Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Hustle & Flow
     Hustle & Flow
    17. November 2005 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Musik
    Von Craig Brewer
    Mit Terrence Howard, Anthony Anderson, Taryn Manning
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,7 8 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 32 Wertungen - 16 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    „It's hard out there for a pimp." Djay (Terrence Dashon Howard), hauptberuflich desillusionierter Enddreißiger in der Midlife-Crisis, vegetiert in Memphis dahin. Als Zuhälter und Dealer schlägt er sich am Rande der Gesellschaft durchs Leben. Einzig die Hip-Hop Beats bringen sein Herz zum Schlagen. Als er eines Tages dann selbst an ein Keyboard gerät, beginnt er seine eigenen Beats zu basteln. Daraufhin trifft er auf seinen alten Kumpel Key (Anthony Anderson), der ihn in die Kultur des Rap einführt. Endlich scheint für Djay ein Ziel in seinem Leben greifbar - er will Hip-Hop-Künstler werden und sich seinen Respekt durch harte Arbeit verdienen. Als er dann erfährt, dass der bekannte Star Skinny Black (Ludacris) in der Stadt auftreten wird, sieht er seine Chance gekommen. Im Windschatten dieser Show will Djay groß rauskommen und allen Leuten beweisen, vor allem aber sich selbst, dass er es im Leben zu etwas bringen kann...
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital DTS
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Hustle & Flow
    Von Nicole Kühn
    Memphis, da tauchen unmittelbar Assoziationen wie Rock’n Roll und das Musikbusiness mit all seinem Glanz und all seinem Elend auf. Den Mythos vom Underdog, der über die Musik einen Weg zum Ausdruck der eigenen Lebenslage und zu Selbstwertgefühl, lässt Autor und Regisseur-Neuling Draig Brewer in seiner Ode an den Hip-Hop aufleben. Selbstredend baut das Drama „Hustle And Flow“ dabei auf die treibende und raue Musik selbst als wesentliches Element. Der Schwarze DJay (Terrence Dashon Howard) ist ein Zuhälter aus Memphis, der seinem Klischée nur zum Teil gerecht wird. Seine Frauen behandelt er mit einer Mischung aus lakonisch-weiser Vaterhaltung und geschäftsmäßiger Abgebrühtheit, schwimmt aber weder im Geld, noch genießt er ein Jet-Set-Leben. Die traurige Realität sieht so aus, dass er seine kleine Familie gerade so über Wasser halten kann und mit seinen Träumen von einem besseren Leben n...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Hustle & Flow Trailer DF 2:29
    Hustle & Flow Trailer DF
    641 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Terrence Howard
    Rolle: Djay
    Anthony Anderson
    Rolle: Key
    Taryn Manning
    Rolle: Nola
    Taraji P. Henson
    Rolle: Shug
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2514 Follower Lies die 4 337 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 3. September 2017
    In Amerika war der Streifen wohl ein Kracher und in irgendeiner Kritik wurde es als Rap-Version von Rocky bezeichnet - wurde da vom gleichen Film geredet? Nicht falsch verstehen, schlecht ist der Film in keiner Weise, nur eben völlig altbekannt und gewöhnlich. Die Story von der armen unterprivilegierten Sau die sich mit Talent, Ehrgeiz und engen Freunden an die Spitze kämpft hats doch schon so oft gegeben dass man gar nicht versuchen braucht ...
    Mehr erfahren
    freestyler95
    freestyler95

    User folgen 4 Follower Lies die 140 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Keine Frage: Die Geschichte ist atmosphärisch stimmig und mit Liebe zum Detail (und zum Drehort Memphis) in Szene gesetzt. Dennoch balanciert dieser Film auf einem schmalen Grad- schließlich ist es kein Leichtes, die Lebensträume eines Schmalspur Zuhälters zu machen, ohne hässliche Realitäten zu beschönigen oder im Gegenzug die Prontagoniste lächerlich zu machen. Auch wenn das Drehbuch nicht frei von Sentimentalitäten und Klischees ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Der Film zeigt mir besonders, dass durch Musik Menschen zusammen kommen - egal aus welcher Schicht sie sind. Das wird durch die drei unterschiedlichen Charaktere von Djay, Shelby und Key gezeigt. Alle kommen einem anderen Umfeld aber finden in der Hip Hop Music ihre Gemeinsamkeit. Im Film kommt zum Ausdruck das Hip Hop einfach mehr ist, als nur Musik. Es ist ein Lebensgefühl, dass die drei Freunde teilen. Obwohl ich den Fil wirklich gut fand, ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    25 Bilder

    Aktuelles

    Die 30 absurdesten Raubkopien der Welt
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 1. Mai 2015
    „Drive“ trifft „Alarm für Cobra 11“ war erst der Anfang! Wir präsentieren euch 30 weitere haarsträubende und zwerchfellerschütternde...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top