Mein FILMSTARTS
Terminator 2 - Tag der Abrechnung
Durchschnitts-Wertung
4,5
1304 Wertungen - 56 Kritiken
77% (43 Kritiken)
16% (9 Kritiken)
4% (2 Kritiken)
4% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Terminator 2 - Tag der Abrechnung ?

56 User-Kritiken

Scorpio Kjam
Scorpio Kjam

User folgen Lies die 23 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.07.10

Das ist Action Gefühle und Emotionen ein Actionfilm den man gesehen haben muss ein echter meilenstein der Filmgeschichte

Simon Peters :-)
Simon Peters :-)

User folgen 1 Follower Lies die 16 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 26.10.13

Es gibt wirklich einige sehr gute Aktionfilme. Da wäre z.B. Stirb Langsam oder Matrix. Aber was James Cameron 1991 mit Terminator 2 abgeliefert hat, sucht meiner Meinung nach im Aktion Bereich immer noch seines gleichen. Bei diesem Film stimmt IN DER KINOVERSION (die Langfassung ist meiner Meinung nach bei weitem schlechter) einfach alles. Das fängt mit dem Intro an, das neben dem von Tron Lagacy für mich zu den besten überhaupt gehört. Robert Patrick spielt den T 1000 herausragend. Und ist einer der besten Filmbösewichte überhaupt. Dann die Tricks, die zur damaligen Zeit der Hammer gewesen sind, und auch heute mehr als 20 Jahre später immer noch nicht billig wirken. Einfach ein perfekter Film!

horrispeemactitty
horrispeemactitty

User folgen 8 Follower Lies die 221 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 13.07.11

Ich hab irgendwie immer das Gefühl James Cameron dreht alle Fortsetzungen zu altbekannten Klassikern,bei Alien hat er es auch gemacht... Naja nun zum Film, ich fand ihn besser als den ersten. Der Film hat Spannung und Arnolds bekannter Spruch :„Hasta la vista, baby!" findet hier auch seinen Urpsrung. Der Film baut sich langsam auf und die Spannung bleibt bis zum Schluß erhalten. James Cameron hat hier gute Arbeit geleistet,nicht nur in den Effekten und den Stunts,nein auch in den Dialogen. Alles in allen für mich der derzeit beste Terminator der Reihe!

AmabaX
AmabaX

User folgen 4 Follower Lies die 328 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.04.10

Vielleicht sogar noch besser als Teil eins. Ein Action Feuerwerk.

Pato18
Pato18

User folgen 11 Follower Lies die 920 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 05.01.16

"Terminator 2 - Tag der Abrechnung" ist ein Tick besser als Teil. Leider immernoch zwar mit einer guten Story, aber realistisch ist was anderes... Die Inszenierung gerad in diesem Teil ist stellenweise Weltklasse, aber er ist leider auch stellenweise sehr langatmig durch die für mich überzogene filmlänge.

Julio Prosecco
Julio Prosecco

User folgen Lies die 40 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 30.07.18

Terminator 2 ist in Gegensatz zu seinem Vorgänger komplett auf Mainstream-Familien-Actionfilm getrimmt. Auf der Haben-Seite stehen eine Reihe echt gut gemachter Actionszenen, teilweise sehr ansehnliche Settings und natürlich die für die damalige Zeit geradezu revolutionären Spezialeffekte, die auch heute noch teils eine recht gute Figur machen. Das war’s dann aber schon mit den positiven Aspekten des Films. Die Leistung der Hauptdarsteller ist größtenteils mies. Ob nun Linda Hamilton als paranoide Psycho-Tante, oder Arnold Schwarzenegger, als “guter Terminator” (huch ein Oxymoron!) der sich komplett lächerlich macht, wenn er z.B. auf einem Bein hüpfend den Anweisungen seines Teenie-Kommandanten John Connor folgt. Oder, wenn er den flennenden Connor fragt, warum dessen Augen denn nass wären. Und wenn wir schon beim Teenie-Connor sind: Diesem wurde offensichtlich nur deshalb so viel Screentime zugedacht, damit er als Identifikationsfigur des neuen Zielpublikums ausreichend präsent war. Aber immerhin spielt der Darsteller seinen nervigen Charakter authentisch ;-) Einziger Lichtblick im Cast ist der “böse Terminator” T-1000, welcher exzellent von Robert Patrick verkörpert wird. Um mit dem Film den maximalen Profit zu generieren, musste dieser natürlich eine niedrigere Altersfreigabe als sein Vorgänger erhalten. Dies führt dann wiederum zu etlichen, gradezu lächerlich wirkenden Szenen. Hier nur zwei Beispiele von vielen: Arnie liefert sich in bester A-Team Manier ein minutenlanges Feuergefecht mit der Polizei. Dabei wird trotz Kugelhagel ohne Ende natürlich kein Mensch verletzt. Aber damit auch der letzte Hirni dies mitbekommt, läuft ein “Todeszähler” am Bildschirmrand mit. Dieser bleibt, wie nicht anders zu erwarten bei konstanten “0,0 Todesfällen” stehen. Eine ähnlich bekloppte Szene ist folgende: Der “gute Terminator” darf natürlich keine Frauen schlagen. Als er in einer Szene von einer Pflegerin attackiert wird, dann stößt er diese im Gegensatz zu den männlichen Pflegern einfach nur weg. Als ob eine Tötungsmaschine darauf Rücksicht nehmen würde! Auch die Handlung ist nichts weiter als eine verschlechterte, für den Massenmarkt tauglich gemachte Kopie des Vorgängers. Sie wirkt geradezu belanglos inmitten all der geballten Actionszenen. Eines muss man Terminator 2 jedoch lassen. Er ist ein Meilenstein der Kinogeschichte. Zuvor gab es keinen Film, der so konsequent auf Publikumsanbiederung getrimmt war wie dieser. Somit war T2 so etwas wie die Blaupause für die heute gängigen, glattgebügelten Kommerz-Actionfilme, wie beispielsweise die ganzen Superheldenfilme oder ähnliche Fließbandproduktionen aus Hollywood.

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 10 Follower Lies die 3 924 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 01.01.18

Was habe ich gelitten: der Film kam 1991 ins Kino, freigegeben ab 16. Leider war ich selber da noch 12 und hatte keinen Weg ihn zu sehen (AUS DEM INTERNET ZIEHEN GING DAMALS NOCH NICHT- JA, LIEBE KINDER, SO EINE ZEIT GABS AUCH MAL!!!!!!!). Es existiert sogar noch ein Video, wo ich mit meinen Eltern durch Köln spazierte und mit der Videokamera minutenlang das Filmplakat abfilmte …Um den Film gabs damals einen unbeschreiblichen Hype, was insbesondere an drei Dingen lag: zum einen zementierte sich Schwarzenegger seinen Stand als Mega-Super-Duper-Star und wusste sich und den Film gut zu verkaufen, zum zweiten waren die Spezialeffekte noch nie da gewesen und revolutionär, zum dritten war es mit 100 Millionen Dollar damals der teuerste Film aller Zeiten. Immerhin: viele andere Filme, um die solch ein Wind gemacht wird, entpuppen sich beim genauen Betrachten als ganz schöne Nieten – dieser hier gehört erfreulicherweise nicht dazu.Der Film führt die Handlung des ersten Teils logisch und sinnvoll fort und ist insgesamt eine eindringliche Warnung vor Nuklearwaffen (besitzt also sogar Tiefe!!!). Um die Spezialeffekte würde heute zwar kein solcher Wind mehr gemacht, aber sie wirken auch heute noch glaubhaft und sehr gut gemacht. Die Actionszenen sind von immenser Wucht und Power (es gibt selbst heute kaum Filme, bei denen es so scheppert) und auch wenn sich das Scheinwerferlicht eigentlich nur auf Arnold richtet, liefern auch die Nebendarsteller großartige Leistungen ab (Robert Patrick als raubkatzenähnlicher Killer, Linda Hamilton als eiskalte Powerfrau und der geniale Edward Furlong als neunmalkluger John Connor). Die ursprüngliche Schlußszene wurde gestrichen – aufgrund der hätte sich nämlich keine Fortsetzung mehr machen lassen. Fazit: Auch wenn es eine reine Schwarzenegger-Show ist – zeitlose Kinobombe mit tollen Effekten und schweißtreibender Hochspannung!

storz
storz

User folgen 2 Follower Lies die 3 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 01.10.17

Bis heute unübertroffen. Ein Meilenstein der Filmgeschichte. Arnie at his best. Eindeutig der beste Action Film aller Zeiten. Ich persönlich bekomme jedes mal aufs Neue wieder Gänsehaut.

joha W.
joha W.

User folgen Lies die 27 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 03.09.17

Sehr gute Konvertierung in 3D, ein echter Mehrwert! Obwohl ich den Film schon x-mal gesehen habe, ist bereits das Intro mit der Grossaufnahme des T800 in 3D (vor dem Flammeninferno-Hintergrund) das Eintrittsgeld mehr als wert - Hammergeil! Auch kleinere Mängel des Originals wurden ausgebessert [spoiler][/spoiler] Nun sitzt z.B. tatsächlich Arnie auf der Maschine bei den Motorradstunts ;-) [spoiler][/spoiler] Einen halben Stern Abzug, weil nicht die Directors-Cut-Fassung konvertiert wurde, was bei 'Fans' bis zum Schluss doch irgendwo ein kleines Mangelgefühl hinterlässt, weil einzelne Szenen dadurch etwas verkürzt sind, die Charakterisierung der einzelnen Figuren etwas beschnitten wird und zusätzliche Informationen zur Story somit verloren gehen. Ansonsten aber trotzdem nach wie vor beste Unterhaltung und einer der beste Actionfilm aller Zeiten!! Und bis auf den Umstand, dass die Figuren im Film auf 90-Jahre-PCs herumhacken, braucht sich der Film technisch vor keinem aktuellen Blockbuster zu verstecken... Unbedingt ansehen!

Luca S.
Luca S.

User folgen Lies die 3 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 10.02.17

Dieser Film gehört auf jeden Fall in die Halle meiner ewigen Lieblinge. Mann muss dazu sagen Alls ich den 2 sah dachte ich mir nur: ja gut was soll der jetzt anders oder gar besser machen? Ist doch unnötig der film! Wie ich mich da doch geirrt habe absolutes Meisterwerk und einer der besten Aktion Filme

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top