Mein FILMSTARTS
Walk the Line
facebookTweet
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Walk the Line
Starttermin 2. Februar 2006 (2 Std. 17 Min.)
Mit Joaquin Phoenix, Reese Witherspoon, Robert Patrick mehr
Genres Drama, Biografie, Musik, Romanze
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
4,1 4 Kritiken
User-Wertung
4,2554 Wertungen - 69 Kritiken
Filmstarts
4,0
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 6 freigegeben
Johnny Cash, eine Country-Legende mit bewegtem Leben, verstarb 2003 im Alter von 81 Jahren. In "Walk the Line" erzählt James Mangold in teils fast schon episodenhafter Struktur die wichtigsten Ereignisse in Cashs junger Karriere. Den Schwerpunkt legt Mangold dabei vor allem auf zwei Dinge: Die mit zunehmendem Erfolg immer größer werdenden Drogenprobleme und die anhaltende Liebe zu June Carter (Reese Witherspoon), an der letztlich auch seine Ehe mit seiner ersten Frau Viviane (Ginnifer Goodwin) zerbricht. Aber auch andere prägende Ereignisse, wie der tragische Unfalltod seines großen Bruders Jack (Lucas Till) oder das gestörte Verhältnis zu seinem Vater Ray (Robert Patrick), der ihm nur Verachtung entgegen bringt, werden verarbeitet.
Verleiher Fox Deutschland
Weitere Details
Produktionsjahr 2005
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 29 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat SDDS, Dolby Digital DTS
Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,0
stark
Walk the Line
Von Jürgen Armbruster
Am 12. September 2003 verstarb mit Johnny Cash eines der letzten musikalischen Schwergewichte unserer Zeit. Er prägte die Musik seiner Zeit, wie kaum ein Zweiter. Sein Tod versetzte eine ganze Nation in Trauer. Selbst die junge Generation, die mit der Musik der Country-Legende eigentlich so gar nichts anzufangen wusste, war bestürzt. Knapp zwei Jahre später versucht nun James Mangold mit seinem biographischen Drama „Walk The Line“ der legendären Karriere des Man in Black ein filmisches Denkmal zu setzen. Im Jahr 1968 wurde das Folsom State Prison in Kalifornien Schauplatz eines bis dato einmaligen Ereignisses. Der wegen Drogeneskapaden und familiärer Probleme ins Straucheln geratene Country-Star Johnny Cash (jung: Ridge Canipe, alt: Joaquin Phoenix) versucht mit einem Konzert vor Hunderten verurteilter Straftäter seine angekratzte Karriere in eine neue Richtung zu lenken. Das aus dies...
Die ganze Kritik lesen
Walk the Line Trailer DF 1:49
Walk the Line Trailer DF
2 130 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Joaquin Phoenix
Joaquin Phoenix
Rolle : Johnny Cash
Reese Witherspoon
Reese Witherspoon
Rolle : June Carter
Robert Patrick
Robert Patrick
Rolle : Ray Cash
Ginnifer Goodwin
Ginnifer Goodwin
Rolle : Vivianne Cash
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Empire UK
  • Filmcritic.com
  • Reelviews.net
4 Pressekritiken

User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
Hilfreichste positive Kritik

von BrodiesFilmkritiken, am 16/09/2017

4,0stark

Bei der Oscarverleihung wurde der Scherz gemacht "Dieser Film ist "Ray" mit weißen Leuten!" - so falsch ist das gar nicht.... Weiterlesen

Pato18
Hilfreichste negative Kritik

von Pato18, am 21/09/2015

3,0solide

"Walk the Line" ist eine solide biographie, die leider nicht ganz meinen musikgeschmack trifft und deswegen von mir keine... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
71% (49 Kritiken)
13% (9 Kritiken)
13% (9 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
3% (2 Kritiken)
69 User-Kritiken
Deine Meinung zu Walk the Line ?

Bilder

50 Bilder

Aktuelles

Am Rande des Wahnsinns: So radikal bereiteten sich diese Stars auf ihre Rollen vor
NEWS - Stars
Freitag, 16. Dezember 2016

Am Rande des Wahnsinns: So radikal bereiteten sich diese Stars auf ihre Rollen vor

Sie machen gesundheitsgefährdende Extremdiäten, lassen sich gesunde Zähne ziehen oder stalken ahnungslose Passanten: Manche...
Jeder greift mal daneben: 14 Oscargewinner in ganz miesen Filmen
NEWS - Reportagen
Montag, 27. Juli 2015

Jeder greift mal daneben: 14 Oscargewinner in ganz miesen Filmen

Oft liegen große und miese Rollen dicht beieinander – Sandra Bullock hat sogar den Oscar und die Goldene Himbeere im selben...
13 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top