Mein FILMSTARTS
    Der Mann ohne Vergangenheit
    20 ähnliche Filme für "Der Mann ohne Vergangenheit"
    • Paris, Texas

      Paris, Texas

      24. Oktober 1984 / 2 Std. 27 Min. / Drama
      Von Wim Wenders
      Mit Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski, Hunter Carson
      Ein halb verdursteter Mann (Harry Dean Stanton) irrt orientierungslos durch die texanische Wüste. Er hat scheinbar die Sprache verloren und wird von einem Provinz-Doc (Bernhard Wicki) in Devil’s Graveyard notdürftig und eher widerwillig betreut. Der Arzt alarmiert Travis’, so heißt der Fremde, Bruder Walt (Dean Stockwell), der aus dem fernen Los Angeles anreist, um seinen tot geglaubten Verwandten abzuholen. Auf dem Weg zurück findet Travis seine Sprache wieder. Walt und seine Frau Anne (Autore Clément) haben Travis’ mittlerweile siebenjährigen Sohn Hunter (Hunter Carson) aufgenommen und sind als Ersatzeltern eingesprungen. In Los Angeles angekommen, will sich Travis seinem Sohn emotional nähern. Und es gelingt ihm tatsächlich, eine Verbindung herzustellen. Beide begeben sich auf die Suche nach Jane (Nastassja Kinski), Travis’ Ex-Frau und Hunters Mutter...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Im Sommer wohnt er unten

      Im Sommer wohnt er unten

      29. Oktober 2015 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama
      Von Tom Sommerlatte
      Mit Sebastian Fräsdorf, Alice Pehlivanyan, Godehard Giese
      Matthias (Sebastian Fräsdorf) und David (Godehard Giese) sind Brüder und doch grundverschieden. Während David in die Fußstapfen des Vaters getreten ist und Karriere bei einer Bank macht, lebt Matthias mit seiner Freundin Camille (Alice Pehlivanyan) und deren Sohn ein lockeres und sorgloses Leben ohne Regeln und Druck im Ferienhaus der Familie an der französischen Atlantikküste. Doch dann fällt David mit seiner Frau Lena (Karin Hanczewski) eine Woche früher als gedacht in das Idyll ein und will seinen Urlaub ebenfalls in dem Haus verbringen. Von nun an herrschen strikte Regeln und Matthias beugt sich mehr oder weniger bereitwillig den Forderungen seines Bruders. Doch das will Camille nicht einfach so akzeptieren. Wild entschlossen plant sie, die Machtverhältnisse auf ihre ganz eigene Art neu zu mischen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • La Grande Bellezza - Die große Schönheit

      La Grande Bellezza - Die große Schönheit

      25. Juli 2013 / 2 Std. 21 Min. / Komödie, Drama
      Von Paolo Sorrentino
      Mit Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli
      Obwohl er vor mittlerweile 40 Jahren einen gefeierten Roman geschrieben hat, hat der hoch angesehene Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) diesem großen Erfolg nie ein Zweitwerk folgen lassen. Stattdessen arbeitete er als anerkannter Journalist, ließ es sich auf Partys gutgehen und philosophierte vor sich hin. Doch hinter der Fassade des Lebemannes steckt ein höchst desillusionierter Mann, dem die Oberflächlichkeit Roms mehr und mehr zusetzt. An seinem 65. Geburtstag, den Jep mit einer ausschweifenden Feier begeht, blickt er zurück auf sein Leben. Obwohl es ihm nie an weiblicher Gesellschaft mangelte, gehen seine Gedanken immer wieder zurück zu seiner großen Liebe, die er niemals haben konnte. Als er erfährt, dass diese gerade im Sterben liegt, wird seine Wehmut noch größer. Gerne würde er wieder schreiben um dem Leben einen Sinn zu geben, denn Jep wird klar, dass alles vergänglich ist und auch er nicht ewig leben wird.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Am Ende ein Fest

      Am Ende ein Fest

      24. September 2015 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
      Von Sharon Maymon, Tal Granit
      Mit Ze'ev Revach, Levana Finkelstein, Aliza Rosen
      In einem Altersheim in Jerusalem: Yana (Aliza Rosen) und ihr Ehemann Max (Shmaul Worf) stehen vor einer folgenschweren Entscheidung. Max liegt im Sterben und Yana würde ihn gern von seinen Leiden erlösen. Hilfesuchend wendet sie sich an ihre Freunde Yehezkel (Ze’ev Revach) und Levana (Levana Finkelstein). Da es jedoch keiner von ihnen fertigbringt, Max aktiv zu helfen, baut Hobbytüftler Yehezkel schließlich eine „Selbsttötungsmaschine“, mit der Max ein selbstbestimmtes Ableben möglich ist. Über einen Knopf kann der Kranke sich ein todbringendes Mittel in Verbindung mit einem Narkotikum verabreichen. Zu der Rentnergruppe gesellen sich noch der ehemalige Tierarzt Dr. Daniel (Ilan Dar), der die Medikamentenmixtur bereitstellt, und der einstige Polizist Rafi (Raffi Tavor). Nach dem Verscheiden von Max melden sich alsbald weitere Personen, die das Gerät nutzen wollen. Plötzlich sieht sich der Trupp einem moralischen Dilemma ausgesetzt: Wie sollen die Senioren mit diesen Anfragen umgehen?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Idioten

      Idioten

      22. April 1999 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Komödie
      Von Lars von Trier
      Mit Bodil Jorgensen, Jens Albinus, Anne Louise Hassing
      Eine Gruppe junger Leute möchte den "inneren Idioten" in sich entdecken, indem sie geistige Behinderung vortäuschen, um zu erfahren, wie ihr Umfeld darauf reagiert. Dieses Experiment gerät jedoch aus den Fugen. (VA)
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tournée

      Tournée

      8. September 2011 / 1 Std. 51 Min. / Komödie, Drama
      Von Mathieu Amalric
      Mit Miranda Colclasure, Suzanne Ramsey, Linda Maracini
      Weil in Frankreich nichts mehr ging, wagte TV-Produzent Joachim Zand (Mathieu Amalric) in den USA einen Neuanfang - und hat mit seiner New-Burlesque-Show durchaus Erfolg. Nun will er seine Striptease-Tänzerinnen um den Star Mimi Le Meaux (Miranda Colclasure) in die Hafenstädte Frankreichs bringen, bevor es nach Paris gehen soll. Aber daraus wird nichts. Ein Geschäftspartner linkt Zand und die Abschlussshows in der Hauptstadt platzen – er hat kein Theater für seine Damen. Verzweifelt versucht Zand eine Lösung zu finden, kriecht bei ehemaligen Feinden zu Kreuze, lässt sich demütigen und kämpft. Zu allem Überfluss fordern ihn dann auch noch seine kleinen Söhne Baptiste (Simon Roth) und Balthazar (Joseph Roth), auf die er ein paar Tage lang aufpassen soll...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sascha

      Sascha

      24. März 2011 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Komödie, Gericht
      Von Dennis Todorovic
      Mit Sasa Kekez, Predrag Bjelac, Ljubisa Gruicic
      Der 19-jährige Serbokroate Sascha ist in seinen dubiosen Klavierlehrer verliebt. Doch das durfte bislang niemand wissen. Denn obwohl Sascha als Immigrant in Köln, einer der schwulenfreundlichsten Städte der Welt, lebt, hat er große Angst vor dem Coming-Out. Derweil setzt seine Mutter ihn unter Druck, sich endlich voll und ganz auf seine Konzertpianisten-Karriere zu konzentrieren, während der schwulenfeindliche Vater bereits die Rückkehr nach Montenegro plant. Zu allem Überfluss scheint sich auch seine beste Freundin in den verwirrten Youngster zu verlieben. Sascha muss Entscheidungen treffen, die sein späteres Leben bestimmen werden...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Italiener

      Der Italiener

      12. Juli 2007 / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Nanni Moretti
      Mit Silvio Orlando, Margherita Buy, Daniele Rampello
      Die Zeit der erfolgreichen B-Film-Genre-Produktionen ist für den einst finanzkräftigen Produzenten Bruno Bonomo (Silvio Orlando) vorbei. Zahlreiche Flops haben den Mann wirtschaftlich in die Bredouille gebracht, auch privat bricht alles auseinander, was ihm früher Stabilität gegeben hat. Bonomo schafft es nicht mehr, für seine üblichen Filmproduktionen das Geld aufzutreiben. In dieser prekären Situation erscheint ein Projekt der jungen Regisseurin Teresa (Jasmine Trinca) wie die Möglichkeit, sich am eigenen Haarschopf aus dem Sumpf zu ziehen. Ihr Drehbuch lenkt Bonomo in eine Richtung, die er nie von alleine in Angriff genommen hätte. Teresa will einen Film über einen Medienmogul machen, dessen Eigenschaften nicht von ungefähr an Silvio Berlusconi erinnern. Das aber bekommt Bonomo erst mit, nachdem er sich schon in die Arbeit gestürzt hat, denn er hat das Drehbuch nur angelesen. Aufgrund des heißen Eisens erweist sich die Finanzierung auch dieses Projektes als schwierig, aber Bonomo ist gewillt, die Widerstände zu überwinden.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Stroszek

      Stroszek

      20. Mai 1977 / 1 Std. 47 Min. / Drama, Komödie
      Von Werner Herzog
      Mit Bruno S., Eva Mattes, Clemens Scheitz
      Kaum ist der Berliner Straßenmusiker Bruno Stroszek (Bruno S.) aus dem Gefängnis entlassen worden, droht schon neuer Ärger. Als er einer Freundin, der Prostituierten Eva (Eva Mattes), Unterschlupf in seiner Wohnung gewährt, stehen schon bald deren Zuhälter (Wilhelm von Homburg, Burkhard Driest) vor der Tür. Sowohl Eva als auch Bruno werden übel von den beiden zugerichtet. Bald darauf schmieden sich mit dem Nachbarn Herrn Seitz (Clemens Scheitz) einen kühnen Plan. Gemeinsam wollen sie Geld ansparen und schließlich zu dessen Neffen (Clayton Szalpinski) in das Ferne Wisconsin auswandern. Eva geht für das Geld anschaffen und auch die anderen beiden versuchen auf verschiedene Arten genug Geld zusammenzuklauben. Schließlich kaufen sich die Drei ein mobiles Haus in Railroad Flats, einem Dorf in Wisconsin. Bruno schlägt sich als Mechaniker durch, Eva arbeitet als Kellnerin und nebenbei als Prostituierte, während sich Herr Seitz ganz seinen esoterischen Interessen widmet. Als Eva schließlich durchbrennt und eine Bank den Wohnwagen pfändet, geraten die Dinge außer Kontrolle ...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Whale Rider

      Whale Rider

      14. August 2003 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
      Von Niki Caro
      Mit Keisha Castle-Hughes, Rawin Paratene, Vicky Haughton
      Das Maori-Mädchen Paikea (Keisha Castle-Hughes) will Nachfolgerin des legendären Stammesgründers werden, der einst auf dem Rücken eines Wales von Hawaii nach Neuseeland kam. Ihr Großvater Koro (Rawiri Paratene), das gegenwärtige Stammesoberhaupt, hält jedoch nichts von den Ambitionen seiner Enkelin, die wider jede Tradition sind. Nur ein männlicher Nachkomme ist würdig genug, diese Aufgabe zu erhalten. Da sie von Koro nicht unterstützt, sondern zunehmend abweisend behandelt wird, sucht Paikea Hilfe bei Onkel Rawiri (Grant Roa), dem Bruder ihres Vaters Porourangi (Cliff Curtis). Er trainiert das Mädchen, das schon bald zu einer versierten Kämpferin heranwächst. Dennoch hat sie keine Chance, in der Dorfgesellschaft anerkannt zu werden. Ihr Großvater sucht stattdessen verzweifelt nach einem männlichen Nachfolger.
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Chacun son cinéma – Jedem sein Kino

      Chacun son cinéma – Jedem sein Kino

      1 Std. 58 Min. / Komödie, Drama
      Von Théo Angelopoulos, Olivier Assayas, Bille August
      Mit Emilie Dequenne, Jérémie Segard, David Cronenberg
      Zur Feier des 60. Jubiläums der Internationalen Filmfestspiele in Cannes haben 33 renommierte Regisseure von David Cronenberg, Theodoros Angelopoulos oder Abbas Kiarostami über Roman Polanksi, Wong Kar Wai und Wim Wenders bis zu Takeshi Kitano, Atom Egoyan sowie Michael Cimino jeweils einen dreiminütigen Kurzfilm gedreht, der laut Vorgabe an einem Ort spielen musste, wo Filme vorgeführt werden. Dabei haben die Regisseure zwischen Sentimentalität, der Atmosphäre des Kinosaals, Hommagen an Größen der Filmgeschichte sowie humorvollen Betrachtungen des Kinos eine große Bandbreite der Möglichkeiten des Mediums aufgefahren. Die Konzentration auf Emotionen, die den Beiträgen zu eigen ist, reflektiert dabei die Stärke des Kinos und verleiht der Zusammenstellung ihre Kontinuität. Eine Liebeserklärung an den Film und seine Aufführungsstätten.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tulpan

      Tulpan

      3. Dezember 2009 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
      Von Sergey Dvortsevoy
      Mit Ondasyn Besikbasov, Tulepbergen Baisakalov, Bereke Turganbayev
      Nach langer Zeit auf hoher See kehrt der Matrose Asa zurück in die kasachische Steppe, wo seine Schwester Samal und sein Schwager Ondas ihre Kinder großziehen und Schafe züchten. Da Asa ledig und die Nomadenfamilie nicht reich ist, muss er verheiratet werden. Doch in der Steppe gibt es nur noch ein heiratsfähiges Mädchen: Tulpan. Ondas und Asa nehmen die Verhandlungen auf. Asa erzählt von seinen Abenteuern mit Seeungeheuern, Ondas lobt die zwei Medaillen seines Schwagers, bietet zehn Schafe und einen kitschigen Lüster. Als alle sich endlich handelseinig sind, macht ihnen Tulpan einen Strich durch die Rechnung: Sie findet Asas abstehende Ohren völlig inakzeptabel.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Satanstango

      Satanstango

      Kein Kinostart / 7 Std. 25 Min. / Drama, Komödie
      Von Bela Tarr
      Mit Mihaly Vig, P. Horvath, Laszlo Lugossy
      Die Rückkehr des totgeglaubten Irimiás (Mihály Víg) löst unbändige Freude bei den perspektivlosen Bewohnern eines kleinen Dorfes aus. Doch der Gefeierte arbeitet verdeckt für die Polizei und nutzt die Dorfbewohner für eine Mission aus.
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Sommer der fliegenden Fische

      Der Sommer der fliegenden Fische

      Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
      Von Marcela Said
      Mit Gregory Cohen, Francisca Walker, María Izquierdo
      Manena (Francisca Walker) findet sich durch ihre erste große Liebe im Zentrum eines Konflikts zwischen ihrem Vater Pancho (Gregory Cohen) und den Mapuche-Indianern wieder. Denn auch sie erheben Anspruch auf Land und die zugehörige Küste, die Pancho verbissen von den Karpfenscharen im Wasser bereinigen möchte.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Side Effects

      Side Effects

      25. April 2013 / 1 Std. 46 Min. / Krimi, Drama
      Von Steven Soderbergh
      Mit Rooney Mara, Channing Tatum, Jude Law
      Emily Taylor (Rooney Mara) und ihr Ehemann Martin (Channing Tatum) sind ein glückliches Paar, das im Wohlstand lebt. Doch der Broker Martin verliert wegen Insiderhandels nicht nur sein Geld, sondern auch seine Freiheit. Während Martin im Gefängnis sitzt, stürzt Emily in ein psychisches Loch und hat mit Depressionen zu kämpfen. Vier Jahre später wird Martin entlassen, doch die erneute Veränderung überfordert die junge Frau vollends. Der erfolgreiche Psychiater Dr. Jonathan Banks (Jude Law) kümmern sich um Emily und soll ihr helfen, mit ihrer Angst und den Depressionen fertigzuwerden. Nachdem erste Versuche der Stabilisation scheitern, verschreibt Banks ihr ein neues Medikament. Dieses führt jedoch zu ungeahnten Nebenwirkungen, an dessen Ende ein mysteriöser Todesfall steht. Nun droht nicht nur Emily, sondern auch Banks alles zu verlieren.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Regeln der Gewalt

      Die Regeln der Gewalt

      13. September 2007 / 1 Std. 39 Min. / Thriller, Drama, Gericht
      Von Scott Frank
      Mit Matthew Goode, Isla Fisher, Carla Gugino
      Eben noch war Chris Pratt (Joseph Gordon-Levitt) ein hochbegabter, ambitionierter Eishockeyspieler, der zu den beliebtesten Jungs seiner Schule gehörte. Dann wird er in einen schrecklichen Verkehrsunfall verwickelt. Zwei seiner Freunde sterben, er selbst überlebt nur schwer verletzt. Danach ist Chris nicht mehr derselbe. Seine Konzentration hält nur kurz und ohne seinen Notizblock würde er selbst die einfachsten Dinge immer wieder vergessen. Dazu kommen Schuldgefühle und Depressionen. Selbst sein blinder Mitbewohner Lewis (Jeff Daniels), der ihm im Alltag viel hilft, ist selbstständiger als er. Statt eines Sport-Stipendiums an einem Elite-College putzt Chris nun jeden Abend eine Kleinstadt-Bank. Ein tristes Leben. Bis Gary Spargo (Matthew Goode), ein Ex-Schüler der gleichen Highschool, in sein Leben tritt. Gary führt Chris in seine Clique ein und auf einmal klappt es auch wieder mit den Frauen – Luvlee (Isla Fisher) ist seine erste Freundin seit Jahren. Sein Leben wendet sich schlagartig zum Positiven. Bis Gary ihm offenbart, dass er mit seiner Hilfe eine Band überfallen will...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • In Sachen Henry

      In Sachen Henry

      26. September 1991 / 1 Std. 48 Min. / Drama
      Von Mike Nichols
      Mit Harrison Ford, Annette Bening, Bill Nunn
      Henry Turner (Harrison Ford) ist ein erfolgreicher Anwalt, begehrt bei seinen Klienten, gefürchtet bei seinen Gegner. Sein professionelles Image ist jedoch nur Fassade. In Wahrheit ist er kaltschnäuzig, unsympathisch und rücksichtslos. Seine Fälle gewinnt er meist durch fragwürdige Methoden. Seine Frau Sarah (Annette Benning) und seine Tochter Rachel (Mikki Turner) leben dank Henrys Erfolg ein luxuriöses und scheinbar sorgenfreies Leben. Doch seine Rolle als Ehemann und Vater interessiert Henry wenig. Eines Abends verlässt er das Haus, um Zigaretten zu kaufen und wird im Laden Zeuge eines bewaffneten Raubüberfalls. Henry redet auf den Täter ein – doch dieser schießt Henry kurzerhand in den Kopf. Wie durch ein Wunder überlebt er den Kopfschuss. Doch er trägt schwere Schäden davon: Der einstmals gewiefte Anwalt kann nach dem Überfall weder sprechen noch gehen und kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. In der mühsamen Reha, die er mit Hilfe des Pflegers Bradley (Bill Nunn) in Angriff nimmt, muss Henry wie ein Kind selbst einfachste Dinge ganz neu erlernen. Nach dem Klinikaufenthalt wartet sein Haus und zu seine Familie. Doch beides ist für ihn völlig fremd. Während er versucht, sein neues Leben zu meistern, muss er feststellen, was für ein Ekel er in seinem alten Leben war…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Men in Black 2

      Men in Black 2

      18. Juli 2002 / 1 Std. 30 Min. / Sci-Fi, Komödie
      Von Barry Sonnenfeld
      Mit Jeremy Howard, Will Smith, Tommy Lee Jones
      Als Agent Kay (Tommy Lee Jones) in einem scheinbaren Routinefall ermittelt, stößt er auf ein diabolisches Komplott. Bei dieser Angelegenheit kann ihm nur eine einzige Person helfen - sein alter MIB-Partner Jay (Will Smith). Dieser jedoch führt jetzt ein einfaches Leben als Postbote in Massachusetts, nachdem sein Gehirn getreu den Vorschriften "geblitzdingst" wurde und er sich an die erste Mission nicht erinnern kann. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, und Kay muss Jay überzeugen, sich wieder den Men in Black anzuschließen. Dieses Mal zeigt sich der Abschaum des Universums von seiner verführerischen Seite: Die schöne Serleena ist ein bösartigen Kylothinisches Monster, das sich bevorzugt als sexy Unterwäsche-Model tarnt. Und so sehen sich die beiden mit der Rettung der Welt vor eine riesige Aufgabe gestellt.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Codename: The Cleaner

      Codename: The Cleaner

      30. August 2007 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Action
      Von Les Mayfield
      Mit BJ Davis, Tom Butler, Mike Desabrais
      Jake (Cedric, the Entertainer) hat ein Problem: Er wacht in einem Hotel neben der Leiche eines Mannes auf und vor ihm steht ein Koffer voller Geld. Allerdings weiß er nicht, wer er ist, oder wie er in diese Situation gekommen ist. Abhilfe könnte vielleicht Diane (Nicollette Sheridan) bringen, die Jake vor dem Hotel trifft. Sie erzählt ihm, dass sie seine Frau ist. Als Diane jedoch versucht, Jake ins Jenseits zu befördern, schöpft er Verdacht. Möglicherweise ist er mit der hübschen Blondine gar nicht verheiratet. Nach seiner Flucht vor Diane lernt Jake die Agentin Gina (Lucy Liu) kennen, die Waffenhändlern auf der Spur ist. Mit Informationen über die Vergangenheit regt sie Jakes Gedächtnis an, der sich nun langsam wieder erinnern kann. Aber damit ist die verzwickte Angelegenheit noch nicht gelöst, denn der mysteriöse Geschäftsmann Eric Hauck (Marc Dacascos) stößt Jake in einen Strudel aus ebenso undurchschaubaren wie gefährlichen Ereignissen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      1,7
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Moonrise Kingdom

      Moonrise Kingdom

      24. Mai 2012 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Drama
      Von Wes Anderson
      Mit Bruce Willis, Edward Norton, Bill Murray
      1965, die Küste von New England: Der 12-jährige Pfadfinder Sam (Jared Gilman) und die gleichaltrige Schülerin Suzy Bishop (Kara Hayward) verlieben sich in einander. Sie schließen einen geheimen Pakt zusammen auszureißen und sich in die Wildnis abzusetzen. Das junge Pärchen kehrt gemeinsam seiner Heimat den Rücken. In dem kleinen Küstenort wird das Verschwinden der beiden Kinder schnell bemerkt. Suzys exzentrische Eltern (Bill Murray, Frances McDormand) machen sich große Sorgen und erbitten Hilfe bei den örtlichen Vertretern der staatlichen Institutionen. In dem Bestreben die Kinder wieder zu finden, beschließen Sams Pfadfinderlehrer (Edward Norton), der Chef der örtlichen Polizei (Bruce Willis) und die oberste Sozialarbeiterin des Ortes (Tilda Swinton), die gesamte Stadt umzukrempeln. In einer skurilen Verfolgungsjagd obliegt es schließlich einem ausgesandten Suchtrupp, die beiden vermissten Kinder finden.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top