Mein FILMSTARTS
    Angel-A
    20 ähnliche Filme für "Angel-A"
    • Der Engel mit den dunklen Flügeln

      Der Engel mit den dunklen Flügeln

      7. März 2012 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Fantasy, Romanze
      Von Niki Caro
      Mit Jérémie Renier, Gaspard Ulliel, Vera Farmiga
      Kleinbauer Sobran (Jeremie Renier) kümmert sich um die Weinberge rund um ein Schloss in Burgund. Obwohl er nur ein kleiner Angestellter ist, der ganz unten in der Hierarchie steht, ist er überzeugt, ein Weinkenner zu sein, der einen besseren Tropfen keltern könne, als seine Vorgesetzten. Eines Nachts trifft er im Vollrausch auf den Engel Xas (Gaspard Ulliel), der ihn ermutigt an seinem eigenen Wein zu arbeiten. Sobran ist überzeugt, dass mit einem Schutzengel an seiner Seite nichts schief gehen kann und heiratet erst einmal eine seine geheime Liebe Celeste (Keisha Castle-Hughes), um sich anschließend den napoleonischen Truppen anzuschließen. Als Soldat will er genug Geld für ein eigenes Weingut verdienen. Doch der Russlandfeldzug ist härter als gedacht…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frankenstein Junior

      Frankenstein Junior

      5. September 1975 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Fantasy, Sci-Fi
      Von Mel Brooks
      Mit Gene Wilder, Peter Boyle, Marty Feldman
      Dr. Viktor Frankenstein hat schon vor einigen Jahren das Zeitliche gesegnet. Allerdings ist sein Enkel Frederick (Gene Wilder), wohlgemerkt erst nach einigen Jahren der Scham über den zweifelhaften Ruf der Familie, wild entschlossen, das Erbe seines berühmten Großvaters fortzuführen! Er gilt selbst als Größe in der Neurochirurgie und sollte der Aufgabe daher bestens gewachsen sein. Doch so einfach stellt sich das Unternehmen "Menscherschaffung" dann doch nicht heraus. Als Frederick zum alten Familieanwesen in Transsylvanien reist, erwarten ihn allerlei schräge Gesellen. Da wäre zum Beispiel der bucklige Diener Igor (Marty Feldman), der seinen Buckel mal auf der einen, mal auf der anderen Seite trägt. Oder die schöne, aber auch etwas skurrile Laborassistentin Inga (Teri Garr). Als wäre seine Arbeit in der ungewohnten Umgebung nicht schon schwer genug, machen ihm auch noch die Dorfbewohner zu schaffen. Die sind von einem neuen Dr. Frankenstein im Ort nämlich gar nicht begeistert...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,8
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Yeah! Yeah! Yeah! (A Hard Days Night)

      Yeah! Yeah! Yeah! (A Hard Days Night)

      23. Juli 1964 / 1 Std. 27 Min. / Komödie, Musik
      Von Richard Lester
      Mit John Lennon, Paul McCartney, Ringo Starr
      Die Beatles drehten mit "A Hard Day's Night" ihren ersten Spielfilm, in dem sie einen Live-Auftritt in London absolvieren, wo sie von kreischenden Frauen umlagert werden und einer der Beatles, nämlich Ringo, auf einmal verschwindet. Eine Geschichte über vier junge Musiker und ihren Erfolg.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frankenweenie

      Frankenweenie

      0 Std. 29 Min. / Fantasy, Komödie, Familie
      Von Tim Burton
      Mit Shelley Duvall, Daniel Stern, Barret Oliver
      Der junge Victor Frankenstein (Barret Oliver) ist ein riesiger Horror-Film-Fan und daher auch ein etwas eigensinniger Junge. Sein bester Freund ist kein gleichaltriges Kind, sondern sein Hund Sparky, mit dem auch selber kleine Horror-Streifen dreht. Doch eines Tages, beim spielen mit seinem geliebten Vierbeiner, kommt es durch eine kleine Unaufmerksamkeit zur Katastrophe und Sparky rennt vor ein fahrendes Auto – der kleine Hund hat keine Chance und stirbt bei dem Unfall. Tottraurig verbringt Victor die nächsten Tage in kompletter Einsamkeit, bis er in der Schule anhand eines Experimentes lernt, dass man mit Strom die Muskeln eines toten Tieres bewegen kann. Durch einen ausgeklügelten Plan geling Victor am Abend eines besonders starken Gewitters das Unfassbare – er holt Sparky wieder ins Leben zurück. Doch die neugewonnene Freude über das Wiederbeleben seines Freundes hält nur von kurzer Dauer, denn die Nachbarn fürchten sich vor dem „Zombie-Hund“ und starten eine Hetz-Jagd. Gelingt es Victor, seinen besten Freund zu beschützen?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Aaltra

      Aaltra

      4. Mai 2006 / 1 Std. 33 Min. / Komödie
      Von Benoît Delépine, Gustave Kervern
      Mit Benoît Delépine, Gustave Kervern, Jan Bucquoy
      Die fiktive finnische Firma Aaltra produziert landwirtschaftliche Geräte wie Traktoranhänger. Zwei namenlose Franzosen (Benoît Delépine und Gustave de Kervern) müssen feststellen, dass es gefährlich sein kann, sich in der Nähe der Produkte Aaltras zu streiten. Sie geraten unter einen Anhänger der Marke und sind fortan querschnittsgelähmt. Statt ihr eigenes Verhalten zu überdenken, fassen die beiden Geschädigten aber einen kühnen Plan. Sie wollen mit ihren Rollstühlen aus ihrer Heimat nahe Paris nach Finnland reisen, um die Firma Aaltra nicht ungeschoren davon kommen zu lassen. Die abenteuerliche Tour durch Europa entwickelt sich zu einem Reigen bizarrer Erlebnisse, bei dem zahlreiche Hindernisse überwunden werden müssen, um das Ziel zu erreichen. Aber trotz der großen Entfernung halten die beiden an ihrem Plan fest.
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Slumdog Millionär

      Slumdog Millionär

      19. März 2009 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Komödie, Romanze
      Von Danny Boyle, Loveleen Tandan
      Mit Dev Patel, Freida Pinto, Mia Drake
      20 Millionen Rupien (ca. 300.000 Euro) warten auf den 18-jährigen Jamal Malik (Dev Patel). Der Vollwaise ist in den Slums der indischen Mega-Metropole Mumbai aufgewachsen und steht lediglich eine Frage von dem sensationellen Gewinn. Er hat in der TV-Show „Wer wird Millionär?“ bereits 14 Fragen korrekt beantwortet und setzt nun alles auf eine Karte. Löst er die finale Frage, kassiert er den Hauptgewinn. Scheitert er, geht er mit leeren Händen nach Hause. Schnitt: Jamal ist verdächtigt, bei der Fernsehsendung betrogen zu haben. Zwei knallharte Polizisten (Irrfan Khan, Saurabh Shukla) nehmen ihn in die Mangel. Sie wollen ein Geständnis aus ihm herauspressen. Doch Jamal bleibt beharrlich bei seiner Version, dass er die Antworten ehrlich gewusst habe. Zu jeder gestellten Frage in der Show erzählt er von einem einschneidenden Erlebnis aus seiner Kindheit, das ihn auf die richtige Antwort brachte.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Manhattan

      Manhattan

      30. August 1979 / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Woody Allen
      Mit Woody Allen, Diane Keaton, Michael Murphy
      Den in New York lebenden Schriftsteller und Fernseh-Autor Isaac Davis (Woody Allen) scheint das Pech verfolgt zu haben. Seine lesbische Ex-Frau Jill (Meryl Streep) plant ein prekäres Enthüllungsbuch über die gescheiterte Ehe zu schreiben und auch die Beziehung zu der erst 17-jährigen Tracy (Mariel Hemingway) läuft nicht so, wie es sich der neurotisch veranlagte und wesentlich ältere Isaac zunächst vorgestellt hatte. Zu unterschiedlich sind die Interessen, zu groß ist der Altersunterschied. Doch auch beruflich läuft bei weitem nicht alles rund: Ständig unter Erfolgsdruck und unzufrieden mit den neu aufkommenden Trends sieht sich Isaac immer mehr im Spannungsfeld zwischen zwei Generationen, in dem es ihm an Ordnung und Halt im Leben fehlt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Frau auf der Brücke

      Die Frau auf der Brücke

      4. Mai 2000 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Romanze, Tragikomödie
      Von Patrice Leconte
      Mit Vanessa Paradis, Daniel Auteuil, Claude Aufaure
      Adèle (Vanessa Paradis) ist zwar eine schöne, liebenswürdige junge Frau, doch in der Liebe hat sie ihr Leben lang nur Pech gehabt. So entschließt sie sich, dem Ganzen ein Ende zu setzen, indem sie sich von einer Brücke stürzt. In eben diesem Moment kommt Gabor (Daniel Auteuil) an der Brücke vorbei. Sofort versucht er Adèle von ihrem Vorhaben abzuhalten. Er bietet ihr an, als seine Partnerin bei einer Messerwerfer-Show zu fungieren, aber Adèle lehnt ab und spring. Gabor springt der hübschen Dame hinterher und schafft es, sie zu retten. Nun nimmt Adèle Gabors Angebot doch an und erfreut sich an ihrem neuen Leben: Gemeinsam reisen die beiden durch die Casinos Europas und ziehen ihre Show ab. Dabei gibt es auch den spektakulären "blinden Messerwurf", bei dem Gabor auf Adèle die Messer wirft, die hinter einem Vorhang verborgen ist. Doch das junge Glück ist nicht von Dauer...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Stadt der Engel

      Stadt der Engel

      23. Juli 1998 / 1 Std. 53 Min. / Fantasy, Romanze
      Von Brad Silberling
      Mit Nicolas Cage, Meg Ryan, Andre Braugher
      Seth (Nicolas Cage) lebt als Engel in Los Angeles. Seine Aufgabe besteht darin, Verstorbene ins Jenseits zu begleiten. So wie ihn gibt es auf der ganzen Welt weitere Engel mit der gleichen Berufung. Sie können in schwarze Kleidung gehüllt menschliche Gestalt annehmen, aber die Fähigkeit, Gefühle zu empfinden, fehlt ihnen. Auch ihre Sinne haben keine Wahrnehmung. Seth lernt bei einem seiner Aufträge die Herzchirurgin Maggie Rice (Meg Ryan) kennen, deren starke Gefühlswelt ihn beeindruckt. Nachdem er sich ihr zu erkennen gegeben hat, entwickeln beide füreinander eine Zuneigung. Seth wünscht sich, ein Mensch zu werden, sodass er in Liebe mit Maggie verbunden sein kann. Der scheinbar aussichtslose Wunsch lässt sich tatsächlich in die Tat umsetzen. Dafür muss sich Seth von einem Haus stürzen und sein Dasein als Engel aufgeben. Aber seine neue Existenz bereitet ihm emotionale Schmerzen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hass

      Hass

      26. Oktober 1995 / 1 Std. 35 Min. / Drama
      Von Mathieu Kassovitz
      Mit Vincent Cassel, Hubert Koundé, Saïd Taghmaoui
      In einem Pariser Vorort herrscht Krawall. Am folgenden Tag ziehen dort die drei Jugendlichen Vinz (Vincent Cassel), Saïd (Saïd Taghmaoui) und Hubert (Hubert Koundé) orientierungslos durch die Straßen. Nachdem ihr Bekannter Abdel in den nächtlichen Kämpfen zwischen randalierenden Jugendlichen von der Polizei lebensbedrohlich verletzt wurde, brodelt der Hass in ihnen. Dabei treffen die Jungs Freunde, geraten immer wieder mit guten und schlechten Polizisten in Konflikt, aber die meiste Zeit warten sie sprichwörtlich auf Godot. Jeder der drei Hauptprotagonisten stammt aus einer der drei prägenden Randgruppen im heutigen Frankreich. Vinz ist jüdischer Abstammung und das Pulverfass der Gruppe. Er würde auch nicht vor dem Gebrauch einer gefundenen Schusswaffe zurückschrecken, um den möglichen Tod von Abdel zu rächen. Der Araber Saïd überspielt mit seiner aufgesetzten guten Laune die Tatsache, dass er keine Zukunft hat. Hubert erscheint als der Vernünftigste und Reifste des Trios. Als seine vom Staat subventionierte Boxhalle niederbrennt, erkennt er, dass es für ihn nur einen Ausweg gibt. Er will unbedingt aus der Gewaltspirale seines Viertels entkommen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Persepolis

      Persepolis

      22. November 2007 / 1 Std. 35 Min. / Animation
      Von Marjane Satrapi, Vincent Paronnaud
      Mit Sean Penn, Iggy Pop, Gena Rowlands
      "Persepolis" basiert auf dem gleichnamigen, autobiografischen Comicromanen von Marjane Satrapi.Die achtjährige Marjane erlebt 1979 die Folgen der Iranischen Revolution am eigenen Leib. Der Schah wird vertrieben, aber es kommt nicht wie erhofft zur Gründung einer Republik. Stattdessen ergreifen die Mullahs die Macht im Iran. Marjanes Familie, die eben noch auf der Seite der Revolutionäre stand, wird von den neuen Machthabern gnadenlos unterdrückt. Die Islamisierung des Staates schreitet unaufhaltsam voran. Wer sich dem widersetzt, landet im Gefängnis. Vor allem Frauen leiden unter der Revolution, sie dürfen nicht mehr ohne Kopftuch aus dem Haus. Als Jugendliche rebelliert Marjane auf ihre eigene Weise, mit Rockmusik und frechen Sprüchen. Um sie vor Schlimmeren zu bewahren wird Marjane von ihrer Mutter nach Wien geschickt, wo sie in einem katholischen Internat landet. Schon bald taucht sie in die dortige Subkultur ein. Aber ihre iranische Heimat lässt sie nie los. Für Marjanne steht fest, dass sie eines Tages zurückkehrt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ruby und Quentin

      Ruby und Quentin

      26. Juni 2008 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
      Von Francis Veber
      Mit Ludovic Berthillot, Jean Reno, Gérard Depardieu
      Ruby (Jean Reno) schläft mit der Frau des Gangster-Bosses Vogel (Jean-Pierre Malo) und erleichtert ihn bei einem Überfall um zwanzig Millionen Euro. Vogel tötet die Frau wegen ihrer Untreue kurzerhand, bei Rubys Erfassung gibt es allerdings noch ein kleines Problem: Der sitzt nämlich im Gefängnis und ist natürlich der einzige der weiß, wo die Beute versteckt ist. Zu ihm in die Zelle wird die Quasselstrippe Quentin (Gerard Depardieu) gesteckt, denn Ruby gibt keinen Ton von sich und starrt den ganzen Tag nur an die Wand.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Renaissance

      Renaissance

      1. Januar 2006 / 1 Std. 35 Min. / Animation
      Von Christian Volckman
      Mit Robert Dauney, Isabelle Van Waes, Max Hayter
      Das Paris des Jahres 2054 wird von den Kameras eines Großkonzerns kontrolliert. Als Ilona Tasuiev, eine der besten Wissenschaftlerinnen des Konzerns, entführt wird, beginnt eine fieberhafte Suche nach der hübschen jungen Frau. Vor ihrem Verschwinden war sie einem Geheimnis auf der Spur, dass die Zukunft der Menschheit für immer verändern könnte – zum Guten oder zum Schlechten.Der ehrenhafte aber umstrittene Cop Karas wird mit der Ermittlung im Fall Tasuiev beauftragt. Als er Ilonas schöne Schwester Bislane kennen lernt, wird der Fall immer komplizierter...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das große Rennen von Belleville

      Das große Rennen von Belleville

      8. April 2004 / 1 Std. 20 Min. / Animation, Komödie, Familie
      Von Sylvain Chomet
      Mit Michel Robin, Jean-Claude Donda, Charles Linton
      Champion wächst bei seiner Oma, Madame Souza, auf. Schon in sehr frühen Jahren schlägt sein kleines Herz für jegliche Form von Radsport. Als sie erkennt, dass in Champion ein Radlertalent schlummert, fördert sie ihn und nimmt für ihn die Rolle eines Mentors ein. Er wird ein Profi und nimmt an der Tour de France teil, wo er auf mysteriöse Weise gekidnappt wird. Madame Souza und Champions Hund, Bruno, vertrauen den Methoden der Behörden nicht und beschließen, sich selbst auf die Suche nach dem verlorengegangenen Sohn zu machen. Ihre Suche führt sie in den Ort Belleville, in dem sie auf drei ältere Damen treffen, die früher die anerkannte Jazz-Sängerinnen-Gruppe "The Triplets of Belleville" bildeten. Die 'Triplets' erkennen die verzweifelte Lage von Madame Souza und helfen der besorgten Dame und Bruno dabei, den vermissten Rad-Profi ausfindig zu machen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 13 (Tzameti)

      13 (Tzameti)

      13. März 2008 / 1 Std. 33 Min. / Thriller
      Von Gela Babluani
      Mit Aurélien Recoing, Pascal Bongard, Fred Ulysse
      Der georgische Einwanderer Sèbastien (George Babbluani) muss sich mit kleinen Jobs als Handwerker durchs Leben schlagen. Während er gerade mit Dachdeckerarbeiten bei einem Kunden beschäftigt ist, kann er ein Gespräch belauschen, in dem es um einen Brief geht, der offensichtlich mit viel Geld verbunden ist. Als der Kunde unerwartet stirbt, gelingt es Sèbastien, den Brief an sich zu bringen. Er folgt daraufhin den Anweisungen des Schreibens, weil er hofft, dadurch an das große Geld zu kommen. Sie führen Sébastien über eine verschlungenen Kette unterschiedlicher Hinweise bis zu einem mysteriösen Haus irgendwo in einem Wald. Dort haben ihn ein paar seltsame Leute hingeführt. Sébastien hat keine Ahnung, was ihn erwartet, aber er wird noch in dieser Nacht kennenlernen, was Todesangst ist. Denn er hat sich auf ein gefährliches Spiel eingelassen, bei dem er viel Geld gewinnen und sein Leben verlieren kann.
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Little Indian - Der Großstadtindianer

      Little Indian - Der Großstadtindianer

      29. Juni 1995 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
      Von Hervé Palud
      Mit Thierry Lhermitte, Patrick Timsit, Arielle Dombasle
      Der erfolgreiche Pariser Banker Steph (Thierry Lhermitte) braucht die Unterschrift seiner Ehefrau Patricia (Miou-Miou), um die Scheidung rechtskräftig zu machen, doch diese hat ihn vor 13 Jahren verlassen, um am Amazonas mit Ureinwohnern zu leben. Also macht sich Steph auf, um sie zu besuchen und die Unterschrift selbst abzuholen. In ihrem Dorf erfährt er, dass er der Vater des jungen Mimi-Siku (Ludwig Briand) ist, der nur das Leben im Dorf kennt. Er verspricht, dem Heranwachsenden, dass er ihm Paris zeigt, sobald Mimi-Siku ein Mann ist. Das passiert jedoch viel früher, als sich Steph das vorgestellt hat: Mimi-Siku besteht ein indianisches Ritual, das ihn in den Augen der Dorfbewohner zum Mann macht. Also fliegen die beiden zusammen nach Paris, wo auf Mimi-Siku ein vollkommen neuer Dschungel wartet.
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Prozess

      Der Prozess

      2. April 1963 / 1 Std. 58 Min. / Drama
      Von Orson Welles
      Mit Anthony Perkins, Jeanne Moreau, Romy Schneider
      Als Josef K. (Anthony Perkins) eines Morgens erwacht, wartet auf ihn eine böse Überraschung. Die Polizei ist in sein Zimmer eingedrungen und verhaftet den Ahnungslosen. Man informiert ihn darüber, dass ein Prozess gegen ihn angestrengt wurde, doch welches Verbrechens er beschuldigt wird, erzählt ihm niemand. Um dem Grund für die Anklage aufzudecken und seine Unschuld zu beweisen, versucht Josef K. hinter die Fassade der scheinbar übermächtigen Justizapparates zu blicken. Doch sein verzweifelter Kampf gegen die Bürokratie trägt keine Früchte und die Absichten der Ermittlungsbehörde und des mysteriösen Gerichtes bleiben unergründlich. Als er entdeckt, dass auch sein Rechtsanwalt (Orson Welles) eng mit dem Gericht verbunden ist, scheint es für Josef K. endgültig kein Entrinnen aus diesem Alptraum zu geben.
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Cool Waves - Brice de Nice

      Cool Waves - Brice de Nice

      Kein Kinostart / 1 Std. 38 Min. / Komödie
      Von James Huth
      Mit Jean Dujardin, Bruno Salomone, Clovis Cornillac
      Der 30-jährige Brice (Jean Dujardin) benimmt sich wie ein ewig Jugendlicher, der nie gelernt hat, Verantwortung im Leben zu übernehmen. Das musste er bislang auch gar nicht, denn Brice stammt aus vermögendem Elternhaus. Alles was er an materiellen Dingen haben möchte kann er sich leisten. Deswegen fröhnt Brice der exzessiven Freitzeitgestaltung. Er sieht sich selbst als coolen Surfer, der auf der perfekten Welle eine ebenso perfekte Figur abgibt. Sein Lieblingsfilm ist "Gefährliche Brandung" und der darin vorkommende Surfer Bodhi sein Ratgeber in allen Lebenslagen. Großspurig gibt Brice vor seinen Freunden an, ohne dass besonders viel dahinter ist. Aber dann landet Brice' Vater (François Chattot) im Knast und der Geldhahn ist zu. Da Arbeiten und Banküberfälle keine guten Ideen sind, muss er einfach einen Surfwettbewerb gewinnen, bei dem ein hohes Preisgeld winkt. Nur ist Brice keineswegs so gut auf dem Board wie er behauptet.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ein Mann sieht rosa

      Ein Mann sieht rosa

      29. November 2001 / 1 Std. 24 Min. / Komödie
      Von Francis Veber
      Mit Daniel Auteuil, Gérard Depardieu, Thierry Lhermitte
      Der unauffällige und langweilige Buchhalter Francois Pignon (Daniel Auteuil) erfährt zufällig von seiner bevorstehenden Kündigung. Da Pignon jedoch seine Anstellung behalten möchte, fällt seinem Nachbarn eine genauso absurde wie rettende Idee ein. Pignon soll sich als schwul outen. Also trägt er ab jetzt seine neue Erkennungsfarbe: rosa. Ab da geht es wieder bergauf. Pignons Chef zieht die Kündigung zurück, um nicht vor allen Leuten als intolerant zu gelten und seine Kollegen sind auf einmal wie ausgewechselt. Auch der Trainer der betriebseigenen Rugby-Mannschaft kommt mit warmen Freundschaftsbekundungen rüber. Jedoch fragt sich Pignon nach einer Weile, wie lange er seine Lebenslüge aufrechterhalten kann und außerdem gesellen sich bald noch Gewissensbisse zu seinem sonst so sorglosen Leben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • La cité de la peur

      La cité de la peur

      1 Std. 40 Min. / Komödie
      Von Alain Berbérian
      Mit Chantal Lauby, Alain Chabat, Dominique Farrugia
      Geht es nach Odile Deray (Chantal Lauby), wird ihr Horror-Slasher "Red is Dead" endlich ihr ganz großer Durchbruch. Dazu passt, dass sie von der Filmwelt in aller Form mit einer Einladung zum Filmfestival in Cannes eingeladen wird. Doch dort erntet der Film eher durchwachsene Kritiken. Im Fokus der Öffentlichkeit bleibt er aber dennoch, denn jedes Mal, wenn der Film aufgeführt werden soll, wird der Projektionist - ganz im Stil des Filmkillers mit Hammer und Sichel - ermordet. Das zieht eine Unmenge an wohltuender Publicity an, die Odile dankend annimmt. Sie lässt sogar den geistig verwirrten Hauptdarsteller (Dominique Farrugia) und einen Bodyguard (Alain Chabat) einfliegen, um das Spotlight zusätzlich auf sich und den Film zu ziehen. Währenddessen fallen immer mehr Projektionisten dem Killer zum Opfer. Polizist Patrick Bialès (Gérard Darmon) nimmt die Ermittlungen auf.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top