Mein FILMSTARTS
Sympathy For Mr. Vengeance
20 ähnliche Filme für "Sympathy For Mr. Vengeance"
  • Oldboy

    Oldboy

    2. September 2004 / 1 Std. 59 Min. / Thriller, Drama
    Von Park Chan-Wook
    Mit Min-sik Choi, Yoo Ji-tae, Kang Hye-Jeong
    Ein unbedeutender Geschäftsmann (Min-Sik Choi) wird aus unerfindlichen Gründen 15 Jahre lang in einem kleinen Zimmer eingesperrt. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist ein kümmerlich kleiner Fernseher. Warum er diese 15 Jahre in Gefangenschaft verbringen musste, weiß er nicht - jedoch weiß er, dass seine Frau umgebracht und ihm der Mord angehängt wurde. Der ehemals so biedere Geschäftsmann kennt nach all den Jahren nur noch ein Ziel: Rache an seinen Peinigern!
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    4,3
    Filmstarts
    5,0
  • Lady Vengeance

    Lady Vengeance

    11. Januar 2007 / 1 Std. 55 Min. / Thriller
    Von Park Chan-Wook
    Mit Yeong-ae Lee, Min-sik Choi, Shi-hoo Kim
    Mit "Lady Vengeance" liegt der dritte und letzte Teil von Chan-wook Parks Rachetrilogie vor.Im Alter von gerade mal 19 Jahren soll Geum-ja Lee (Yeong-ae Lee) einen kleinen Jungen ermordet haben, wofür sie 13 Jahre im Gefängnis saß. Was die Öffentlichkeit noch mehr schockte als die brutale Tat an sich war die geständige Täterin. Wie konnte ein so junges, wunderhübsches, schier engelsgleiches Mädchen ein solches Verbrechen begehen? Im Gefängnis scheint Geum-ja sich nun gewandelt zu haben. Ein Priester ist überzeugt, dass er den Engel in ihr nach vorne gebracht und die Hexe vertrieben hat. Sie ist angesehen als freundliches und hilfsbereites Mädchen. Doch das alles ist nur Schein. Vom Tag ihrer Einlieferung ins Gefängnis hat Geum-ja an einem Plan gearbeitet – einem mörderischen Plan. Der verfolgt nur ein Ziel: Rache an Mr. Beak (Min-sik Choi)!
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
  • Joint Security Area

    Joint Security Area

    4. Juli 2002 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Thriller
    Von Park Chan-Wook
    Mit Song Kang-Ho, Lee Byung-Hun, Yeong-ae Lee
    Gleich mit seinem zweiten Film liefert der südkoreanische Starregisseur Chan-Wook Park ("Sympathy For Mr. Vengeance", "Oldboy", "Sympathy For Lady Vengeance") ein außergewöhnliches Action-Drama ab, das getrost als Meisterstück gelten darf.
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
  • Martyrs

    Martyrs

    1. April 2009 / 1 Std. 40 Min. / Horror, Thriller
    Von Pascal Laugier
    Mit Mylène Jampanoï, Morjana Alaoui, Catherine Bégin
    Irgendwo in Frankreich: Ein junges Mädchen (Jessie Pham) schleppt sich, brutal zugerichtet und am Ende seiner Kräfte, durch ein verlassenes Fabrikgelände. Die Polizei greift sie auf, kann jedoch keinerlei Spuren von sexuellem Missbrauch feststellen. Das völlig verängstigte Mädchen, das die Beamten als Lucie identifizieren, macht keinerlei Angaben zu seinen Entführern - die Hintergründe der Tat bleiben im Dunkeln. Sie wird in ein Waisenhaus überführt, wo sie die gleichaltrige Anna (Erika Scott) kennenlernt. Ihr vertraut Lucie ihr düsteres Geheimnis an...
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Die Passion Christi

    Die Passion Christi

    18. März 2004 / 2 Std. 07 Min. / Historie, Biografie, Drama
    Von Mel Gibson
    Mit Jim Caviezel, Maia Morgenstern, Christo Jivkov
    In "Die Passion Christi" werden die letzten zwölf Stunden im Leben von Jesus von Nazareth (Jim Caviezel) erzählt. Judas (Lucas Lionello), einer seiner Jünger, verrät Jesus nach dem letzten Abendmahl an die pharisäischen Hohepriester, die den Prediger daraufhin gefangen nehmen. Die Hohepriester – allen voran deren Anführer Kaiphas (Mattia Sbragia) – fürchten durch Jesus ihren gesellschaftlichen Status zu verlieren, beschuldigen ihn daher der Gotteslästerung und verlangen seinen Tod. Doch weder der römische Statthalter Pontius Pilatus (Hristo Naumov Shopov), der erkennt, dass es sich bei den Anschuldigungen um eine politische Intrige handelt, noch König Herodes sind gewillt, das Todesurteil zu besiegeln. Um dem Druck der durch Kaiphas angestachelten Massen nachzukommen, beschließt Pontius Pilatus schließlich, Jesus foltern zu lassen. Doch der Pöbel ist dadurch immer noch nicht besänftigt. Pontius Pilatus stellt den wütenden Mob schließlich vor die Wahl, wem er die Freiheit schenken soll: Jesus oder dem Mörder Barabbas (Pietro Sarubbi). Das Volk wählt Barabbas. Während letzterer frei kommt, muss sich Jesus auf einen qualvollen Gang zum Berg Golgatha begeben, wo ihm die Kreuzigung bevorsteht.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    5,0
  • Samaria

    Samaria

    9. Dezember 2004 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Kim Ki-duk
    Mit Lee Uhl, Kwak Ji-min, Seo Min-jung
    Jae-Young und Yeo-Jin verbindet nicht nur ihre Freundschaft – sie teilen sich auch einen gefährlichen Job: Während die eine sich in Motelzimmern an Männer verkauft, passt die andere auf, dass die Polizei nicht dazwischenfunkt. Alles ändert sich, als Yeo-Jin eines Tages eine Polizeistreife übersieht. Bei der Flucht verletzt sich Jae-Young schwer. Ihr letzter Wunsch ist es, noch einmal einen ihrer Kunden zu sehen, in den sie sich kurz zuvor verliebt hat. Als Yeo-Jin versucht, den Mann zu überreden, stellt dieser ihr allerdings eine Bedingung: Sie muss vorher mit ihm ins Bett gehen. Bei ihrer Ankunft im Krankenhaus ist Jae-Young aber bereits tot. Daraufhin fasst ihre Freundin den Plan, sich noch einmal mit all ihren ehemaligen Freiern zu treffen. Eine folgenschwere Entscheidung...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,1
  • The Coast Guard

    The Coast Guard

    Kein Kinostart / 1 Std. 31 Min. / Drama
    Von Kim Ki-duk
    Mit Jang Dong-gun, Park Jee-Ah, Hye-Jin Yu
    Das südkoreanische Militär ist an der Grenze zu Nordkorea stationiert, um zu verhindern, dass Spione oder sonstige Feinde aus dem Norden einsickern. Die Küstenabschnitte werden von der sogenannten Coast Guard bewacht. Drill und Übungen im Schlamm prägen den Alltag der Soldaten, die an den Rand ihrer körperlichen und psychischen Belastungsgrenze gebracht werden. Kang Sang-byeong (Jang Dong-gun) begeht bei einer nächtlichen Patrouille einen folgenschweren Fehler. Irgendwo in der Landschaft bewegt sich etwas und Kang schießt darauf. Es stellt sich heraus, dass der Soldaten einen Mann erschossen hat, der gerade mit seiner Freundin Mi-yeong (Park Ji-a) Sex hatte. Während Kangs Vorgesetzte keinen Grund zur Klage haben und den Soldaten sogar auszeichnen, sieht die Zivilbevölkerung das anders. Kang selbst kann die Angelegenheit nicht so einfach verarbeiten. Wie Mi-yeong auch, leidet er fortan unter zunehmenden psychischen Verfallserscheinungen.
    User-Wertung
    3,0
  • Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling

    Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling

    18. März 2004 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
    Von Kim Ki-duk
    Mit Kim Ki-duk, Young-Min Kim, Yeong-Su Oh
    Das Leben: Die Jahreszeiten, der Zyklus von Geburt, Wachstum und Verfall. Auch in der Einsiedelei gelingt es den Mönchen nicht sich davor zu bewahren. Die Geschichte eines Mönches, der schmerzliche Erfahrungen macht. Er (Young-min Kim) verliert seine Unschuld, verliebt sich und erlebt schließlich das mörderische Gefühl der Eifersucht. Die innere Balance wird durch seine Gefühle außer Kraft gesetzt. Unter der Anleitung seines Meisters muss der junge Mönch in der Einsamkeit eines auf einem Bergsee schwimmenden Floßes, auf dem sich eine Hütte befindet, die spirituelle Reinheit lernen. Seine Lektionen sind dabei von Buße und Schmerz geprägt. Gelegentlich bricht das weltliche Leben in Form der seltenen Besucher in die Abgeschiedenheit ein und hinterlässt seine Spuren. Mit diesen Einflüssen umzugehen ist eine der schwierigsten Aufgaben, denen sich der Mönch (Ki-duk Kim) stellen muss.
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
  • Memories Of Murder

    Memories Of Murder

    1. Januar 2003 / 2 Std. 10 Min. / Krimi
    Von Joon-Ho Bong
    Mit Song Kang-Ho, Kim Sang-kyung, Hie-bong Byeon
    Von 1986 bis 1991 wurde die Stadt Hwaseong im ländlichen Südkorea zur Kulisse einer Mordserie, bei der zehn junge Frauen auf brutale Weise vergewaltigt und anschließend erwürgt wurden. Bis heute konnte der Mörder nicht gefasst werden und sieht nach koreanischem Recht, in dem Mord nach fünfzehn Jahren verjährt, seiner juristischen Unantastbarkeit entgegen. Aus den Ereignissen schuf Bong John-ho, der bereits mit seinem 2000er Regiedebüt „Barking Dogs Never Bite“ internationale Anerkennung gewinnen konnte, seinen schwer zu fassenden Genremix „Memories Of Murder“.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • Durst

    Durst

    15. Oktober 2009 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Horror, Thriller
    Von Park Chan-Wook
    Mit Song Kang-Ho, Ok-Bin Kim, In-hwan Park
    Der katholische Krankenhaus-Priester Sang-hyeon (Kang-ho Song) ist mit seiner Litanei am Ende. Mehr als mitleidige Gebete hat er den dahinsiechenden Patienten nicht zu bieten, von der verheißenen Kraft seines Glaubens fehlt jede Spur. Dann nimmt der Desillusionierte als Versuchsobjekt an einem medizinischen Experiment teil – und verendet auf dem OP-Tisch. Eine Wiedergeburt später ist er der Star einer kleinen Schar fanatischer Christen, die im bandagierten Sang-hyeon ein wandelndes Wunder sehen. Die zweite Chance hat allerdings einen gewaltigen Haken: die Bluttransfusion, die er bekommen hat, stammt von einem Vampir...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
  • Mother

    Mother

    5. August 2010 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Thriller
    Von Joon-Ho Bong
    Mit Kim Hye-Ja, Won Bin, Ku Jin
    Eine seit langer Zeit verwitwete Frau (Kim Hye-ja) lebt allein mit ihrem 27-jährigen, geistig etwas zurückgebliebenen Sohn (Won Bin) in einer südkoreanischen Kleinstadt. Mit aufdringlicher Fürsorge bemuttert sie den unbeholfenen jungen Mann, er ist ihr Ein und Alles. Als die Leiche eines Schulmädchens gefunden wird, gerät der Sohn unter Mordverdacht. Im Bemühen, den Fall möglichst rasch abzuschließen, bringen die nur oberflächlich ermittelnden Kriminalbeamten ihn beim Verhör so in Verwirrung, dass er ein Schuldgeständnis unterschreibt.Nachdem sich sein arroganter Anwalt als wenig hilfreich erweist, versucht die verzweifelte Mutter, die Unschuld ihres Jungen auf eigene Faust nachzuweisen, um ihn aus dem Zuchthaus zu befreien, notfalls auch mit Gewalt. Nach und nach deckt sie den wahren, schrecklichen Sachverhalt des Mordfalles auf...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Zwei Schwestern

    Zwei Schwestern

    13. Juni 2003 / 1 Std. 59 Min. / Drama, Horror, Thriller
    Von Jee-Woon Kim
    Mit Kim Kap-soo, Yum Jung-ah, Moon Geun-Young
    Nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt kommen die beiden Schwestern Su-mi (Su-jeong Lim) und Su- yeon (Geun-yeong Mun) wieder in ihr Elternhaus zurück. Doch die Rückkehr ist anders, als sie es sich erträumten. Denn dort werden sie von ihrem überforderten Vater (Kap-su Kim) und der anfangs aufdringlichen und überdrehten Stiefmutter (Jung-ah Yum) empfangen. Während die jüngere der beiden Schwestern verängstig ist und wenig von sich gibt, hat Su-mi nur vorwurfsvolle und anklagende Worte für ihren Vater und dessen neue Frau an seiner Seite übrig. Auch diese macht aus ihrer Antipathie für die beiden Mädchen keinen Hehl. Doch was hat sich in der zerrütteten Familie zugetragen? Welche Geheimnisse birgt das unheimliche Haus und was hat es mit dem Schrank, vor dem sich Su-yeon so fürchtet, auf sich?
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Seom - Die Insel

    Seom - Die Insel

    17. Januar 2002 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Thriller
    Von Kim Ki-duk
    Mit Suh Jung, Kim Yoosuk, Park Sung-Hee
    Hee-Jin (Jung Suh) lebt an einem märchenhaften See in Südkorea. Der Schein trügt jedoch. Die Leute, die sich dorthin verirren, sind hauptsächlich Liebespaare, Abenteurer, Prostituierte und Mörder. Hee-Jin lässt sich jedoch davon nicht abschrecken. Sie versorgt die Leute mit Materialien oder auch mal mit ihrem Körper, wenn das Geld stimmt. Aber eines Tages passiert es - sie verliebt sich in Hyun-Shik (Yoosuk Kim), der Selbstmord begehen wollte und von Hee-Jin gerettet wird. Auch er verliebt sich leidenschaftlich in sie. Was er nicht ahnen kann ist, dass Hee-Jins Liebe sich zu einer besitzergreifenden Besessenheit entwickelt, wobei sie auch vor Mord nicht zurückschreckt...
    User-Wertung
    2,9
  • Mulholland Drive

    Mulholland Drive

    3. Januar 2002 / 2 Std. 26 Min. / Fantasy, Thriller, Drama
    Von David Lynch
    Mit Naomi Watts, Laura Harring, Justin Theroux
    Betty (Naomi Watts) kommt vom Land und will in Hollywood Schauspielerin werden. Da trifft es sich gut, dass sie von ihrer reichen Tante gebeten wird, in L.A. deren Haus zu hüten. Als sie sich in dem L.A.-Appartment einrichten will, steht plötzlich eine wildfremde Schönheit (Laura Elena Harring) unter ihrer Dusche. Sie ist völlig verwirrt, wurde bei einem mysteriösen Autounfall, den sie als einzige überlebte, verletzt. Statt die Polizei zu rufen, freundet sich Betty mit der geheimnisvollen Fremden mehr als an und versucht herauszufinden, wer sie ist. Szenenwechsel: Jung-Regisseur Adam Kesher (Justin Theroux) ist eitel und eigen. Niemand hat ihm bisher vorgeschrieben, wen er für eine Hauptrolle in einem seiner Filme besetzen soll. Doch diesmal springt er über seinen Schatten. Die sonderbaren, extrem bedrohlichen Geldgeber aus Mafiakreisen bringen ihn nach einiger "Überredungskunst" des Cowboys (Monty Montgomery) dazu, eine Ausnahme zu machen. Schnitt: Was steht in dem schwarzen Buch? Immerhin tötete der stümperhafter Killer Joe (Mark Pellegrino) dafür drei Menschen. Ist der fieste Zwerg Mr. Roque (Michael John Anderson) der Auftraggeber? Kontrolliert er von seiner Zentrale unter der Erde alles? Warum ist der junge Mann im Coffee-Shop zu Tode geängstigt? Was hat die Kellnerin Diane mit allem zu tun? Und wer ist die tote Frau in ihrer verlassenen Wohnung?
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
  • Uhrwerk Orange

    Uhrwerk Orange

    23. März 1972 / 2 Std. 16 Min. / Sci-Fi, Drama
    Von Stanley Kubrick
    Mit Malcolm McDowell, Patrick Magee, Michael Bates
    In London in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft ist der junge Alex (Malcom McDowell) der Anführer einer Jugendgang. Die Gruppe selbst fällt mit nur durch den Akt an sich motivierten Gewalttaten und Vergewaltigungen Wehrloser auf. Nachdem die Jungs wieder mal einen Einbruch nebst Mord begangen haben, wird Alex von einem rebellierenden Gangmitglied niedergeschlagen und der Polizei überlassen. Der ehemalige Anführer kommt ins Gefängnis. Zwei Jahre später muss er als Versuchsobjekt an einer neuartigen, von der Regierung initiierten Aversionstherapie teilnehmen. Die Therapie dauert 14 Tage lang und konfrontiert Alex immer wieder mit Filmszenen stärkster Brutalität. Anschließend kommt er frei, ist nun allerdings nichts weiter als eine willenlose Hülle.Info am Rande: "Hier kommt Alex", das wohl berühmteste Lied der Toten Hosen, basiert auf "Uhrwerk Orange".
    User-Wertung
    4,3
    Filmstarts
    5,0
  • 1900

    1900

    21. Oktober 1976 / 5 Std. 25 Min. / Drama, Historie
    Von Bernardo Bertolucci
    Mit Robert De Niro, Gérard Depardieu, Dominique Sanda
    Nach Ende des Zweiten Weltkriegs kehrt Olmo (Gérard Depardieu), der vor den Faschisten fliehen musste, in seine Heimat zurück. Seine alter Jugendfreund Alfredo (Robert de Niro) soll durch das Ländertribunal verurteilt werden, doch Olmo kann das verhindern. Trotzdem kommt es zum Konflikt zwischen ihnen, denn die Beiden haben gegensätzliche politische Ansichten und sind unterschiedlichen Standes.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
  • 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage

    4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage

    22. November 2007 / 1 Std. 53 Min. / Drama
    Von Cristian Mungiu
    Mit Anamaria Marinca, Laura Vasiliu, Vlad Ivanov
    Vier Monate, drei Wochen und zwei Tage ist die Dauer, welche die junge Rumänin Găbița (Laura Vasiliu) bereits ein Kind in sich trägt. Doch die Studentin will diese Schwangerschaft so schnell wie möglich beenden. Abtreibung wäre zwar ein theoretischer Ausweg, aber die ist bei hohem Strafmaß verboten. Denn im sozialistischen Rumänien unter Diktator Nicolae Ceaușescu herrscht eine Sexualmoral, die sich dem Wunsch des Bevölkerungswachstums unterzuordnen hat. Abtreibung und Verhütung sind da politisch nicht gewollt. Gemeinsam mit ihrer Freundin Otilia (Anamaria Marinca), mit der sie sich das Studentenzimmer teilt, macht sich Găbița auf die Suche nach einem Arzt, der bereit ist, ihr zu helfen. Schließlich landet man in einem Hotel, wo ein mysteriöser Mann, der sich auf illegale Abtreibungen spezialisiert hat, den riskanten Abbruch vornehmen soll...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Guinea Pig: Flowers of Flesh and Blood

    Guinea Pig: Flowers of Flesh and Blood

    Kein Kinostart / 0 Std. 42 Min. / Horror
    Von Hideshi Hino
    Mit Hiroshi Tamura, Kirara Yûgao
    Eine Frau wird während ihres Weges durch die Nacht mit Chloroform attackiert. Als sie wieder zu sich kommt, sieht sie sich in einem blutgetränkten Verlies auf einem Bett gefesselt ihrem Peiniger gegenüber, einem weißgesichtigem Mann samt Samuraihelm. Dieser will sie in die „Blume aus Fleisch und Blut" verwandeln und hält die Prozedur auf Kamera fest.
    User-Wertung
    2,8
  • Pans Labyrinth

    Pans Labyrinth

    22. Februar 2007 / 1 Std. 52 Min. / Fantasy, Horror
    Von Guillermo del Toro
    Mit Ivana Baquero, Sergi López, Doug Jones
    Spanien 1944: Die kleine Ofelia (Ivana Baquero) und ihre schwangere Mutter Carmen (Adriana Gil) reisen zu deren neuem Mann, Capitán Vidal (Sergi Lopez). Der erbarmungslose Hauptmann ist in den nordspanischen Bergen, wo er mit seiner Truppe Partisanen jagt. Er besteht darauf, dass sein Sohn in seiner Gegenwart geboren wird. Auf dem Weg zum Lager der faschistischen Truppen begegnet Ofelia ein Wesen, das sich als Fee entpuppt und Ofelia zum Pan (Doug Jones) bringt, dem Wächter eines unterirdischen Königreichs. Der Pan erkennt in ihr die verlorene Prinzessin wieder, erlegt ihr aber drei Prüfungen auf, bevor sie in ihr Königreich heimkehren darf. Während sich das Mädchen an die Erledigung dieser schwierigen Aufgaben macht, in denen sie mit Monstern und ekligen Tieren in Berührung kommt, gibt es Komplikationen in der Schwangerschaft ihrer Mutter. Hausmädchen Mercedes (Maribel Verdú), die den Rebellen in den Bergen heimlich Essen bringt, versucht, sich um das kleine Mädchen zu kümmern. Ofelia ihrerseits setzt alles daran, ihrer Mutter zu helfen und die Prüfungen zu bestehen...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Die Rache der Kannibalen

    Die Rache der Kannibalen

    31. Juli 1981 / 1 Std. 30 Min. / Horror
    Von Umberto Lenzi
    Mit Lorraine De Selle, Giovanni Lombardo Radice, Zora Kerova
    Für die amerikanische Anthropologiestudentin Dina Davis (Lorraine de Selle) ist Kannibalismus nur ein Mythos. Das Ziel ihrer aktuellen wissenschaftlichen Arbeit besteht darin, den endgültigen Nachweis dieser Erkenntnis zu erbringen. Bei ihrer Forschungsreise im südamerikanischen Dschungel wird Dina von ihrem Bruder Gary (Danilo Mattei) und ihrer Bekannten Pat (Zora Kerova) begleitet. Die Reise steht jedoch unter keinem guten Stern, da sehr schnell technische Schwierigkeiten das Fortkommen erschweren. Deswegen schlagen sich die drei zu Fuß durch den Dschungel. Noch bevor es zu einem Kontakt mit lebenden Ureinwohnern kommt, treffen die Forschungsreisenden auf den kriminellen Abenteurer Mike Logan (Giovanni Lombardo Radice) und dessen verletzten Partner Joe (Walter Lloyd). Die beiden werden von Ureinwohnern verfolgt, weil sie diese durch ihr schändliches Verhalten gegen sich aufgebracht haben. Jetzt muss Dina zur Kenntnis nehmen, dass es doch Kannibalen gibt. Für die kleine Gruppe beginnt ein gnadenloser Wettlauf um das eigene Leben beginnt.
    User-Wertung
    2,8
Back to Top