Mein FILMSTARTS
Zwei Schwestern
20 ähnliche Filme für "Zwei Schwestern"
  • The Quiet Family

    The Quiet Family

    Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Krimi, Horror
    Von Jee-Woon Kim
    Mit Jae-yeong Jeong, Min-sik Choi, Ho-kyung Go
    Ein altes, abseitiges Hotel in den Bergen, ein merkwürdiger Eigentümerclan, der gebannt dem nächsten Gast entgegenfiebert, und ein Haufen verscharrter Leichen - diese Zutaten lassen bei einem Film für gewöhnlich auf einen blutigen Horrorstreifen schließen. Für Regisseur Ji-Woon Kim, der mit seinem darauffolgenden Film A Tale Of Two Sisters auch außerhalb Asiens für Furore sorgen sollte, sind dies jedoch die Bestandteile für seine schwarzhumorige Komödie „The Quiet Family“, die über weite Strecken mit ihrem schrullig-makaberen Szenario für vergnügliche Filmminuten sorgt, zum Ende hin aber etwas an Elan verliert.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
  • Mother

    Mother

    5. August 2010 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Thriller
    Von Joon-Ho Bong
    Mit Kim Hye-Ja, Won Bin, Ku Jin
    Eine seit langer Zeit verwitwete Frau (Kim Hye-ja) lebt allein mit ihrem 27-jährigen, geistig etwas zurückgebliebenen Sohn (Won Bin) in einer südkoreanischen Kleinstadt. Mit aufdringlicher Fürsorge bemuttert sie den unbeholfenen jungen Mann, er ist ihr Ein und Alles. Als die Leiche eines Schulmädchens gefunden wird, gerät der Sohn unter Mordverdacht. Im Bemühen, den Fall möglichst rasch abzuschließen, bringen die nur oberflächlich ermittelnden Kriminalbeamten ihn beim Verhör so in Verwirrung, dass er ein Schuldgeständnis unterschreibt.Nachdem sich sein arroganter Anwalt als wenig hilfreich erweist, versucht die verzweifelte Mutter, die Unschuld ihres Jungen auf eigene Faust nachzuweisen, um ihn aus dem Zuchthaus zu befreien, notfalls auch mit Gewalt. Nach und nach deckt sie den wahren, schrecklichen Sachverhalt des Mordfalles auf...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Joint Security Area

    Joint Security Area

    4. Juli 2002 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Thriller
    Von Park Chan-Wook
    Mit Song Kang-Ho, Lee Byung-Hun, Yeong-ae Lee
    Gleich mit seinem zweiten Film liefert der südkoreanische Starregisseur Chan-Wook Park ("Sympathy For Mr. Vengeance", "Oldboy", "Sympathy For Lady Vengeance") ein außergewöhnliches Action-Drama ab, das getrost als Meisterstück gelten darf.
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
  • Treeless Mountain

    Treeless Mountain

    1. März 2012 / 1 Std. 29 Min. / Drama
    Von Kim So-yong
    Mit Hee Yeon Kim, Song Hee Kim, Soo Ah Lee
    Die kleine Jin (Hee Yeon Kim) lebt mit ihrer kleinen Schwester Bin (Song Hee Kim) bei ihrer Mutter (Soo Ah Lee) in Seoul. Als eines Tages Leute Möbel aus ihrer Wohnung tragen, begibt sich die Mutter auf der Suche nach dem Vater der Kinder, um gemeinsam die Geldprobleme der kleinen Familie zu lösen. Die Mutter übergibt die Kinder der Obhut einer Tante (Mi Hy Ang Kim) und überlässt ihnen noch ein kleines Sparschwein. Die Kinder sollen versuchen Geld zu verdienen, denn wenn das Sparschwein voll wäre, würde die Mutter wiederkehren. Die neue Situation ist nicht leicht für die Geschwister, vor allem Jin leidet unter den neuen Bedingungen, denn ihre Tante zeigt wenig Interesse an der Verantwortung für zwei kleine Kinder und betrinkt sich regelmäßig.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Into The Mirror

    Into The Mirror

    24. September 2004 / 1 Std. 53 Min. / Horror
    Von Sung-ho Kim
    Mit Yoo Ji-tae, Myung-min Kim, Kim Hye-na
    Nach dem tragischen Tod seines Partners Young-Ho (Hye-na Kim) während einer Geiselnahme, fühlt sich Woo Young-min (Ji-tae Yu) für das Unglück verantwortlich und quittiert daraufhin seinen Dienst bei einer Spezialeinheit von Seoul. Nun arbeitet er bei der privaten Sicherheitsfirma SecuZone und ist als Wachmann für seinen Onkel in einem großen Kaufhaus tätig, welches kurz vor der Eröffnung steht. Doch dann geschehen äußerst mysteriöse Todesfälle, wobei es so scheint, dass alle Opfer Selbstmord begangen haben. Doch Young-min hat große Zweifel an diesen Versionen und vermutet einen anderen Hintergrund für die schrecklichen Geschehnisse. Als Young-min den Ereignissen nachgeht und eigene Recherchen anstellt, stößt er auf ein erschreckendes Geheimnis, das auch ihn als Person in Frage stellt und ihn mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert…
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,0
  • Ju-on 2

    Ju-on 2

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Horror, Drama
    Von Takashi Shimizu
    Mit Noriko Sakai, Kei Horie, Yui Ichikawa
    Während einer Fahrt kommt es zu einem schweren Autounfall, bei dem die schwangere Horrorfilm-Darstellerin Kyoko Harase (Noriko Sakai), genannt Horrorqueen, ihr Baby verliert. Ihr Verlobter (Kaoru Mizuki) hingegen kommt gerade so mit dem Leben davon und liegt seitdem im Koma. Kyoko wurde zusammen mit einer Fernseh-Crew verflucht, als sie gerade eine Dokumentation in dem Haus drehen wollen, in dem die junge Altenpflegerin Kayako vor Jahren von ihrem Ehemann auf brutale Art und Weise ermordet wurde. Doch bei den Aufnahmen kommt es zu merkwürdigen Zwischenfällen. Der Tonmeister hört nur schrilles Pfeifen und auf den Aufnahmen ist ein unbekannter Junge zu sehen, der in einem Eck sitzt und sich auf die Kamera zubewegt. Während dann auch noch ein Crewmitglied nach dem anderen verschwindet oder stirbt, erfährt Kyoko, dass sie eine dreieinhalb Monate alten Fötus in ihrem Mutterleib trägt.
    User-Wertung
    3,2
  • Bad Guy

    Bad Guy

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Kim Ki-duk
    Mit Cho Jae-Hyung, Seo Won, Yun-tae Kim
    Sun-hwa (Won Seo) ist eine junge Frau, die von Zuhälter Han-gi (Jae-hyeon Jo) in die Prostitution gezwungen wird. Sie versucht noch, wenigstens ihre Jungfräulichkeit nicht an einen Freier zu verlieren, aber Hang-gi lässt auch das nicht zu. Im Bordell beobachtet er sie durch einen einseitigen Spiegel.Irgendwann gelingt Sun-hwa die Flucht, aber ihre Freiheit währt nur kurz. Han-gi findet das Mädchen wieder und zwingt es zurück in die Hölle des erzwungenen Geschlechtsverkehrs.Sun-hwa bekommt mit, wie eine andere Prostituierte Selbstmord begeht. Wird es ihr gelingen, sich selbst zu retten? Und noch wichtiger: Schafft sie es, bevor ihre Seele irreparablen Schaden davon trägt?
    User-Wertung
    3,0
  • The Day He Arrives

    The Day He Arrives

    Kein Kinostart / 1 Std. 19 Min. / Drama
    Von Hong Sang-Soo
    Mit Yu Junsang, Kim Sangsoo, Kim Bokyung
    Filmprofessor Sang-Joon (Yu Jun-Sang) reist von seiner Provinzuniversität ins verschneite Seoul, um den Filmkritiker Young-Ho (Kim Sang-Jung) zu treffen. In Seoul bleibt er für drei Tage…
    User-Wertung
    3,1
  • Adress Unknown

    Adress Unknown

    31. Oktober 2007 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Kim Ki-duk
    Mit Min-Yung Ban, Jang Dong-gun, Young-Min Kim
    Die Mutter von Chang-Guk (Dong-kun Yang) wird von vielen „Western Princess“ genannt. So werden die Frauen in Südkorea gerufen, die sich mit amerikanischen Soldaten auf ein Verhältnis eingelassen haben. Nicht selten waren dabei auch finanzielle Vorteile für die Frauen mit im Spiel. Doch dann muss der Soldat zurück in die USA und damit lässt er seine Familie im Stich. Chang-Guks Mutter versucht verzweifelt mit ihm Kontakt aufzunehmen, doch all ihre geschriebenen Briefe kehren wieder zurück an den Absender. Kae-nun verdient seinen Lebensunterhalt damit, dass er Hunde an verschiedene Restaurants verkauft und nebenbei beschützt er Chang-guks Mutter vor ihrem Sohn, der immer wieder in gewalttätige Ausbrüche verfällt.Und dann gibt es noch einen US-Soldaten, der sich ein kleines Bisschen in ein südkoreanisches Mädchen verguckt hat und nun versucht, ihre Aufmerksamkeit zu erringen. Dies wird von ihrem eigentlichen heimlichen Verehrer gar nicht gerne gesehen und so droht die Situation in unsagbare Gewalt umzuschwenken.
    User-Wertung
    3,0
  • Strokes of Fire

    Strokes of Fire

    Kein Kinostart / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Historie
    Von Kwon-taek Im
    Mit Min-sik Choi, Sung-Ki Ahn, You Ho-Jeong
    Der koreanische Maler Jang Seung-up (Choi Min-sik) lebt in der Mitte des 19. Jahrhunderts und ist bei den Menschen nur unter dem Namen "Ohwon" bekannt. Aufgrund der armen Verhältnisse, aus denen Ohwon stammt, muss er sich die Möglichkeit erkämpfen, sich künstlerisch ausdrücken zu können. Denn die Materialien kann er sich zunächst nicht unbedingt leisten. Mit kreativer Willenskraft und künstlerischem Können gelingt es Ohwon, sich zu einem wichtigen Maler seiner Zeit zu entwickeln, der auch die Vermarktung der Kunst in die Hand nimmt. Er erledigt Auftragsarbeiten für zahlungskräftige Kunden, die ihn bekannt machen. Aber Ohwon strebt nach mehr. Sein künstlerischer Geist will sich nicht einzwängen lassen, sodass er mit traditionellen Techniken bricht. Darüber hinaus lässt er sich immer wieder auf spannungsreiche Beziehungen zu Frauen ein, die zwischen Exzess und Selbstzerstörung pendeln.
    User-Wertung
    3,0
  • Alone

    Alone

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Horror
    Von Parkpoom Wongpoom, Banjong Pisanthanakun
    Mit Masha Wattanapanich, Vittaya Wasukraipaisan, Ratchanoo Bunchootwong
    Die Unzertrennlichen: Bis zu ihrem 15. Lebensjahr waren die siamesischen Zwillinge Pim und Ploy (Dopelrolle für Marsha Wattanapanich) an der Hüfte verwachsen. Als Ploy bei der operativen Trennung stirbt, beginnt Pim mit ihrem Freund Wee (Vittaya Wasukraipaisan), den sie noch im Krankenhaus kennen lernt, ein neues Leben in Korea. Erst die Nachricht vom Herzinfarkt ihrer Mutter(Ratchanoo Bunchootwong) lässt die junge Frau ins Haus ihrer Kindheit zurückkehren. Der Ort wühlt bei Pim tief vergrabene Erinnerungen an die Einheit mit ihrer Schwester und die anschließende Trennung auf. Schreckensvisionen von der Toten beginnen den hinterbliebenen Zwilling zu verfolgen, was stimmig, unheilvoll und reich an nachhaltigen Herzstoppern daherkommt. Dies bildet den emotionalen Kern um Schuld, Eifersucht und Rache, während sich die Spannungsschraube unerbittlich dreht und immer weitere Schreckattacken ins Feld führt, bei denen das Regie-Duo alle Register zieht.Böse Zwillinge spuken jüngst vermehrt durch den asiatischen Raum, loten die mysteriösen Untiefen des Doppelgänger-Motivs aber selten so furchterregend aus wie der zweite Streich des SHUTTER-Duos Pisanthanakun und Wongpoom. Den Standard ihres Überraschungserfolgs, der den momentanen Thai-Horror-Boom begründete, verteidigen die beiden Jungfilmer denn auch mit Nachdruck und mindestens ebenso vielen Schockmomenten.
    User-Wertung
    3,0
  • Jungdok

    Jungdok

    Kein Kinostart / 1 Std. 54 Min. / Drama, Thriller
    Von Park Hoon-Jung
    Mit Lee Byung-Hun, Lee Mi-Yeon, Seung-Shin Lee
    Ho-jin und seine Frau Eun-su leben die pure Romanze, auch noch fünf Jahre nach ihrer Hochzeit. Ho-jins Bruder Dae-jin nistet sich nach seinem Militärdienst bei dem Paar ein.
    User-Wertung
    3,0
  • Abbitte

    Abbitte

    8. November 2007 / 2 Std. 03 Min. / Drama
    Von Joe Wright
    Mit Keira Knightley, James McAvoy, Saoirse Ronan
    Die 13-jährige Briony Tallis (Saoirse Ronan) ist ein fantasiebegabtes Mädchen. Ihr erstes eigenes Theaterstück ist vollendet und sie fiebert der Premiere entgegen. Doch die Proben gestalten sich schwierig, weil ihre Cousine Lola Quincey (Juno Temple) und deren Brüder lieber das schöne Wetter genießen wollen. Zu ihrer Enttäuschung muss sie nun auch noch feststellen, dass ihre ältere Schwester Cecilia (Keira Knightley) im Unterkleid aus dem Brunnen im Garten steigt, während Robbie Turner (James McAvoy), der Sohn der Haushälterin, sie dabei mit seinen Blicken auszieht. Entsetzt fragt sie sich aus der Ferne, was vorgefallen sein mag. Doch das bleibt nicht der einzige für Briony sonderbare Moment - sie erwischt die beiden in der Bibliothek. Und dann kommt jemand Lola zu nahe und Briony ist sich sofort sicher, den Täter identifiziert zu haben. Ihre Anschuldigung hat fatale Konsequenzen für das Leben von Cecilia und Robbie...
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Fish Tank

    Fish Tank

    23. September 2010 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Andrea Arnold
    Mit Katie Jarvis, Kierston Wareing, Michael Fassbender
    Mia (Katie Jarvis) ist 15 Jahre alt und sieht sich bereits mit dem vollen Ernst des Lebens konfrontiert. Am Rand der britischen Gesellschaft stürzt sich die gewalttätige Teenagerin in einen Konflikt nach dem nächsten – nicht nur mit ihrer abgehalfterten Mutter Joanne (Kierston Wareing) und ihrer unerträglichen Schwester Tyler (Rebecca Griffiths). Bloß beim Tanzen blüht die irrlichternde Rebellin wirklich auf. Als sie Connor (Michael Fassbender), den neuen Freund ihrer Mutter, kennenlernt, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch bald muss sie einsehen, dass sich ihre Probleme mit Connors Ankunft fatal zuspitzen...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

    The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

    16. November 2000 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Romanze
    Von Sofia Coppola
    Mit Kirsten Dunst, James Woods, Kathleen Turner
    Die fünf Schwester (Kirsten Dunst, A.J. Cook, Hanna R. Hall, Leslie Hayman, Chelse Swain) der Familie Lisbon wachsen wohlbehütet im elterlichen Haushalt auf und sind abgeschottet von sämtlichen Gefahren, die die erwachende Sexualität eines jungen Mädchens mit sich bringt. Ihre konservativen Eltern wollen die Mädchen mit allen Mitteln von ihren männlichen Altersgenossen fernhalten – sei es in der Schule oder in der Nachbarschaft. Dabei sind die gleichaltrigen Jungen von Gegenüber (Josh Hartnett, Robert Schwartzman u. a.) nicht viel anders als die meisten gewöhnlichen männlichen Teenager auch. Für sie sind Mädchen mystische, geheimnisvolle und unergründbare Wesen, was im Falle der fünf Lisbon-Schwestern aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit im besonderen Maße zuzutreffen scheint...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
  • Wie in der Hölle

    Wie in der Hölle

    29. Juni 2006 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Danis Tanovic
    Mit Emmanuelle Béart, Karin Viard, Marie Gillain
    Nach einem traumatischen Erlebnis in ihrer Kindheit gehen die Schwestern Sophie (Emmanuelle Béart), Céline (Karin Viard) und Anne (Marie Gillain) schon lange getrennte Wege. Doch das Leben jeder einzelnen ist gekennzeichnet durch Betrug, Lügen und Ängste. Céline ist die Älteste von ihnen und ist deutlich verantwortungsvoller als ihre Schwestern. So ist sie die Einzige, die sich um ihre an den Rollstuhl gefesselte Mutter (Carole Bouquet) kümmert und hilft ihrer älteren Nachbarin beim Einkauf. Für die Liebe bleibt dabei allerdings nur wenig Zeit. Sophie kämpft derweil mit Eheproblemen: Sie weiß, dass ihr Mann (Jacques Gamblin) sie betrügt, auch wenn er es nicht zugeben möchte. Studentin Anne wiederum hat eine Affäre mit ihrem Professor an der Universität. Erst als ein Fremder nacheinander alle drei Frauen aufsucht, sind sie bereit, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen und die Wahrheit zu erkennen.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,5
  • Die Schwestern von Gion

    Die Schwestern von Gion

    Kein Kinostart / 1 Std. 10 Min. / Drama
    Von Kenji Mizoguchi
    Mit Isuzu Yamada, Yoko Unemura, Benkei Shiganoya
    Zwei Geisha-Schwestern müssen im Bezirk Gion in Kyoto zurechtkommen, was alles andere als einfach ist. Als beide einen Bankkaufmann kennenlernen, hat jede Schwester ihre ganz eigenen Absichten mit ihm.
    User-Wertung
    3,0
  • Gone

    Gone

    22. März 2012 / 1 Std. 35 Min. / Thriller, Drama
    Von Heitor Dhalia
    Mit Amanda Seyfried, Daniel Sunjata, Jennifer Carpenter
    Die junge Jill Parrish (Amanda Seyfried) kommt eines Abends nach Hause und entdeckt, dass ihre Schwester Molly (Emily Wickersham) verschwunden ist. Sie ist überzeugt davon, dass sie entführt wurde und der Täter der gleiche Mann ist, der auch sie ein Jahr zuvor verschleppt hatte. Damals konnte sie dem Serienkiller im letzten Moment entkommen. Der Entführer wurde jedoch niemals gefasst. Die Polizei hält sie für traumatisiert und tut ihren Verdacht als Spätfolge der Entführung ab. Ohne die Hilfe der Polizei muss sie nun versuchen, den Kidnapper aufzuspüren und so das Leben ihrer Schwester zu retten…
    Pressekritiken
    1,8
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    1,0
  • Was geschah wirklich mit Baby Jane?

    Was geschah wirklich mit Baby Jane?

    22. Juli 1963 / 2 Std. 14 Min. / Drama, Thriller
    Von Robert Aldrich
    Mit Bette Davis, Joan Crawford, Victor Buono
    Die beiden Schwestern Blanche (Joan Crawford) und Jane (Bette Davis) Hudson, beide ehemalige Schauspielerinnen, leben zusammen in einem alten Haus in Hollywood. Unter dem Künstlernamen „Baby Jane“ war die Jüngere in der Zeit vor und während des Ersten Weltkriegs ein gefeierter Kinderstar. Doch während sie älter wurde, verblasste ihre Berühmtheit mit der Zeit. Stattdessen machte ihre Schwester Blanche Karriere und erwies sich als talentierte Schauspielerin. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhm jedoch erlitt sie einen mysteriösen Autounfall und ist seit damals an den Rollstuhl gefesselt. Jane kümmert sich um ihre Schwester, doch dabei verliert sie zunehmend den Kontakt zur Realität. Sie unternimmt immer mehr Anstrengungen, Blanche zu kontrollieren und sie komplett von der Außenwelt abzuschotten. Jane macht Blanche nun ganz offen für das Scheitern ihrer eigenen Karriere verantwortlich. Aus geschwisterlicher Eifersucht wird blanker Hass...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,4
  • The Ring: Das Original

    The Ring: Das Original

    4. Februar 2003 / 1 Std. 38 Min. / Horror
    Von Hideo Nakata
    Mit Nanako Matsushima, Miki Nakatani, Hiroyuki Sanada
    Ein Gerücht über ein "Todesvideo" weckt das Interesse der Journalistin Reiko Asakawa (Nanako Matsushima), nachdem sie erfährt, dass ihre Cousine kurz vor ihrem plötzlichen Ableben eben so ein Video gesehen haben soll. Schon bald hält sie das mysteriöse Band in den Händen und kann trotz aller Warnungen nicht anders, als es sich anzugucken. Kurz darauf erhält sie einen morbiden Anruf, der ihr prophezeit innerhalb von sieben Tagen sterben wird und schnell beginnt sie, den Gerüchten Glauben zu schenken. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit...
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,5
Back to Top