Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dogtown Boys
     Dogtown Boys
    8. September 2005 / 1 Std. 47 Min. / Biografie, Drama
    Von Catherine Hardwicke
    Mit Emile Hirsch, Nikki Reed, Michael Angarano
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,5 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 37 Wertungen - 24 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    "Dogtown Boys" erzählt die Geschichte der Skater Stacy (John Robinson), Toni Alva (Viktor Rasuk) und Jay Adams (Emile Hirsch). Mit ihrem Freund Sid (Michael Angarano) zusammen bestreiten sie ihren Alltag mit Partys und ihren Skateboards. Doch irgendwann wird aus dem Spaß Ernst. Die Jungs treten nach und nach dem Skateteam von Surfladenbesitzer Skip (Heath Ledger) bei. Toni und Stacy machen schließlich Karriere und kehren dem Team den Rücken, während Jay auf den Kick des illegalen Fahrens setzt.
    Originaltitel

    Lords of Dogtown

    Verleiher Sony Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 25 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Dogtown Boys
    Von Deike Stagge
    Skateboard fahren hat sich spätestens seit den 80er Jahren zu einer erfolgreichen Subkultur gemausert, die ihre eigenen Stilrichtungen, Redewendungen und Events durchgesetzt hat. Doch viele Amateure wissen nicht, wie es mit dem professionellen Skateboarden angefangen hat. Deshalb erzählen die ersten Helden der Szene nun selbst die Geschichte der armen Surfer-Jungs aus dem Viertel Dogtown. Das Drehbuch zu „Dogtown Boys“ stammt aus der Feder von Stacy Peralta, der auch ein Erstmitglied dieser illustren Skatergruppe war. Nachdem er sich von Wettkämpfen verabschiedete, gründete er eine sehr erfolgreiche Firma, um Boards und Zubehör zu verkaufen und drehte als Regisseur einige Filme – darunter auch eine Dokumentation über die Zeit der als Zephyr oder Z-Boys bekannten Trickskater. Zuletzt brachte Peralta mit „Riding Giants“ eine ansehnliche Dokumentation über die Professionalisierung des Surfe...
    Die ganze Kritik lesen
    Dogtown Boys Trailer OV 2:27
    Dogtown Boys Trailer OV
    1035 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Emile Hirsch
    Rolle: Jay Adams
    Nikki Reed
    Rolle: Kathy Alva
    Michael Angarano
    Rolle: Sid
    John Robinson (IV)
    Rolle: Stacy Peralta
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    "Dogtown Boys" ist eine insgesamt recht ordentliche Verfilmung der Anfänge des Skateboardens geworden. Die Story selbst wurde zwar aus dramaturgiezwecken etwas aufgepeppt, wirkt dennoch durchaus authentisch. Der halb dokumentarische Erzähl- und Filmstil trägt dazu einen großen Teil bei. Allerdings verliert sich der Film in der zweiten Hälfte etwas in den einzelnen Personenkonstellationen, so dass die Entwicklungsstadien und Beziehungen der ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    warum nicht mal einen film der mehr der nostalgie huldigt als eine spröde doku über untterschiede im skatestyle ? cool auch die schöne phasenverschiebung der einzelen darsteller beim älterwerden. ich war besoffen ;-) m.
    Tomato
    Tomato

    User folgen Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    einee der Schlüsselsätze:" versuch mal diese Rollen". Spätestens da hauts einen Weg. Ein filmisches Meistewerk der Sinnlosigkeit.
    24 User-Kritiken

    Bilder

    58 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Catherine Hardwicke: die Teenie-Flüsterin
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 16. April 2011

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top