Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Harsh Times - Leben am Limit
Durchschnitts-Wertung
3,6
60 Wertungen - 13 Kritiken
38% (5 Kritiken)
54% (7 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
8% (1 Kritik)
Deine Meinung zu Harsh Times - Leben am Limit ?

13 User-Kritiken

Kino:
Anonymer User
4,0
Veröffentlicht am 03.05.07
also dieser film hat mich positiv überrascht!!!!christian bale spielt die rolle seines lebens.er spielt so überzeugend und authentisch, dass man ihm jede minute des films voll abnimmt! die story ist überaus gelungen, wobei die beiden hauptdarsteller einen großteil dazu beitragen. eine tolle atmosphäre und ein spannendes drama bis zum ende hinweg. gut, beim ende selbst lässt der film ein kleinwenig nach, schmälert ihn aber keineswegs!!! dieser film ist für einen tollen dvd-abend super geeignet und lässt sich wärmstens empfehlen!!!
Kino:
Anonymer User
4,0
Veröffentlicht am 02.05.07
also ich hab 13 jahre lang in einer videothek gearbeitet und weit über 3000 filme gesehen und schon oft diverse kritiken geschrieben. normalerweise fallen solche kritiken, für filme die nie ins kino kamen eher schlecht aus, da dies meist seine gründe hatte. im falle von Harsh Times war ich mehr als positiv überrascht. der film bzw. die story an sich ist gut aber nichts außergewöhnliches, jedoch gleicht die leistung von christian bale einer gala vorstellung. nie hab ich ihn so gut spielen sehen! die spannung im film bleibt die ganze zeit erhalten, leider ist das ende etwas vorraussehbar, aber alles in allem ein sehr gelungener film!
Citizenpete
Citizenpete

User folgen Lies die 33 Kritiken

4,5
Veröffentlicht am 30.04.07
Als ich mir die DVD ausgeliehen habe, wusste ich nichts über diesen Film. Der Anfang hat mich ein wenig irritiert, ich dachte schon es handelt sich um einen Kriegsfilm. Aber was einem hier präsentiert wird, ist der absolute Hammer. Christian Bale spielt seine Rolle so grandios, dass es mich fast vom Sofa gehauen hätte. Ich reisse mal kurz die Story an: Jim Davis (C. Bale), war im Irak und hat dort den Horror erlebt und war auch eifrig daran beteiligt. Er hat eine Freundin in Mexico die er über alles liebt, aber er will sich einen Job in L.A. als Cop suchen, da er seine Freundin heiraten will und sich so erhofft, ein Visum für sie zu bekommen. In L.A. angekommen, besucht er als erstes seinen besten Freund Mike Alonzo (F. Rodriguez) der zusammen mit seiner Frau Sylvia (E. Longoria) lebt. Mike hat keinen Job und wird von seiner Frau ausgehalten die Anwältin ist. Sie machen sich zusammen auf den Weg um für Mike einen Job zu suchen. Allerdings, ist erstmal Gras rauchen und Dosenbier schlürfen wichtiger. Als Jim dann noch erfährt, dass er beim L.A.P.D abgelehnt wurde, wollen die beiden es richtig krachen lassen..... Ich möchte an dieser Stelle nicht mehr verraten, da dieser Film einige unerwartete Wendungen und Züge aufweisst, die man so nicht erwartet hätte. Wer jetzt einen stilisierten Gangster Film erwartet, wird eines besseren belehrt. Die Charaktere bekommen einen Tiefgang wie selten zuvor. Der Regisseur versteht es, die Story immer stimmungsvoll voran zu treiben. Die Bilder, die die Kamera einfängt, sind einfach nur genial. Nicht übertrieben, aber man hat das Gefühl, sehr nah drann zu sein. Der Soundtrack macht Laune und unterstreicht das "Feeling" des Films. Das Ganze wirkt erschreckend Real. Die Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie und sind perfekt besetzt. Christian Bale - Wie Eingangs erwähnt, genial und man kauft ihm den leicht psychophatisch veranlagten Möchtegern-Cop ab. Freddy Rodriguez - Habe noch nie zuvor was von diesem Mimen gehört, aber spielt, als ob er sein ganzes Leben nie was anderes getan hätte. Eva Longoria - Trotz meiner anfänglichen Skepsis, zeigt sie gerade gegen Ende des Films, dass sie optimal besetzt wurde. Meine Empfehlung: "Unbedingt reinziehen Alter" :D
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top