Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Commitments
     Die Commitments
    17. Oktober 1991 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Musik
    Von Alan Parker
    Mit Robert Arkins, Aherne Michael, Angeline Ball
    Produktionsländer USA, Großbritannien, Irland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,8 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 11 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Wenn man keine Hoffnung auf eine gewöhnliche Arbeit hat, weil die Wirtschaftslage keine Chancen offenbart, dann ist Erfindungsreichtum gefragt. Das gilt auch für den jungen Iren Jimmy Rabbitte (Robert Arkins), der den Musikstil Soul liebt. Er selbst hat zwar überhaupt keine musikalischen Fähigkeiten, aber er könnte eine Band als Manager betreuen. Also macht er sich auf die Suche nach geeigneten Musikern, die er schließlich in Deco (Andrew Strong), Derek (Kenneth McCluskey), Joey (Johnny Murphy), Billy (Dick Massey), Outspan (Glen Hansard), Dean (Félim Gormley), Bernie (Bronagh Gallagher), Mickah (Dave Finnegan), Natalie (Maria Doyle Kennedy), Imelda (Angeline Ball) und Steven (Michael Aherne) findet. Die bunte Truppe unterschiedlicher Charaktere schafft es, auf musikalischem Weg Erfolge einzufahren, aber es kommt zu Querelen, die einen Durchbruch zu verhindern drohen.
    Originaltitel

    The Commitments

    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1991
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Die Commitments
    Von Martin Soyka
    Wenn man an Dublin denkt, fällt einem zunächst Gewalt und dunkles Bier ein. Sozialer Brennpunkt, jaja, ist schon klar. Der Gedanke, einen Musikfilm hier anzusiedeln, erscheint da verwegen. Aber genau dieser Gegensatz macht Alan Parkers tragikomische Schnurre über „die härteste Arbeiterband der Welt“ so reizvoll…. Dublin Anfang der 90er Jahre (aber so richtig wichtig ist der Zeitpunkt eigentlich nicht). Jimmy Rabbitte (Robert Arkins) hat zwar keinen Job, aber in einem ist er richtig gut: organisieren. Außerdem ist er ein versierter Kenner zeitgenössischer Musik. Also, was lässt sich mit diesen beiden Talenten anstellen? Richtig, er wird Manager einer Band. Das Problem: Die Band gibt es noch nicht. Aber der Plan steht fest: Nicht Rock, nicht Pop, nein, Soul muss es sein, denn Soul ist die Musik der Schwarzen und die Iren sind die schwarzen Europas und die Leute im Arbeiterghetto sind di...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Commitments Trailer OV 2:20
    Die Commitments Trailer OV
    1 015 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Robert Arkins
    Rolle: Jimmy Rabbitte
    Aherne Michael
    Rolle: Steven Clifford
    Angeline Ball
    Rolle: Imelda Quirke
    Maria Doyle Kennedy
    Rolle: Natalie Murphy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    omaha83
    omaha83

    User folgen 12 Follower Lies die 202 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    ein wirklich toller musikfilm aus irland der einem einen geschmack gibt wie toll soul sein kann.....der typ hat ja wohl eine wahnsinns stimme......anfänglich etwas lahm aber gegen ende hin nimmt er richtig fahrt auf......echt empfehlenswert für alle die musik lieben
    8martin
    8martin

    User folgen 9 Follower Lies die 182 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Was den meisten Musikfilmen fehlt hat dieser: eine gute Story. Es geht um den Aufbau einer Band. Und so bezieht er seine Attraktivität hauptsächlich aus der Soulmusik, die die Nachwuchsmusiker produzieren, und aus der gelungenen Situationskomik. Die Chorusgirls sind echte Originale und total glaubwürdig. Die Atmosphäre eines Arbeiterviertels in Dublin kommt voll rüber. Hauptdarsteller Andrew Strong war eine Entdeckung in der Musikszene. Er ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2225 Follower Lies die 4 327 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 31. Dezember 2017
    Ok, der Film hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel – als er 1991 im Kino lief war ich 11 Jahre alt und las in diversen Zeitschriften darüber, aber hatte natürlich keine Chance ihn irgendwie mal zu sehen. Aber selbst wenn, so ein Reißer ist er nicht – aber ein ungemein sympathischer Film. Inhaltlich ist das ganze zwar klar und vorhersehbar, aber durch die ungemein echt und authentisch wirkenden Darsteller gewinnt der Film viel Herz ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    The Commitments gehört zweifelsohne in die Top Ten der Musikspielfilme und ist irgendwo zwischen Rockumentary, Musical, Milieustudie und Seifenoperette angesiedelt. Der Soundtrack ist schlichtweg mitreißend und hat der Soulmusik viele neue Freunde geschaffen. Sicher liefert The Snapper einen tieferen und stimmigeren Einblick in die irische Lower Working Class, The Commitments ist zu einem guten Teil eine rosarot eingefärbte Erfolgsstory, ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    13 Bilder

    Aktuelles

    Zum Entdecken: 50 vergessene Filme der 90er Jahre
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 22. Juli 2016
    Warum diese 50 Filme in unserer Liste im Laufe der Jahrzehnte im kollektiven Gedächtnis der Filmfans untergegangen sind,...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top