Mein FILMSTARTS
Die Familie Stone
20 ähnliche Filme für "Die Familie Stone"
  • Mein Schatz, unsere Familie und ich

    Mein Schatz, unsere Familie und ich

    4. Dezember 2008 / 1 Std. 28 Min. / Komödie
    Von Seth Gordon
    Mit Vince Vaughn, Reese Witherspoon, Robert Duvall
    Es hätte so schön werden können: Die Absage nebst schwindelerregendem Vorwand war raus, der Flug auf die Fidschis gebucht - Brad (Vince Vaughn) und Kate (Reese Witherspoon), ein glückliches Pärchen Mitte dreißig aus San Francisco, wollten das Weihnachtsfest endlich mal ohne Eltern bzw. Schwiegereltern feiern. Blöd nur, dass alle Flüge storniert wurden und ein TV-Kamerateam das Paar auf dem Flughafen live dazu interviewt. Keine fünf Minuten vergehen, bis die Eltern anrufen und ihre Kinder zur Weihnachtsvisite verdonnern. Alle weitren Ausreden sind vergebens...
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,5
  • Nothing Like the Holidays

    Nothing Like the Holidays

    Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Tragikomödie
    Von Alfredo De Villa
    Mit Jay Hernandez, Melonie Diaz, Alfred Molina
    Eine puertoricanische Familie verbringt ein chaotisches Weihnachten im Elternhaus in Humboldt Park, einem Stadtteil von Chicago. Vermutlich ihr letztes gemeinsames Weihnachten, da die Mutter ankündigt, dass sie sich von ihrem Mann trennen werde. Das können die drei Geschwister aber nicht so geschehen lassen und unternehmen den Versuch, die Eltern wieder zusammen zu bringen.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,9
  • Imaginary Heroes

    Imaginary Heroes

    10. November 2005 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Dan Harris
    Mit Sigourney Weaver, Emile Hirsch, Jeff Daniels
    Die Familie Travis führt ein normales amerikanisches Kleinstadtleben. Während Vater Ben (Jeff Daniels) im Büro arbeitet, schmeißt seine Frau Sandy (Sigourney Weaver) den Haushalt. Tochter Penny (Michelle Williams) geht auf die Universität und der älteste Sprössling Matt (Kip Pardue) ist der absolute Mädchenschwarm an seiner Schule und erfolgreich im Schwimmteam. Doch nach dem tragischen Selbstmord ihres jüngsten Sohnes hat die Normalität in der Familie jedoch ein Ende: Teenagersohn Tim (Emile Hirsch), das schwarze Schaf der Familie, schleppt sich durchs Leben wie in einem Alptraum. Teilnahmslos und scheinbar ohne jede Zukunftsperspektive zieht er sich mehr und mehr in seine eigene Welt zurück. Ben verliert vollkommen den Boden unter den Füssen, sieht nach dem Tod seines geliebten Sohnes keinen Sinn mehr im Leben.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • Die Gebrüder Weihnachtsmann

    Die Gebrüder Weihnachtsmann

    29. November 2007 / 1 Std. 55 Min. / Komödie
    Von David Dobkin
    Mit Vince Vaughn, Paul Giamatti, John Michael Higgins
    Obwohl mittlerweile kommerzialisiert, so ist das Weihnachtsfest in seiner Wichtigkeit nicht angreifbar, auch wenn sich der Fokus von Religion hin zum Konsum verschoben hat. Ebenso unausweichlich wie das größte Fest des christlichen Glaubens selbst sind die alljährlichen Filme dazu. Der dezente Mief der warmen Botschaft wird oft naserümpfend akzeptiert oder gar genossen, weil Kitsch einfach dazu gehört. Doch gesucht wird er seit Jahren, der innovative Weihnachtsfilm. Und wer hoffte, dass „Die Hochzeits-Crasher“-Regisseur David Dobkin mit „Die Gebrüder Weihnachtsmann“ an Terry Zwigoffs komischen Anti-Weihnachtsfilm „Bad Santa“ (2003) anknüpfen könnte, wird bitter enttäuscht.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,0
  • Verrückte Weihnachten

    Verrückte Weihnachten

    25. November 2004 / Komödie
    Von Joe Roth
    Mit Tim Allen, Jamie Lee Curtis, Dan Aykroyd
    Weihnachten kann ein Fest des Terrors sein, wenn man sich dem Diktat der Konsumgesellschaft zu sehr hingibt und seine eigenen Vorstellungen darüber vergisst. Deswegen planen Luther (Tim Allen) und Nora Krank (Jamie Lee Curtis) in diesem Jahr etwas Verrücktes. Um der Gefahr eines fremd bestimmten Weihnachtsfestes ohne Besinnlichkeit zu entgehen, wollen sie eine Karibikkreuzfahrt machen und so Weihnachten hinter sich lassen. Dabei stoßen sie nicht nur auf die Ablehnung ihrer Nachbarn, die für so ein Verhalten überhaupt kein Verständnis haben, sie werden auch von der Nachricht ihrer im Friedenskorps dienenden Tochter Blair (Julie Gonzalo) überrascht, Weihnachten doch zu Hause verbringen zu wollen. Jetzt müssen die beiden nicht nur die Kreuzfahrt sausen lassen, sie sind auch in der Pflicht, ihrer Tochter ein würdiges Weihnachtsfest zu bieten. Aber die Zeit drängt.
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
  • Blendende Weihnachten

    Blendende Weihnachten

    Kein Kinostart / 1 Std. 36 Min. / Komödie
    Von John Whitesell
    Mit Garry Chalk, Jackie Burroughs, Daniel Bacon
    Wer ist Mr. Christmas? Im kleinstädtischen Cloverdale, New England, ist es seit vielen Jahren Doktor Steve Finch (Matthew Broderick, url, url). Pünktlich zum ersten Dezember beginnt alljährlich sein straffes Weihnachtsprogramm: dekorieren, Weihnachtslieder singen, Schlittenfahrten, backen und natürlich anderen Nicht-Weihnachtsexperten Ratschläge zu all dem geben.
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    1,5
  • Wie überleben wir Weihnachten?

    Wie überleben wir Weihnachten?

    16. Dezember 2004 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Romanze
    Von Mike Mitchell (V)
    Mit Ben Affleck, Christina Applegate, James Gandolfini
    Nachdem der wohlhabende Drew Latham (Ben Affleck) von seiner Freundin verlassen wurde, möchte er ein altmodisches Fest im Kreis seiner Familie feiern. Aber da gibt es ein Problem: Er hat keine Familie mehr! Doch davon lässt sich Drew nicht beirren: Nachdem ihm sein Psychiater einen Rat gegeben hat, verschlägt es Drew in das Haus seiner Kindheit. Hier wohnt jetzt jedoch die Familie Valco. Als Drew symbolisch im Vorgarten ein Feuer macht, trifft er auf unfreundliche Weise auf Tom (James Gandolfini), den Vater der Familie Valco. Nach einem kleinen Disput kommt dem Millionär eine einfache wie groteske Idee - er bietet Tom und seiner Verwandtschaft die Summe von 250.000 Dollar, wenn sie ihn über die Weihnachtstage bei sich aufnehmen und wie ihren eigenen Sohn behandeln. Dass Drew dabei immer wieder mit der Tochter Alicia (Christina Applegate) zusammengerät ist hierbei nur das kleinste Problem. Von besinnlichen Feiertagen kann von nun an keine Rede mehr sein...
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    2,9
  • Santa Clause 3

    Santa Clause 3

    2. November 2006 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Fantasy, Familie
    Von Michael Lembeck
    Mit Darian Bryant, Carlie Callahan, Ridge Canipe
    Angesichts der großen Profite mit dem Fest der Nächstenliebe tummeln sich unzählige Weihnachtsfilme im Land der familientauglichen Leinwandfiktionen, eben auch solche, die den gemütlichen Akkordarbeiter mit der Zipfelmütze zum Protagonisten auserkoren haben. 1994 sorgte Tim Allen in der Komödie „Santa Clause“ für gefällige Unterhaltung und volle Kinosäle, die acht Jahre später realisierte Fortsetzung („Santa Clause 2“) zeigte hingegen schon deutliche Ermüdungsentscheidungen, was sich jedoch nicht sonderlich im Einspielergebnis niederschlug. Nun steht der nächste Teil, „Santa Cause 3“, inszeniert von Michael Lembeck, vor der Tür.
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    1,5
  • In den Schuhen meiner Schwester

    In den Schuhen meiner Schwester

    10. November 2005 / 2 Std. 10 Min. / Komödie
    Von Curtis Hanson
    Mit Cameron Diaz, Toni Collette, Shirley MacLaine
    Maggie (Cameron Diaz) und Rose (Toni Collette) sind zwei Schwestern, die scheinbar nichts weiter verbindet als ihre Schuhgröße. Nachdem Maggie das Haus ihrer Mutter Sydelle (Candice Azzara) verlassen muss, zieht sie zu ihrer ungleichen Schwester. Die unkonventionelle Maggie macht sich stets schick, ist immer auf Achse und auf der Suche nach dem richtigen Mann, kriegt ihr Leben aber einfach nicht so geregelt, wie sie es gerne hätte. Rose hingegen ist als Rechtsanwältin beruflich erfolgreich, führt aber im Vergleich zu ihrer Schwester ein unscheinbares Dasein. Als Rose ihren Liebhaber und Chef Jim Danvers (Richard Burgi) mit ihrer Schwester in Flagranti erwischt, schmeißt sie Maggie flugs wieder aus ihrer Wohnung. Dies nehmen beide als Anlass, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und endlich etwas zu ändern.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,5
  • Oh je, du Fröhliche!

    Oh je, du Fröhliche!

    14. Dezember 2006 / 1 Std. 29 Min. / Komödie, Abenteuer, Familie
    Von Paul Feig
    Mit Lewis Black, Wilmer Valderrama, Tyler James Williams
    Es ist Heiligabend, und am Flughafen möchten alle Reisenden so schnell wie möglich fürs Weihnachtsfest zu ihren Familien. So auch die Kids Spencer, Grace, Charlie, Donna und Beef – die Fünf sind ohne Begleitung eines Erwachsenen unterwegs. Doch dann wird der Flughafen wegen eines gewaltigen Schneesturms geschlossen. Anstatt aber Trübsal zu blasen, beschließen die Kids, das Beste aus den Feiertagen zu machen — indem sie den Flughafen richtig aufmischen!
    Pressekritiken
    1,0
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,0
  • Meet the Rizzos

    Meet the Rizzos

    18. Oktober 2011 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Raymond de Felitta
    Mit Andy Garcia, Julianna Margulies, Steven Strait
    Die in der Bronx lebende Familie Rizzo hegt das ein oder andere Geheimnis voreinander. Auch Vince Rizzo (Andy Garcia), der als Gefängniswärter in City Island arbeitet, erfährt eines Tages von einer lebensverändernden Tatsache, die er seiner Familie vorerst verheimlichen möchte: Ein Insasse des Gefängnisses entpuppt sich als Vinces unehelicher Sohn. Das Bewährungsprogramm ausnutzend, lässt Vince seinen Sohn Tony Nardella (Steven Strait) als Haushaltshilfe im Haus seiner Familie arbeiten, ohne sich Tony gegenüber als Vater zu offenbaren. Das einstige Zusammenleben der Familie soll von nun an gehörig umgestülpt werden. Denn es bereitet den Rizzos immer größere Schwierigkeiten, die ganzen Geheimnisse und Heimlichkeiten voreinander zu verbergen. Vor allem Haushaltshilfe Tony erkennt, was mit den einzelnen Mitgliedern aus der Familie seines neuen Arbeitgebers los ist.
    User-Wertung
    3,1
  • Shrek – Oh du Shreckliche

    Shrek – Oh du Shreckliche

    Kein Kinostart / 0 Std. 21 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Gary Trousdale
    Mit Sascha Hehn, Esther Schweins, Dennis Schmidt-Foß
    Weihnachten ist nichts für Oger, dessen ist sich Shrek (Stimme im Original: Mike Myers) eigentlich sicher. Doch Fiona (Cameron Diaz) besteht auf eine Feier und möchte, dass ihr erstes gemeinsames Fest etwas ganz Besonderes wird. Also bereitet sich Shrek widerwillig auf den Heiligen Abend vor – blöderweise hat jeder in seinem Umfeld andere Vorstellung von einem idealen Weihnachtsfest...
    User-Wertung
    3,0
  • Die Addams Family

    Die Addams Family

    23. Januar 1992 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Fantasy, Familie
    Von Barry Sonnenfeld
    Mit Anjelica Huston, Raúl Julia, Christopher Lloyd
    Seit Jahren ist der Bruder von Gomez Addams (Raul Julia), einem Mitglied der schrillen Addams Family, verschwunden. Plötzlich taucht in dem geheimnisvollen Anwesen der etwas anderen Familie der zwielichtig wirkende Gordon Craven (Christopher Lloyd) auf und behauptet der verschollene Bruder Fester zu sein. Etwas merkwürdig ist es da natürlich, dass er kaum irgendetwas über die Addams Family weiß. Sein verdächtiges Auftreten ruft unter anderem seine vermeintliche Nichte Wednesday Addams (Christina Ricci) auf den Plan, aber zu viele andere Dinge halten sie davon ab, wirklich Alarm zu schlagen. So droht Cravens Plan aufzugehen, die Addams Family um eine gehörige Summe Geld zu erleichtern, wären da nicht überraschende Ähnlichkeiten zwischen ihm und seinen potentiellen Opfern. Jetzt stellt sich die Frage, ob an seiner dreisten Behauptung nicht doch etwas dran ist.
    User-Wertung
    3,1
  • Familienfest und andere Schwierigkeiten

    Familienfest und andere Schwierigkeiten

    22. Februar 1996 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Jodie Foster
    Mit Geraldine Chaplin, Anne Bancroft, Charles Durning
    Die 40-jährige Single-Frau Claudia (Holly Hunter) ist vom Pech verfolgt: Sie verliert ihren Job und muss von den Plänen ihrer frühreifen Tochter (Claire Danes) erfahren, sich bald deflorieren zu lassen. Nun bleibt ihr nichts anderes übrig, als den Feiertag bei ihrer Familie zu verleben. Als sie im Heimatort ankommt, stehen die Zeichen auf Chaos. Ihre Mutter behandelt sie wie ein kleines Mädchen, und die anderen Verwandten sind ebenfalls keine Hilfe. Ihr Bruder (Robert Downey junior) hat Probleme mit seinem Lebensgefährten, ihre Schwester (Cynthia Stevenson) verlässt nach einem Streit wutschnaubend das elterliche Haus. Immerhin sorgt der sympathische Leo (Dylan McDermott) für einige Lichtblicke...
    User-Wertung
    3,2
  • Im Dutzend billiger

    Im Dutzend billiger

    25. März 2004 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Shawn Levy
    Mit Steve Martin, Bonnie Hunt, Tom Welling
    Die Familie Baker besteht aus Mama, Papa, 5 Mädchen und 7 Jungen; da ist das Chaos programmiert. Erst recht, als Papa Tom Baker (Steve Martin) einen neuen Job als Trainer eines Football-Teams annimmt und Mutter Kate (Bonnie Hunt) auf Promo-Tour für ihr neues Buch geht, denn jetzt muss Tom die Betreuung seiner 12 Kinder und der Football-Mannschaft unter einen Hut bekommen. Der turbulente Alltag, der das Familienleben prägt, wenn Mutter Kate auch zu Hause ist, weicht zunehmend einem unkontrollierten Chaos, das Tom nicht mehr beherrscht. Natürlich will er nicht, dass sich seine Frau sorgen macht. Deswegen flunkert er sie an, wenn sie sich telefonisch meldet, um sich zu erkundigen, wie die Situation an der Heimatfront ist. Aber schon bald zeigt sich, dass das nicht gut geht. Sowohl Tom als auch Kate müssen eine Entscheidung treffen, damit das Wohl ihrer 12 Kinder auch weiterhin gewährleistet ist.
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    2,0
  • Wedding Cake

    Wedding Cake

    Kein Kinostart / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Romanze
    Von Denys Granier-Deferre
    Mit Clémence Poésy, Jérémie Renier, Jean-Pierre Marielle
    Der Regisseur Denys Granier-Deferre, der Anfang der 80er-Jahre mit Filmen wie Que les gros salaires lèvent le doigt und Réveillon chez Bob in die Fußstapfen seines berühmten Vaters Pierre trat, hat nach 26 Jahren Fernseharbeit nun wieder einen Kinofilm vorgelegt: Pièce montée dreht sich um eine Hochzeit, die (natürlich) katastrophal schiefläuft. Die hochkarätige Besetzung umfasst so ziemlich alles, was im französischen Kino Rang und Namen hat. Neben Clémence Poésy und Jérémie Renier sind auch Jean-Pierre Marielle, Dominique Lavanant und der für seinen bissigen Humor bekannte Christophe Alévêque mit von der Partie.
    User-Wertung
    3,0
  • Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

    Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Jean-Marc Barr, Pascal Arnold
    Mit Mathias Melloul, Valérie Maës, Nathan Duval
    Nachdem der junge Romain (Mathias Melloul) beim Masturbieren im Biologieunterricht erwischt wurde, wobei er sich zu allem Überfluss auch noch mit seinem Handy gefilmt hat, droht ihm großes Ungemach: der Rauswurf aus der Schule. Romain ist das jüngste Kind in seiner Familie. Er hat noch zwei ältere Geschwister: Pierre (21 Jahre alt) und Marie (22 Jahre alt). Als Romains pubertäre Aktivität in der Familie zur Sprache kommt, beginnen plötzlich alle damit, über ihre sexuellen Erfahrungen und Wünsche zu sprechen. Neben Romains Geschwistern und Eltern lassen sich auch seine Großeltern auf das Gespräch ein. Mit einem Mal wird Sex vom Tabuthema zum Gesprächsgegenstand Nummer eins. Alle – ohne Ausnahme – gewähren einen Einblick in ihr intimes Leben und es werden Dinge zu Tage gefördert, die sonst nur flüsternd und mit vorgehaltener Hand dem besten Freund erzählt werden.
    User-Wertung
    3,4
  • 8 Frauen

    8 Frauen

    11. Juli 2002 / 1 Std. 43 Min. / Krimi, Komödie
    Von François Ozon
    Mit Catherine Deneuve, Isabelle Huppert, Emmanuelle Béart
    Weihnachten könnte eine Zeit des Friedens sein, aber die junge Studentin Suzon (Virginie Ledoyen) gerät nach ihrer Heimkehr aus England in ein verschneites Haus während der 1950er in eine absurde Situation hinein. Ihr Vater Marcel (Dominique Lamure) wird tot aufgefunden, als ihm das Hausmädchen Louise (Emmanuelle Béart) das Frühstück bringen will. Da das Anwesen inzwischen fast vollständig eingeschneit und die Telefonleitung zusammengebrochen ist, besteht keine Möglichkeit irgendjemanden über den Vorfall zu informieren. Im eigenen Saft schmorend beginnen die Frauen, darunter die Köchin (Firmine Richard), Suzons Mutter (Catherine Deneuve) sowie ihre Großmutter (Danielle Darrieux) und Schwester (Ludivine Sagnier) über den Mord zu sprechen. Schnell entwickelt sich ein Gefecht aus gegenseitigen Anschuldigungen, Eifersüchteleien und giftigen Attacken, da jede der Frauen etwas zu verbergen hat. Und der Mörder ist wahrscheinlich unter ihnen.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
  • My Father’s Guest

    My Father’s Guest

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Anne Le Ny
    Mit Fabrice Luchini, Karin Viard, Michel Aumont
    Als Michel Aumont beschließt, einigen illegalen Einwanderern Schutz zu bieten, sind seine Kinder skeptisch, aber voller Bewunderung. Bald realisieren sie: „Wenn ein militanter Akt ein militanter Akt ist, sind manche militante Akte angenehmer anzuschauen als andere“.
    User-Wertung
    3,0
  • Buddy - Der Weihnachtself

    Buddy - Der Weihnachtself

    11. Dezember 2003 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Fantasy, Familie
    Von Jon Favreau
    Mit Will Ferrell, James Caan, Zooey Deschanel
    Der Elf Buddy (Will Ferrell) ist für seinen Job, Elfe bei Santa Claus, viel zu groß geraten. Das liegt daran, dass er als Kind aus Versehen in dem Geschenksack vom Weihnachtsmann landete und somit mit bis an den Nordpol reiste und seitdem dort lebt. Weil er für den Job wegen seiner Körpergröße zunehmend ungeeigneter wird und allerhand Chaos in Werkstatt von Santa anrichtet, schickt man ihn zurück nach New York, wo er auf seinen wahren Vater Walter (James Caan) trifft. In der echten Welt hat er anfangs Probleme sich zurecht zu finden und auch Walter hat kaum Zeit und Nerven für seinen sonderlichen Sohn. Das führt zunehmend zu Spannungen zwischen den beiden, ist Walter doch ein zwar erfolgreicher, aber herzloser Geschäftsmann, der sich von Buddy eher belästigt fühlt. Als Buddy dann noch auf die schöne Jovie (Zooey Deschanel) trifft und er das erste Mal zutiefst menschliche Gefühle in sich spürt, ist das innerliche und äußerliche Chaos für den Riesen-Weihnachtself perfekt...
    User-Wertung
    2,9
Back to Top