Mein FILMSTARTS
Der Mann meines Lebens
20 ähnliche Filme für "Der Mann meines Lebens"
  • Kleine wahre Lügen

    Kleine wahre Lügen

    7. Juli 2011 / 2 Std. 34 Min. / Tragikomödie
    Von Guillaume Canet
    Mit François Cluzet, Marion Cotillard, Benoît Magimel
    Es ist wieder so weit - der gestresste Restaurantbesitzer Max (François Cluzet) lädt seine Freunde zum alljährlichen Urlaub in seine Strandresidenz am Cap Ferret ein. Freunde, die sich zwar gut kennen aber doch alle ihre kleinen Geheimnisse haben: der Chriopraktiker Vincent (Benoît Magimel), der erst kürzlich erkannte, das Max für ihn mehr ist als nur ein Freund; der in den 30ern steckende Frauenheld Eric (Gilles Lellouche), der eine nach der anderen ins Bett kriegen möchte oder Marie (Marion Cotillard), die vor einem penetranten Verehrer flüchtet. Und dann wäre da natürlich noch Max‘ Ehefrau Vero (Valérie Bonneton), die sich für jeden verantwortlich fühlt. Doch die Masken, hinter denen sich alle verstecken, drohen abzufallen: Ludo (Jean Dujardin), der sonst immer dabei war, kann dieses Jahr nicht mit im Strandhaus sein. Denn nach einem schweren Unfall liegt dieser im Krankenhaus. Wie sollen die Freunde mit dieser außergewöhnlichen Situation nur umgehen?
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Nos plus belles vacances

    Nos plus belles vacances

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Familie
    Von Philippe Lellouche
    Mit Philippe Lellouche, Julie Gayet, Gérard Darmon
    Sommer 1976: Die Ferien eines Ehepaares werden durch eine Ehekrise, ihren Freunden und einer großen Hitzewelle für VEränderungen sorgen.
    User-Wertung
    3,0
  • The Giants

    The Giants

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Komödie, Drama
    Von Bouli Lanners
    Mit Zacharie Chasseriaud, Martin Nissen, Paul Bartel (II)
    Der fünfzehnjährige Seth (Martin Nissen) und sein ein Jahr jüngerer Bruder Zak (Zacharie Chasseriaud) verbringen ihren Sommer ganz alleine und mit nur wenig Geld im Haus ihres verstorbenen Großvaters. Ihre Mutter ist anderweitig beschäftigt, weshalb die beiden Jungen auf sich alleine gestellt sind. Doch in diesem Jahr begegnen sie Dany (Paul Bartel), einem Jugendlichen aus der Gegend. Gemeinsam gehen die drei Jungs auf Entdeckungsreise und erleben eine aufregende Zeit. Als sie auf die glorreiche Idee kommen, das Haus an den lokalen Drogendealer zu vermieten, zeigt sich schnell, dass dieser Plan gewisse Risiken birgt...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Paradies: Hoffnung

    Paradies: Hoffnung

    16. Mai 2013 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Ulrich Seidl
    Mit Melanie Lenz, Verena Lehbauer, Vivian Bartsch
    Teresa fliegt nach Kenia, um sich zu entspannen und sich vielleicht zu verlieben. Ihre Tochter Melanie (Melanie Lenz) verbringt ihre Ferien in einem Diät-Camp im Wechselgebirge. Sport, Ernährungsberatung und wilde Kissenschlachten mit anderen Jugendlichen gehören zu ihrem Ferien-Alltag, aber auch Frust wegen des eigenen Körpers und Langeweile. Sie raucht die erste Zigarette ihres Lebens und trifft auf ihre erste große Liebe: einen 40 Jahre älteren Arzt (Joseph Lorenz). Der Arzt leitet das Camp und lässt die Schwärmerei des Mädchens zu, auch wenn er weiß, dass dieses Verhältnis nicht sein darf. Teresa will den älteren Mann um jeden Preis verführen und ist verzweifelt, als sie an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stößt. Sie ist hin- und hergerissen zwischen der Leidenschaft zu dem Arzt, von dem sie sich Zuneigung erhofft, und dem beträchtlichen Altersunterschied zwischen ihnen beiden.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Sea, No Sex and Sun

    Sea, No Sex and Sun

    Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Christophe Turpin
    Mit Fred Testot, Antoine Duléry, Julie Ferrier
    Komödie, die des Mannes Verlangen nach Befriedigung aufs Korn nimmt...
    User-Wertung
    3,0
  • Les Vacances de Ducobu

    Les Vacances de Ducobu

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Familie, Komödie
    Von Philippe de Chauveron
    Mit Elie Semoun, Joséphine de Meaux, François Viette
    Ducobu (François Viette) freut sich auf einen ruhigen Urlaub am Wasser. Da kündigt sein Vater an, dass ihn Léonie Gratin (Juliette Chappey) und ihre nervtötende Mutter Adeline (Héléna Noguerra) begleiten werden. Um seine Ferien zu retten, macht sich Ducobu auf die Suche nach einem angeblich auf einer einsamen Insel vergrabenen Schatz.Sequel zu "L'Élève Ducobu" (2011).
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Wochenende!

    Wochenende!

    Kein Kinostart / 1 Std. 32 Min. / Komödie
    Von Patrick Alessandrin
    Mit Richard Berry, Charles Berling, Jean-Pierre Darroussin
    Max (Richard Berry), Raoul (Jean-Pierre Darroussin) und Vincent (Charles Berling) wollen einen erholsamen Urlaub mit ihren Frauen und den Kindern in einem schönen Strandhaus verbringen. Die Frauen sind schon einmal mit den Kindern vorausgefahren. Als die Männer ebenfalls im Urlaubsort eintreffen, müssen sie feststellen, dass ihre Pläne nichts mehr wert sind. Denn ihre Frauen haben sich aus dem Staub gemacht und die Kinder mit einem vielsagenden Zettel als Nachricht zurückgelassen. Jetzt müssen die Männer beweisen, dass sie sich auch im Haushalt bewähren können, von dem sie sich immer soweit wie möglich ferngehalten haben. Unter großen Mühen beginnen sie, erste Dinge zu organisieren. Da nicht alles rund läuft, brechen schnell Spannungen zwischen den Freunden auf, die zu persönlichen Veränderungen führen.
    User-Wertung
    3,0
  • Die Eleganz der Madame Michel

    Die Eleganz der Madame Michel

    6. Mai 2010 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von Mona Achache
    Mit Josiane Balasko, Garance Le Guillermic, Togo Igawa
    Die Zeichnungen der 11-jährigen Politikertochter Paloma (Garance Le Guillermic) sind große Kunst, ihre alltäglichen Anmerkungen bemerkenswert intelligent. Doch über ihren Scharfsinn ist auch jegliche kindliche Illusion geplatzt. Resigniert beschließt Paloma, an ihrem zwölften Geburtstag in den Freitod zu gehen. Ehe es so weit ist, will sie einen Abschiedsbrief in Form eines Films über ihre Familie und deren Anwesen verfassen. Dann kommt sie einem Geheimnis der alten Madame Michel (Josiane Balasko) auf die Schliche und schließt Freundschaft mit der Concierge. Auch der frisch zugezogene Japaner Kakuro Ozu (Togo Igawa) scheint ein sonderbares Interesse an Madame Michel zu hegen...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Der fliegende Händler

    Der fliegende Händler

    24. April 2008 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
    Von Eric Guirado
    Mit Nicolas Cazalé, Clotilde Hesme, Daniel Duval
    Der Provinz hat Antoine (Nicolas Cazalé) vor einigen Jahren den Rücken gekehrt. Die Enge, die letztlich auch zu Streitigkeiten mit seinen Eltern geführt hat, konnte er einfach nicht mehr ertragen. Aber besonders erfolgreich ist er nicht gewesen. Als Kellner verdient er sich seinen Lebensunterhalt. Der einzige Lichtblick in Antoines Leben ist seine Nachbarin Claire (Clotilde Hesme), mit der er gern mehr als nur befreundet wäre. Überraschenderweise bittet ihn eines Tages seine Mutter (Jeanne Goupil), nach Hause zu kommen. Sie braucht Hilfe im kleinen Kramladen, mit dem sie die Versorgung des Bergdorfes sicherstellt, in dem sie wohnt. Antoines Vater (Daniel Duval) hat einen Herzinfarkt erlitten und kann die notwendige Arbeit nicht mehr erledigen. Da Claire von der Idee begeistert ist, in die Einsamkeit der Berge zu ziehen, ist auch Antoine bereit, in die ungeliebten Jagdgründe seiner Kindheit einzutauchen. Aber die familiären Konflikte stellen ihn vor eine Herausforderung.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
  • Kleine Engel, kleine Haie

    Kleine Engel, kleine Haie

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Manuel Pradal
    Mit Frederic Malgras, Vahina Giocante, Nicolas Welbers
    Die jungen Orso und Marie verlieben sich ineinander, woraufhin sie auf eine verstecke Insel vor der Küste Frankreichs durchbrennen. Doch dann wird Orsos Hunger nach Gefahr und Kriminalität größer und größer.
    User-Wertung
    3,0
  • Achtmal wieder aufgestanden

    Achtmal wieder aufgestanden

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
    Von Xabi Molia
    Mit Julie Gayet, Denis Podalydès, Constance Dollé
    Elsa (Julie Gayet) ist in einem Teufelskreis gefangen: Sie versucht verzweifelt Arbeit zu finden, damit sie das Sorgerecht für ihren Sohn Étienne (Kevyn Frachon) zurückbekommt. Auch ihr Nachbar Mathieu (Denis Podalydès) ist erfolglos bei der Jobsuche. Trotz ihrer prekären Situation, versuchen sie sich nicht von der Welt unterkriegen zu lassen, die sie scheinbar ausgestoßen hat.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Die Sammlerin

    Die Sammlerin

    5. Mai 2006 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie
    Von Eric Rohmer
    Mit Patrick Bauchau, Haydee Politoff, Daniel Pommereulle
    Nach dem Ende seiner Beziehung möchte Adrien (Patrick Bauchau) eine ruhige Zeit am Meer verbringen, um Abstand zu gewinnen und neu Kraft schöpfen zu können. Glücklicherweise kann er sich in die Villa eines Bekannten zurückziehen, begleitet wird er von seinem Freund Daniel (Daniel Pommereulle). Ruhe finden die beiden aber nicht, da die attraktive Haydée auftaucht und mit ihren amourösen Abenteuern für reichlich Wirbel sorgt. Eigentlich wollte Adrien von Frauen erst mal die Finger lassen, aber er kann sich von Haydée nicht losreißen, die ausgerechnet mit Daniel ins Bett geht. Dadurch gerät die ohnehin schon angespannte Situation in der Villa am Mittelmeer weiter aus den Fugen. Adrien muss sich überlegen, wie er sein Leben in Zukunft gestalten will, um aus seiner missmutigen Gefühlslage wieder herausfinden zu können.
    User-Wertung
    3,0
  • Un château en Espagne

    Un château en Espagne

    Kein Kinostart / 1 Std. 28 Min. / Tragikomödie
    Von Isabelle Doval
    Mit Jean Senejoux, Martin Jobert, Anne Brochet
    Zwei brüderähnliche Freunde werden mit der Möglichkeit der Trennung konfrontiert.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Sommer vorm Balkon

    Sommer vorm Balkon

    5. Januar 2006 / 1 Std. 45 Min. / Tragikomödie
    Von Andreas Dresen
    Mit Nadja Uhl, Inka Friederich, Andreas Schmidt
    Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg brodelt das Leben, aber auch die Alltagstristesse hat in den wuchtigen Häusern ihr Revier. Die beiden Freundinnen Nike (Nadja Uhl) und Katrin (Inka Friedrich) wissen genau, wie sich der Blues der Einsamkeit anhört, und sie spielen ihn immer wieder auf Nikes Balkon. Hier kann Katrin dem Alkohol frönen, der ihr schwieriges Leben als arbeitslose und alleinerziehende Mutter erträglicher machen soll. Nike arbeitet als Altenpflegerin und neigt eher zu einer fröhlichen Sicht auf das Leben, aber ihr Singledasein macht ihr so stark zu schaffen, dass ihr Naturell umzukippen droht. In das festgefahrene Ritual der Balkonzusammenkünfte kommt Bewegung, als der einfach gestrickte Truckfahrer Ronald (Andreas Schmidt) in das Leben der beiden Frauen einbricht. Nike fängt mit Ronald eine Beziehung an, die ihre Freundschaft zu Katrin gefährdet. Denn die fühlt sich plötzlich aufs Abstellgleis geschoben.
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Zwei Freundinnen

    Zwei Freundinnen

    25. April 1969 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Claude Chabrol
    Mit Jean-Louis Trintignant, Stéphane Audran, Jacqueline Sassard
    Das Dasein der Straßenmalerin Why (Jacqueline Sassard) ändert sich, als die attraktive Frédérique (Stéphane Audran) in ihr Leben tritt. Denn Frédérique fühlt sich so stark zu Why hingezogen, dass sie die Malerin zu einem Liebes-Tête-à-tête mit zu sich nach Hause nimmt. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine intensive Beziehung, die schließlich durch das Auftauchen des Architekten Paul Thomas (Jean-Louis Trintignant) nachhaltig gestört wird. Frédérique macht sich an Paul heran, nachdem sie bemerkt hat, dass der ein Auge auf Why geworfen hatte. Die traute Zweisamkeit der Frauen ist zu Ende, da Frédérique mit ihrem Werben erfolgreich ist. Das will Why aber nicht so ohne weiteres hinnehmen. Sie hält sich weiterhin im Umfeld von Frédérique auf. Das führt zu immer größeren Spannungen zwischen den drei Menschen, die sich zu entladen drohen...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Olgas Sommer

    Olgas Sommer

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Tragikomödie
    Von Nina Grosse
    Mit Bruno Todeschini, Clémence Poésy, Hanns Zischler
    Die abenteuerlustige junge Olga brennt eines Sommers mit dem lebensmüden Comiczeichner Daniel durch, der fälschlicherweise denkt, seine Frau ermordet zu haben. Diese nimmt schließlich die Verfolgung der beiden auf.
    User-Wertung
    3,0
  • Ein Sommer an der See

    Ein Sommer an der See

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von Diane Kurys
    Mit Nathalie Baye, Richard Berry, Zabou Breitman
    Ein Strand an der Atlantikküste im Juli 1958: Die kleine Sophie (Candice Lefranc) und ihre Schwester Frédérique (Julie Bataille) müssen miterleben, wie die Beziehung ihrer Eltern in die Brüche geht. Zunächst verbringen die beiden Mädchen die Zeit am Meer alleine mit einem Kindermädchen, später kommt ihre Mutter Lena (Nathalie Baye) nach, aber sie wird von dem Künstler Jean-Claude (Vincen Lindon) begleitet. Als auch der Vater (Richard Berry) der Schwestern in dem Feriendomizil auftaucht, steigt die Spannung zwischen dem Ehepaar, da langsam aber sicher deutlich wird, dass Lena mit Jean-Claude ein Verhältnis hat. Die Ehe, die nicht mehr zu retten scheint, entwickelt sich zu einem Ort des Kampfes und bietet keine Stabilität mehr. In dem beschaulichen Ort an der Atlantikküste zieht der melancholische Hauch eines traurigen Beziehungsendes ein.
    User-Wertung
    3,0
  • Der schöne Sommer

    Der schöne Sommer

    Kein Kinostart / 1 Std. 57 Min. / Tragikomödie
    Von Christian de Chalonge
    Mit Claude Rich, Hippolyte Girardot, Judith Henry
    Als die Mercadiers ihren Onkel besuchen, müssen sie feststellen, dass dieser einen Teil des Hauses wegen Geldproblemen an ein weiteres urlaubendes Paar vermietet hat. Zwischen den Erwachsenen ergeben sich amouröse Verbindungen, während die Kinder der Familien ihre ganz eigenen Erkundungen anstellen – und draußen in der Welt Krieg ausbricht.Basierend auf dem Roman Louis Aragons.
    User-Wertung
    3,0
  • Wer bist du, Polly Magoo?

    Wer bist du, Polly Magoo?

    21. November 1969 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie
    Von William Klein
    Mit Sami Frey, Jean Rochefort, Dorothy McGowan
    Die 20-jährige Polly Maggoo (Dorothy McGowan) aus Brooklyn ist ein erfolgreiches Model in Paris. Sie läuft bei den großen Fashion-Shows und etabliert sich dort, wo eigentlich die mächtige Magazin-Redakteurin Ms. Maxwell (Grayson Hall) die Modewelt regiert. Bald wird ein Fernsehteam aufmerksam auf Polly und ihr aufregendes Leben. Sie wird die Protagonistin einer Folge der Fernsehdokumentaion "Qui êtes-vous?" und von nun an verfolgen der Dokumentarfilmer Jean-Jacques Georges (Philippe Noiret) und Prinz Igor (Sami Fey) von Borodine, einem kleinem Land in der Sowjetunion die hübsche junge Frau und halten alles mit der Kamera fest. Die Zuschauer sehen Pollys Ankunft in dem Fürstentum des Prinzen, beobachten sie bei alltäglichen Dingen und erfahren mehr über ihre Kindheit. Doch Polly bleibt dabei trotzdem unnahbar und bald stellt sich die Frage: Hat Polly einfach nur ein hübsches Gesicht oder versteckt sich doch mehr unter der schönen Oberfläche?
    User-Wertung
    3,0
  • Claras Sommer

    Claras Sommer

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Tragikomödie
    Von Patrick Grandperret
    Mit Selma Brook, Salomé Stévenin, Soko
    Die Freundinnen Clara (Selma Brook) und Zoe (Soko) kommen sich im Sommercamp unvorhergesehen näher, nachdem Zoe herausfindet, dass Sebastien (Léo Grandperret) sie nur entjungfert hat, um damit bei seinen Freunden zu prahlen.
    User-Wertung
    3,0
Back to Top