Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Alles ist erleuchtet
     Alles ist erleuchtet
    15. Dezember 2005 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie
    Von Liev Schreiber
    Mit Elijah Wood, Eugene Hutz, Boris Lyoskin
    Originaltitel Everything Is Illuminated
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 45 Wertungen - 21 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der junge amerikanische Jude Jonathan (Elijah Wood) reist in die Ukraine. Dort sucht er nach einer Frau, von der er annimmt, dass sie während des zweiten Weltkrieges das Leben seines Opas gerettet hat. Als er dabei in einem Dorf ankommt, das früher von den Nazis besetzt war, findet er ganz unerwartet Hilfe. Gemeinsam mit seinem Reiseführer, einem alten Ukrainer, dessen Enkel Alex (Eugene Hutz) als Dolmetscher hilfreich zur Seite steht sowie dem Hund Sammy Davis Junior Junior und einem alten, klapprigen Auto, macht sich Jonathan auf eine Reise in seine Vergangenheit...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Alles ist erleuchtet
    Von Björn Helbig
    Als 2001 der Debütroman des jungen Jonathan Safran Foer (Jahrgang 1977) „Alles ist erleuchtet“ erschien, schlug die überschwängliche Kritik hohe Wellen. Wie kann ein so guter Roman von einem so unerfahrenen Menschen geschrieben werden, grübelte man. Insofern ist es nur passend, dass die Verfilmung des Romans ebenfalls von einem Debütanten in die Hand genommen wurde – dem Schauspieler Liev Schreiber (Kate und Leopold, Scream 3, Der Manchurian Kandidat). Schreiber, der seit längerem schreiberische Ambitionen hegte, war die Adaption von Foers Roman ein großes Anliegen – zur Zeit, als er eine Kurzfassung des Romans („A Very Rigid Search“) zugeschickt bekam, schrieb er gerade an einem Text über seinen in der Ukraine verstorbenen Großvater. Der junge amerikanische Jude Jonathan (Elijah Wood), fanatischer Sammler von Erinnerungsstücken, macht sich in der Ukraine auf die Suche nach einer Frau...
    Die ganze Kritik lesen
    Alles ist erleuchtet Trailer DF 2:21
    Alles ist erleuchtet Trailer DF
    1787 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Elijah Wood
    Rolle: Jonathan
    Eugene Hutz
    Rolle: Alex
    Boris Lyoskin
    Rolle: Großvater
    Laryssa Lauret
    Rolle: Lista
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 160 Follower Lies die 358 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 19. Februar 2014
    "Alles ist erleuchtet" ist ein sehr spezieller Film über einen jungen Mann, der versucht in der Ukraine die Frau zu finden, die zu Zeiten des Holocausts seinem Großvater geholfen hat nach Amerika auszuwandern. Auf dieser Reise lernt er einige kauzige Charaktere kennen und erfährt nach und nach die Geschichte seines Großvaters. Der Film ist nicht besonders spannend oder bildgewaltig, aber das braucht er auch nicht zu sein. Es ist eine Art ...
    Mehr erfahren
    wufreak
    wufreak

    User folgen 5 Follower Lies die 78 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    .......Langweilig! Die erste Stunde zieht sich wie ein Kaugummi. Der langweiligste Roadmovie den ich je gesehen habe. Witzige Szenen sind Mangelware, das einzige worüber man schmunzeln kann ist der Hund. Keine Spannung, keine Menschen ausser die 3 zu sehen.. man fragt sich nur was soll das Ganze, worauf wollen die hinaus. Die durchweg russische Sprache trägt dazu noch bei.. Dann noch diese amerikanischen Klischees vom primitiven ...
    Mehr erfahren
    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    User folgen 8 Follower Lies die 238 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 18. Mai 2019
    Amerikanische independent Filmkunst. Supersorgfältig fotografiert und in Szene gesetzt. Nur der Trabbi stört den Deutschen Betrachter etwas, da das Auto bei uns zu gegenwärtig ist und somit nicht die vom Filmemacher gewünschte Exotik vermittelt. Dafür kann der Film zwar nicht, trotzdem ist es so. Sehr sehenswert!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3942 Follower Lies die 4 430 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 26. August 2017
    Liev Schreiber ist seit vielen Jahren ein Schauspieler der vor allem auf markante Nebenrollen abonniert ist wie die des Cotton Weary aus "Scream" oder manipulierter Kerl aus "Machurian-Kandidat". Dies ist jetzt sein Regiedebüt, ein Film der anders ist als alles was man erwarten könnte. Eine bizarre und traurige Komödie die auch eine Fortführung von Elija Woods "Kurs" markiert: alles tun um die Rolle des Frodo hinter sich zu lassen. Es ist ...
    Mehr erfahren
    21 User-Kritiken

    Bilder

    65 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 7 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby, DTS, SDDS
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top