Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift
     The Fast And The Furious: Tokyo Drift
    13. Juli 2006 / 1 Std. 44 Min. / Action, Krimi
    Von Justin Lin
    Mit Lucas Black, Shad Moss, Brian Tee
    Produktionsländer USA, Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,4 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 800 Wertungen - 255 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der Außenseiter Shaun Boswell (Lucas Black) geht zu seinem Onkel (Brian Goodman) nach Tokio, um in den USA einer Gefängnisstrafe zu entgehen. Die Strenge seines neuen Erziehers gefällt Shaun überhaupt nicht. Schon bald freundet er sich mit Twinkie (Bow Wow) an, der ihn zu einem illegalen Parkhausrennen mitnimmt. Dort trifft er auch die schöne Neela (Nathalie Kelley) aus seiner Schule wieder. Als er sie anflirtet, sieht sich ihr Freund D.K. (Brian Tee) bedroht und pöbelt den Neuling an. Im Drift-Rennen mit ihm verschrottet Shaun den Wagen von Han (Sung Kang), in dessen Schuld er von nun an steht. Han wird zu Shauns großem Förderer, der ihn nicht nur in das Nachtleben von Tokio einführt, sondern ihm auch in mühevoller Arbeit beibringt, wie man richtig driftet. Der Neuling setzt alles daran, auf das Fahrniveau des bisherigen Drifter-Champions D.K. zu kommen. Doch der kann auf die Unterstützung des Unterweltkartells der Yakuza zählen, bei der sein Onkel (Sonny Chiba) ein hohes Tier ist. Shaun sieht sich einigen Problemen gegenüber - aber mit Neela kennt er ein Mädchen, für das es sich lohnt, zu kämpfen...
    Originaltitel

    The Fast and the Furious : Tokyo Drift

    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget US$ 85 000 000
    Sprachen Englisch, Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift
    Von Deike Stagge
    Rennfreaks, aufgepasst! Die Pistensäue von The Fast And The Furious melden sich zurück und lassen die Motoren im „Tokyo Drift“ heißlaufen. Mit einem neuen Hauptdarsteller und dem Schauplatz Japan wurde das Konzept der Action-Reihe anständig aufgetunt, um im Sommer die Fans in die Kinos zu locken. Diesmal geht es um den rennwagenbesessenen Schüler Shaun Boswell (Lucas Black). Nach einem illegalen Rennen mit dem reichen Chad (Zachory Ty Brian), bei dem beide Autos zu Bruch gehen und die Kids leicht verletzt werden, schickt Mutter Boswell (Lynda Boyd) ihr Problemkind nach Übersee, da dem Einzelgänger Shaun in den USA sonst ein längerer Gefängnisaufenthalt droht. In Tokio wohnt ihr Ex-Mann (Brian Goodman), ein Major der US-Navy, der sich von nun an um Shauns Erziehung kümmern soll. Doch die strengen Regeln des alten Herren schmecken Shaun gar nicht. Schon bald freundet er sich mit Twinkie (...
    Die ganze Kritik lesen
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift Trailer DF 1:57
    The Fast And The Furious: Tokyo Drift Trailer DF
    4787 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Filmstarts-Fehlerteufel N°6 - "The Fast And The Furious" 5:27
    Filmstarts-Fehlerteufel N°6 - "The Fast And The Furious"
    118019 Wiedergaben
    Was bisher geschah... alle wichtigen News zu "Fast & Furious 7" auf einen Blick! 1:36
    Was bisher geschah... alle wichtigen News zu "Fast & Furious 7" auf einen Blick!
    19524 Wiedergaben
    Fast And Furious Live Show Trailer 0:30
    Fast And Furious Live Show Trailer
    33358 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Lucas Black
    Rolle: Shaun Boswell
    Shad Moss
    Rolle: Twinkie
    Brian Tee
    Rolle: D.K.
    Nikki Griffin
    Rolle: Cindy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Pato18
    Pato18

    User folgen 608 Follower Lies die 966 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 27. März 2013
    "The Fast And The Furious: Tokyo Drift" ist ein ganz guter Film mit vielen geilen Autos! die story ist in ordnung,aber nichts besonderes... das ende ist sehr stark,denn dieses geht sehr lang und dadurch macht es sehr viel Spass...
    Northman Tim
    Northman Tim

    User folgen 1 Follower Lies die 27 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 13. September 2015
    Unfreiwillig mitgeschaut und das bekommen was ich erwartet habe: wirklich schlechte und unmotivierte Verfolgungsjagden, unmotivierte und untalentierte Darsteller und eine Story die ganz tief aus der Mottenkiste hervorgeholt wurde. Es ist eine Schande zu wissen, dass die Produzenten dieses Unsinn mit Filmen tatsächlich ihr Geld verdienen! Wenn der Koch das Essen ruiniert, ja offensichtlich nicht mal kochen kann, darf ich ja schließlich auch mein ...
    Mehr erfahren
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 211 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 16. Februar 2013
    Eine eher mittelprächtige Fortsetzung , mit Abstand der schlechteste Teil des Fast And The Furious Franchise. Es gibt zwar jede Menge rasanter Actionszenen , besonders die Autoszenen haben eine wirklich tolle Choreografie - im großen und ganzen aber dennoch ein lahmer , zahmer Film. Das liegt auch mit an der langatmigen gefilmten Yakuza Nebenhandlung - hier hätte man mehr draus machen können! Auch kann Hauptdarsteller Lucas Black einen Top ...
    Mehr erfahren
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 197 Follower Lies die 628 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 5. November 2015
    kA, was die Produzenten da geritten hat... Als alleinstehender Film wär der ja ganz cool gewesen, aber als "The Fast & the Furious" ?? Nä! Die Driftaction ist schon cool und das Cameo am Ende reißt es ein bisschen raus, aber es fehlt halt die alte Crew...
    255 User-Kritiken

    Bilder

    40 Bilder

    Wissenswertes

    Die Story wurde ursprünglich für Vin Diesel geschrieben

    Drehbuchautor und Produzent Chris Morgan bestätigte in einem Interview mit Collider, dass der Film ursprünglich als ein weiteres Vin-Diesel-Abenteuer geplant war: „Es gab einen öffentlichen Aufruf für das Drehbuch. Ich glaube ich kam rein und habe eine Idee gepitcht; In der Essenz war es schon „Tokyo Drift“, aber Vin Diesel war dabei und seine Figur sollte das Driften lernen. Außerdem gab es noch einen Mordfall zu lösen“. Denn Dominic Toretto sol... Mehr erfahren

    Chronologische Reihenfolge der "Fast & Furious"-Filme

    2001 nahm das rasende Action-Franchise mit „The Fast And The Furious” seinen Anfang, mittlerweile gibt es mehr als eine Handvoll Kinofilme, aber auch Kurzfilme, welche die Geschichten um Dom Toretto (Vin Diesel) und seine Familie ergänzen. Dabei ist die Chronologie der Werke nicht gleich deren Veröffentlichungstermin. So spielt der als drittes erschienene Kinofilm „Tokyo Drift“ nach dem sechsten Teil (wie dem Zuschauer aber erst am Ende von ... Mehr erfahren

    Dieser Schauspieler sollte eigentlich statt Vin Diesel Dominic Toretto spielen

    Die „Fast & Furious“-Reihe ist das Franchise und das Baby von Vin Diesel, doch der war eigentlich nur die zweite Wahl für den Part als Dominic Toretto. Wie Produzent Neal H. Moritz verriet, waren als erstes Paul Walker, mit dem er vorher bei „Skulls“ gearbeitet hatte, und Regisseur Rob Cohen an Bord. Dann begann die Suche nach einem Darsteller für Dominic Toretto und das Studio hatte eine klare Vorstellung: Man wollte unbedingt Timothy Olypha... Mehr erfahren

    Aktuelles

    "Fast & Furious 1-7": Diese Szenen bekommt ihr auf Netflix nicht zu sehen!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 24. April 2020
    Die ersten sieben Filme der „Fast & Furious“-Reihe gibt’s seit kurzer Zeit auf Netflix! Fans von Dominic Toretto (Vin Diesel)...
    Statt "Fast & Furious 9" im Kino: Die Reihe jetzt auf Netflix bingen
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 20. April 2020
    Der Kinostart von „Fast 9“ wurde wegen Corona um ein Jahr nach hinten verschoben, auf April 2021. Bei Netflix gibt’s nun...
    38 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top