Mein FILMSTARTS
Der mit dem Wolf tanzt
20 ähnliche Filme für "Der mit dem Wolf tanzt"
  • Der Texaner

    Der Texaner

    5. November 1976 / 2 Std. 15 Min. / Western
    Von Clint Eastwood
    Mit Bill McKinney, Clint Eastwood, Chief Dan George
    Josey Wales (Clint Eastwood) ist zur Endzeit des amerikanischen Bürgerkriegs ein einfacher Farmer, der sich mit dem Pflug auf einem Feld abplagt. Doch als Redlegs, marodierende Guerillas des Nordens, unter dem Kommando des brutalen Schlächters Terrill (Bill McKinney) seine Farm überfallen, niederbrennen und Frau sowie Kind töten, ändert sich sein Leben schlagartig. Wales lernt schießen und schließt sich einer Gruppe Südstaatler unter Führung von Fletcher (John Vernon) an. Doch der Krieg geht zu Ende, die Nordstaaten haben gewonnen und Fletcher fordert die Männer schließlich auf zu kapitulieren. Er hat dazu ein Abkommen mit einem Senator (Frank Schofield) getroffen, das den Männern Freiheit garantieren soll. Nur Wales weigert sich zu Kreuze zu kriechen, was ihm das Leben retten soll...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Ein Fremder ohne Namen

    Ein Fremder ohne Namen

    24. Oktober 1973 / 1 Std. 45 Min. / Western
    Von Clint Eastwood
    Mit Clint Eastwood, Verna Bloom, Marianna Hill
    Eastwood spielt wie in den Leone-Filmen einen fremden, namenlosen Reiter, den es in die kleine Stadt Lago verschlägt. Dort wird er von den Bewohnern, fast allesamt Feiglinge, zuerst misstrauisch beäugt. Doch als der Fremde örtliche Halunken erschießt und dabei einen schnellen Umgang mit der Waffe zeigt, wollen die Bewohner ihn unbedingt zum Bleiben bewegen. In Kürze wird eine Gruppe Banditen in der Stadt erwartet, frisch aus dem Gefängnis entlassen und auf Rache ob des einjährigen Gefängnisaufenthaltes sinnend. Von den angsterfüllten Einwohnern des Ortes wird der Fremde um Hilfe im Kampf gegen die Banditen gebeten. Nach einigem Zögern willigt er schließlich ein. Allerdings lässt er sich dazu nur unter der Bedingung überreden, dass man ihm jeden Wunsch erfülle...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • John Rambo

    John Rambo

    14. Februar 2008 / 1 Std. 30 Min. / Action
    Von Sylvester Stallone
    Mit Sylvester Stallone, Julie Benz, Paul Schulze
    John Rambo (Sylvester Stallone) schlägt sich in Thailand als Bootskapitän und Schlagenfänger durch. Doch der Krieg verfolgt ihn bis sogar bis in den asiatischen Dschungel. Eine Gruppe von christlichen Missionaren unter der Führung von Dr. Michael Burnett (Paul Schulze) und Sarah Miller (Julie Benz) will ins bürgerkriegsgebeutelte Burma vorrücken, um dort den unterdrückten Bauern eines Indianerstammes zu helfen – der immensen Gefahr durch eine entartete, extrem sadistische Militärregierung, die Völkermord begeht, bewusst. Rambo lehnt den Auftrag, die kleine Gruppe ins Zielgebiet zu schippern, zunächst ab, kann jedoch der Überredungskunst Sarahs nicht widerstehen. Es kommt, wie es kommen muss: Die Missionare werden gefangen genommen und unter unwürdigen Bedingungen eingesperrt. Eine Truppe von internationalen Söldnern wird von Pastor Arthur Marsh (Ken Howard) damit beauftragt, die dem Tod geweihten Hilfsaktivisten zu befreien. Rambo soll die von Lewis (Graham McTavish) geleitete Gruppe in den Dschungel führen…
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    8. Februar 2007 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Action
    Von Sylvester Stallone
    Mit Lahmard J. Tate, Kevin King Templeton, Sylvester Stallone
    Der ehemalige Schwergewichts-Boxweltmeister Rocky Balboa (Sylvester Stallone) hat sich schon lange aus dem Ring verabschiedet. Seine boxerischen Heldentaten von einst dienen heute vor allem der Unterhaltung seiner Gäste, die er in einem kleinen italienischen Restaurant bewirtet. Rocky ist immer noch eine Legende, die geachtet wird. Das führt dazu, dass sich die Beziehung zu seinem Sohn Rocky Jr. (Milo Ventimiglia), der als Banker in der Innenstadt arbeitet, schwierig gestaltet. Immer noch wirft Rocky einen großen Schatten, der seinem Sohn zu schaffen macht.Rocky trauert fortwährend um seine Frau Adrian (Talia Shire), die an Krebs verstorben ist. Langsam nähert er sich jedoch der Kellnerin Marie (Geraldine Hughes), die er von früher kennt. Der Boxsport steckt dagegen in der Krise. Der unbesiegte Schwergewichts-Weltmeister Mason Dixon (Antonio Tarver) hat sich quasi zu Tode gesiegt, das Publikum wendet sich gegen ihn, weil er keine Konkurrenz mehr hat. Nach einem virtuellen Kampf eines Sportkanals, aus dem der junge Rocky Balboa als Sieger über Mason Dixon hervorgeht, nimmt die Diskussion um die Stärken beider Boxer eine ungeheure Dynamik an. Rocky lässt sich zu einem Schaukampf gegen den amtierenden Weltmeister überreden...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Rocky II

    Rocky II

    29. Februar 1980 / 1 Std. 59 Min. / Action, Drama
    Von Sylvester Stallone
    Mit Sylvester Stallone, Talia Shire, Burt Young
    Die Handlung des Boxerdramas "Rocky II" schließt direkt an den berühmten ersten Teil an. Inszeniert hat ihn Silvester Stallone persönlich. Apollo Creed (Carl Weathers) möchte in einem Revanche-Kampf gegen Rocky (Sylvester Stallone) - dem Weltmeister der Herzen - beweisen, dass er im Ring der Beste ist. Er will nicht hinnehmen, von Boxfans als unverdienter Sieger hingestellt zu werden. Rocky hat zunächst wenig Lust, auf die Herausforderung einzugehen. "The Italian Stallion" ist frisch mit Adrian (Talia Shire) verheiratet und hat ein verletzungsbedingt eingeschränktes Sichtfeld. Doch Creed weiß, wie er den Underdog anpacken muss, damit der einem Rückkampf zusagt. Er provoziert ihn übers Fernsehen - und trifft damit den richtigen Nerv. Die Vorbereitungen auf das Duell aber lässt Rocky schleifen. Seine Frau nämlich lehnt die ganze Unternehmung vollkommen ab...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Pale Rider - Der namenlose Reiter

    Pale Rider - Der namenlose Reiter

    24. Oktober 1985 / 1 Std. 55 Min. / Western
    Von Clint Eastwood
    Mit Clint Eastwood, Michael Moriarty, Carrie Snodgress
    In einem kleinen Tal in Kalifornien versucht ein kleiner Zusammenbund von Glücksrittern Gold zu schürfen. Ihre Claims sind gut gelegen und die Wahrscheinlichkeit eines baldigen Fundes vielversprechend. Das weiß auch der skrupellose LaHood (Richard Dysart), der viele Länderein in der Umgebung besitzt und auch die kleine Stadt in der Nähe unter seiner Kontrolle hat. Nun ist er fest entschlossen, auch die restlichen Claims der Schürfer in seinen Besitz zu bringen, was er durch rohe Gewalt zu erreichen versucht. Die Schürfer, allen voran der idealistische Hull Barret (Michael Moriarty:) und die junge Megan (Sydney Penny), beten ein Wunder herbei, um dem Schrecken einhalt zu gebieten. Und tatsächlich taucht eines Tages ein mysteriöser Fremder auf, der sich nur als der Prediger (Clint Eastwood) zu erkennen gibt. Der Gewalt eigentlich abgeschworen, bleibt dem Prediger in dieser Gegend allerdings keine Wahl, als den Kampf gegen LaHood und seine Handlanger aufzunehmen und damit endgültig mit seiner Vergangenheit abzuschließen...
    User-Wertung
    3,5
    Zum Trailer
  • Der Schwarze Falke

    Der Schwarze Falke

    5. Oktober 1956 / 2 Std. 00 Min. / Western, Abenteuer
    Von John Ford
    Mit John Wayne, Natalie Wood, Jeffrey Hunter
    Texas im Jahre 1868: Der Bürgerkriegsveteran Ethan Edwards (John Wayne) besucht nach seiner Heimkehr aus dem Krieg seinen Bruder Aaron (Walter Coy) und dessen Frau Martha (Dorothy Jordan). Doch als er auf dessen Ranch ankommt, findet er seinen Bruder und seine Schwägerin ermordet vor. Einzig seine Nichte Debbie (Natalie Wood) hat überlebt und wurde von dem mordenden Indianerstamm entführt. Edwards macht sich von Rache beseelt auf den Weg um seine Nichte zu retten, begleitet wird er nur von seinem Neffen Martin (Jeffrey Hunter), mit dem der Einzelgänger Edwards zwangsweise eine unliebsame Kooperation eingehen muss. Die Jagd auf den berüchtigten Indianerhäuptling "Schwarzer Falke", der für den Überfall verantwortlich ist, entwickelt sich zu einer mehrjährigen Odyssee durch die Weiten der amerikanischen Wildnis.
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Little Big Man

    Little Big Man

    Kein Kinostart / 2 Std. 19 Min. / Western, Abenteuer
    Von Arthur Penn
    Mit Dustin Hoffman, Faye Dunaway, Martin Balsam
    Im Alter von 121 Jahren erzählt Jack Crabb (Dustin Hoffman) einem arroganten Reporter seine Lebensgeschichte. Diese beginnt damit dass der damals zehnjährige Junge bei einem Indianerüberfall seine Familie verliert und nur er und seine Schwester Caroline (Carole Androsky) überleben. Beide werden von dem Cayenne-Indianer Shadow That Comes Inside aufgelesen und in sein Dorf gebracht. Während seine Schwester schon bald die Flucht ergreift bleibt Jack im Stammeslager und wird von dem Häuptling Old Lodge Skins (Chief Dan George) wie ein Enkel behandelt und großgezogen. Ganze sechs Jahre bleibt Crabb bei den Cheyennes und wird von seinen "Brüdern" aufgrund seiner Größe erst akzeptiert, nachdem er Younger Bear das Leben rettet. Nach einer darauffolgenden Auseinandersetzung mit der US-Armee muss sich Jack als Ihresgleichen zu erkennen geben, damit er dem Tod entkommt. Zurück in der "weißen" Zivilisation muss er sich mit dieser ihm mittlerweile fremd gewordenen Welt auseinandersetzen.
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
    Videoclip anzeigen
  • Into the Wild

    Into the Wild

    31. Januar 2008 / 2 Std. 27 Min. / Abenteuer, Drama
    Von Sean Penn
    Mit Emile Hirsch, Marcia Gay Harden, William Hurt
    Im Sommer 1990 hat Christopher McCandless (Emile Hirsch) sein Studium mit Bestnoten abgeschlossen. Seine berufliche Zukunft sieht blendend aus. Doch der junge Mann ist an solchen Oberflächlichkeiten nicht interessiert. Er wird von ideellen Werten angetrieben, denen seine gut situierten Eltern (William Hurt und Marcia Gay Harden) nicht genügen können. Für Chris ist klar: Er will kein Teil seiner heuchlerischen Umgebung werden. Nachdem er alle seine Ersparnisse der Wohlfahrt gespendet hat, beginnt er im Sommer 1990 eine Reise durch die Vereinigten Staaten, eine Suche nach sich selbst. Der Weg führt ihn über Kalifornien, den Grand Canyon, Mexiko und Washington State final nach Alaska, wo er in der unwirtlichen Ödnis nur von der Natur ernährt überleben will. Unterwegs macht er Bekanntschaft mit einem alternden Hippie-Paar (Catherine Keener, Brian Dierker), einem über-enthusiastischen, FBI-gesuchten Farmvorarbeiter (Vince Vaughn), einer frühreifen Aussteiger-Nymphe (Kristen Stewart) und einem vereinsamten Witwer (Hal Halbrook). All diese Menschen prägen Chris, aber von seinem Ziel lässt er sich nicht abbringen...Sean Penns Drama beruht auf einer wahren Begebenheit.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Rocky

    Rocky

    1. April 1977 / 1 Std. 59 Min. / Action, Drama
    Von John G. Avildsen
    Mit Sylvester Stallone, Talia Shire, Burt Young
    Es sind alles andere als Traumjobs, die Rocky Balboa (Sylvester Stallone) in einem heruntergekommenen Stadtteil von Philadelphia erledigt: So arbeitet er z. B. als Geldeintreiber für den Kredithai Gazzo (Joe Spinell) - bringt es aber nicht übers Herz, den säumigen Schuldnern auch mal die Finger zu brechen. In seiner Freizeit steigt Rocky in den Ring und kämpft. Er hält sich für einen guten Boxer, aber die fehlende Disziplin verhindert, dass er sein volles Talent auch im Alter von 30 Jahren zur Geltung bringen kann. Dazu hat er sich verliebt und versucht, die extrem schüchterne und unsichere Tierhandlungsverkäuferin Adrian (Talia Shire) für sich zu gewinnen. Sie leidet unter ihrem impulsiven und jähzornigen Bruder Paulie (Burt Young), mit dem sie zusammen lebt. Eines Tages kommt für Rocky jedoch völlig unverhofft die Chance seines Lebens. Der Schwergewichtschampion Apollo Creed (Carl Weathers) sucht für seinen nächsten Kampf einen Ersatzgegner, da der ursprüngliche Herausforderer sich verletzt hat...
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    4,3
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Rocky III - Das Auge des Tigers

    Rocky III - Das Auge des Tigers

    12. November 1982 / 1 Std. 39 Min. / Action, Drama
    Von Sylvester Stallone
    Mit Sylvester Stallone, Talia Shire, Burt Young
    Mit seinem Sieg über den Champion Apollo Creed (Carl Weathers) ist der Traum des ehemalige Underdogs Rocky Balboa (Sylvester Stallone) endlich in Erfüllung gegangen, Weltmeister im Schwergewicht zu werden. Zehn Mal kann er anschließend seinen Titel verteidigen. Während Rocky seinen Ruhm genießt und sich an den neuen, luxuriösen Lebensstil gewöhnt, rückt der Newcomer Clubber Lang (Mr. T) in der Weltrangliste immer weiter nach oben und pocht auf einen Kampf gegen den neuen Superstar Rocky. Der will sich eigentlich zur Ruhe setzen, doch als Lang ihn bei der Enthüllung seiner Gedenkstatue vor dem Kunstmuseum in Philadelphia beleidigt, nimmt er die Herausforderung schließlich an. Sein Coach Mickey (Burgess Meredith) will den Kampf verhindern, denn er fürchtet, dass Rocky dem Neuling nicht gewachsen ist. Gegen den Willen seines herzkranken Trainers steigt "The Italian Stallion" in den Ring und verliert nicht nur den Kampf. Während der Veranstaltung erleidet Mickey einen Herzanfall und stirbt. Apollo Creed bietet sich an, Rocky wieder auf die Beine zu helfen und für einen Rückkampf zu trainieren. Nach anfänglichem Zögern sagt der entthronte Champion zu...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Moderne Zeiten

    Moderne Zeiten

    2. Juni 2005 / 1 Std. 23 Min. / Romanze, Tragikomödie
    Von Charles Chaplin
    Mit Charles Chaplin, Paulette Goddard, Chester Conklin
    Mit „Moderne Zeiten“ gelang ihm einer seiner größten Filme, Chaplins emotionale Reaktion auf eine Zeit geprägt von Arbeitslosigkeit, Armut, Hunger und dem Einzug der großen Maschinen in die kleine Welt des einfachen Arbeiters. „Modern Times“ zeigt die letzte klassische Episode des kleinen Tramps, Chaplins jahrelanger Identifikationsfigur.
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Seraphim Falls - Gnadenlose Jagd

    Seraphim Falls - Gnadenlose Jagd

    22. November 2007 / 1 Std. 55 Min. / Western, Action, Drama
    Von David Von Ancken
    Mit Pierce Brosnan, Liam Neeson, Anjelica Huston
    Irgendwo in den Rockies, einige Jahre nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkriegs. Der Trapper Gideon (Pierce Brosnan) macht sich in den schneebedeckten Bergen am Lagerfeuer einen kleinen Happen zu Essen, den er zuvor erlegt hat. Plötzlich knallen Schüsse, einer trifft ihn in den Arm. Kein Zweifel, der Mann wird gejagt. Ihm auf den Fersen ist ein Trupp von skrupellosen Jägern, angeführt von dem verbissenen Hühnen Carver (Liam Neeson). Warum die Männer auf der Jagd sind, wissen die angeworbenen Söldner nicht. Ihnen ist nicht bewusst, dass Carver Gideon für den Tod seiner Familie verantwortlich macht und nun blutige Rache geschworen hat. Nur eines wird von vornherein klar: Es geht um Leben und Tod. Gideon macht sich Hals über Kopf und ohne Pferd auf die Flucht durch die verschneiten Berge und schlägt Haken über Haken, nur bewaffnet mit einem riesigen Jagdmesser. Doch zu sterben ist er noch nicht bereit und man muss sich fragen, wer ist hier Jäger und wer Gejagter?
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Das war der wilde Westen

    Das war der wilde Westen

    1. Februar 1963 / 2 Std. 44 Min. / Western
    Von John Ford, Henry Hathaway, George Marshall
    Mit Spencer Tracy, Eli Wallach, Russ Tamblyn
    Die Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika beginnt mit der Besiedlung der Ostküste. Angetrieben von den Gerüchten um den großen Goldrausch zieht es daraufhin viele Menschen Richtung Westen, wo sie hoffen, ihr persönliches Glück und eine goldene Zukunft zu finden. So auch Familie Prescott, die in ihrer Familien-Karawane im Jahr 1830 aufbricht, um in den Westen zu siedeln. Doch bald müssen sie erkennen, dass die Reise alles andere als ungefährlich ist, so zeigen ihnen nicht nur Naturkatastrophen ihre Grenzen auf, sondern auch Überfälle von Indianern und verfeindeten Siedlern. Doch trotz aller Widrigkeiten findet Tochter Eve (Carroll Baker) in dem Trapper Rawlings (Lee J. Cobb) ihre große Liebe und schon bald erblickt ihr gemeinsamer Sohn Zeb (George Peppard) das Licht der Welt. Zeb spielt auch im späteren Sezessionskrieg eine entscheidende Rolle. Die gesamte Familie ist an allen Stationen der Entstehung der USA beteiligt.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die glorreichen Sieben

    Die glorreichen Sieben

    24. Februar 1961 / 2 Std. 08 Min. / Western
    Von John Sturges
    Mit Yul Brynner, Eli Wallach, Horst Buchholz
    Ein kleines mexikanisches Dorf wird jedes Jahr von einer Räuberbande unter der Führung des Banditen Calvera (Eli Wallach) überfallen und all seiner Habseligkeiten beraubt. Das wollen sich die Dorfbewohner nicht mehr länger gefallen lassen und beschließen, einen Trupp Revolverhelden zu engagieren, die sie vor der raubenden, brandschatzenden und vergewaltigenden Horde beschützen soll. Mit Müh und Not schaffen sie es, sieben Männer unter der Führung des Revolverhelden Chris (Yul Brynner) davon zu überzeugen, diese lebensgefährliche und profitlose Aufgabe zu übernehmen. Seine sechs Gefährten sind alte Weggefährten wie der fruchtlose Vin (Steve McQueen) oder der gutherzige Bernardo (Charles Bronson), aber auch neue Abenteurer wie der junge Chico (Horst Buchholz). Sie stellen sich der Überzahl der Banditen in der Hoffnung, das kleine Dorf endlich befreien zu können...
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • 12 Uhr mittags

    12 Uhr mittags

    9. Januar 1953 / 1 Std. 25 Min. / Western, Drama
    Von Fred Zinnemann
    Mit Gary Cooper, Thomas Mitchell, Lloyd Bridges
    Der Blick fällt auf eine in düsteren, teilweise grellen Schwarz-Weiß-Grau-Tönen sich darbietende Landschaft. Tristesse. Drei Männer nähern sich einem unbedeutenden Nest namens Hadleyville, irgendwo. Es ist ca. 10 Uhr morgens. Jack Colby (Lee van Cleef), Pierce (Robert J. Wilke) und Ben Miller (Sheb Wooley) reiten durch Hadleyville. Jeder kennt sie. Vor allem aber kennt jeder Einwohner den, der gerade nicht in die Stadt reitet, Frank Miller (Ian MacDonald), auf den die drei anderen warten. Frank Miller soll mit dem Zug um 12 Uhr in Hadleyville eintreffen. Frank Miller ist ein verurteilter Mörder, der aus unerfindlichen Gründen begnadigt wurde. Frank Miller wurde vom Marshal der Stadt, Will Kane (Gary Cooper), vor Jahren gefasst. Und Will Kane gilt der Besuch Frank Millers. Jeder in der Stadt weiß das, als die drei Ganoven auftauchen. Und jeder weiß, dass sich Miller an Kane rächen will.
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Open Range - Weites Land

    Open Range - Weites Land

    29. Januar 2004 / 2 Std. 19 Min. / Western, Action
    Von Kevin Costner
    Mit Kevin Costner, Robert Duvall, Annette Bening
    Boss Spearman (Robert Duvall) und Charley Waite (Kevin Costner) ziehen als Cowboys im Jahr 1882 durch die Weiten Amerikas und lassen ihre Rinderherden auf dem gesamten freien Land grasen. Da Eigentum an Boden noch nicht vorherrscht, sind sie als sogenannte „Freegrazer“ auf ständiger Reise. Begleitet werden sie dabei vom stämmigen Mose (Abraham Benrubi) und dem Mexikaner Button (Diego Luna). Doch als sie in ein Dorf geraten, das vom skrupellosen Denton Baxter (Michael Gambon) geführt wird, wird ihr Leben in turbulente Bahnen gedrängt. Baxter verabscheut Freegrazer und scheut nicht vor Gewalt zurück, um Boss und seine Begleiter vom Land zu entfernen. Als sich die Situation immer weiter zuspitzt und es letztendlich auch Tote gibt, greifen auch Boss und Charly zu den Waffen, um ihr Leben und ihren Besitz zu verteidigen. Ein blutiges Psychospiel entspinnt sich zwischen ihnen und den Schergen rund um Denton….
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Mein Name ist Nobody

    Mein Name ist Nobody

    13. Dezember 1973 / 1 Std. 56 Min. / Western, Komödie
    Von Tonino Valerii, Sergio Leone
    Mit Henry Fonda, Terence Hill, Jean Martin
    Jack Beauregard (Henry Fonda) war einmal der berühmteste Revolverheld im Wilden Westen. Doch mittlerweile er ist in die Jahre gekommen, seine Augen werden immer schlechter, mit der neu angebrochenen und schnelllebigen Zeit kurz vor der Jahrhundertwende kommt er nicht mehr zurecht. Alle seine früheren Weggefährten sind tot. Eigentlich ist es Beauregards einziger Wunsch, nach Europa zu ziehen und dort in Frieden zu leben. Doch er bekommt Gesellschaft von einem namenlosen Fremden (Terrence Hill), der Beauregard als Helden verehrt. "Nobody" will nicht zulassen, dass sein Idol vergessen wird. Um zur Legende zu werden, müsse er sich in einer letzten Schlacht mit der "wilden Horde" messen, einer Gangstertruppe von 150 Männern. Doch eine echte Legende kann man erst nach seinem Tod werden...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Vom Winde verweht

    Vom Winde verweht

    15. Januar 1953 / 3 Std. 58 Min. / Drama, Romanze
    Von Victor Fleming, George Cukor, Sam Wood
    Mit Vivien Leigh, Clark Gable, Leslie Howard
    Es ist ein schier endloses Zu-Spät-Kommen. Fast alle in diesem klassischen Film kommen zu spät. Nur eine nicht, eine unscheinbare, stille, friedliche Frau namens Melanie Hamilton (Olivia de Havilland), verheiratete Wilkes. Sie kommt nie zu spät. Sie ist immer da, immer anwesend, und nur sie weiß, was vor, während und nach dem Bürgerkrieg die anderen treibt, weg treibt, fort, nicht nur in den Krieg, sondern auch und vor allem fort von sich selbst. Diese Frau Melanie Wilkes verlangt nichts, erhebt keine Ansprüche, ist zufrieden mit dem, was sie hat.
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Amistad - Das Sklavenschiff

    Amistad - Das Sklavenschiff

    26. Februar 1998 / 2 Std. 28 Min. / Drama, Historie
    Von Steven Spielberg
    Mit Djimon Hounsou, Morgan Freeman, David Paymer
    Sklavenhändler entführen aus der britischen Kolonie Sierra Leone eine Gruppe von Afrikanern. Die Sklaven wehren sich, indem sie das Sklavenschiff entführen. Sie werden jedoch auf dem Ozean von einem amerikanischen Schiff aufgebracht und nach Amerika transportiert. Dort angekommen, werden die Afrikaner verhaftet und vor Gericht gestellt. Dabei beanspruchen unterschiedliche Parteien das Schiff und die Sklaven als ihr Eigentum. Der Prozess entwickelt sich dadurch zu einem absurden Gezerre um Macht und Besitz, bei dem es nicht mehr um das Schicksal der Menschen geht, bis ein Rechtsanwalt (Matthew McConaughey) alles daran setzt, die Rechte der Afrikaner zu wahren. Der Film wurde auf der Grundlage einer wahren Begebenheit gedreht.
    User-Wertung
    3,5
    Zum Trailer
Back to Top