Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Was nützt die Liebe in Gedanken
     Was nützt die Liebe in Gedanken
    24. November 2004 / 1 Std. 29 Min. / Drama, Romanze
    Von Achim von Borries
    Mit Daniel Brühl, August Diehl, Anna Maria Mühe
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,4 16 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Berlin in den zwanziger Jahren: Günther (August Diehl) und Paul (Daniel Brühl) wollen ein Leben ohne Kompromisse und eine Liebe ohne Bedingungen. Bei einem exzessiven Fest im Sommerhaus will Paul Günthers Schwester Hilde (Anna Maria Mühe) seine Liebe gestehen. Doch die liebt Günthers Ex-Freund Hans (Thure Lindhardt). Gemeinsam geraten Paul und Günther in einen tödlichen Strudel aus Gefühlen und Absinth. Denn die beiden Freunde gründen in einem Rausch aus Poesie und Gefühl einen "Selbstmörderclub", in dem sie sich schwören, dass sie in dem Moment aus dem Leben scheiden wollen, in dem sie keine Liebe mehr in sich empfinden. Auch wenn die beiden vom Charakter her sehr unterschiedlich sind, verbindet sie doch der tiefe Glaube an das stärkste von allen Gefühlen. Und in den Irrungen und Wirrungen der Nacht wird daraus tödlicher Ernst...
    Verleiher X-Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Was nützt die Liebe in Gedanken
    Von Carsten Baumgardt
    Deutsche Filme von internationalem Format sind nicht unbedingt an der Tagesordnung. Einen weiteren Kandidaten aus dieser Kategorie bringt Nachwuchs-Regisseur Achim von Borries („England“) an den Start. In seinem poetischen Drama „Was nützt die Liebe in Gedanken“ versammelt er eine Schar exzellenter Jungstars und packt die reale Geschichte um die „Steglitzer Schülertragödie“ aus dem Jahr 1927 in betörende wie verstörende Bilder. Der Film beginnt mit dem Ende: Der Abiturient und Dichter Paul Krantz (Daniel Brühl) sitzt in Untersuchungshaft und wird dem Richter vorgeführt. Gemeinsam mit seinem besten Freund, dem selbstbewussten und reichen Günther Scheller (August Diehl), hat er einen Selbstmörderclub gegründet. Die Justiz verlangt nach Erklärungen... Drei Tage zuvor: Paul und Günther wollen das Wochenende auf dem feudalen Landsitz von Günthers Eltern in Mahlow nahe Berlin verbringen. S...
    Die ganze Kritik lesen
    Was nützt die Liebe in Gedanken Trailer DF 1:15
    Was nützt die Liebe in Gedanken Trailer DF
    748 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Daniel Brühl
    Rolle: Paul Krantz
    August Diehl
    Rolle: Günther Scheller
    Anna Maria Mühe
    Rolle: Hilde Scheller
    Jana Pallaske
    Rolle: Elli
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Lisa D.
    Lisa D.

    User folgen 13 Follower Lies die 188 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 10. November 2018
    Ein wirklich packender und spannender Film. Echt ein Wahnsinn, dass das eine wahre Geschichte war! Es ist sehr poetisch und bringt einem zum Nachdenken.
    Marko St.
    Marko St.

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich glaub’ es nicht, dieser Film zieht ein in meine Top 5 neben Braveheart, Gladiator, The Last Samurai und Hautnah. Ein mit solcher Hingabe gespielter und gezeichneter Film wird lange seinesgleichen suchen, und das als ein deutscher Film – traumhaft! Leichte Melancholie ist der Pfad dieses Films. Dabei zeichnet sich dieser durch eine wunderbar subtile Theatralik aus, und lässt dabei die deutsche Muttersprache so wunderschön ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Ich hab mir den Film mit 2 Freunden angeschaut und ich muss ehrlich sagen ich bin hin und weg! Die Atmosphäre die dieser film den Zuschauern rüberbringt ist atemberaubend. Das ist meiner Meinung nach einer der besten deutschen filme die ich in letzter zeit gesehen habe. Fazit: Er regt zum Nachdenken an und ist klasse umgesetzt. Absolut gelungen!
    4 User-Kritiken

    Bilder

    25 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top