Mein FILMSTARTS
Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeit
20 ähnliche Filme für "Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeit"
  • Krieg und Frieden

    Krieg und Frieden

    8. Februar 1957 / 3 Std. 28 Min. / Historie, Drama
    Von King Vidor
    Mit Audrey Hepburn, Henry Fonda, Mel Ferrer
    Epische Verfilmung von Leo Tolstoys literarischem Meisterwerk. Einige der größten Schauspieler aus Hollywoods Glanzzeit sind hier in den Hauptrollen zu bewundern: Audrey Hepburn (Natascha), Henry Fonda (Pierre) und Mel Ferret (Prinz Andrej).
    User-Wertung
    3,1
  • Les Misérables

    Les Misérables

    24. Dezember 1998 / 2 Std. 39 Min. / Drama, Historie
    Von Bille August
    Mit Liam Neeson, Geoffrey Rush, Uma Thurman
    Düsteres 19. Jahrhundert: Das Jahrhundert von satten Industriellen auf der einen Seite und einem traurigen Industrieproletariat auf der anderen Seite. Der Protagonist Valjean (Liam Neeson) ist wegen des Diebstahls von Brot ins Gefängnis gekommen und hat dort 19 Jahre lang eingesessen. Nun, da er wieder in Freiheit ist, muß er erst einmal wieder Mensch werden. Ein Bischoff (Peter Vaughan), der ihm Zuflucht gewährt, ist einer der Wenigen, die Valjean ein zweite Chance geben. Dennoch gelingt es Valjean sein früheres Leben zurückzulassen, und er arbeitet sich hoch, bis er Bürgermeister einer kleinen Stadt wird. In Fantine (Uma Thurman), die wegen ihrer unehelichen Tochter ihre Anstellung verliert und als Prostituierte ihre Tagewerk verrichte muss, findet er seine große Liebe. Doch die Vergangenheit holt Valjean ein - in Gestalt des Polizeiinspektors Javert (Geoffrey Rush), der Valjean wiedererkennt und alles daran setzt, in wieder ins Gefängnis zu bringen.
    User-Wertung
    3,2
  • Der Leopard

    Der Leopard

    Kein Kinostart / 3 Std. 06 Min. / Historie, Drama, Kriegsfilm
    Von Luchino Visconti
    Mit Burt Lancaster, Romolo Valli, Terence Hill
    Prinz Don Fabrizio Salina (Burt Lancaster) gehört zu einer einflussreichen aristokratischen Familie in Sizilien. Bisher stand der Adel unangefochten an der Spitze der Gesellschaft. Doch nach und nach reift in der Mittelschicht ein neues Selbstbewusstsein, was den bisherigen Herrschern immer gefährlicher wird. Allerdings ist Fabrizio Realist und weiß, dass er den Aufstieg der Mittelschicht nicht verhindern kann und versucht deshalb, sich mit einem Großteil der neuen Garde gut zu stellen, um zumindest einen Teil seines Einflusses noch zu behalten.
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    5,0
  • Seide

    Seide

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama, Historie, Romanze
    Von François Girard
    Mit Keira Knightley, Michael Pitt, Alfred Molina
    Basierend auf dem Bestseller-Roman von Alessandro Baricco, visualisiert „Seide“ ein ergreifend-romantisches Epos über den Reiz der Verführung und taucht ein in die exotischen Geheimnisse des fernen Japans. Hervé Joncours (Michael Pitt) leidenschaftliche Hingabe zu seiner wunderschönen Braut (Keira Knightley) wird auf eine harte Probe gestellt, als er mehrere gefährliche Handels-Missionen unternehmen muss, um Seidenraupen aus dem fernen Osten mit in seine Heimat zu bringen. Denn von seinem Erfolg hängt das industrielle Überleben der ganzen Region ab. Durch seine Reisen nach Japan erlangt Hervé zwar großen Wohlstand für sein Dorf, doch auf jeder Mission ist er hin und her gerissen zwischen der verführerischen Versuchung einer sinnlichen Konkubine eines japanischen Adeligen und seiner treuen Liebe zu Hèléne.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    2,9
  • Man to Man

    Man to Man

    Kein Kinostart / 2 Std. 02 Min. / Drama, Historie
    Von Régis Wargnier
    Mit Joseph Fiennes, Kristin Scott Thomas, Iain Glen
    Jamie Dodd (Joseph Fiennes) ist ein junger, aufstrebender Arzt und Wissenschaftler im Jahre 1870. Er nimmt an einem Projekt teil, das ihm großen Ruhm einbringen könnte. Mit seinen Kollegen Alexander Auchinleck (Iain Glen) und Fraser McBride (Hugh Bonneville) versucht er zu beweisen, dass der Mensch vom Affen abstammt. Dazu entführt er im Dschungel Afrikas zwei Pygmäen. Anhand dieser will er den Übergang vom Affen zum Menschen darstellen. Er sieht sie als sogenannten "Missing Link". Doch die Pygmäen aus Afrika zu schmuggeln gestaltet sich schwierig, weswegen er sich an die Abenteurerin Elena van den Ende (Kristin Scott Thomas) wendet. Das Experiment entwickelt sich jedoch zunehmend zu einem Desaster, da Jamie wissenschaftliche Distanz zu seinen "Versuchsobjekten", Toko (Lomama Boseki) und Likola (Cecile Bayiha) fallen lässt. So fängt er an, mit den beiden zu kommunizieren - was ihn dazu bringt, seine Theorien zu verwerfen. Seine Partner sind zu diesem Schritt noch nicht bereit und versuchen die "Missing Link"-Theorie mit Experimenten zu beweisen. Die werden immer grausamer und gefährlicher...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
  • Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

    Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

    25. Oktober 2007 / 2 Std. 39 Min. / Western, Biografie, Drama
    Von Andrew Dominik
    Mit Brad Pitt, Casey Affleck, Sam Shepard
    Der Film erzählt vom Leben des Jesse James (Brad Pitt) und seiner Gang. Nach dem Bürgerkrieg überfallen sie Züge und Banken und werden in der Bevölkerung als moderne US-Variante von Robin Hood gefeiert. Während sie als Helden dastehen, geben sich die Pinkerton Detectives immer mehr der Lächerlichkeit Preis, weil es ihnen nicht die gelingt, die Jagd nach Jesse James und seinen Spießgesellen erfolgreich zu gestalten. Zur Bande um Jesse James stößt auch der junge Robert Ford (Casey Affleck). Aber schon bald muss Ford feststellen, dass der wahre Jesse James wenig mit dem idealisierten Mythos zu tun hat, der in der Bevölkerung kursiert. Er ging als der Feigling in die Geschichte in, welcher Jesse James rücklings ermordete. "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" ergründet diese kaltblütige Tat und die Legende vom Feigling, der Jesse James umgebracht hat.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
  • Weint um die Verdammten

    Weint um die Verdammten

    20. Dezember 1957 / 2 Std. 05 Min. / Drama
    Von Raoul Walsh
    Mit Clark Gable, Yvonne De Carlo, Sidney Poitier
    Kentucky kurz vor Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs: Amantha Starr (Yvonne De Carlo) ist die privilegierte Tochter eines Plantagenbesitzers. Bei seinem Tod muss Amantha erfahren, dass ihre Mutter eine schwarze Sklavin war - Ein Schock für die verwöhnte junge Frau, zumal damit ihr Anspruch auf das Erbe des väterlichen Anwesens verfällt. Stattdessen gehört sie nun zum Inventar des Haus und als sie das Geld für die Hypotheken nicht aufbringen kann, wird sie vom skrupellosen Gläubiger Calloway (Ray Teal) auf dem Sklavenmarkt verkauft. Ihr Schicksal nimmt eine erneute unverhoffte Wendung, als sie vom Landbesitzer und ehemaligen Sklavenhändler Hamish Bond (Clark Gable) ersteigert wird. Der verliebt sich Hals über Kopf in Amantha und überhäuft sie mit Geschenken. Doch als der Krieg über das Land hereinbricht wird ihre Welt auf den Kopf gestellt und Amantha muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht…
    User-Wertung
    3,0
  • Gefährten

    Gefährten

    16. Februar 2012 / 2 Std. 27 Min. / Drama, Historie, Kriegsfilm
    Von Steven Spielberg
    Mit Jeremy Irvine, Emily Watson, Peter Mullan
    Farmersjunge Albert (Jeremy Irvine) hat in seinem jungen Pferd Joey einen wahren Freund gefunden. Als jedoch der Erste Weltkrieg ausbricht, werden die beiden voneinander getrennt. Joey wird an die Armee verkauft und soll an der Front die grausamen Auswüchse des Krieges miterleben. Schnell wird das Fohlen zum Liebling der Soldaten, die jede noch so kleine Ablenkung von den blutigen Kämpfen nur allzu gut vertragen können. Doch Joey sehnt sich nur nach einem - zurück zu seinem Hof in England und seinem geliebten Albert. Welch Glück, dass auch Albert sein Pferd um jeden Preis wiederhaben will: Obwohl er für den Dienst an der Waffe zu jung ist, macht er sich auf nach Frankreich, um seinen Freund zu retten.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Wasser für die Elefanten

    Wasser für die Elefanten

    28. April 2011 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Historie, Romanze
    Von Francis Lawrence
    Mit Reese Witherspoon, Robert Pattinson, Christoph Waltz
    Jacob Jankowski (Robert Pattinson) will gerade mit der Examensprüfung in Veterinärmedizin beginnen, da erfährt er vom Unfalltod seiner Eltern. Zurück bleiben nur Trauer und ein Berg an Schulden, ausgerechnet während der schweren Wirtschaftskrise in den 1930ern. Hals über Kopf bricht der Schockierte jegliche Bande zu seinem bisherigen Leben ab. Schließlich landet er in einem Wanderzirkus, in dem er durch seinen akademischen Hintergrund schnell einen guten Draht zu Zirkusdirektor August Rosenbluth (Christoph Waltz) entwickelt. In der bildhübschen Dressurreiterin Marlene (Reese Witherspoon) findet er bald einen weiteren Grund, das neue Leben zu begrüßen – doch die sich anbahnende Liaison bedeutet ein folgenschweres Dilemma: Marlene ist die Frau von August Rosenbluth und dessen wertvollste Attraktion...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
  • Doktor Schiwago

    Doktor Schiwago

    5. Oktober 1966 / 3 Std. 17 Min. / Drama, Kriegsfilm, Historie
    Von David Lean
    Mit Omar Sharif, Julie Christie, Geraldine Chaplin
    Der russische Arzt Jurij Schiwago (Omar Sharif) verliebt sich in die junge Lara (Julie Christie). Dennoch heiratet er Tonya (Geraldine Chaplin), die Tochter seiner Pflegeeltern, denen er vieles zu verdanken hat. Schiwago gründet eine Familie mit Tonya, sein Herz gehört jedoch Lara. Sie gerät derweil unter den Einfluss zweier charismatischer Politiker. Während um sie herum der Erste Weltkrieg ausbricht, kreuzen sich die Leben Schiwagos und Laras immer wieder.
    User-Wertung
    3,7
  • Unterwegs nach Cold Mountain

    Unterwegs nach Cold Mountain

    19. Februar 2004 / 2 Std. 33 Min. / Drama, Historie
    Von Anthony Minghella
    Mit Jude Law, Nicole Kidman, Renée Zellweger
    Der Bürgerkrieg tobt in Amerika: Der schwer verwundete Konföderierten-Soldat W. P. Inman (Jude Law) begibt sich auf den gefährlichen Weg nach Cold Mountain. Dort hält seine große Liebe Ada Monroe (Nicole Kidman), die ihn in einem Brief um Rückkehr gebeten hat, gemeinsam mit der geheimnisvollen Ruby Thewes (Renée Zellweger) die väterliche Farm in Gang. Da der Krieg aber noch nicht beendet ist, musste Inman desertieren. Deswegen kann er sich seines Lebens nicht sicher sein, denn als Fahnenflüchtiger droht ihm der Tod. Die Reise durch das vom Krieg gezeichnete Amerika wird für Inman eine Reise durch ein Land mit zahlreichen Wunden. Er wird mit dem konfrontiert, was der Krieg an Emotionen und verbrannter Erde hinterlassen hat, trifft aber auch auf hoffnungsvolle Dinge. Dabei ist die Liebe zu seiner Verlobten das, was ihn immer weiter antreibt und die Strapazen überwinden lässt.
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
  • Amistad - Das Sklavenschiff

    Amistad - Das Sklavenschiff

    26. Februar 1998 / 2 Std. 28 Min. / Drama, Historie
    Von Steven Spielberg
    Mit Djimon Hounsou, Morgan Freeman, David Paymer
    Sklavenhändler entführen aus der britischen Kolonie Sierra Leone eine Gruppe von Afrikanern. Die Sklaven wehren sich, indem sie das Sklavenschiff entführen. Sie werden jedoch auf dem Ozean von einem amerikanischen Schiff aufgebracht und nach Amerika transportiert. Dort angekommen, werden die Afrikaner verhaftet und vor Gericht gestellt. Dabei beanspruchen unterschiedliche Parteien das Schiff und die Sklaven als ihr Eigentum. Der Prozess entwickelt sich dadurch zu einem absurden Gezerre um Macht und Besitz, bei dem es nicht mehr um das Schicksal der Menschen geht, bis ein Rechtsanwalt (Matthew McConaughey) alles daran setzt, die Rechte der Afrikaner zu wahren. Der Film wurde auf der Grundlage einer wahren Begebenheit gedreht.
    User-Wertung
    3,5
  • Im Westen nichts Neues

    Im Westen nichts Neues

    4. Dezember 1930 / 2 Std. 13 Min. / Kriegsfilm, Drama, Historie
    Von Lewis Milestone
    Mit Louis Wolheim, Lew Ayres, John Wray
    Verfilmung des bekannten Anti-Kriegs-Romans von Erich Maria Remarque. Eine Gruppe Schüler, zu denen auch Paul Bäumer (Lew Ayres) gehört, meldet sich freiwillig für die Armee, nachdem der Erste Weltkrieg ausgebrochen ist. Voller Euphorie stürzt sich eine ganze Generation in den Krieg, in dem hoffnungsvollen Glauben, dass schon in wenigen Wochen alles vorbei ist. Doch schon bei der Ausbildung durch Reserve-Unteroffizier Himmelstoß (John Wray) müssen die jungen Rekruten feststellen, dass das Soldatenleben alles andere als ein Zuckerschlecken ist. Dennoch ziehen sie mit patriotischem Eifer in den Krieg, um an der Front die Grausamkeit der Kampfhandlungen zu erleben, die sowohl ihre körperliche als auch psychische Unversehrtheit gefährdet. in Stanislaus Katczynski (Louis Wolheim) findet Bäumer einen Kameraden, auf den er sich an der Front verlassen kann. Aber der Härte des brutalen Gemetzels kann auch die Freundschaft nur wenig entgegen setzen.
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    5,0
  • Die Schwester der Königin

    Die Schwester der Königin

    6. März 2008 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Historie
    Von Justin Chadwick
    Mit Natalie Portman, Scarlett Johansson, Eric Bana
    England, 16. Jahrhundert: Der Herzog von Norfolk (David Morrissey) sieht seine Chance gekommen, den Einfluss seiner Familie zu erhöhen. Zufällig erlangt er Kenntnis davon, dass sich die Beziehung von König Heinrich VIII. (Eric Bana) und Gemahlin Katharina von Aragon (Ana Torrent) dem Ende nähert. Der Herzog beschließt daraufhin zusammen mit seinem Schwager Sir Thomas Boleyn (Mark Rylance), dessen Töchter Anne (Natalie Portman) und Mary (Scarlett Johansson) in die Nähe des Königs zu bringen. Sollte sich dieser einsam fühlen, wäre eine Boleyn zur Stelle. Der Plan der beiden Männer gelingt, jedenfalls fast: Als König Heinrich den Hof der Boleyns besucht, kommt es zu einem Unfall und der Zufall treibt den König in die Arme der jüngeren Schwester – Mary. König Heinrich VIII. beschließt daraufhin, die ganze Familie zu sich an den Hof zu holen. Dort beginnt für die Boleyns ein harter Kampf um Macht und Einfluss, der auch die Schwestern erfasst...
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
  • Der Stoff aus dem die Helden sind

    Der Stoff aus dem die Helden sind

    7. September 1984 / 3 Std. 07 Min. / Abenteuer, Drama, Sci-Fi
    Von Philip Kaufman
    Mit Sam Shepard, Scott Glenn, Ed Harris
    Die Geschichte der US-amerikanischen Raumfahrt erreicht einen ersten Höhepunkt, als der Pilot Chuck Yeager (Sam Shepard) als erster Mensch die Schallgeschwindigkeit durchbricht. Als in der Folge die Sovjets 1957 erfolgreich ihren Sputnik-Satelliten ins All schießen, verdoppelt die US-Raumfahrtbehörde NASA ihre Anstrengungen, um ihrerseits einen bemannten Flug ins Weltall zu starten. Sieben Piloten (ua. Ed Harris und Scott Glenn) werden für diesen Auftrag ausgewählt. Obwohl die Anzahl der Fehlversuche und der Grad der Unsicherheit bezüglich der Raketen enorm ist, wagen diese Piloten dennoch den Versuch. Dieser Mut bringt ihnen den Respekt der Öffentlichkeit ein, die ihnen fortan nachsagt aus dem Stoff gemacht zu sein, aus dem Helden sind...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    5,0
  • Die letzte Versuchung Christi

    Die letzte Versuchung Christi

    10. November 1988 / 2 Std. 44 Min. / Historie, Drama
    Von Martin Scorsese
    Mit Willem Dafoe, Harvey Keitel, Paul Greco
    Verfilmung des umstrittenen Romans „Die letzte Versuchung“ von Nikos Kazantzakis: Jesus von Nazareth (Willem Dafoe) zweifelt an seiner Berufung und hadert mit seinem Schicksal und wird immer wieder in Versuchung geführt.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    5,0
  • Reds

    Reds

    23. April 1982 / 3 Std. 04 Min. / Drama, Historie
    Von Warren Beatty
    Mit Warren Beatty, Diane Keaton, Edward Herrmann
    Der Autor John Reed (Warren Beatty) ist zu Zeiten des Ersten Weltkriegs ein vielbeschäftigter Mann. Er arbeitet als Journalist und hilft beim Aufbau sozialistischer Strukturen innerhalb der USA. Reed geht eine turbulente Beziehung mit der Schriftstellerin Louise Bryant (Diane Keaton) ein, die sich gut in die Szene der rebellischen Künstler-Avantgarde einfügt. Sie treffen außergewöhnliche Menschen - Aktivisten und Künstler wie Emma Goldman (Maureen Stapleton) oder den Dramatiker Eugene O'Neill (Jack Nicholson). Mit Bryant zusammen erlebt Reed die Tage der bolschewistischen Revolution in Petersburg. Später schrieb er dazu das Buch, das ihm Weltruhm brachte: "Zehn Tage, die die Welt erschütterten". Angestachelt vom Geist der Revolution will Reed den radikalen Bruch auch in Amerika. Deswegen kämpft er mehr und mehr für die sozialistische Revolution...
    User-Wertung
    3,1
  • U-Boot in Not

    U-Boot in Not

    Kein Kinostart / 1 Std. 51 Min. / Drama, Abenteuer, Historie
    Von David Greene
    Mit Charlton Heston, David Carradine, Stacy Keach
    Ein Kapitän der Navy versucht an ein festhängendes Atom-U-Boot zu kommen...
    User-Wertung
    3,1
  • Verflucht bis zum jüngsten Tag

    Verflucht bis zum jüngsten Tag

    21. August 1970 / 2 Std. 04 Min. / Drama, Historie
    Von Martin Ritt
    Mit Sean Connery, Richard Harris, Samantha Eggar
    Das Leben ist hart in den Kohleminen in Pennsylvania im Jahre 1876. Der geheime, irische Bergarbeiterbund namens Molly Maguires versucht sich mit allen Mitteln gegen die Grausamkeiten des Bergbauunternehmens zu behaupten. Dabei schrecken die Mitglieder um Jack Kehoe (Sean Connery) weder vor Sabotageaktionen noch vor Mord zurück. Eines Tages wird der irische Einwanderer James McParlan (Richard Harris) als Undercover-Detektiv in die Gruppe eingeschleust, um die Mitglieder zu verraten. Doch mit der Zeit zweifelt er mehr, ob er für die richtige Seite kämpft.
    User-Wertung
    3,0
  • Die große Zarin

    Die große Zarin

    Kein Kinostart / 1 Std. 44 Min. / Historie, Romanze, Drama
    Von Josef von Sternberg
    Mit Marlene Dietrich, John Lodge, Sam Jaffe
    Eine deutsche Adlige geht eine lieblose Ehe mit einem schrecklichen Thronfolger ein, um ihn dann seiner Macht zu berauben.
    User-Wertung
    3,1
Back to Top