Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Reeker
    Reeker
    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Horror
    Von Dave Payne
    Mit Devon Gummersall, Derek Richardson, Tina Illman
    Produktionsland USA
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Eine zusammengewürfelte Gruppe Studenten macht sich im Wagen der pflichtbewussten Gretchen (Tina Payne) auf den Weg zu einer gigantischen Rave-Party in der legendären Area 51. Aber irgendwo in der Wüste geht ihnen das Benzin aus. Sie finden Unterschlupf in einer menschenleeren Gaststätte am Rand der gottverlassenen Straße – das Telefon ist tot, die Handys haben keinen Empfang. Immer mehr unheimliche Ereignisse deuten auf ein tödliches Geheimnis hin, dass es für die um ihr Leben kämpfenden Twens zu lösen gilt.
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital DTS
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Reeker
    Von Christoph Petersen
    Immer wieder wurde in den letzten Jahren versucht, dem mittlerweile ziemlich ausgeschlachteten Slasher-Genre durch den Einsatz von übersinnlichen Killern frisches Blut einzuflößen. Aber außer in Jeepers Creepers, bei dem das Experiment durch die radikale Reduzierung von Orten und Figuren noch recht spannend geriet, schlugen die folgenden Versuche alle fehl. Vor allem Der Fluch von Darkness Falls und Boogeyman waren dann eigentlich nur noch eines – tödlich langweilig. Das Mystery-Ansätze gerade in diesem Horror-Subgenre nicht zu funktionieren scheinen, liegt in erster Linie daran, dass Slasher-Filme von ihren über die Dekaden entwickelten Regeln (vgl. Scream) leben, während Geister und andere überirdische Erscheinungen eher für das Unerwartete stehen. Auch in Dave Paynes "Reeker“ raubt die Beliebigkeit des Übersinnlichen zumindest den Horror-Szenen die Spannung. Und auch der Rest des Film...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Devon Gummersall
    Rolle: Jack
    Derek Richardson
    Rolle: Nelson
    Tina Illman
    Rolle: Gretchen
    Scott Whyte
    Rolle: Trip
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Schildkröte
    Schildkröte

    User folgen Lies die 54 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 4. Juni 2012
    Nicht von der Anfangsszene abschrecken lassen! "Reeker" wirkt irgendwie immer sehr billig und die Dialoge sind zu 90% Mist, aber wenn man die kompletten anderthalb Stunden durchhält, entpuppt sich doch ein solider Film. Denn die Geschichte ist durchaus sehenswert und das Drehbuch als Hollywood-Produktion zu sehen würde mich sehr freuen. Leider wird man kein Freund von "Reeker", wenn man nicht total auf diesen B-Movie-Stil abfährt.
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Der Film, der “keine Jugendfreigabe“ erhielt, ist ziemlich blutig und zeigt einige durchschnittlich gut gemachte Splatter-Effekte, ansonsten scheint sich zunächst kein weiterer Unterhaltungswert einzustellen. Die Aussage “Ein abgefahrener Horrortrip der intelligenten Art, der selbst Kenner des Genres überraschen wird“, wie auf der Rückseite des Covers zu lesen ist, scheint damit sehr weit hergeholt. Dass all dies nur so scheint, ist ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    29 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top