Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Rotkäppchen-Verschwörung
    Die Rotkäppchen-Verschwörung
    27. Dezember 2006 / 1 Std. 20 Min. / Animation, Komödie
    Von Todd Edwards, Tony Leech, Cory Edwards
    Mit Maureen Dor, Michel Leeb, Dominique Lavanant
    Produktionsland USA
    Pressekritiken
    3,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 96 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Auf die Idee muss man erst mal kommen: eines der bekanntesten Märchen als haarsträubende Crime-Story mit lauter unüblichen Verdächtigen zu erzählen! Die in vielen künstlerischen Bereichen tätigen Brüder Cory und Todd Edwards sowie Tony Leech haben die Geschichte von Rotkäppchen bis in die Details beim Wort genommen und sich gefragt, wie es zu dem im Märchen beschriebenen Verbrechen kommen konnte. Herausgekommen ist „Die Rotkäppchen-Verschwörung“, eine pfiffige Story um die Beteiligten und ihre jeweiligen Gründe der Anwesenheit an Zeit und Ort des Geschehens.
    Originaltitel

    Hoodwinked

    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SR + Dolby SR-DTS & SDDS
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Die Rotkäppchen-Verschwörung
    Von Nicole Kühn
    Auf die Idee muss man erst mal kommen: eines der bekanntesten Märchen als haarsträubende Crime-Story mit lauter unüblichen Verdächtigen zu erzählen! Die in vielen künstlerischen Bereichen tätigen Brüder Cory und Todd Edwards sowie Tony Leech haben die Geschichte von Rotkäppchen bis in die Details beim Wort genommen und sich gefragt, wie es zu dem im Märchen beschriebenen Verbrechen kommen konnte. Herausgekommen ist „Die Rotkäppchen-Verschwörung“, eine pfiffige Story um die Beteiligten und ihre jeweiligen Gründe der Anwesenheit an Zeit und Ort des Geschehens. In jedem Märchen steckt ein Kern von Wahrheit. Wie aber den finden? Genau besehen lassen Märchen meist viele Fragen offen. Genau dort setzt der überdrehte Animations-Märchenkrimi an und füllt die Lücken mit irrwitzigen Erklärungen. Wie allgemein bekannt besucht Rotkäppchen mit einem gut gefüllten Korb seine kranke Großmutter im Wa...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritiken

    Filmoguck
    Filmoguck

    User folgen 2 Follower Lies die 100 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 21. November 2010
    Der Film bietet eine frische, nichtlineare Handlung mit kurzen Musikeinlagen. Leider ist die grafische Umsetzung unterdurchschnittlich. Trotzdem ist dieses Werk einer meiner liebsten Animationsfilme. Der singende Ziegenbock und das hyperaktive Eichhörnchen sind einfach hinreißend.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1851 Follower Lies die 4 317 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 7. September 2017
    Die Idee ist an sich so genial daß sie volle 5 Punkte verdienen würde: man nehme das klassische Märchen "Rotkäppchen" und erzähle es als ominöse Crime Story die dann in Rückblenden stets wiederholt wird weil sich die Aussagenden laufend in Widersprüchen verheddern ... eine köstliche Märchenparodie also. Dann gibt es aber 2 Gründe warum der Film in Ehren scheitert: zum einen ist man mittlerweile Dreamworks und Pixar Animationen gewöhnt ...
    Mehr erfahren
    LeQuai
    LeQuai

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Die Rotkäppchenverschwörung ist ein Film, bei dem ich von der Animation enttäuscht war. Was den Rest angeht, so hat er mir dennoch gefallen. Zum Humor ist zu sagen: Endlich mal was anderes. Na gut, an den Shrekhumor kommt der Film nicht heran. Aber mit den Disneywitzen kann er allemal mithalten - besser als Himmel und Huhn ist dieser Film allemal. Mein Tip für den nächsten Animationsfilm: Man nehme die Drehbuchautoren dieses Films und ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    1,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Hatte den Trailer gesehen (Fand diesen ganz witzig). Der Film war aber recht öde. Die besten Gags wurden im Trailer verbraten. Manche Figuren, wie der klischehafte deutsche dumme Holzfäller sind wohl nur für Amis komisch. Mit einer Ausnahme: Jan Delay als Ziegenbock. Der entlockte mir doch das eine oder andere Schmunzeln. Ansonsten überflüssig...
    4 User-Kritiken

    Bilder

    36 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top