Mein FILMSTARTS
Tropic Thunder
20 ähnliche Filme für "Tropic Thunder"
  • King Kong

    King Kong

    14. Dezember 2005 / 3 Std. 00 Min. / Fantasy, Abenteuer
    Von Peter Jackson
    Mit Naomi Watts, Jack Black, Adrien Brody
    Als würde ihm die Große Depression nicht bereits genug zu schaffen machen, muss sich der verschlagene Filmproduzent Carl Denham (Jack Black) auch noch mit Investoren herumplagen, denen das Rohmaterial seines neuen Films nicht zusagt. Ein Befreiungsschlag soll her! Denham ersinnt einen kühnen Plan, bei dem er alles auf eine Karte setzt: Er heuert Captain Englehorn (Thomas Kretschmann) und dessen Team an, um ihn zur sagenumwobenen Insel Skull Island zu bringen. Dort will Denham filmen und spektakuläre Bilder einfangen.Nach sechswöchiger Reise erreicht das Team tatsächlich Skull Island. Die Entdecker gehen an Land, darunter die arbeitslose Varieté-Künstlerin Ann Darrow (Naomi Watts) und der feinsinnige Autor Jack Driscoll (Adrien Brody). Doch von Paradies kann keine Rede sein. Der Empfang der eingeborenen Wilden ist wenig herzlich. Zwei Crewmitglieder werden bei einem Angriff erschlagen – nur mit Waffengewalt können sich Denham und seine Gefolgschaft den Horden erwehren. Die Inselbewohner schlagen jedoch zurück und entführen Ann, um sie als Opfergabe für den Herren des Eilands darzubringen: King Kong...
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Inside Hollywood

    Inside Hollywood

    26. März 2009 / 1 Std. 46 Min. / Komödie
    Von Barry Levinson
    Mit Robert De Niro, Catherine Keener, Sean Penn
    Es läuft nicht rund für den Filmproduzenten Ben (Robert De Niro). "Fiecely", sein neuer Streifen mit Sean Penn (als er selber), droht ein Riesenflop zu werden - zuhause liegen die Scherben seiner Beziehung mit Ehefrau Kelly (Robin Wright Penn). Bens Studiochefin Lou Tarnow (Catherine Keener) kennt kein Pardon: Sie beauftragt den Produzenten, das in der Testvorführung durchgefallene Ende von "Fiecely" umzuschneiden. Doch das ist kein leichtes Unterfangen, weil der hysterische Regisseur mit Rockstar-Attitüde, Jeremy Brunell (Michael Wincott), hartnäckig Widerstand leistet. Als hätte Ben damit nicht schon genug Ärger am Hals, sperrt sich auch noch einer seiner Klienten (Bruce Willis) vehement dagegen, seinen wuchernden Vollbart abzurasieren. Ein Problem, wegen dem Bens gesamte Karriere auf dem Spiel steht...
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
  • Being John Malkovich

    Being John Malkovich

    4. Mai 2000 / 1 Std. 52 Min. / Fantasy, Komödie
    Von Spike Jonze
    Mit John Cusack, Cameron Diaz, John Malkovich
    Als dem Puppenspieler Craig (John Cusack) der Erfolg versagt bleibt und seine Frau Lotte (Cameron Diaz) aus dem gemeinsamen Heim ein Tierasyl macht, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich einen Bürojob zu suchen. Doch schon mit dem Vorstellungsgespräch fängt die Absurdität an: Das Büro liegt im 7 1/2 Stock und man kann nur gebückt, die Räume durchschreiten. Diese Unannehmlichkeit macht die hübsche Maxine (Catherine Keener) wieder wett, in die sich Craig verliebt. All sein Werben ist umsonst, bis er hinter seinem Schrank einen Tunnel entdeckt, der zu einem 15 Minuten Trip in John Malkovich einlädt. Bald schon haben Craig, Lotte und Maxine die Idee: Sie vermarkten den Trip in John Malkovich, bis er ihnen eines Tages auf die Spur kommt, und selbst für eine Reise in sich ansteht...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Tootsie

    Tootsie

    25. März 1983 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Romanze
    Von Sydney Pollack
    Mit Dustin Hoffman, Jessica Lange, Teri Garr
    Michael Dorsey (Dustin Hoffman) ist Schauspieler, hat aber Schwierigkeiten an einen Job zu kommen. Erst als er die Idee hat, sich als Frau zu verkleiden, bekommt er die Hauptrolle in einer Fernseh-Seifenoper. Als Dorothy Michaels feiert er nun Erfolge als Schauspielerin. In seiner neuen Rolle geht er vollkommen auf und inspiriert darüber hinaus Frauen in der gesamten Stadt, sich zu von ihren Männern zu emanzipieren und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Da alle ihn für eine Frau halten, kommt es zu Problemen ,als er sich in seine Kollegin Julie (Jessica Lange) verliebt, für die Dorothy aber in gleichen Maße die beste Freundin ist. Erschwerend kommt hinzu, dass sich der Vater ihres bzw. seines Co-Stars darüber hinaus in Dorothy verliebt. für Michael steht die Welt Kopf und es wird immer schwieriger, seine beiden Leben nebeneinander zu bewerkstelligen...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • Sein oder Nichtsein

    Sein oder Nichtsein

    12. August 1960 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Ernst Lubitsch
    Mit Carole Lombard, Jack Benny, Robert Stack
    Warschau 1939, kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs: Das Theaterensemble um Joseph Tura (Jack Benny) und seine Frau Maria (Carole Lombard) muss auf Druck der Regierung ein antifaschistisches Stück absetzen - stattdessen steht nun Hamlet auf dem Spielplan. Empört bemerkt Tura, dass sich ein Zuschauer während seines Monologs aus dem Saal entfernt. Was er nicht weiß: Es handelt sich um Sobinski (Robert Stack), einen Bomberpiloten, der sich unsterblich in Maria verliebt hat. Diese lässt ihren jungen Verehrer jedoch abblitzen. Wenig später marschiert die deutsche Wehrmacht in Polen ein, Warschau wird bombardiert und nichts ist mehr wie es war. Sobinski wird nach England berufen und deckt dort Ungeheuerliches auf: Professor Siletsky, der vorgibt, für die Piloten Kontakt in die Heimat halten zu können, ist in Wahrheit ein Spion, der mit den Deutschen kollaboriert, um eine Widerstandsgruppe hochgehen zu lassen. Von Sobinski gewarnt, hecken die Turas einen Plan aus, der ihr ganzes schauspielerisches Talent erfordert.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    5,0
  • America's Sweethearts

    America's Sweethearts

    11. Oktober 2001 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Romanze
    Von Joe Roth
    Mit Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones, John Cusack
    Gwen (Catherine Zeta-Jones) und Eddie (John Cusack) sind nicht nur auf der Leinwand Amerikas Traumpaar Nummer Eins. Nein, auch in der Wirklichkeit führen sie angeblich eine glückliche Ehe. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Aber laut des PR-Profis-Lee (Billy Crystal), soll der Schein immer noch für die Öffentlichkeit gewahrt werden und dabei möchte er es nicht belassen. Es muss noch ein letzter gemeinsamer Film promotet werden. Gemeinsam mit Kiki (Julia Roberts), die nicht nur Assistentin sondern auch die Schwester der zickigen Gwen ist, heckt Lee einen Plan aus, um die anberaumte Premiere des Films vor Presseleuten zu einem rundum gelungenen Ereignis werden zu lassen. Aber man weiß ja, Liebe kann man nicht erzwingen. Und so ist es für die PR-Interessen völlig unpassend, dass sich Eddie ausgerechnet in Gwen verliebt.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Meine Frau die Schauspielerin

    Meine Frau die Schauspielerin

    17. Oktober 2002 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Yvan Attal
    Mit Charlotte Gainsbourg, Yvan Attal, Terence Stamp
    Yvan (Yvan Attal) ist Pariser Sportjournalist und mit der Schauspielerin Charlotte (Charlotte Gainsbourg) verheiratet. Dass seine Ehefrau eine bekannte Dame in der Pariser Szene ist, hat dem Paar schon das eine oder andere Mal gewisse Privilegien zukommen lassen. einen großen Gedanken über die beruflichen Verbindungen und Kontakte von Charlotte hat sich Yvan jedoch noch nie groß gemacht. Zumindest keine, die ihm abends den Schlaf rauben. Als ihm dann jedoch jemand erzählt, dass er es nicht ertragen könne, seine Frau zusammen mit anderen Männern auf der Leinwand zu sehen, entflammt das in ihm ungekannte Eifersucht auf die fiktiven Lover seiner Frau. Schlimmer noch: die Menschen, mit denen sich Charlotte umgibt, scheinen ihn als Ehemann gar nicht wahrzunehmen. Und schon ist die Ehe-Krise programmiert.
    User-Wertung
    3,2
  • Burn after Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?

    Burn after Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?

    2. Oktober 2008 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Joel Coen, Ethan Coen
    Mit George Clooney, Brad Pitt, Frances McDormand
    Der Alkohol kostet den CIA-Experten Osborne Cox (John Malkovich) seinen Job. Gefrustet entscheidet er, sich ans Verfassen seiner Memoiren zu machen. Ehefrau Katie (Tilda Swinton), die Osborne mit dem langjährigen Hausfreund Harry Pfarrer (George Clooney) betrügt, gefällt das gar nicht. Sie fürchtet, dass ihr Mann ihr fortan auf der Tasche liegen könnte. Um bei einer möglichen Scheidung gute Karten zu haben, brennt sie die privaten Daten vom Computer ihres Mannes auf eine CD. Die Situation verkompliziert sich, als diese in der Umkleidekabine eines Fitnessstudios gefunden wird. Die Angestellten des Studios, der prollige Chad Feldheimer (Brad Pitt) und seine Kollegin Lina Litzke (Frances McDormand), die auf vier Schönheits-OPs spart, schmieden einen Plan: Warum die brisanten Daten nicht zu Geld machen?
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • The Purple Rose of Cairo

    The Purple Rose of Cairo

    3. Oktober 1985 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Woody Allen
    Mit Mia Farrow, Jeff Daniels, Danny Aiello
    Cecilia (Mia Farrow), eine Kellnerin in New Jersey zur Zeit der Depression, versucht ihrem unglücklichen Leben zu entfliehen. In der Fantasiewelt des Kinos findet sie die Ablenkung, die sie vom ihrem miesen Job und ihrer festgefahrenen Ehe braucht. Am liebsten lässt sie sich von Hollywoodstar Gil Shepherd (Jeff Daniels) ablenken, der den draufgängerischen Abenteurer Tom Baxter in dem Film „The Purple Rose of Cairo“ spielt. Als Cecilia wieder einmal das Kino besucht, steigt zu ihrem großen Erstaunen Tom Baxter aus der Leinwand in die reale Welt – und erobert sofort Cecilias Herz. Der Leinwandheld scheint in jeder Hinsicht perfekt zu sein, bis auf die Tatsache, dass er eben leider nicht real ist - im Gegensatz zu Schauspieler Gil Shepherd, dem Cecilia kurz darauf ebenfalls begegnet. Die Hollywood-Studios schlagen derweil Alarm: Andere Tom Baxters versuchen in anderen Kinos ebenfalls die Leinwand zu verlassen. Wird Tom Baxter jemals zurückkehren und den Film beenden oder wird er für immer in der echten Welt bleiben?
    User-Wertung
    3,2
  • Austin Powers in Goldständer

    Austin Powers in Goldständer

    24. Oktober 2002 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Spionage
    Von Jay Roach
    Mit Mike Myers, Beyoncé Knowles, Michael Caine
    Dr. Evil (Mike Myers) und seinem Komplizen Mini-Me (Mike Myers) gelingt es, aus dem Gefängnis zu fliehen. Das ruft den "Swinging International Man of Mystery" auf den Plan. Als Austin Powers (Mike Myers) tritt er in Aktion, um seine beiden Widersacher wieder hinter Gitter zu wissen. Aber der schrille Agent hat es nicht nur mit Dr. Evil zu tun. Denn sein Vater Nigel Powers (Michael Caine), ein altgedienter Agent, wurde von dem holländischen Bösewicht Goldständer (Mike Myers) entführt. Der unberechenbare Schurke plant eine Teufelei, die den Fortbestand des Planeten gefährdet. Sowohl die Sorge um die Erde als auch die persönliche Schmach, dass sich Goldständer an der Familie Austin Powers' vergreifen konnte, will der Agent nicht ungesühnt lassen. Passenderweise arbeiten Goldständer und Dr. Evil zusammen, so dass Austin Powers mit einem Kampf gleich zwei Gegner in die Schranken weisen kann.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
  • Wir verstehen uns wunderbar

    Wir verstehen uns wunderbar

    3. Januar 2008 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Romanze
    Von Antoine de Caunes
    Mit Damian McCann, James Gerard, Bryonie Pritchard
    Sie waren in den Siebzigern das Traumpaar des französischen Kinos: Regisseur Louis Ruinard (Jean Rochefort) und seine Muse, die aus England stammende Schauspielerin Alice d'Abanville (Charlotte Rampling). Die private und berufliche Liaison endet abrupt, als Alice 1975 unvermittelt Paris verlässt und in ihre Heimat zurückkehrt. 30 Jahre später kommt Louis, der inzwischen nur noch seichte Komödien dreht, nach London, um dort sein neuestes Werk zu filmen. Anlässlich einer Preisverleihung soll der Regisseur eine Auszeichnung für sein Lebenswerk erhalten. Als Laudatorin ist, die mittlerweile mit einem Lord (Ian Richardson) verheiratete und zum großen Star des britischen Theaters avancierte, Alice vorgesehen. Die Wiederbegegnung verläuft turbulent, denn auch wenn es beide sich nicht eingestehen wollen, zu hegen sie doch immer noch Gefühle füreinander...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    1,5
  • Der Diktator

    Der Diktator

    17. Mai 2012 / 1 Std. 23 Min. / Komödie
    Von Larry Charles
    Mit Sacha Baron Cohen, Anna Faris, Ben Kingsley
    Der machtbesessene Diktator (Sasha Baron Cohen) will die drohende Säkularisierung seines unterdrückten Volkes um jeden Preis verhindern. Um sein verdächtiges, nukleares Atomprogramm zu rechtfertigen, reist Admiral General Aladeen nach New York um dort einen Vortrag zu halten. Zu seinem Entsetzen wird der Despot jedoch noch vor seinem internationalen Auftritt gekidnappt und durch ein harmloses Double ersetzt. Rücksichtslos lassen seine Entführer den überrumpelten Diktator schutzlos auf den Straßen New Yorks zurück. Zu seiner Überraschung, bietet die Besitzerin eines veganen Öko-Geschäfts (Anna Faris), dem entmachteten Staatsoberhaupt Asyl. In seiner Ehre verletzt, möchte der unfreiwillige Gast aber nichts von einem Asyl wissen und versteift sich auf den Gedanken, seine 14-stündige Rede vor den internationalen Abgeordneten der UN zu halten.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,5
  • Major Movie Star

    Major Movie Star

    27. Februar 2009 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Steve Miner
    Mit Jessica Simpson, Vivica A. Fox, Steve Guttenberg
    Hollywood-Sternchen Megan Valentine (Jessica Simpson) ist obenauf. Die Karriere läuft glänzend, auch wenn sie neben all den Komödien gerne mal einen anspruchsvollen Film drehen würde. Doch ein Abend ruiniert alles: Megans Cousin und Finanzverwalter Barry (Kurt Fuller) setzt sich mit ihrem ganzen Geld ab, sie bekommt mit, wie ihre „Freundinnen“ hinter ihrem Rücken über ihre Filme lästern und sie erwischt ihren Freund mit ihrem Manager im Bett. Nach einer Menge Alkohol und einem Autounfall wacht Megan vor einem Rekrutierungsbüro der Army auf und tritt kurzentschlossen ein. Doch das Ganze entpuppt sich schnell als etwas ganz anderes als das erhoffte Abenteuer, nämlich als knallharter Drill, bei dem vor allem Sgt. Louisa Morley (Vivica A. Fox) Megan das Leben zur Hölle macht. Schnell hasst auch der Rest der Truppe das verwöhnte, unsportliche und unbeholfene Hollywood-Starlet, das ihnen allen reichlich Strafrunden einbrockt. Doch mit Hilfe des hübschen Sgt. Mills Evans (Ryan Sypek) macht Megan sich schließlich daran, es ihren Kameraden, Vorgesetzten und sich selbst zu beweisen. Ganz nebenbei hilft sie auch den anderen Damen des Platoons bei ihren Problemen und stellt den Zusammenhalt in der Truppe her…
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    1,0
  • Galaxy Quest

    Galaxy Quest

    13. April 2000 / 1 Std. 42 Min. / Fantasy, Komödie, Sci-Fi
    Von Dean Parisot
    Mit Tim Allen, Sigourney Weaver, Alan Rickman
    Darsteller der ehemaligen Science-Fiction-Serie "Galaxy Quest" werden auf einem Trekking-Meeting von Außerirdischen entführt. Die Außerirdischen hoffen, dass die Weltraumhelden (Sigourney Weaver und Tim Allen) ihren Planeten von den teuflisch glibbernden Tyrannen befreien. Doch, was die Außerirdischen nicht wissen ist, dass die Weltraumhelden nur Schauspieler sind. (VA)
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
  • Smiley Face - Was für ein Trip...!

    Smiley Face - Was für ein Trip...!

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Gregg Araki
    Mit Anna Faris, Adam Brody, Matthew J. Evans
    Jane (Anna Faris) ist ein Marihuana-Junkie. Von ihrem Mitbewohner Steve (Danny Masterson) wird sie deshalb ständig schief angeguckt, obgleich er dem gelegentlichen Drogenkonsum ebenfalls nicht abgeneigt ist. Für ein Treffen von Science-Fiction-Nerds hat Steve eine Schüssel voll „Space Muffins“ gebacken. Ausgerechnet an dem Tag, an dem die bisher erfolglose Schauspielerin Jane zu einem wichtigen Casting eingeladen ist, verzehrt sie zum Frühstück ahnungslos die gesamten Muffins. Nun muss sie ihr Tagesgeschäft völlig zugedröhnt erledigen: Ihren Dealer Steve (Adam Brody) bezahlen, neue Muffins backen und die Stromrechnung begleichen, um nicht im Dunkeln zu sitzen.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    1,5
  • Liebe ist Nervensache

    Liebe ist Nervensache

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Romanze
    Von Bart Freundlich
    Mit Julianne Moore, David Duchovny, Billy Crudup
    Wer kennt das nicht aus eigener Erfahrung oder aus dem Bekanntenkreis: Das vermeintlich perfekte Paar mit Kind schlägt sich mit den Alltagsproblemen von Nulldiäten für die Frau und unersättlicher Potenz des Mannes herum. Andere Variante: Während die Dame nach sieben Jahren Beziehung langsam aber sicher den Hafen der Ehe mit Nachwuchs ansteuert, vollzieht der dazugehörige Herr ein Wendemanöver nach dem anderen, um diesem Schicksal der endgültigen Verbindlichkeit zu entgehen.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • Pirates Of The Caribbean - Am Ende der Welt

    Pirates Of The Caribbean - Am Ende der Welt

    24. Mai 2007 / 2 Std. 49 Min. / Abenteuer, Fantasy, Action
    Von Gore Verbinski
    Mit Johnny Depp, Orlando Bloom, Keira Knightley
    Genau wie „Die Geistervilla“ ist auch Gore Verbinskis „Fluch der Karibik“-Reihe eigentlich die Verfilmung einer Themenpark-Fahrt, sprich die Leinwandvariante einer Rummelplatz-Attraktion. Doch im Gegensatz zu Eddie Murphys Fantasie-Komödie kam der erste Teil der mittlerweile zur Trilogie angewachsenen Piratenserie überraschend spaßig und spannend daher. Einem eigentlich für immer ausgestorben geglaubten Genre wurde plötzlich und aus dem Nichts wieder neues, innovatives Blut eingeflößt. Die Fortsetzung „Pirates Of The Caribbean: Fluch der Karibik 2“ kam ihrem Ursprung, also dem Karussell aus einem Disney-Freizeitpark, dann schon erheblich näher, und präsentierte sich als überlanger, aber temporeicher Achterbahnritt – kein wirklich guter Film, aber ein spaßiges Popcorn-Vergnügen.
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,0
  • Hancock

    Hancock

    3. Juli 2008 / 1 Std. 32 Min. / Action, Komödie, Drama
    Von Peter Berg
    Mit Thomas Lennon, Will Smith, Charlize Theron
    Eine Parkbank in Los Angeles: Ein heruntergekommener Mann erwacht schlecht gelaunt, übel riechend und mit einer Whiskyflasche in der Hand. Der Obdachlose John Hancock (Will Smith) ist ein eigentlich ein waschechter Superheld, aber trotzdem kann seine Stadt getrost auf ihn verzichten. Die Bürger von L.A. hassen ihren Retter vom Dienst förmlich. Warum? Hancock ist ein verbittertes Riesen-Arschloch! Als er den erfolglosen PR-Berater Ray Embrey (Jason Bateman) davor bewahrt, von einem heranrasenden Zug zermalmt zu werden, will sich dieser auf besondere Weise erkenntlich zeigen. Er lädt Hancock nicht nur zum Abendessen mit Frau Mary (Charlize Theron) und Sohn Aaron (Jae Head) ein, sondern bietet ihm auch seine Dienste als PR-Manager an. Hancock soll sich ein besseres Image erarbeiten, damit ihn die Leute wieder lieb haben. Als erste Maßnahme muss der Sturkopf in den Knast gehen und sich seinen Verurteilungen wegen zahlreicher Sachbeschädigungen stellen. Rays Theorie: Nach kurzer Zeit steigt die Verbrechensrate so stark an, dass die Polizei von Los Angeles wimmernd angekrochen kommt, woraufhin Hancock mit verbesserten Manieren als strahlender Held wieder auf den Plan treten soll…
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    1,5
  • Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück

    Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück

    27. August 1992 / 1 Std. 58 Min. / Action, Komödie, Krimi
    Von Richard Donner
    Mit Mel Gibson, Danny Glover, Joe Pesci
    Martin Riggs (Mel Gibson) und Roger Murtaugh (Danny Glover) werden zu einem Hochhaus beordert, in dem sich eine Autobombe befindet. Um auf Verstärkung vom Bombenkommando zu warten, haben die beiden keine Zeit und Riggs versucht, die tödliche Ladung allein zu entschärfen. Doch die Bombe geht hoch und zur Strafe werden die beiden von Captain Ed Murphy (Steve Kahan) zum Streifendienst verdonnert. Doch auch in dieser neuen Position sehen sie sich bald wieder in Schwierigkeiten und beobachten schon am ersten Tag einen Raubüberfall und nehmen die Verfolgung auf. Sie können einen der beiden Gangster dingfest machen und entdecken, dass die Munition, die die beiden verwendeten aus einer neuen Art von panzerbrechenden Projektilen besteht, die sogar kugelsichere Westen problemlos durchschlagen können. Auch Lorna Cole (Rene Russo), eine toughe Polizistin von der „Abteilung für innere Angelegenheiten“, interessiert sich für den Fall, denn die Munition wurde aus der Asservatenkammer der Polizei gestohlen und Cole vermutet, dass jemand aus den Reihen der Polizei den Gangstern geholfen hat.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,0
  • Scary Movie

    Scary Movie

    5. Oktober 2000 / 1 Std. 24 Min. / Komödie
    Von Keenen Ivory Wayans
    Mit Anna Faris, Shawn Wayans, Marlon Wayans
    Die Highschool-Schönheit Drew Decker (Carmen Electra) will sich gerade Popcorn machen, als sie von einem anonymen Anrufer am Telefon bedroht wird. Wenig später besucht der maskierte Killer das Busenwunder und spießt es im Garten mitsamt seines Silikonimplantats auf. Dies ist der Auftakt zu einer brutalen Mordserie, deren Motiv auf das vorangegangene Halloween-Fest zurückgeht: Sechs Jugendliche haben bei einer nächtlichen Sauf- und Spritztour einen Mann angefahren, riefen aber nicht den Notarzt, sondern zogen es vor, ihn mit einer Whiskey-Flasche zu bewerfen. Das fand der Verletzte natürlich gar nicht komisch und streift nun mit weißer Horrormaske und schwarzem Umhang über den Campus, um seine Peiniger mit einem Fischerhaken aufzuschlitzen. Immer wieder lässt er den Jugendlichen Botschaften zukommen.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
Back to Top