Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Carlito's Way
    Durchschnitts-Wertung
    4,2
    189 Wertungen - 79 Kritiken
    Verteilung von 79 Kritiken per note
    36 Kritiken
    30 Kritiken
    6 Kritiken
    7 Kritiken
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Carlito's Way ?

    79 User-Kritiken

    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 209 Follower Lies die 640 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 3. April 2014
    Er sieht ähnlich aus wie Scarface, hat eine (etwas) andere Story wie Scarface, ist vom gleichen Macher & mit dem selben Hauptdarsteller wie Scarface, spielt in dem gleichen Club (zumindest die Kulisse ist das 100% ;) ) aber er eigenständig & düsterer wie Scarface IMO! Pacino hat wie immer alles im Griff, Sean Penn spielt den kokainabhänigen Anwalt genial & die Story wird sehr interessant erzählt. Der arme, kleine Carlito, er will einfach nur raus aus der Gegend, schafft es aber irgendwie nich... Klasse! Danke an meinen Kumpel für den Tipp! ;)
    Angelo D.
    Angelo D.

    User folgen 39 Follower Lies die 236 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 3. April 2014
    Carlitos Way ist ein absolutes Meisterwerk und überzeugt jedes mal aufs neue. Die Story handelt von Carlito (Pacino) der nach fünf Jahren Gefängnis seine Gangsterkarriere hinter sich lassen will und seinen Traum als Autoverkäufer verwirklichen will. Leider sind die "Freunde" die er hat noch immer in kriminelle Aktivitäten mit Mafiafamilien und Straßengangster verwickelt und dies erschwert ihm sein vorhaben aus dem Sumpf zu kommen erheblich. Die schauspielerische Leistung die von Pacino an den Tag gebracht wird ist grandios und überzeugt auf ganzer Linie. Auch die anderen Schauspieler wie Sean Penn und Viggo Mortensen spielen sehr gut. Fazit: Brian de Palma hat mit Carlito´s Way ein weiteres Gangster- Drama geschaffen, dass mit einer bedrückenden und aussichtslosen Atmosphäre, einer überragenden Leistung von Pacino und einer sehr guten Story alles hat was ein Meisterwerk haben muss. TOP!
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 4. Juli 2016
    Drama, das vor allem durch spannende inszenatorische Einfälle, gut durchgeplante Kamerabewegungen und starke Schauspieler besticht. Abseits dieser formeller Kunststücke muss man leider sagen, dass der Film nur ein altes Genreklischee neu auflegt.
    Hawk-gc
    Hawk-gc

    User folgen 1 Follower Lies die 23 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 7. Januar 2011
    einer der besten filme ,die es gibt. al pacinos leistung sogar besser als bei scarface. einfach fantastisch. das ende geht ans herz.
    Boris die Klinge
    Boris die Klinge

    User folgen 1 Follower Lies die 10 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Brian de Palma hat alles richtig gemacht, alles. Niemand anderes hätte die Rolle besser hinbekommen als der Großmeister des Gangsterkinos selbst, Al Pacino, bzw. macht er diesen Film zu dem was er ist - zu einem der besten Filme aller Zeiten. Die Story ist einfach nur genial, spannend und perfekt umgesetzt worden, genauso wie die Kameraführung, welche ebenfalls sehr gelungen ist. Außer Al Pacino sollte man noch Sean Penn und Adrian Pasdar (der Sohn des Mafiosibosses) hervorheben, welche in diesem Film über sich hinauswachsen. Unterm Strich ein perfekter Film mit einem unfassbar guten Al Pacino in der Hauptrolle, welcher besser ist als der bekanntere Scarface. Ein Meilenstein.
    Andreas B.
    Andreas B.

    User folgen 4 Follower Lies die 72 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 9. Januar 2014
    Ein grandioser Gangsterfilm der besonderen Art,der durchweg spannend und brillant gespielt ist,allen voran von Al Pacino und Sean Penn,hier wurde nichts falsch gemacht,schade ist nur das "Carlitos Way" bei der 66 Oscarverleihung nicht eine Nominierung erhalten hat,nur Sean Penn war damals bei den Golden Globes als bester Nebendarsteller nominiert,ich denke das einer der Hauptgründe damals war,das 1993 ein Bärenstarkes Filmjahr war,Filme wie "Schindlers Liste","Das Piano","Im Namen des Vaters","Was vom Tage übrig blieb","Auf der Flucht","Philadelphia","Zeit der Unschuld","Jurassic Park","In the Line of Fire" und "Die Firma",waren eine zu starke Konkurrenz für "Carlitos Way",des weiteren Glaube ich,das die Academy of Motion Picture Arts and Sciences keine Lust hatte sich schon wieder mit einem Mafiafilm auseinander zusetzen,in diesem Fall (leider) zu Ungunsten von "Carlitos Way".
    schonwer
    schonwer

    User folgen 342 Follower Lies die 728 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. März 2017
    "Carlito's Way" ist ein konventioneller Gangsterfilm, der von den schauspielerischen Leistungen lebt, aber leider etwas vor sich hin plätschert. Al Pacino spielt wie gewohnt klasse und Sean Penn kriegt man hier mal etwas anders zu sehen. Es gibt viele gute Szenen und das Ende ist spannend und wirklich gut. Nur leider gibt es zu viele Passagen bei denen Längen auftauchen.
    Marco Protopapa
    Marco Protopapa

    User folgen 1 Follower Lies die 309 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 20. Oktober 2020
    Wie schon 10 Jahre zuvor bei "Scarface" ist die Zusammenarbeit von Brian De Palma und Al Pacino eine absolute Bombe. Diesmal aber weniger eine Hommage an den Gangsterfilm der 30er als den Film Noir der 40er Jahre. Ein geläuterter Ex-Drogendealer, den die Vergangenheit einfach nicht los lässt, so sehr er das auch möchte. Ein Krimineller aus einer Zeit in der es wenigsten noch im Ansatz so etwas wie einen Ehrenkodex gab, ein Auslaufmodell in einer gnadenlosen Gegenwart. Der perfekte Stoff. Und perfekt be- und umgesetzt. Ein kühler und wenig herzlicher Thriller, allerdings mit viel Seele. Kalt, bis auf eine der besten und unvergesslichsten Film-Liebesszenen aller Zeiten.
    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    User folgen 5 Follower Lies die 76 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 20. März 2014
    Wenn ich sage, dass Carlitos Way viel besser ist als Scarface, werden mir einige widersprechen. Ein Vergleich der beiden Filme bietet sich jedoch so gut an, dass ich mich wundere, warum sie nicht gleichermaßen bekannt sind. In der Vergangenheit war Carlito möglicherweise Tony Montana sehr ähnlich. Zum Zeitpunkt der Handlung des Films, als er zu Beginn aus dem Gefängnis freikommt, ist er jedoch älter. In Scarface sahen wir, wie ein Mann Fehler gemacht hat, solange, bis er unterging. Carlito hat vermutlich ähnliche Fehler begangen und will mit diesem Leben der Kriminalität abschließen und aus seinen Fehlern lernen. Die Vergangenheit holt ihn jedoch wieder ein, und er wird erneut von dem Sog von Gewalt und Verbrechen absorbiert. Aber Carlito empfängt sein Ende nicht mit offenen Armen wie Tony Montana, sondern strampelt, weil er überleben will. Sean Penn ist hier in einer großartigen Rolle zu sehen, und seine schauspielerische Präsenz erschafft hier einen hervorragenden Kontrast zu der von Al Pacino. Obwohl der Film einen tragischen Ausgang hat (wie sollte es anders sein?), lässt er den Zuschauer mit dem hoffnungsvollen Gefühl zurück, dass nicht alles umsonst war. Der Kampf gegen die scheinbar unbesiegbaren Mächte der eigenen Vergangenheit (Carlitos Way) ist ein weitaus reiferes und ergiebigeres Thema für einen Film, als einem wahnsinnigen Mann dabei zuzuschauen, wie er untergeht (Scarface).
    roquairol
    roquairol

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Auch die Leserwertung spricht für sich (9.4). Die Figuren sind für sich selbst spannend, dreidimensional,und werden hervorragend gespielt. Der Plot ist für meine Begriffe geradezu magistral: er ist gleichermassen spannend wie tiefgründig. Dazu ist das Ganze handwerklich sehr gut umgesetzt. Carlito's Way hält all das, was man sich von einem Gangsterfilm verspricht, und hat zudem noch Anspruch.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top