Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Schlemmerorgie
    Die Schlemmerorgie
    11. Mai 1979 / 1 Std. 52 Min. / Thriller, Komödie
    Von Ted Kotcheff
    Mit George Segal, Jacqueline Bisset, Robert Morley
    Produktionsländer Frankreich, USA
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Meisterköche aus ganz Europa kochen für den Posten des Leibkochs im englischen Königshaus um die Wette. Womit keiner rechnet: Ein Mörder versalzt ihnen die Suppe...
    Originaltitel

    Who is killing the great chiefs of Europe ?

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1978
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    George Segal
    Rolle: Robby
    Jacqueline Bisset
    Rolle: Natasha
    Robert Morley
    Rolle: Max
    Jean-Pierre Cassel
    Rolle: Kohner
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • 8martin
      Ein kleines Meisterwerk, im wahrsten Sinne des Wortes eine köstliche Krimi-Komödie. Nicht nur für Gourmets, sondern auch für Genießer von geistreichen Wortgefechten. Den großen Stars (Bisset, Segal, Noiret, Cassel, Rochefort u.a.) merkt man an, dass sie Freude an dem haben, was sie da vor der Kamera aufführen. Der fragende Titel des Originals von 1978 ist genauer ’Wer tötet die großen Köche Europas?’ Und diese Mördersuche ist auch noch spannend gemacht. Obwohl man schon bald Max (großartig Robert Morley) den Restauranttester für den Mörder hält, gibt es am Ende noch eine weitere Drehung an der Lösung- und Komik-Schraube. Es ist ein lustbetontes Umbringen, unterbrochen von einem Duell mit Lebensmitteln als Waffen und einer Massendiskussion auf der Tanzfläche. Dabei geht es unter anderem auch um den Gegensatz von Fast Food und Slow Food, sowie um den Zusammenhang von Lust am Essen und Lust an der Liebe. Die humorvolle Logik der Grundidee ist die: wenn der genießerische Vielfrass Max (selbst ein Kunstwerk, jede Fettfalte ein Pinselstrich!) von den lukullischen Leckereien der Spitzenköche langsam aber sicher umgebracht wird, weil er der Versuchung nicht widerstehen kann, dann ist es deren Schuld und nicht seine. Deshalb muss man die Köche umbringen. Ein mögliches Remake muss daneben alt aussehen.Ein nettes Mitbringsel als Dankeschön, wenn man zum Essen eingeladen ist.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top