Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dear Wendy
     Dear Wendy
    6. Oktober 2005 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
    Von Thomas Vinterberg
    Mit Jamie Bell, Bill Pullman, Michael Angarano
    Produktionsländer Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 1 Kritik
    User-Wertung
    2,9 14 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Dick (Jamie Bell) ist in einer verschlafenen, heruntergekommenen Kleinstadt irgendwo im Südosten der USA aufgewachsen. Er möchte nicht - wie viele seiner Mitbürger - in einer Mine arbeiten und wird alleine durch diese Verweigerung zum Außenseiter. Der verschlossene Junge lebt in seiner eigenen Welt, die er mit niemandem teilen kann. Bis ihm eines Tages die wohlgeformte Wendy vom Zufall in die Hände gespielt wird. Die tiefe Bindung, die er zu der Waffe aufbaut, soll sein Leben und das seiner Heimatstadt gründlich ändern.
    Der zutiefst pazifistische Dick wird von Sheriff Krugsby (Bill Pullman) als Bewährungshelfer für den jungen Straftäter Sebastian (Danso Gordon) eingesetzt. Da ist Dick aber schon ein Waffenspezialist mit einem riesigen Arsenal an Tötungsinstrumenten geworden...
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 6,86 000 000 €
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Dear Wendy
    Dear Wendy (DVD)
    Neu ab 12.97 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Dear Wendy
    Von Nicole Kühn
    Lars von Trier und Thomas Vinterberg zählen zu Dänemarks Filmemacherelite und den Begründern von Dogma. Das blutige Außenseiter-Drama „Dear Wendy“ führt ihre Wege in einem Film zusammen und die Spannung dieses Aufeinandertreffens ist ebenso groß wie die Erwartung an etwas Außergewöhnliches. Die Hoffnung wird jedoch nicht erfüllt, „Dear Wendy“ enttäuscht zwar nicht wirklich, aber bei Kalibern eines von Trier und Vinterberg wäre mehr drin gewesen. Eine verschlafene, heruntergekommene Kleinstadt irgendwo im Südosten der USA ist die Heimat von Dick (Jamie Bell). Allein die Tatsache, dass er sich einer „Karriere“ als Minenarbeiter strikt verweigert, macht ihn zum Außenseiter. Der verschlossene Junge lebt in seiner eigenen Welt, die er mit niemandem teilen kann. Bis ihm eines Tages die wohlgeformte Wendy vom Zufall in die Hände gespielt wird. Die tiefe Bindung, die er zu ihr aufbaut, soll...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Dear Wendy Trailer DF 1:46
    Dear Wendy Trailer DF
    153 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jamie Bell
    Rolle: Dick
    Bill Pullman
    Rolle: Krugsby
    Michael Angarano
    Rolle: Freddie
    Danso Gordon
    Rolle: Sebastian
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1145 Follower Lies die 4 291 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    Schön Jamie Bell mal wiederzusehen - das ist der Junge der einst als Billy Elliot über die Leinwand fetzte. Hier muss er zwar nicht tanzen, dafür liefert er eine glasklare und wunderbare Vorstellung als Außenseiterjunge ab der mit seinen Freunden einen Waffenclub gründet. Der Film schafft es ohne zu bewerten oder zu verherrlichen die Jugendlichen und die Begründung für ihre Faszination von Waffen glaubwürdig darzustellen und auch die ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    zuerst mal warnung: Der Film zieht sich sehr hin. nichts für den videoabend mit Freunden. Filme die sich hinziehen nehme ich gelegentlich auch gerne hin, wenn am schluss eine erkenntnis, eine parallele zur realität oder spiritualität entsteht - und wenn es nur ein guter abschlusssatz ist. dear wendy wirkt mir aber zu unentschlossen. zum gesellschaftskritischen seitenhieb fehlt die nötige entschlossenheit.
    2 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top