehen das Ehepaar Vinny (John Leguizamo) und Dionna (Mira Sorvino), die dem "Saturday Night Fever" nachhängen, und Ritchie (Adrien Brody), Vinnys Freund, der als erster Punkrocker gegen die Gesellschaft revoltiert. Somit ist auch nicht verwunderlich, dass er vom wütenden Mob für die Morde verantwortlich gemacht wird, denn die Gesellschaft ist von Angst und gegenseitigem Misstrauen zerfressen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Attentat auf Richard Nixon

      Attentat auf Richard Nixon

      31. August 2006 / 1 Std. 35 Min. / Drama
      Von Niels Mueller
      Mit Sean Penn, Naomi Watts, Don Cheadle
      Das Privatleben Samuel Bickes (Sean Penn) ist an einem Tiefpunkt angelangt. Seine Frau (Naomi Watts) hat ihn mit den gemeinsamen Kindern verlassen und die Arbeit als Möbelverkäufer bringt nur Geld aber kein persönliches Glück. Nachdem Bicke damit scheitert, ein eigenes Unternehmen zu gründen, der Job schließlich auch weg ist und seine Frau durch Einreichung der Scheidung endgültig klar macht, dass die Beziehung im Eimer ist, steigert sich Bicke in seine immer größere Wut hinein. In dem angeschlagenen Mann wächst der Plan, die verfahrene Situation zu ändern, die seiner Meinung nach auf das gesellschaftliche Umfeld und in erster Linie die Politik zurückgeht. Deswegen will Bicke Präsident Richard Nixon töten, indem er ein entführtes Flugzeug auf das Weiße Haus stürzen lässt. Denn ohne Nixon, so Bickes Ansicht, würde sich Amerika zum Besseren wenden.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Drugstore Cowboy

      Drugstore Cowboy

      28. Juni 1990 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Krimi
      Von Gus Van Sant
      Mit Matt Dillon, Kelly Lynch, James Remar
      Mit "Drugstore Cowboy" schaffte Regisseur Gus Van Sant ("Good Will Hunting", "Milk") seinen Durchbruch.Die 1970er im amerikanischen Nordwesten: Bob Hughes (Matt Dillon), Dianne (Kelly Lynch), Rick (James LeGros) und Nadine (Heather Graham) sind drogensüchtig. Die wichtigste Frage in ihrem Kopf ist stets die nach dem nächsten Kick. Sie überfallen Krankenhäuser und Apotheken, um ihren Drang zu befriedigen. Die Konsequenz ereilt die Gruppe mit brutaler Härte, als Nadine eine Überdosis nimmt und stirbt. Bob werden dadurch die Augen geöffnet. Er nimmt an einem Entzugsprogramm teil und lernt dabei den ehemaligen Junkie Tom Murphy (William S. Burroughs) kennen. Tom ist nun Priester und hilft Bob, Standhaft zu bleiben. Dann kommt plötzlich Dianne vorbei, mit jeder Menge Drogen im Gepäck...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top