Mein FILMSTARTS
Baschu, der kleine Fremde
20 ähnliche Filme für "Baschu, der kleine Fremde"
  • Nader und Simin - Eine Trennung

    Nader und Simin - Eine Trennung

    14. Juli 2011 / 2 Std. 03 Min. / Drama
    Von Asghar Farhadi
    Mit Leila Hatami, Peyman Moaadi, Shahab Hosseini
    Ein Ehepaar will ihre iranische Heimat verlassen. Doch Nader (Peyman Moaadi) bringt es nicht übers Herz, seinen an Alzheimer erkrankten Vater (Ali-Asghar Shahbazi) zurückzulassen. Seine enttäuschte Frau Simin (Leila Hatami) reicht die Scheidung ein und lässt Nader und ihre Tochter Termeh (Sarina Farhadi) mit dem dementen Greis zurück. Der nunmehr alleinerziehende Vater engagiert die schwangere Razieh (Sareh Bayat), um ihm bei der Pflege seines Vaters unter die Arme zu greifen. Als er seinen Vater wenig später ohnmächtig und ans Bett gefesselt vorfindet, kommt es zur Katastrophe – zornig verweist er Razieh in ihre Schranken. Die schwangere Frau stürzt und erleidet eine Fehlgeburt. Ihr Mann Hodjat (Shahab Hosseini) will Nader zur Rechenschaft ziehen...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Sharayet - Eine Liebe in Teheran

    Sharayet - Eine Liebe in Teheran

    24. Mai 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Maryam Keshavarz
    Mit Nikohl Boosheri, Sarah Kazemy, Reza Sixo Safai
    Die beiden 16-jährigen Mädchen Shireen (Sarah Kazemy) und Atafeh (Nikohl Boosheri) leben in Teheran und hadern mit dem ihnen zugedachten Schicksal, das traditionell islamische Frauenbild zu erfüllen. Einerseits geplagt von ständigem schlechten Gewissen vor der Familie und ihrer Religion, versuchen die beiden Freundinnen andererseits, ihre Jugend nach ihren Vorstellungen zu erleben und tauchen in die Partyszene der iranischen Metropole ein. Dort erfahren sie zum ersten Mal ein Gefühl der Freiheit und beginnen, mit Alkohol und Drogen zu experimentieren. Zugleich entwickelt Atafehs Bruder Mehran (Reza Sixo Safai), ein tiefreligiöser, ehemaliger Junkie eine fatale Besessenheit für Shireen. Doch den Konventionen einer streng islamischen Gesellschaft zum Trotz, entdecken die beiden Mädchen ihre Sexualität und schließlich ihre tiefe Zuneigung füreinander.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Women Without Men

    Women Without Men

    1. Juli 2010 / 1 Std. 35 Min. / Historie, Drama
    Von Shirin Neshat, Shoja Azari
    Mit Shabnam Tolouei, Arita Shahrzad, Pegah Ferydoni
    Die Anhängern des demokratisch gewählten Premierministers Mohammed Mossadegh und die des Schahs liegen miteinander im Clinch. Währenddessen streitet Munis (Shabnam Tolouei) mit ihrem fundamentalistischen Bruder darüber, das Haus verlassen zu dürfen. Von ihrer Freundin Faezeh (Pegah Ferydoni), die nur verschleiert vor die Tür geht und Munis‘ Bruder anhimmelt, erhält sie keine Unterstützung. In der Folge stürzt sich Munis vom Dach und Faezeh wird auf der Straße von Fremden vergewaltigt.Die Prostituierte Zarin (Orsi Tóth) erträgt ihren Beruf nicht mehr. Sie ergreift zu Tode erschreckt die Flucht, als sie ein gespenstischer Freier ohne Gesicht besucht.Neben den drei jungen Frauen steht eine Frau mittleren Alters: Fakhri (Arita Shahrzad) pflegt einen westlichen Lebensstil und ist unglücklich verheiratet. Sie trennt sich von ihrem Mann und zieht in ein von einem paradiesischen Garten umgebenes Haus. Hier trifft sie mit den drei anderen in einer Art Zwischenwelt zwischen Realität und Traum, Leben und Tod zusammen. Munis nimmt als Untote an politischen Aktionen teil, Faezeh und Zarin erholen sich von ihren Traumata und Fakhri lädt ihren fortschrittlichen Freundeskreis zu einer Feier ins Haus.Die iranische Demokratie wird unterdessen beerdigt...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Elly...

    Elly...

    6. Januar 2011 / 1 Std. 59 Min. / Drama
    Von Asghar Farhadi
    Mit Taraneh Alidoosti, Golshifteh Farahani, Shahab Hosseini
    Ahmad (Shahab Hosseini) kehrt nach Jahren in seine iranische Heimat zurück. Er will Urlaub machen und Abstand gewinnen zu seiner gescheiterten Ehe in Deutschland. Mit seinen Freunden aus Teheraner Uni-Tagen - Amir (Mani Haghighi), Manouchehr (Ahmad Mehranfare), Peyman (Peyman Moadi) und ihren Familien - bricht Ahmad zu einem dreitägigen Kurzurlaub ans Kaspische Meer auf. Begleitet werden sie auch von Elly (Taraneh Alidousti). Amirs Frau, die lebenslustige Sepideh (Golshifteh Farahani), hat die hübsche Kindergarten-Erzieherin ihrer Tochter eingeladen, um sie Ahmad vorzustellen. Unter andauernden Witzen und Andeutungen der Anderen versandet jedoch jeder von Ahmads Annäherungsversuchen. Als die Zwanzigjährige am nächsten Tag bereits den Bus zurück nach Teheran nehmen will, wird sie von Sepideh zum Bleiben überredet. Während die anderen Frauen zum Einkaufen aufbrechen und die Männer sich beim Volleyballspielen amüsieren, bietet Elly an, zurück zu bleiben und sich um die Kinder zu kümmern. Doch plötzlich treibt Peymans Sohn Arasch leblos im Wasser und Elly ist spurlos verschwunden…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Kinder des Himmels

    Kinder des Himmels

    Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Komödie, Drama
    Von Majid Majidi
    Mit Amir Farrokh Hashemian, Bahare Seddiqi, Mohammad Amir Naji
    Ali (Amir Farrokh Hashemian) wächst in armen Verhältnissen auf. Als er eines Tages die Schuhe seiner Schwester Zahra (Bahare Seddiqi) verliert, kann sich die Familie keine neuen leisten. Eine Notlösung muss her, denn schließlich müssen beide zur Schule. Sie beschließen, Alis Schuhe zu teilen...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Fireworks Wednesday

    Fireworks Wednesday

    Kein Kinostart / 1 Std. 44 Min. / Drama, Thriller
    Von Asghar Farhadi
    Mit Hedieh Tehrani, Taraneh Alidoosti, Hamid Farokhnezhad
    Die Putzfrau Roohi (Taraneh Alidoosti) wird von einer ihrer Kundinnen beauftragt, der Frau nachzustellen, die sie der Unzucht mit ihrem Ehemann verdächtigt. Das hat weit größere Auswirkungen, als der Auftraggeberin zunächst bewusst ist...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
  • Zeit des Zorns

    Zeit des Zorns

    8. April 2010 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Thriller
    Von Rafi Pitts
    Mit Rafi Pitts, Mitra Hajjar, Saba Yaghoobi
    Nach seiner Haftstrafe findet Ali (Rafi Pitts) nur einen Job in der Nachtschicht und hat wenig Zeit seine Frau Sara (Mitra Hajjar) und seine fast siebenjähige Tochter Saba (Saba Yaghoobi) zu sehen. Als die Gattin am Rande einer Demonstration erschossen wird und die Tochter verschwindet, streift der passionierte Hobbyjäger Ali auf der Suche nach dem kleinen Mädchen durch die Großstadt Teheran. Die Polizei ist keine Hilfe und lässt ihn nur warten. Als Saba schließlich tot aufgefunden wird, explodiert die Zeitbombe Ali. Mit seinem Gewehr platziert er sich auf einer Anhöhe über den Stadtautobahnen. Als eine Polizeistreife vorbeifährt, drückt er ab und tötet die Wageninsassen. Doch deren Kollegen kommen ihm schnell auf die Spur. Zwei Polizisten (Ali Nicksaulat, Hassal Ghalenoi) gelingt es schließlich, ihn bei dichtem Nebel in einem Wald zu verhaften. Doch auf der Jagd hat man sich verirrt. Während sie zu dritt und ohne Orientierung im Wald festsitzen, bricht unter den Gesetzeshütern ein Streit darüber aus, wie sie mit dem Polizistenmörder verfahren sollen…
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
  • Gergedan Mevsimi - Jahreszeit des Nashorns

    Gergedan Mevsimi - Jahreszeit des Nashorns

    18. April 2013 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Romanze
    Von Bahman Ghobadi
    Mit Behrouz Vossoughi, Monica Bellucci, Beren Saat
    Als der kurdisch-iranische Schriftsteller Sahnel Farzan (Behrouz Vossoughi) nach dreißig Jahren endlich aus seiner Inhaftierung entlassen wird, begibt er sich sofort auf die Suche nach seiner Familie. Nur der Gedanke an seine geliebte Frau ließ den Poeten so lange im Gefängnis durchhalten. Sahnels Familie lebt mittlerweile in Istanbul und er macht sich augenblicklich nach seiner Freilassung auf den Weg in die türkische Großstadt, um endlich im Schoße seiner Lieben an sein altes Leben anknüpfen zu können. Doch für seine Familie ist er bereits seit dreißig Jahren tot, niemand rechnete mehr mit seiner Rückkehr. Sahnels Frau Mina ist wieder verheiratet und zwar mit dem Mann, der Sahnel vor einer halben Ewigkeit absichtlich festnehmen ließ, um Mina für sich haben zu können. Sahnels Familie und der totgeglaubte Rückkehrer müssen sich nun wieder langsam annähren, damit die Möglichkeit besteht, die schmerzhafte Lücke in ihren Leben zu schließen.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Der Kreis

    Der Kreis

    13. September 2001 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Jafar Panahi
    Mit Myriam Parvin Almani, Nargess Mamizadeh, Fatemeh Naghavi
    Es ist ein immer währender Kreis von Problemen, in den die im Iran lebenden Frauen geraten. Ohne die Begleitung eines Mannes, ohne Papiere und Geld können sich die aus dem Gefängnis entlassenen Frauen nicht fortbewegen. Eine dieser Frauen ist eine Mutter, die ihre Tochter allein zurücklassen muss, weil sie sie nicht ernähren kann. Eine andere arbeitet als Prostituierte und wird deswegen verhaftet, wobei ihr Freier einfach gehen kann. Dieser Film erzählt von der Unterdrückung der Frauen im Iran, die jedoch weitläufig vorhanden ist. (VA)
    User-Wertung
    3,1
  • Manuscripts Don't Burn

    Manuscripts Don't Burn

    13. August 2015 / 2 Std. 05 Min. / Drama
    Von Mohammad Rasoulof
    Khosrow sieht aus wie ein gewöhnlicher Arbeiter, hat Probleme wie andere Iraner auch – in seinem Fall ein krankes Kind und Geldsorgen –, aber sein Leben ist alles andere als gewöhnlich. Zusammen mit seinem Kollegen Morteza arbeitet Khosrow als Auftragskiller im Dienst der iranischen Regierung. Die Männer suchen Kopien eines verbotenen Manuskriptes, in dem ein Vorfall beschrieben wird, der das iranische Regime in ein sehr schlechtes Licht rückt: 1995 waren 21 Schriftsteller im Bus auf dem Weg zu einer Konferenz in Armenien – die iranische Regierung wollte, dass sie nie dort ankommen. Fahrer Khosrow sollte den Bus in eine Schlucht steuern, wobei dieser Plan glücklicherweise nicht gelang. Khosrow und Morteza wollen mehr, als die schriftlichen Zeugnisse des gescheiterten Attentats zu vernichten. Sie haben den Auftrag, drei regimekritische Schriftsteller töten…
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Ten

    Ten

    10. Juli 2003 / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Abbas Kiarostami
    Mit Mania Akbari, Amin Maher, Roya Akbari
    Eine junge Iranerin (Mania Akbari), die untypisch für ihr Land, geschieden lebt, fährt mit dem Auto durch die Hauptstadt Teheran. Dabei hat sie immer unterschiedliche Fahrgäste an Bord, mit denen sie zum Teil in sehr persönliche Gespräche verfällt. Die Personen umfassen unter anderem ihren Sohn, ihre Schwester, eine Braut, eine Prostituierte und eine Frau, die auf dem Weg zu einem Prediger ist. Besonders ihr Sohn hat schwer damit zu kämpfen, dass seine Mutter und sein Vater getrennte Wege gehen. Aber auch die namenlose Fahrerin hat ihre Last, die sie mit sich rumschleppt. Generell drehen sich die Gespräche, die sich zwischen den Mitfahrern entspannen, um die Lage der Frauen und ihre Stellung im Iran. Die sozialen und gesellschaftlichen Repressalien, mit denen die Frauen zu kämpfen haben, bereiten ihnen Probleme und nicht jede findet einen Weg damit umzugehen.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Closed Curtain

    Closed Curtain

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Drama
    Von Jafar Panahi, Kambozia Partovi
    Mit Kambozia Partovi, Jafar Panahi, Maryam Moghadam
    Ein namenloser Schriftsteller (Kambozia Partovi) zieht sich für seine Schreibarbeit in seine Villa an der Küste des Kaspischen Meeres zurück. Er beginnt die Vorhänge zu schließen und sichert diese zusätzlich mit dunklem Stoff ab. Grund dafür ist nicht, dass er so besser schreiben kann, sondern weil er einen Hund bei sich hat. Dieser heißt "Boy" und ist im islamischen Kulturkreis bedroht, da Hunde gemeinhin als unrein gelten, nichts im Haus zu suchen haben und in der Regel getötet werden. Um den Hund nicht vor die Tür schicken und seinem Schicksal überlassen zu müssen, zimmert der Autor kurzerhand eine Hundetoilette aus Brettern zusammen. Als er diese eines Abends heimlich vor dem Hause entleert, verschaffen sich plötzlich zwei Jugendliche (Maryam Moghadam und Hadi Saeedi) Zugang zur Villa…
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Modest Reception - Die Macht des Geldes

    Modest Reception - Die Macht des Geldes

    27. Juni 2013 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Mani Haghighi
    Mit Taraneh Alidoosti, Mani Haghighi, Esmaeel Khalaj
    Eine junge Frau (Taraneh Alidoosti) fährt mit einem älteren Mann (Mani Haghighi ), dessen linker Arm eingegipst wurde, durch die abgeschiedenen Regionen eines entlegenen iranischen Gebirgspasses. Während das Paar von einem Dorf zum nächsten zieht, verteilt es an zufällig ausgewählte Passanten mit Geld gefüllte Plastiktüten, knüpft die vermeintlichen Wohltaten jedoch stets an unmenschlichen Bedingungen. So verlangen sie unter anderem vom Bewohner eines verarmten Dorfes, den Schwur abzuleisten, das Geld nicht mit seiner übrigen, notleidenden Verwandtschaft zu teilen und verbieten einem Vater, sein verstorbenes Kind zu begraben. Dabei klärt sich das Ziel der beiden auf ihrer immer bizarrer wirkenden Odyssee durch die von Krisen und Armut gezeichneten Dörfer und Städte des ländlichen Irans bis zum Schluss nicht auf.
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Das Lied der Sperlinge

    Das Lied der Sperlinge

    28. November 2008 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Majid Majidi
    Mit Mohammad Amir Naji, Maryam Akbari, Kamran Dehghan
    Karim (Reza Najie) führt ein einfaches aber zufriedenes Leben in einem kleinen Dorf in der Nähe von Teheran, wo er auf einer Straußenfarm arbeitet. Als einer der Strauße davonläuft, wird Karim dafür verantworlich gemacht und entlassen. Wenig später geht das Hörgerät seiner Tochter kaputt, doch für die Reparatur hat die Familie nun erst recht kein Geld. Dennoch macht sich Karim mit seinem Motorrad auf den Weg nach Teheran, wo er zufällig und eher unfreiwillig zum Taxifahrer wird und plötzlich jede Menge Geld verdient. Doch das Leben in der Großstadt droht ihn zu verändern und neue Probleme in seiner Familie entstehen...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Der Geschmack der Kirsche

    Der Geschmack der Kirsche

    16. Juli 1998 / 1 Std. 39 Min. / Drama
    Von Abbas Kiarostami
    Mit Homayoun Ershadi, Ahdolrahman Bagheri, Safar Ali Moradi
    Herr Badii (Homayoun Ershadi) möchte Selbstmord begehen. Um einen möglichst diskreten Verlauf der Aktion zu gewährleisten, fährt er aufs Land außerhalb von Teheran, wo nur wenig Menschen leben. Unter der Landbevölkerung sucht er nun jemanden, der sein Grab zuschaufelt. Dafür spricht er verschiedene Menschen an und bietet ihnen für diese einfache Tätigkeit eine große Summe Geld an. Da Herr Badii aber zunächst nichts ins Detail gehen will, um was für eine Arbeit es sich handelt, stößt er auf wenig Gegenliebe. Letztlich gelingt es ihm aber doch, einzelne Menschen dazu zu bewegen, ihm weiter zuzuhören. Aber die Bereitschaft ihm zu helfen, ist nur gering. Nachdem jedoch immer mehr Leute das Weite suchen, beginnt Badii bald zu zweifeln. Bis er jemanden trifft, der das Geld für sein krankes Kind benötigen könnte, Badii den Selbstmord aber lieber ausreden möchte...
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Close-Up

    Close-Up

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Abbas Kiarostami
    Mit Hossein Sabzian, Mohsen Makhmalbaf, Abolfazl Ahankhah
    Filmemacher Hossain Sabzian behauptet, sein Kollege Mohsen Makhmalbaf zu sein. So verschafft er sich Zutritt zu einer Familie und es gelingt ihm, diese für einen Film zu gewinnen.
    User-Wertung
    3,1
  • Der Läufer

    Der Läufer

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Amir Naderi
    Mit Madjid Niroumand, Abbas Nazeri, Behruz Maghsoudlu
    Ein verarmter Junge entschließt sich, die Konflikte mit seinen Schulkameraden zu überwinden und sich deren Respekt zu verdienen.
    User-Wertung
    3,1
  • Eine respektable Familie

    Eine respektable Familie

    22. Juni 2017 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Massoud Bakhshi
    Mit Babak Hamidian, Mehrdad Sedighian, Parivash Nazarieh
    20 Jahre hat der iranische Wissenschaftler Arash (Babak Hamidian) im Ausland gelebt, doch nun kehrt er wegen eines Lehrauftrags in seine Heimatstadt Shiraz zurück. Kaum ist er dort angekommen, erfährt er von seinem Neffen Hamed (Mehrdad Sedighian), dass sein Vater im Sterben liegt. Schnell muss er allerdings feststellen, dass Hamed nicht aus uneigennützigen Motiven gehandelt hat...
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Schildkröten können fliegen

    Schildkröten können fliegen

    5. Mai 2005 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Bahman Ghobadi
    Mit Soran Ebrahim, Avaz Latif
    Das Leben für die Kinder in einem kleinen Bergdorf an der irakisch-iranischen Grenze, ist hart. Im Frühjahr 2003, kurz vor Beginn des Irak-Kriegs, müssen sie selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen: Sie entschärfen Landminen. Eines Tages tauchen drei Waisenkinder auf und prophezeien den baldigen Beginn des Krieges.
    User-Wertung
    3,2
  • Red Rose

    Red Rose

    Kein Kinostart / 1 Std. 27 Min. / Drama, Romanze
    Von Sepideh Farsi
    Mit Vassilis Koukalani, Shabnam Tolouei, Javad Djavahery
    Nach den Präsidentschaftswahlen im Juni 2009  in Iran, bei denen weitestgehend Übereinstimmung herrscht, dass sie von den Autoritäten manipuliert wurden, schließt sich eine Gruppe von jungen Demonstranten zusammen. Sie sind verzweifelt auf der Flucht vor der Polizei, suchen übergangsweise einen Unterschlupf und verschanzen sich hinter der Tür eines Apartments. Ali, ein Mann mittleren Alters, bietet ihnen Wasser und Sicherheit. Nachdem sie ihn wieder verlassen haben, kehrt eine der Demonstrantinnen zurück, die ihr Handy versehentlich zurückgelassen hat. Die folgenden Gespräche, während der sich die Beziehung der beiden intensiviert, sind getragen von generellen Meinungsverschiedenheiten. Ali hat all die Kämpfe vor Jahren hinter sich gelassen und weigert sich nun, Teil der Revolution zu sein. Sarah dagegen steht mit voller Leidenschaft hinter den Veränderungen.
    User-Wertung
    2,8
    Zum Trailer
Back to Top