Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Pat Garrett jagt Billy The Kid
     Pat Garrett jagt Billy The Kid
    26. Oktober 1973 / 2 Std. 02 Min. / Western, Drama, Action, Historie
    Von Sam Peckinpah
    Mit James Coburn, Bob Dylan, Kris Kristofferson
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,9 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 28 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    New Mexico 1881: Pat Garrett (James Coburn), ein ehemals gefürchteter Bandit, wird Sheriff von Lincoln County. Garretts erste Aufgabe besteht darin, seinen früheren Weggefährten Billy the Kid (Kris Kristofferson) zu stellen und in Gewahrsam zu nehmen. Dem ausgebufften Revolverhelden gelingt es tatsächlich, den Outlaw in seinem Unterschlupf zu stellen und einzulochen. Aber Billy the Kid möchte nicht auf der Hinrichtungsstätte enden, die schon für ihn aufgebaut wird. Er flieht und erschießt dabei zwei Deputies. Die erbosten Bürger der Gegend geben Sheriff Garrett daraufhin klare Anweisungen. Billy the Kid soll um jeden Preis wieder eingefangen oder noch besser, gleich erschossen werden! Garett begibt sich auf die langwierige Jagd nach seinem alten Kumpel, um den schwierigen Auftrag zu erfüllen.
    Originaltitel

    Pat Garrett & Billy the Kid

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1973
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 4 600 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Pat Garrett jagt Billy The Kid
    Von Björn Becher
    In seiner kompletten Karriere hatte Sam Peckinpah immer Ärger und Probleme mit Produzenten und Hollywoodstudios. Selten war er in seiner Arbeit frei und durfte das abliefern, was er wollte. Am meisten Ärger hatte er wohl bei dem Western „Pat Garrett jagt Billy The Kid“. Schon von Beginn der Produktion an war klar, dass Peckinpah sich mit dem produzierenden Studio MGM immer und immer wieder anlegen würde. Erst wollte man ihn nicht mit seiner gewohnten Crew arbeiten lassen, sondern verlangte, dass er billige mexikanische Arbeiter engagieren solle. Hier konnte sich Peckinpah noch durchsetzen, doch die „Rache“ von MGM folgte sofort: Die veranschlagte Drehdauer und das zur Verfügung gestellte Budget reichten nicht aus, was von vorneherein klar war. Peckinpahs Alkoholprobleme, Viruserkrankungen bei ihm und Teilen der Crew so wie aufgrund eines technischen Fehlers unbrauchbares Filmmaterial bei...
    Die ganze Kritik lesen
    Pat Garrett jagt Billy The Kid Trailer OV 3:08
    Pat Garrett jagt Billy The Kid Trailer OV
    2560 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    James Coburn
    Rolle: Patrick J. Garrett
    Bob Dylan
    Rolle: Alias
    Kris Kristofferson
    Rolle: Billy the Kid / William Bonney
    Richard Jaeckel
    Rolle: Kip McKinney
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 212 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. Januar 2013
    Mit James Coburn und Kris Kristofferson hat der Streifen vom Altmeister Sam Peckinpah zwei total überzeugende , cool aufspielende Darsteller. Ein wirklich toller Soundtrack mit einigen coolen Songs von Bob Dylan runden das ganze ab. Dazu gibt es einige brutale , blutige , bleihaltige Shootouts. Was den Film fehlt ist etwas mehr Spritzigkeit , mehr Frische und auch etwas mehr Action um ein ganz großer im Western Genre zu werden. Ansonsten , ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    ich möchte noch erwähnen, das es wohl keinen Film gibt der die dreckigkeit des Wilden Westens besser eingefangen hat. Es ist eine wahre Zeitreise! Die Shootoutszene in der Holzhütte ist legendär und oft kopiert worden. Das töten und der tot sind Randnotizen des Tages, wie ein verpasster Zug oder ein Stau. Eben kleine unanehmlichkeiten die jeder mit stoischer ruhe und coolnes erträgt und herbeiführt. Mit am besten und auch am ...
    Mehr erfahren
    Jürgen S.
    Jürgen S.

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 11. Juli 2019
    Wer Western liebt, könnte auch Packinpah mögen,doch leicht machte es einem der Grossmeister des Sterbens in Zeitlupe nicht.Wo andere Regisseure das Tempo anziehen lässt Packinpah den Plot langsam vor sich hin Plätschern,was der Charakter Zeichnung seiner Protagonisten genügend Zeit und Raum gibt sich lebensnah zu entfalten,könnte den einen oder anderen Zuseher schon wieder langweilen.Aprupte Shootouts in gewohnt brutaler Manier reissen dann ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    27 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Die 20 besten Director’s Cuts aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 2. September 2016
    Was lange währt, wird endlich gut – etwa wenn Regisseure die von ihnen favorisierte Fassung eines ihrer Werke noch einmal...
    Animals Were Harmed During The Making Of This Movie: Bei den Dreharbeiten zu diesen Filmen sind Tiere zu Schaden oder ums Leben gekommen sind
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 2. Juli 2015
    Im Abspann heißt es ja oft: „No Animals Were Hurt During The Making Of This Movie“. Aber selbst wenn das da steht, muss das...
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top