Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Don´t Come Knocking
     Don´t Come Knocking
    25. August 2005 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Wim Wenders
    Mit Sam Shepard, Jessica Lange, Tim Roth
    Originaltitel Don't Come Knocking
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,5 8 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 18 Wertungen - 12 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Hollywoodstar Howard Spence (Sam Shepard) hat schon bessere Zeiten gesehen. Heute lebt er nur noch von seinem früheren Ruhm, den er in alten Zeiten als großer Western-Star einsammeln konnte. Danach hat er sein Leben durch Alkohol, Drogen und unzählige junge Frauen verfuscht und durch diese Erkenntnis ist er in seinen alten Tagen in ein gewissen Selbsthass verfallen. Nach einer weiteren durchzechten Nacht flieht er eines Morgens vom Set des Westerns, den er gerade dreht, und reitet auf und davon. Wie einer der Helden, die er sein Leben lang gespielt hat. Als er kurz darauf erfährt, dass er womöglich ein Kind hat, von dessen Existenz er nie etwas wusste, erscheint ihm das wie ein Hoffnungsstrahl. Also macht er sich auf die Suche nach seinem möglichen eigenen Fleisch und Blut und dabei erfährt er ein Lebensgefühl, das er all die Zeit verpasst hat...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Don´t Come Knocking
    Von Lars Lachmann
    Neben Jim Jarmuschs „Broken Flowers“ steht uns im Spätsommer dieses Jahres mit Wim Wenders‘ „Don‘t Come Knocking“ noch ein weiterer Film ins Haus, dessen Protagonist sich ebenfalls mit der überraschenden Entdeckung seiner Vaterschaft konfrontiert sieht. Wenders neuester Wurf lässt sich indessen ebenso wenig eindeutig auf ein bestimmtes Genre festlegen wie der von Jarmusch. Thematisiert werden unter anderem die Grenzbereiche und Übergänge zwischen Film, der Welt des Filmemachens und der wirklichen Welt. Stereotype Versatzstücke – vor allem aus dem Genre des Westernfilms – werden immer wieder als Vorlage für das Geschehen herangezogen, welches sich tatsächlich gerade auf der Leinwand abspielt – eine Darstellungsweise, die dazu einlädt, das Gezeigte aus mehreren Blickwinkeln gleichzeitig zu betrachten. Howard Spence (Sam Shepard) ist „Just Like Jesse James“ – so der Titel einer der zahlr...
    Die ganze Kritik lesen
    Don´t Come Knocking Trailer OV 1:47
    Don´t Come Knocking Trailer OV
    201 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sam Shepard
    Rolle: Howard Spence
    Jessica Lange
    Rolle: Doreen
    Tim Roth
    Rolle: Sutter
    Gabriel Mann
    Rolle: Earl
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3957 Follower Lies die 4 434 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 7. September 2017
    Und es wird sich wieder zurückgelehnt und eine gaaaanz ruhige Kugel geschoben, in diesem Fall aber eine eigenartig unterhaltsame: zwei Stunden dauert dieses sanfte Drama dass aber eine immense Leichtigkeit besitzt und dadurch ungemein kurzweilig wirkt. Sam Shepard, der auch das Drehbuch schrieb verkörpert dabei einen netten Antihelden, die Szenen die dann folgen wenn sich der erledigte Mann mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen muß ...
    Mehr erfahren
    raging penguin
    raging penguin

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Was die Leute an Wim Wenders finden, werde ich wohl nie wirklich verstehen. Seine Filme sollen ja irgendwie immer so geheimnisvoll, atmosphärisch und vieles anderes mehr wirken...für mich sind sie in erster Linie prätentiös, albern und wichtigtuerisch (anders als bspw. Werner Herzog, auf den die vorgenannten Attribute tatsächlich zutreffen). Trauriger Höhepunkt ist dabei für mich genau DIESER Film (und ich hätte nicht gedacht, dass man ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Ich habe mir nach dem Ansehen ein paar Kritiken über diesen Film angesehen im Internet und ich war baff. Ich hatte den schlechtesten Wim Wenders Film gesehen, den ich bisher betrachten durfte, ich hatte MILLION-DOLLAR-HOTEL in Erinnerung und dann das! Ich musste mich durch diesen Film hindurch quälen. Wären da nicht die großartigen Landschaftsaufnahmen, die gewohnten klaren Bilder der Kamera von Wim Wenders, die gewohnten Perspektiven und die ...
    Mehr erfahren
    12 User-Kritiken

    Bilder

    19 Bilder

    Aktuelles

    Melissa McCarthy und Kristen Wiig strapazieren unsere Lachmuskeln in "Brautalarm": Die TV-Tipps für Montag, 10. August 2015
    PLAYLIST - TV-Tipps
    Montag, 10. August 2015
    Die FILMSTARTS-Redaktion bietet euch einen kompakten Überblick über die sehenswertesten Filme im TV - für echte Filmfans...

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, USA, Deutschland
    Verleiher Reverse Angle
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 11 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital DTS
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top