Mein FILMSTARTS
Hausboot
20 ähnliche Filme für "Hausboot"
  • Green Card

    Green Card

    7. Februar 1991 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Tragikomödie, Romanze
    Von Peter Weir
    Mit Andie MacDowell, Gérard Depardieu, Bebe Neuwirth
    Der französische Komponist Georges Faure (Gerard Depardieu) hat ein Problem: Um in den vereinigten Staaten bleiben zu dürfen, benötigt er eine Green Card. Da kommt ihm die amerikanische Umweltaktivistin Brontë Parrish (Andie MacDowell) gerade recht: Die hübsche junge Frau hat nämlich ihre Traumwohnung in Manhattan gefunden, die allerdings nur an Ehepaare vermietet wird. Also heiraten sie einfach! Als die Einwanderungsbehörde den beiden mitteilt, dass sie sie verhören werden bereiten sie sich intensiv auf das Gespräch vor. Dafür soll Georges bei Brontë einziehen, um den Eindruck einer echten Ehe zu verstärken und um öfter miteinander lernen zu können. Bei den Vorbereitungen kommen sich Georges und Brontë näher. Obwohl sie sehr unterschiedliche Charakterzüge und Hintergründe haben, spüren beide eine Anziehungskraft.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Meerjungfrauen küssen besser

    Meerjungfrauen küssen besser

    30. Mai 1991 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
    Von Richard Benjamin
    Mit Cher, Bob Hoskins, Winona Ryder
    Amerika in den 1960er Jahren: Die 15-jährige Charlotte Flax (Winona Ryder) lebt mit ihrer extrovertierten, sexuell freizügigen Mutter Rachel (Cher) und ihrer 8-jährigen Schwester Kate (Christina Ricci) zusammen. Ihren Vater hat Charlotte nie kennen gelernt und auch sonst ist der Teenager von Problemen geplagt, ist sie doch unfähig Bindungen einzugehen, da ihre Familie ständig umzieht, nachdem ihre Mutter einen Partner verlässt. Ihre Konstanz und Wertevorstellungen gewinnt Charlotte aus der katholischen Kirche, die großen Reiz auf sie ausübt, obwohl die ganze Familie jüdisch ist. Als die Familie mal wieder umzieht findet, Mrs. Flax endlich einen Mann, der nicht nur Stabilität in den wilden Haushalt bringt, sondern auch große Bemühungen um das Wohl ihrer Töchter zeigt. Auch Charlotte verliebt sich, was sie höchst verwirrt. Doch das Gefühlschaos des jungen Mädchens fordert ein schreckliches Opfer.
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Noch einmal Ferien

    Noch einmal Ferien

    9. März 2006 / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Tragikomödie
    Von Wayne Wang
    Mit Queen Latifah, LL Cool J, Gérard Depardieu
    Georgia Byrd (Queen Latifah) ist eine graue Maus. Ihr bescheidenes Leben als Buchhalterin verläuft in geregelten Bahnen und nach überschaubaren Zahlen. Bis zu dem Tag, an dem sie erfährt, dass sie unheilbar krank ist und bald sterben muss. Kurz entschlossen verkauft Georgia ihr gesamtes Hab und Gut und reist nach Europa.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Hero - Ein ganz normaler Held

    Hero - Ein ganz normaler Held

    4. März 1993 / 1 Std. 58 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
    Von Stephen Frears
    Mit Dustin Hoffman, Joan Cusack, Geena Davis
    Dem kleinen Gauner Bernie Laplante (Dustin Hoffman) fällt ein notgelandetes Flugzeug quasi vor die Füße, so dass er nicht umhin kann, die Passagiere zu retten. Als die Medien auf der Suche nach dem "Helden" sind, um ihn zu feiern, ist er leider gerade im Gefängnis. Der Hochstapler John Bubber (Andy Garcia) gibt sich für ihn aus und kassiert an seiner Stelle Geld und Ruhm. Denn die Reporterin Gale Gayley (Geena Davis), die selbst unter den Passagieren des notgelandeten Unglücksflugzeugs war, baut den charismatischen Bubber zu einem Helden auf. Die Geschichte des Retters ist für ihren TV-Sender ein Glücksfall. So gelingt es, die Einschaltquoten zu steigern und ungeahnte Erfolge zu feiern. Als Bernie, der den Passagieren in Wirklichkeit geholfen hat, von dem Schwindel erfährt, will er sich das nicht gefallen lassen.
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Aufruhr in Holly Springs

    Aufruhr in Holly Springs

    26. August 1999 / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Tragikomödie
    Von Robert Altman
    Mit Glenn Close, Julianne Moore, Liv Tyler
    Was passiert, wenn sich eine Witwe erschießt? Es wird gestritten, vor allem ums Erbe. In Altmans Werk können wir erleben, wie aus dem Selbstmord von Jewel Mae 'Cookie“ Orcutt (Patricia Neal) ein Raubmord gemacht wird, weil ihre Nichte Camille Dixon (Glenn Close) fürchtet, dass ein Selbstmord die Familie in Verruf bringt. Die Verdrehung der Tatsachen bleibt aber nicht ohne Folge, da nun die Polizei ermittelt und den unschuldigen Willis Richland (Charles S. Dutton) für den Täter hält. Außerdem entwickelt sich ein dynamisches Ränkespiel um die jeweils eigenen Interessen, an dem auch die übrigen Bewohner des kleinen Kaffs teilnehmen, zu denen unter anderem Camilles Schwester Cora Duvall (Julianne Moore) und deren Tochter Emma (Liv Tyler) gehören. Aus Holly Springs wird innerhalb kürzester Zeit ein Ort mit turbulenten Manövern und mannigfaltigen Missverständnissen.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Henry Poole - Vom Glück verfolgt

    Henry Poole - Vom Glück verfolgt

    5. Februar 2009 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
    Von Mark Pellington
    Mit Luke Wilson, Radha Mitchell, Adriana Barraza
    Nachdem sein Arzt ihm eine seltene, unheilbare Krankheit und nur noch wenige Wochen zu Leben attestiert, zieht Henry Poole (Luke Wilson) zurück in seinen Geburtsort. Dort will er einsam und mit viel Wodka und Tiefkühlpizza sein Leben in Ruhe zu Ende bringen. Dafür kauft er sich extra ein neues Haus, in dem er zurückgezogen und ohne jegliche Störung sine verbleibende Zeit verbringen kann. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als seine katholische Nachbarin Esperanza (Adriana Barraza) meint, in einem Fleck an Henrys Hauswand das Antlitz Jesu zu erkennen. Und auch die allerinerziehende Dawn (Radha Mitchell) und ihre stumme Tochter Millie (Morgan Lily) bringen den Plan von Henry gehörig durcheinander. Denn Dawn und Millie zeigen ihm, dass es immer etwas in seinem Leben gibt, für das es sich zu kämpfen lohnt. Langsam aber sicher realisiert auch Henry, dass er sich seiner Lethargie nicht so einfach hingeben darf...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Traumpaare - Duets

    Traumpaare - Duets

    31. Mai 2001 / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Tragikomödie, Musik
    Von Bruce Paltrow
    Mit Gwyneth Paltrow, Huey Lewis, Paul Giamatti
    Drei Männer und drei Frauen wollen bei einem Karaoke-Wettbewerb in Omaha mitmachen. Das Preisgeld beträgt 5.000 Dollar. Jeder von ihnen möchte auf seine Weise die Fesseln des Alltags abwerfen. So auch Karaoke-Crack Ricky Dean (Huey Lewis), der die Verantwortung für seine liebenswürdige Tochter Liv (Gwyneth Paltrow) nicht übernehmen möchte. Aber Liv gibt sich nicht geschlagen. Auch Todd Woods (Paul Giamatti) und seine Frau (Kiersten Warren) wollen an dem Wettbewerb teilnehmen, obwohl Todd anfangs gar nicht singen wollte und erst durch Pillen den Weg auf die Bühne gefunden hat. Und dann wäre da noch die verführerische Suzi Loomis (Maria Bello), die alles tut, um nach Omaha zu dem Karaoke-Wettbewerb zu gelangen. So schreckt sie auch nicht davor zurück, körperliche Gefälligkeiten für eine Mitfahrgelegenheit anzubieten.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die Freunde des Bräutigams

    Die Freunde des Bräutigams

    Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Tragikomödie, Romanze
    Von Edward Burns
    Mit Edward Burns, Heather Burns, John Leguizamo
    Billard und Bier, Softball und Rock 'n' Roll - mit den besten Kumpels zelebriert Paulie (Edward Burns) seine letzte Woche als Junggeselle. In die ausgelassene Stimmung mischt sich Melancholie, trägt doch jeder der fünf Männer ein Problem mit sich herum. Paulie etwa zweifelt insgeheim, ob er bereit ist, Familienvater zu werden. Sein Bruder Jimbo (Donal Logue) steckt in der Krise, weil er genau das niemals sein wird. Der eigens angereiste T. C. (John Leguizamo) will sich vor den Kumpels endlich als schwul outen ...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Ladies Room

    Ladies Room

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
    Von Gabriella Cristiani, Penelope Buitenhuis, Nadine E. Schwartz
    Mit John Malkovich, Lorraine Bracco, Greta Scacchi
    In besagtem Ladies Room treffen jeweils zwei Frauen, eine junge und eine alte, aufeinander, die überraschende Gemeinsamkeiten haben.
    User-Wertung
    3,0
  • Sandkastenspiele

    Sandkastenspiele

    5. März 1984 / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Tragikomödie
    Von Irvin Kershner
    Mit Barbra Streisand, David Selby, Ariane Heller
    Margaret Reynolds (Barbra Streisand), Mutter und Ehefrau, ist gelangweilt von ihrem Leben. Also sucht sie sich Zuflucht in aufregende Gedankenwelten, in denen sie unter anderem an einem bewaffneten Raubüberfall oder einem Fruchtbarkeitstanz teilnimmt und sich vorstellt, für eine Terrororganisation die Freiheitsstatue in die Luft zu sprengen.
    User-Wertung
    3,0
  • Bootmen

    Bootmen

    Kein Kinostart / 1 Std. 33 Min. / Musik, Komödie, Tragikomödie
    Von Dein Perry
    Mit William Zappa, Vaughan Sheffield, Christian Patterson
    Sean Odken (Adam Garcia) möchte einmal ein berühmter Tänzer werden. Seine aktuelle Arbeit im Stahlwerk sorgt zwar für den notwendigen Lebensunterhalt, aber nicht für den gewünschten Lebensinhalt. Damit sein Traum von der großen Tanzkarriere auch Wirklichkeit wird, stellt er sich bei einer Tanz-Truppe in Sydney vor. Trotz seines Talents scheitert er aber damit, in die Truppe aufgenommen zu werden. Doch Sean hält nichts davon, einfach aufzugeben. Er organisiert mit viel Willenskraft in seiner Heimatstadt eine eigene Tanzshow und hofft, dass seine Ideen beim Publikum gut ankommen. Die industrielle Umgebung inspiriert den eigenwilligen Künstler dazu, den Klang des Stahls und der Produktionsmaschinen für ein ganz neues Konzept aus Tanz und Rhythmus zu nutzen. Wird Sean doch noch ein erfolgreicher Tänzer?
    User-Wertung
    3,0
  • Oh Boy

    Oh Boy

    1. November 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama, Tragikomödie
    Von Jan-Ole Gerster
    Mit Tom Schilling, Katharina Schüttler, Justus von Dohnányi
    Niko Fischer (Tom Schilling) lebt eigentlich immer nur in den Tag hinein. Der Berliner hat sein Studium einfach auf Eis gelegt und dies vor seinem strengen Vater (Ulrich Noethen) verheimlicht, denn so kassiert er immer noch jeden Monat das Geld von ihm und kann so seinen Lebensunterhalt bestreiten. Er selbst fühlt sich gerade wie in einer Orientierungsphase, hat zwar keinen Job, aber sucht doch nach seinem Platz in der modernen Gesellschaft. Dann kommt jedoch der Tag, an dem sein gesamtes Leben wie ein Kartenhaus über ihm zusammenbricht. Seine Freundin (Katharina Schüttler) verlässt ihn überraschend und außerdem streicht sein Vater ihm am gleichen Tag die monatlichen Überweisungen. Als er dann denkt, es kann nicht schlimmer kommen, bescheinigt ihm sein Psychologe auch noch eine „emotionale Unausgeglichenheit“, wodurch er die Hoffnung, seinen Führerschein zurückzubekommen, endgültig begraben kann. Darüber hinaus liegt ihm noch sein Nachbar (Justus von Dohnanyi) mit seinen Problemen in den Ohren, für die Niko aber im Moment eigentlich gar kein Gehör und Interesse hat. Der Tag ist ruiniert. Aber als er dann seine ehemalige Mitschülerin Julika (Friederike Kempter) wiedertrifft, erlebt der Katastrophentag doch noch einmal eine überraschende Wendung!
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Sommer auf dem Land

    Sommer auf dem Land

    16. Februar 2012 / 1 Std. 33 Min. / Tragikomödie, Komödie
    Von Radek Wegrzyn
    Mit Zbigniew Zamachowski, Agata Buzek, Antoni Pawlicki
    Bogdan (Zbigniew Zamachowski), einst ein international gefeierter Konzertpianist, kehrt der großen Bühne nach dem Krebstod seiner Frau Iza (Lucyna Malec) den Rücken. Voller Trauer zieht er sich auf den idyllischen Bauernhof seiner Mutter zurück. In dem kleinen Dorf im ländlichen Polen an der Ostsee erinnert Bogdan sich daran, wie er und seine Frau sich bereits als Kinder am Strand die ewige Liebe geschworen haben. Und so soll reichlich Alkohol über Izas Verlust hinweghelfen. Der immerzu betrunkene Bodgan fühlt sich unfähig sein normales Leben wieder aufzunehmen. Doch seine resolute Mutter will mithilfe der Renovierung des maroden Hofes und harter Stallarbeit den verzweifelten Bodgan aus seiner Lethargie befreien. Und so kommt Bogdan schließlich zu einer alles verändernden Entdeckung: Als eine seiner Kühe anfängt, sich merkwürdig zu verhalten, glaubt Bogdan, in ihr seine verstorbene Liebe wieder zu finden. Bodgan entwickelt sich auf eine Weise, die seine Familie und Freunde große Sorge bereitet. Als der ortsansässige Pfarrer dann auch noch an Kuh Klara, die scheinbar durch Mozarts Musik mehr Milch gibt, einen Exorzismus vornimmt, sorgt das für absurde Verwicklungen.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Abendanzug

    Abendanzug

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
    Von Bertrand Blier
    Mit Gérard Depardieu, Michel Blanc, Miou-Miou
    Ein bisexueller Krimineller macht sich an ein streitendes Paar heran, das er erst verführt und dann in seine kriminellen Taten involviert.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Mein Vater, der Held

    Mein Vater, der Held

    16. Januar 1992 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Tragikomödie
    Von Gérard Lauzier
    Mit Gérard Depardieu, Marie Gillain, Patrick Mille
    Der Franzose André Arnel (Gérard Depardieu) lebt getrennt von seiner Exfrau. So verreist er mit seiner Tochter Véronique "Véro" Arnel (Marie Gillain) allein auf die paradiesische Insel Mauritius. Seine Teenage-Tochter möchte sich von ihrem kindlichen Image lösen und insbesondere als sie den Einheimischen Benjamin (Patrick Mille) kennen lernt, versucht sie sich so erwachsen wie möglich zu geben. Da passt es natürlich nicht so ganz ins Bild mit dem Vater den Urlaub zu verbringen. Also erzählt sie Benjamin kurzerhand, André sei ihr Liebhaber, der sie einst von der Straße geholt habe. Doch die Lügengeschichte macht sehr schnell die Runde in der Hotelanlage. Und Véro verstrickt sich in den wirren Geschichten immer weiter und so muss sie ihren Vater schließlich einweihen. Dieser will seiner Tochter helfen und bestätigt die Geschichten.
    User-Wertung
    3,1
  • Abgeschminkt !

    Abgeschminkt !

    1. Juli 1993 / 1 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Romanze, Komödie
    Von Katja von Garnier
    Mit Katja Riemann, Nina Kronjäger, Gedeon Burkhard
    Franzi ist überzeugt davon, genug von Männern zu haben. Trotzdem benötigt sie weiterhin amouröse Stories für einen Comic-Strip, den sie für eine Zeitung zeichnet. Aus diesem Grund beobachtet sie ihre Freundin Maischa bei dem Versuch die große Liebe zu finden - und jemanden, der ihr beim Einbau ihres neuen Regals helfen kann. Nachdem Schreiner Klaus jedoch zuviel Aufmerksamkeit verlangt, wirft sie ein Auge auf den gutaussehenden Fußballer Rene...
    User-Wertung
    3,0
  • Die erste Liebe

    Die erste Liebe

    2. Januar 1997 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Romanze, Drama
    Von Hettie MacDonald
    Mit Linda Henry, Glen Berry, Scott Neal
    Für den homosexuellen Schüler Jamie Gangel (Glen Berry) ist das Aufwachsen im Londoner Stadtteil Thamesmead ein immerwährender Spießrutenlauf, weil ihn seine Mitschüler auf dem Kieker haben, obwohl Jamie versucht, seine Neigung geheim zu halten. Jamie fühlt sich zu Ste Pearce (Scott Neal) hingezogen, einem Jungen von seiner Schule. Aufgrund der homosexuellenfeindlichen Stimmung in Jamies Umfeld traut er sich nicht, Ste seine Gefühle zu offenbaren. Erst der Zufall spielt ihm in die Hände. Als Ste wieder einmal von seinem Vater Ronnie (Garry Cooper) verprügelt wird, nimmt Jamies Mutter Sandra (Linda Henry) den gepeinigten Jungen bei sich auf. Da es aber kein weiteres Bett gibt, muss Ste mit Jamie zusammen schlafen. Dabei kommen sich die beiden Jungen schließlich näher, was Ste zunächst nicht geheuer ist...
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • The Day I Saw Your Heart

    The Day I Saw Your Heart

    Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie, Komödie
    Von Jennifer Devoldere
    Mit Mélanie Laurent, Michel Blanc, Géraldine Nakache
    Eli ist beinahe 60 und erhält dennoch die freudige Botschaft, dass er nochmal Vater mit seiner neuen Partnerin wird. Das verändert einiges in ihm und führt ihm die Schwierigkeiten der eigenen Familie vor Augen. Die eine Tochter möchte unbedingt ein Kind adoptieren und die andere hält nichts von festen Beziehungen und hat noch keinen Weg gefunden, mit einem Mann längere Zeit zusammenzusein. Eli versucht den Kontakt zu seinen Töchtern, mit denen er nie gut zurecht kam, wieder zu intensivieren und schmiedet hinter deren Rücken einen Plan.
    User-Wertung
    3,1
  • Zum goldenen Anker

    Zum goldenen Anker

    Kein Kinostart / 2 Std. 10 Min. / Komödie, Tragikomödie, Romanze
    Von Alexander Korda, Marcel Pagnol
    Mit Pierre Fresnay, Fernand Charpin, Raimu
    Erste Verfilmung der "Trilogie marseillaise" von Marcel Pagnol, genauer gesagt des Kapitels "Marius". Im Zentrum stehen der junge Marius (Pierre Fresnay), sein Vater César (Raimu) und die kleine Fanny (Orane Demazis), die vor Césars Bar Muscheln verkauft.
    User-Wertung
    3,1
  • Disappearance of Haruhi Suzumiya

    Disappearance of Haruhi Suzumiya

    Kein Kinostart / 2 Std. 43 Min. / Animation, Tragikomödie, Komödie
    Von Yasuhiro Takemoto, Tatsuya Ishihara
    Mit Sayaka Aoki
    Die SOS Brigade plant eine Weihnachtsparty, aber am Morgen des 18. Dezember kommt Kyon zur Schule und muss feststellen, dass sich alles geändert hat. Haruhi Suzumiya, die Anführerin des Clubs und Itsuki Koizumi sind verschwunden. Ryoko Asakura hat sich auf mysteriöse Weise verändert, Mikuru Asahina erkennt ihn nicht einmal und Yuki Nagato ist nur ein normaler Mensch. Alles steht Kopf und Kyon ist der einzige, dem das auffällt und er ist auch der einzige, der sich an Haruhi und ihre gemeinsamen Abenteuer erinnert. Kyon kommt aus dem Wundern nicht mehr heraus, doch dann findet er einen Hinweis von der Alien-Version Yukis… Basiert auf dem vierten Trivialroman mit dem Titel „The Vanishment of Haruhi Suzumiya“ aus der Haruhi-Suzumiya-Reihe von Nagaru Tanigawa.
    User-Wertung
    3,0
Back to Top