Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Texas Chainsaw Massacre: Die Rückkehr
20 ähnliche Filme für "Texas Chainsaw Massacre: Die Rückkehr"
  • The Texas Chainsaw Massacre 2

    The Texas Chainsaw Massacre 2

    Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Horror
    Von Tobe Hooper
    Mit Dennis Hopper, Caroline Williams, Jim Siedow
    Tobe Hoopers Fortsetzung seines zwölf Jahre zuvor veröffentlichten Kultfilms "The Texas Chainsaw Massacre".
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Scream 2

    Scream 2

    23. April 1998 / 2 Std. 02 Min. / Horror
    Von Wes Craven
    Mit Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox
    Fortsetzungen sind immer schlechter als das Original. Das wissen schon die Protagonisten in Wes Cravens Horrorfilm „Scream 2“ und reiten ganz explizit darauf rum. Zwei Jahre sind seit den blutigen Ereignissen in Woodsboro vergangen. Gale Weathers (Courteney Cox) hat Profit aus dem Geschehen geschlagen. Die Verfilmung ihres Bestellers zur ganzen Geschichte läuft gerade im Kino an. Doch während der Premiere schlägt ein maskierter Killer zu. Er tötet ein Studentenpaar und wenig später wird der verkleidete Psychopath in Sidney Prescotts (Neve Campbell) Nähe gesichtet. Er hat es auf das Mädchen abgesehen. Sidney und die Überlebenden der Woodsboro-Morde sagen dem maskierten Killer den Kampf an.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Scream 3

    Scream 3

    22. Juni 2000 / 1 Std. 54 Min. / Horror
    Von Wes Craven
    Mit Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox
    In "Scream 3" wird die Trilogie des Mordens fortgeführt: Sidney Prescott (Neve Campbell) zieht nach Hollywood, um einen Neuanfang als Schauspielerin zu starten. In dieser Zeit möchte sie die grauenhaften Morde vergessen und ein neues Leben beginnen. Der Mörder lässt nicht lange auf sich warten. Er beginnt eine Mordserie am Film-Set, das dem Drehbuch, an dem Sidney und die anderen Besatzungsmitglieder arbeiten, gleicht.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Freitag der 13.

    Freitag der 13.

    23. Oktober 1980 / 1 Std. 36 Min. / Horror, Thriller
    Von Sean S. Cunningham
    Mit Betsy Palmer, Adrienne King, Jeannine Taylor
    Nachdem in den 1950er Jahren im Ferienlager Camp Crystal Lake ein grausamer Doppelmord geschah, wurde die Anlage geschlossen. Zwanzig Jahre später möchte Steve Christy (Peter Brouwer) das Camp wieder in Betrieb nehmen. Deswegen hat er entgegen der Warnungen der Einheimischen eine Gruppe von Jugendlichen über die Sommersaison eingeladen, das Ferienlager zusammen mit ihm herzurichten. Tatsächlich trügt die malerische Idylle am See: Die junge Annie (Robbi Morgan) macht bereits vor ihrer Ankunft Bekanntschaft mit einem unbekannten Mörder. Und auch auf die anderen Teens hat es der Killer abgesehen. Alice Hardy (Adrienne King), ihrem Freund Bill (Harry Crosby), Brenda (Laurie Bartram), Marcie (Jeannine Taylor) und Jack Burrell (Kevin Bacon) steht eine Nacht des Schreckens bevor.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Freitag, der 13. Teil 4 - Das letzte Kapitel

    Freitag, der 13. Teil 4 - Das letzte Kapitel

    13. Juli 1984 / 1 Std. 30 Min. / Horror, Fantasy, Thriller
    Von Joseph Zito
    Mit Judie Aronson, Corey Feldman, Ted White
    Der vierte Teil der „Freitag, der 13.“-Reihe schließt an das Ende des dritten Films an. Jason Voorhees (Ted White) ist tot und wird ins Krankenhaus gebracht. In „Camp Chrystal Lake“ kann endlich das normale Leben einkehren. Eine Gruppe Jugendlicher nutzt das Camp um endlich einmal richtig auszuspannen, doch einen Jason kriegt man nicht so leicht klein…
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Und wieder ist Freitag, der 13.

    Und wieder ist Freitag, der 13.

    13. Mai 1983 / 1 Std. 35 Min. / Horror, Fantasy
    Von Steve Miner
    Mit Richard Brooker, Dana Kimmell, Paul Kratka
    Ginny Field (Amy Steel) konnte Jason Voorhees (Richard Brooker) überrumpeln und töten. Crystal Lake scheint also wieder sicher. So wie das Ehepaar Harold (Steve Susskind) und seine Frau Edna (Cheri Maugans), das in der Nähe des Sees lebt. Doch Jason ist noch lange nicht tot und ermordet das Ehepaar auf brutale Weise. Ebenso ahnungslos sind die Jugendlichen Christina Higgins (Dana Kimmell), Andy (Jeffrey Rogers), Vera (Catherine Parks), Debbie (Tracie Savage) und Shelly (Larry Zerner), die am Crystal Lake ein Wochenende verbringen möchten. Mit dabei sind die Hippies Chuck (David Katims) und Chili (Rachel Howard). Dort angekommen treffen sie auf Chris' Freund Rick (Paul Kratka). Es dauert nicht lange, bis Jason der Urlaubstruppe auflauert und einen nach dem anderen auf brutale Art und Weise ins Nirvana schickt.
    User-Wertung
    2,7
    Zum Trailer
  • Chucky´s Baby

    Chucky´s Baby

    26. Mai 2005 / 1 Std. 27 Min. / Horror, Fantasy
    Von Don Mancini
    Mit Redman, Hannah Spearritt, John Waters
    Chucky, die humorlos mordende Puppe, geht in die mittlerweile fünfte Runde. Bei „Chucky’s Baby“ wagt sich erstmals Drehbuchautor Don Mancini, der an allen Skripts beteiligt war, auf den Regiestuhl. Die Besetzung mit einem echten Chucky-Insider brachte allerdings nicht den gewünschten Erfolg. Die inspirationslose Mischung aus Splatter-Horror, Ironie und Satire ist weder witzig, noch spannend oder gar Angst einflößend.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,4
    Filmstarts
    1,5
  • Jason Goes to Hell - Die Endabrechnung

    Jason Goes to Hell - Die Endabrechnung

    29. September 1993 / 1 Std. 29 Min. / Horror, Fantasy
    Von Adam Marcus
    Mit Kane Hodder, John D. Lemay, Kari Keegan
    Das FBI nimmt sich des wiederkehrenden Serienmörders Jason Voorhees (Kane Hodder) an. Ihr Plan: Er soll in 1000 Teile zersprengt werden. Gesagt, getan, doch irgendetwas scheint nicht ganz funktioniert zu haben, wie Kopfgeldjäger Creighton Duke (Steven Williams) bemerkt. Sein Verdacht bestätigt sich, als man bei der Obduktioon von Jasons Überreste nur noch tote Ärzte aufgefunden werden. Creighton geht davon aus, dass sich Jason nun in andere hineinversetzen kann, indem er als Wurm in die Körper seiner Opfer eindringt. Seinen eigenen Körper kann er jedoch nur wieder bekommen, wenn er einen Verwandten findet. Ebenso kann nur ein Verwandter Jason endgültig den Garaus machen. Die einzig lebende Verwandte ist Jessica Kimble (Kari Keegan), die Tochter von Jasons Schwester. Doch bis sie ihn findet, wird Jason eine blutige Spur hinterlassen.
    User-Wertung
    2,5
    Zum Trailer
  • Nightmare on Elm Street 4

    Nightmare on Elm Street 4

    Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Horror
    Von Renny Harlin
    Mit Robert Englund, Ken Sagoes, Brooke Theiss
    Im vierten Teil wird die Geschichte von Kristen Parker (Tuesday Knight) weitererzählt, die Freddy (Robert Englund) unbeabsichtigt befreit. Der kehrt sofort zu seiner alten Leidenschaft zurück – dem Töten! Bei einem Kampf mit dem Mörder überträgt Kristen ihrer Freundin Alice (Lisa Wilcox) ihre Traum-Kräfte. Allerdings versorgt das Mädchen Freddy versehentlich mit weiteren Opfern, als sie andere Kinder in ihre eigenen Träume hineinzieht. Doch mithilfe ihrer besonderen Kräfte kann Alice die Fähigkeiten der ermordeten Kinder übernehmen und stellt sich dem Killer mit der Klingenhand in einem finalen Kampf entgegen...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Freddy’s Finale – Nightmare on Elm Street 6

    Freddy’s Finale – Nightmare on Elm Street 6

    5. September 1991 / 1 Std. 36 Min. / Horror, Thriller, Fantasy
    Von Rachel Talalay
    Mit Robert Englund, Lisa Zane, Shon Greenblatt
    Im sechsten Teil der Reihe versucht der amnesiekranke John Doe (Shon Greenblatt) Freddys Tochter Maggie (Lisa Zane) zu finden, denn nur mit ihrer Hilfe kann er Springwood verlassen. Nachdem Freddy (Robert Englund) alle Kinder in der Stadt getötet hat, hat er sich das neue Ziel gesteckt, eine neue "Elm Street" zu erschaffen, um so seine Mord-Orgie fortsetzen zu können. Maggie entdeckt unterdessen viele dunkle Kapitel in der Vergangenheit ihres Vaters, etwa dass er von seinen Mitschülern gehänselt wurde, dass er Tiere gequält hat, dass er von seinem Stiefvater verprügelt wurde und dass er seine eigene Frau erwürgt hat, nachdem sie von seinen Kindermorden erfahren hatte. Außerdem wird offenbart, wie die Traum-Dämonen Freddy das Angebot des ewigen Lebens gemacht haben.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,0
    Zum Trailer
  • Jason X

    Jason X

    18. Juni 2003 / 1 Std. 30 Min. / Horror
    Von Jim Isaac
    Mit Kane Hodder, Lexa Doig, Lisa Ryder
    Eine nicht weit entfernte Zukunft: Jason Voorhees (Kane Hodder) wird inzwischen vom Militär als "biologische Waffe" eingestuft und soll in ein neues Forschungslabor verlegt werden. Doch der Killer mit der Eishockeymaske kann sich befreien und das tun, was ihm am meisten liegt: töten, bevorzugt mit seiner Machete. Rowan (Lexa Doig), eine Wissenschaftlerin, lockt ihn in eine Kryo-Kammer, wo sie ihn einfrieren will. Kurz bevor sie die Kammer aktiviert, rammt Jason seine Waffe durch die Tür. Die junge Frau wird schwer verletzt und durch den ausströmenden Stickstoff ebenso gefrostet wie Jason.455 Jahre später: Die Menschheit lebt inzwischen auf der "Erde II". Ein Archäologen-Team untersucht die alte Heimat, wobei es auf das Forschungslabor mit den zwei Tiefgefrorenen stößt. Die Wissenschaftlerin und Jason werden zu Untersuchungszwecken auf ein Raumschiff gebracht - und aufgetaut...
    User-Wertung
    2,4
    Zum Trailer
  • Freddy's New Nightmare

    Freddy's New Nightmare

    19. Januar 1995 / 1 Std. 52 Min. / Horror, Fantasy, Komödie
    Von Wes Craven
    Mit Robert Englund, Heather Langenkamp, Miko Hughes
    Beim siebten Teil kehrte Wes Craven, der Schöpfer der Horror-Reihe, nicht nur auf den Regiestuhl zurück, sondern spielte auch als Schauspieler eine wichtige Rolle. In der fiktiven Realität von "New Nightmare" verkörpern er und die Stars der Elmstreet, Heather Langenkamp (die Darstellerin der Nancy Thompson) und Robert Englund (Freddy), sich selbst. Die Filme der "Nightmare"-Reihe haben den "wirklichen" Freddy Krueger in der Fiktion gefangen, doch der letzte Leinwandauftritt des beliebten Pizzagesichts liegt nun schon eine ganze Weile zurück und die Filmfigur drängt darauf, Realität zu werden. Nachdem Freddy es gelingt, in die echte Welt zu flüchten, erklärt Craven seiner Hauptdarstellerin Langenkamp, dass sie ein letztes Mal die Rolle der Nancy spielen muss, um das Monster endgültig zu besiegen.
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Halloween III

    Halloween III

    1. November 1986 / 1 Std. 36 Min. / Horror
    Von Tommy Lee Wallace
    Mit Stacey Nelkin, Ralph Strait, Tom Atkins
    Im einzigen Teil der „Halloween“-Serie ohne Michael Myers geht es um den jungen Arzt Daniel Challis (Tom Atkins), der durch den mysteriösen Tod eines Patienten einigen üblen Machenschaften auf die Spur kommt: Der Spielzeughersteller „Silver Shamrock“, der Halloweenmasken für Kinder herstellt und diese mit riesigen Werbekampagnen im ganzen Land bewirbt, hat sein neustes Produkt mit einem todbringenden Mikrochip ausgestattet, der Teile eines uralten, geheimnisvollen Artefakts enthält. Mittels eines Werbespots wird dieser aktiviert und sorgt für das frühzeitige Ableben der maskierten Kinderchen. Schon bald kommt Challis dem teuflischen Plan des Spielzeugfabrikanten auf die Spur, doch kann er die Ausstrahlung der Werbespots in der Halloween-Nacht noch rechtzeitig verhindern?
    User-Wertung
    2,3
    Zum Trailer
  • Freitag, der 13. Teil V - Ein neuer Anfang

    Freitag, der 13. Teil V - Ein neuer Anfang

    2. Januar 1987 / 1 Std. 32 Min. / Horror
    Von Danny Steinmann
    Mit John Shepherd, Marco St. John, Mélanie Kinnaman
    Jason wurde endgültig bezwungen! Tommy (John Shepherd), dem dieses kleine Wunder gelang, leidet seitdem unter schrecklichen Psychosen und begibt sich in ärztliche Betreuung. Doch schon nach kurzer Zeit werden die ersten Mordopfer in der Nähe der Klinik gefunden. In einem kleinen Landhaus hat sich eine Gruppe von Jugendlichen eingefunden. Darunter Betreuerin Pam (Melanie Kinnaman), der kleine Reggie (Shavar Ross), die süße Robin (Juliette Cummins) und der aggressive Vinnie (Anthony Barrile), der beim Holzhacken total ausrastet und seinen Mitbewohner Joey (Dominick Brascia) mit seinem Beil erschlägt. Als dann auch noch nachts ein Maskierter sein Unwesen treibt und einen nach dem anderen ermordet, befürchten alle Beteiligten, dass Jason wohl doch noch nicht tot ist und weiter auf Rache sinnt.
    User-Wertung
    2,6
    Zum Trailer
  • Freitag, der 13. Teil VIII – Todesfalle Manhattan

    Freitag, der 13. Teil VIII – Todesfalle Manhattan

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Horror, Fantasy
    Von Rob Hedden
    Mit Kane Hodder, Jensen Daggett, Todd Shaffer
    Jason (Kane Hodder) ist zurück! Wieder einmal durch eine Unachtsamkeit zum Leben erweckt: Der Anker eines Schiffes zerreißt ein Stromkabel, das am Boden des Crystal Lakes lag, und Jason durch einen Stromstoß wieder zum Leben erweckt. Jason macht sich auf die Suche nach neuen Opfern und findet am nächsten Tag ein Schiff, das sich nach Manhattan aufmacht. An Bord befindet sich eine Schulklasse mitsamt Lehrpersonal. Schließlich bemerkt die Nichte des Lehrers, Rennie (Jensen Daggett), dass sich merkwürdige Dinge auf dem Schiff zutragen. Gemeinsam mit ihrem Freund Sean (Scott Reeves) suchen sie den Kapitän (Warren Munson) auf, der jedoch schon tot ist. Sie trommeln die anderen zusammen und machen sich auf die Suche nach dem unbekannten Mörder, gegen den sie jedoch nur schwer etwas ausrichten können.
    User-Wertung
    2,7
    Zum Trailer
  • Black Christmas

    Black Christmas

    21. Dezember 2006 / 1 Std. 26 Min. / Horror
    Von Glen Morgan
    Mit Michelle Trachtenberg, Mary Elizabeth Winstead, Katie Cassidy
    Der junge Billy (Cainan Wiebe) wird jahrelang von seinen Eltern auf dem Dachboden gefangen gehalten, Missbrauch und Schläge sind dabei an der Tagesordnung – doch eines Tages rächt sich Billy. Für das Blutbad, das er an seiner Familie anrichtet, landet er in der Psychiatrie. Jahre später wird das Haus von sechs Studentinnen bewohnt, die ihre Weihnachtsfeiertage gemütlich zusammen verbringen wollen, bis plötzlich Megan (Jessica Harmon), eines der Mädchen, verschwindet. Da Clair (Leela Savasta) gar nicht erst auf der Feier erschienen ist, machen sich die verbliebenen Studentinnen langsam Sorgen. Wenn sie wüssten, dass der inszwischen erwachsene Billy (Robert Mann) aus der Anstalt geflohen ist, dann würden sie vielleicht das Haus verlassen, aber so machen sie sich an die Nachforschungen. Seltsame Anrufe und weitere Ereignisse lassen den Mädchen langsam aber sicher das Blut in den Adern gefrieren. Und bald geht es nur noch ums Überleben.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,4
    Filmstarts
    1,5
    Zum Trailer
  • Chucky und seine Braut

    Chucky und seine Braut

    9. September 1999 / 1 Std. 29 Min. / Horror, Komödie, Romanze
    Von Ronny Yu
    Mit Jennifer Tilly, John Ritter, Alexis Arquette
    Chucky zum Vierten: Total zerfetzt findet die Mörderpuppe Chucky, deren Antriebsmotor der Geist des Serienkillers Charles Lee Ray ist, seine einstige menschliche Liebe Tiffany (Jennifer Tilly) wieder, die ihn zusammenflickt. Die beiden geraten jedoch über unterschiedliche Vorstellungen in Streit, denn Tiffany plant die Heirat während Puppe Chucky das absurd findet. Chucky tötet Tiffany schließlich und verfrachtet auch ihren Geist in eine Puppe. Aber die beiden haben noch eine Chance, als Menschen wieder zu kommen. Dafür müssen sie ein Ritual mit einem Amulett aus Chuckys menschlichem Grab durchführen. Gemeinsam machen sich die beiden Puppen mit Hilfe von Jade (Katherine Heigl) und Jesse (Nick Stabile) auf den Weg, die Chucky und seine Braut unwissentlich in ihrem Auto transportieren. Auf ihrer Reise hinterlassen sie eine Spur aus Leichen.
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

    Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

    19. März 1998 / 1 Std. 40 Min. / Horror, Thriller
    Von Jim Gillespie
    Mit Jennifer Love Hewitt, Sarah Michelle Gellar, Ryan Phillippe
    Die Freunde Julie (Jennifer Love Hewitt), Helen (Sarah Michelle Gellar), Barry (Ryan Phillippe) und Ray (Freddy Prinze Jr.) rasen nach einer feuchtfröhlichen Party in Barrys Auto eine Küstenstraße entlang. Da die Teenager weiter ausgelassen feiern und in der Dunkelheit nicht auf die Fahrbahn achten, überfährt Ray plötzlich einen Mann, dessen Gesicht durch den Unfall bis zur Unkenntlichkeit entstellt wird. Aus Angst, die Polizei würde ihnen die Geschichte nicht glauben und vermuten, der betrunkene Barry habe am Steuer gesessen, tragen sie den Schwerverletzten ans Ufer und werfen ihn ins Wasser. Anschließend schwören sie sich, nie wieder über diese Nacht zu sprechen. In den folgenden Monaten verlieren sich die vier aus den Augen. Als sie sich ein Jahr später in den Sommerferien wiedertreffen, erhält Julie einen anonymen Brief mit einer düsteren Botschaft - jemand scheint von dem Geheimnis der Gruppe zu wissen und macht gnadenlos Jagd auf sie …
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück

    Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück

    19. Dezember 1991 / 1 Std. 21 Min. / Horror
    Von John Lafia
    Mit Alex Vincent, Jenny Agutter, Gerrit Graham
    Die mörderische Puppe Chucky (Brad Dourif) ist zurück. Ihr Ziel ist es, den Geist des Serienmörders Charles Lee Ray in den Körper des kleinen Andy (Alex Vincent) zu transferieren. Bald hat Chucky sein Opfer gefunden, doch niemand glaubt Andy, dass die Puppe zurück sein könnte. Denn seine Mutter, die mit den Eigenheiten Chuckys vertraut wäre, wurde inzwischen in die Psychiatrie eingewiesen, weil sie die grausamen Ereignisse des ersten Teils nicht verarbeiten konnte. Als die ersten Morde geschehen, wird wieder Andy beschuldigt. Da den Erwachsenen der Blick für die wahren Ereignisse fehlt, kann Chucky sein tödliches Handwerk unbehelligt ausüben. Er befindet sich quasi unter dem Schutz der Ignoranz. Aber Andy will nicht hinnehmen, dass weitere Gewalttaten verübt werden. Er nimmt den Kampf gegen Chucky auf, um sich und den Rest seines Umfeldes zu schützen.
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • Chucky 3

    Chucky 3

    4. November 1992 / 1 Std. 30 Min. / Horror
    Von Jack Bender
    Mit Justin Whalin, Perrey Reeves, Jeremy Sylvers
    Acht Jahre nach dem letzten Zusammentreffen mit der mörderischen Puppe Chucky (Brad Dourif) ist Andy (Justin Whalin) zu einem Jugendlichen herangewachsen und besucht einer Militärschule. Chucky wird erneut erweckt und versendet sich selbst mit der Post an Andy. Das Paket kommt jedoch nie bei diesem an da der Rekrut Ronald Tyler (Jeremy Sylvers) die Puppe an sich nimmt. Sogleich beginnt Chucky wieder zu morden und keiner, außer Andy, ahnt, dass die Puppe dahinter stecken könnte. Völlig auf sich allein gestellt nimmt Andy den Kampf gegen Chucky auf, der natürlich seinen alten Plan, wieder einen menschlichen Körper in Besitz zu nehmen, nicht aufgegeben hat. Das gilt es, mit allen Mitteln zu verhindern. Da Andy ahnt, wann Chucky zuschlagen könnte, kann er einen Plan schmieden, um die Puppe zu vernichten.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
Back to Top