Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Merry Christmas
     Merry Christmas
    24. November 2005 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Kriegsfilm, Historie
    Von Christian Carion
    Mit Diane Kruger, Benno Fürmann, Guillaume Canet
    Produktionsländer Frankreich, Großbritannien, Belgien, Rumänien, Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,7 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 64 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Es wird sicher ein Weihnachtsfilm der ganz anderen Art. Statt Geschenketerror und aufgezwungener Besinnlichkeit beschäftigt sich der französische Regisseur Christian Carion („Eine Schwalbe macht den Sommer“) mit der auf Tatsachen basierenden Geschichte der Begegnung von deutschen, französischen und britischen Soldaten am Weihnachtsabend 1914 zwischen den Fronten.
    Originaltitel

    Joyeux Noël

    Verleiher Senator Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 18 150 000 €
    Sprachen Französisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Merry Christmas
    Von Björn Helbig
    Nach einer wahren Begebenheit: Dezember 1914, Erster Weltkrieg, an der Westfront. Deutsche, französische und britische Soldaten liefern sich einen erbitterten Stellungskrieg. Am Heiligabend kommt es zu einer Annährung zwischen den Männern. „Merry Christmas“ ist sicherlich ein Weihnachtsfilm der besonderen Art, der fernab vom üblichen Zuckerwattenkitsch eine authentische, einfühlsame Geschichte über einen kleinen Frieden im großen Krieg erzählt. Zum Hintergrund: Das Mächtesystem Europas duldete den erstarkenden deutschen Nationalstaat gerade so lange, wie dieser bereit war, sich strikten Beschränkungen unterzuordnen. Die moderate Außenpolitik von Reichskanzler Otto von Bismarck (1815-1898) war von seinen Nachfolgern nicht fortgesetzt worden, so dass sich Deutschland mehr und mehr isoliert sah – was aber nicht zu einem Erstarken der Diplomatie führte, sondern das trotzige Gefühl des „Nu...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Merry Christmas Trailer DF 2:05
    Merry Christmas Trailer DF
    1 906 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Diane Kruger
    Rolle: Anna Sörensen
    Benno Fürmann
    Rolle: Nikolaus Sprink
    Guillaume Canet
    Rolle: Audebert
    Gary Lewis
    Rolle: Palmer
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 958 Follower Lies die 4 284 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 9. September 2017
    Wow, sagenhaft, echt ehrlich! Diese internationale Produktion hat das Zeug zum Klassiker und hat obendrein den Clou dass es auf einem wahren Fall beruht - angeblich. Aber egal obs wirklich so war oder nicht, der Film ist sagenhaft: alleine die Szene in der Benno Führmann als arienschmetternder Tenor mit einem Weihnachtsbaum in der Hand das Schlachtfeld betritt und die geschundenen Soldaten nach und nach aus dem anderen Schützengräben ...
    Mehr erfahren
    8martin
    8martin

    User folgen 4 Follower Lies die 170 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Egal ob die Verbrüderung am Heiligen Abend an der Front im 1. Weltkrieg so oder so ähnlich stattgefunden hat oder nicht. Mit oder ohne Fußballländerspiel. Man kann es auch als Fabel verstehen. Musik wirkt friedensstiftend und die eingebaute Liebesgeschichte lässt das Thermometer bei hartem Frost in die Höhe schnellen. Doch manchmal sind die Dialoge etwas hölzern, weil hier die üblichen Antikriegsthesen abgearbeitet werden. Dann bleiben ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Wir haben den Film im Rahmen unseres Partnerschaftsaustausches in Frankreich gesehen. Sehr gute Wahl und in diesem Rahmen besonders passend. Für mich ist es der beste Film, den ich seit langem gesehen habe. Die Dreisprachigkeit ist klasse, auch wenn nicht immer jedes Wort verstanden wurde. Unsere Jugendlichen bewegten sich nicht von selbst von ihren Plätzen, sondern blieben wie wir bis zum Schluss des Abspannes sitzen. Nur schade, dass der ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    27 Bilder

    Aktuelles

    Die 20 besten Weihnachtsfilme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Dienstag, 20. Dezember 2016

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top