Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Zwischen Himmel und Eis

    Zwischen Himmel und Eis

    26. November 2015 / 1 Std. 29 Min. / Dokumentation
    Von Luc Jacquet
    Mit Max Moor, Claude Lorius, Michel Papineschi
    Mit seiner Dokumentation „Zwischen Himmel und Eis“ setzt der französische Regisseur Luc Jacquet seinem Landsmann Claude Lorius und dessen aufsehenerregenden Forschungen in der Antarktis ein filmisches Denkmal. Lorius hat sich bereits als junger Mann im Jahr 1955 erstmals in die endlos scheinende Schneelandschaft des weißen Kontinents begeben und dort über viele Jahre unter schwersten Bedingungen die massiven Eismassen untersucht. Bei seinen zahlreichen ausgedehnten Expeditionen ist es ihm unter anderem gelungen, mittels der im Eis eingeschlossenen Luftblasen fundierte Erkenntnisse zu den Klimaveränderungen im Laufe der vergangenen 800.000 Jahre zu sammeln und so auch die vom Menschen in Gang gebrachte globale Erwärmung nachzuweisen sowie Aussagen zu dessen generellem Einfluss auf die Umwelt abzuleiten.
  •  Arlo & Spot

    Arlo & Spot

    26. November 2015 / 1 Std. 34 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Peter Sohn
    Mit Cosmo Claren, Christin Marquitan, Torsten Michaelis
    In einer Welt, die nie von einem Meteor getroffen wurde, sind die Dinosaurier nicht ausgestorben, sondern leben weiter auf der Erde. Zu ihnen gehört auch der gutmütige Apatosaurus Arlo (Stimme im Original: Raymond Ochoa / deutsche Fassung: Cosmo Claren), der zwar stets versucht, seine Familie tatkräftig zu unterstützen, sich jedoch vor allem und jedem fürchtet. Als er eines Tages aber in einen reißenden Fluss fällt und erst weit entfernt von seinem Zuhause wieder an Land gespült wird, muss er sich in einer ihm fremden Umgebung seinen Ängsten stellen. Dabei ist er allerdings nicht allein, hat er kurz zuvor doch Bekanntschaft mit dem wilden Menschenjungen Spot gemacht, der ganz im Gegensatz zu Arlo vor keiner Gefahr zurückschreckt. Auch wenn der junge Dinosaurier anfangs nicht viel mit dem knurrenden Energiebündel anfangen kann, entwickelt sich zwischen den beiden schnell eine ungewöhnliche Freundschaft, die ihnen hilft, das turbulente Abenteuer zu bestehen, das vor ihnen liegt.
  •  Die Vorsehung

    Die Vorsehung

    31. Dezember 2015 / 1 Std. 42 Min. / Thriller, Fantasy, Krimi
    Von Afonso Poyart
    Mit Anthony Hopkins, Jeffrey Dean Morgan, Abbie Cornish
    Bei den Ermittlungen zu einer Reihe mysteriöser Mordfälle tappen die FBI-Agenten Joe Merriwether (Jeffrey Dean Morgan) und Katherine Cowles (Abbie Cornish) im Dunkeln. Daher beschließt Merriwether, seinen alten Freund, den Psychoanalytiker Dr. Clancy (Anthony Hopkins) um Hilfe zu bitten, da dieser über hellseherische Fähigkeiten verfügt, die schon für entscheidende Hinweise in dem einen oder anderen kniffligen Fall gesorgt haben. Obwohl Clancy anfangs zögert und Cowles ihre Zweifel an seinen angeblich übersinnlichen Kräften äußert, willigt der Arzt schließlich ein, Merriwether und seine Partnerin zu unterstützen. Dank seiner Visionen erkennt Clancy schon bald ein bislang verborgenes Muster unter den Mordopfern, wodurch das FBI dem mysteriösen Täter (Colin Farrell) tatsächlich allmählich auf die Schliche kommt. Zugleich müssen die Verfolger jedoch feststellen, dass dieser ihnen bei der Verwirklichung eines perfiden Plans in jeder Hinsicht überlegen zu sein scheint.
  •  Highway To Hellas

    Highway To Hellas

    26. November 2015 / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Aron Lehmann
    Mit Christoph Maria Herbst, Adam Bousdoukos, Akilas Karazisis
    Deutsche Touristen sind normalerweise ziemlich beliebt in Griechenland. Das Problem mit Jörg Geissner (Christoph Maria Herbst) ist, dass er nicht als Tourist kommt. Die Aufgabe des Bankangestellten besteht darin, nachzuforschen, ob für vor langer Zeit gewährte Kredite wirklich die seinerzeit angegebenen Sicherheiten bestehen. Schnell ist er den Bewohnern der griechischen Insel Paladiki ein Dorn im Auge. Besonders Supermarktbesitzer Panos (Adam Bousdoukos) will ihm bei seinen Aktivitäten einen Strich durch die Rechnung machen. Für Geissner beginnt eine Odyssee quer über die Insel und wieder zurück, bei der er viele Steine in den Weg gelegt bekommt, sodass seine Reise ins vermeintliche Urlaubsparadies zum Höllentrip gerät. Doch so sehr sich die Ereignisse auf Paladiki auch überschlagen: Mit der Zeit wird immer deutlicher, dass man sich im Grunde gar nicht so unähnlich ist...
  •  Ephraim und das Lamm

    Ephraim und das Lamm

    26. November 2015 / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Yared Zeleke
    Mit Rediat Amare, Indris Mohamed, Surafel Teka
    Der neunjährige Ephraim (Rediat Amare) lebt gemeinsam mit seinem Vater Abraham (Indris Mohamed) in einem kleinen äthiopischen Dorf. Um ihren ärmlichen Verhältnisse zumindest ein wenig entgegenzuwirken, beschließt Abraham eines Tages, allein in der Stadt auf Arbeitssuche zu gehen. Sein Sohn soll währenddessen bei Verwandten unterkommen. Doch im Haus seines Großcousins Solomon (Surafel Teka) fühlt sich Ephraim fremd. Da der Junge viel lieber leckere Gerichte in der Küche zubereitet als auf den Feldern zu schuften, zweifelt Solomon an der Männlichkeit des Neunjährigen. Trost findet dieser aber immerhin bei seinem besten Freund, dem Lamm Chuni, das er von Zuhause mitgenommen hat. Doch als Solomon fordert, dass Ephraim seinen treuen Begleiter bei anstehenden Festlichkeiten opfert, um sich als Mann zu beweisen, fasst der Junge den kühnen Entschluss, mit seinen Kochkünsten genügend Geld zu verdienen, um sich ein Busticket in die Heimat zu kaufen und Chuni so zu retten.
  •  Das brandneue Testament

    Das brandneue Testament

    3. Dezember 2015 / 1 Std. 55 Min. / Komödie
    Von Jaco van Dormael
    Mit Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau, Catherine Deneuve
    Gott (Benoît Poelvoorde) ist ein Bürger Belgiens und führt ein ganz normales, ziviles Leben mit Frau (Yolande Moreau) und Kind in Brüssel. Und so normal wie sein Leben sind auch seine familiären Probleme: Er hat Zoff mit Tochter Ea (Pili Groyne). Die Auswirkungen dieses Streits sind dann aber schon nicht mehr ganz so harmlos, denn da Papa Gott ist, führt es zu einem unglaublichen Chaos, als sich Ea in den Computer ihres Vaters hackt. Sie hat nämlich genug vom despotischen Verhalten des Allmächtigen und seinen Launen, die er in Form von Kriegen und Naturkatastrophen immer wieder auf die Menschheit herunterprasseln lässt. Und so durchkreuzt sie die Allmacht ihres Vaters, indem sie seine geheime Datei mit den Todesdaten aller Menschen öffnet und diese ganz persönliche Information jedem Sterblichen per SMS zukommen lässt. Prompt drehen die Menschen durch und Ea sieht ihre Chance gekommen, inmitten dieses Chaos ein brandneues Testament zu etablieren, samt neuen Aposteln und allem. Aber Gott findet sich mit der Revolte seiner Tochter natürlich nicht einfach so ab…
  •  Remember - Vergiss nicht, dich zu erinnern

    Remember - Vergiss nicht, dich zu erinnern

    31. Dezember 2015 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Thriller
    Von Atom Egoyan
    Mit Christopher Plummer, Martin Landau, Bruno Ganz
    Zev (Christopher Plummer) hat schon so einiges im Leben durchgemacht und wohnt mittlerweile, unter zunehmender Demenz leidend, im Altersheim. Eines Tages findet sein Freund und Mitbewohner Max (Martin Landau) heraus, dass der frühere Aufseher, der vor über 70 Jahren im KZ die Familien der beiden umgebracht hat, nach wie vor am Leben ist und sich mit neuer Identität in Amerika aufhält. Die beiden gebrechlichen Männer fassen den Entschluss, den Ex-Nazi aufzuspüren und zu töten. Da Max dazu jedoch körperlich nicht mehr in der Lage ist, soll Zev die Aufgabe übernehmen. Der hat aufgrund seiner Krankheit jedoch sichtlich Probleme damit, sich an seine Vergangenheit zu erinnern, geschweige denn neue Dinge zu merken. Mit einem Brief von Max ausgestattet, der ihm mit seinen akribischen Anweisungen als Gedächtnisstütze dienen soll, macht sich der alte Zev auf die beschwerliche Reise, um späte Rache zu üben.
  •  „Tatort: Spielverderber“

    „Tatort: Spielverderber“

    22. November 2015 / Krimi
    Von Hartmut Schoen
    Mit Maria Furtwängler, Jasmin Gerat, Catherine H. Flemming
    Nachdem die Ex-Frau eines Luftwaffenpiloten in ihrem Wochenendhaus im Harz ermordet wurde, führen Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ihre Ermittlungen schnell bis auf den Luftwaffenstützpunkt Wunstorf. Dabei findet sie heraus, dass die Tote nach der Trennung von ihrem Ehegatten zahlreiche Liebesbeziehungen hatte – mit Kameraden ihres Mannes, aber auch mit Ehemännern von Soldatinnen. Verdächtige mit einem Motiv gibt es also genug, doch in den Fokus rückt erst einmal der Ex-Mann. Der ist nämlich aufbrausend und jähzornig und wurde schon einmal gegenüber dem Opfer gewalttätig. Doch er präsentiert ein Alibi…
  •  Die Highligen drei Könige

    Die Highligen drei Könige

    26. November 2015 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Tragikomödie
    Von Jonathan Levine
    Mit Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anthony Mackie
    Viele Menschen nehmen das Weihnachtsfest zum Anlass, besinnliche und ruhige Tage im Kreise ihrer Liebsten zu verbringen. Eine ganz andere Tradition pflegen jedoch die drei High-School-Freunde Ethan (Joseph Gordon-Levitt), Isaac (Seth Rogen) und Chris (Anthony Mackie). Jedes Jahr treffen sie sich am Heiligen Abend, um New York City unsicher zu machen und es auf einer fetten Party so richtig krachen zu lassen. Obwohl die Männer mit zunehmendem Alter mehr und mehr an den Spuren der exzessiven Nacht zu knabbern haben, denken sie nicht daran, bei ihrer jährlichen Sause einen Gang runterzuschalten. In diesem Jahr aber wissen die Herren, dass ihr letztes weihnachtliches Treffen ansteht. Unterschiedliche Lebenswege zeichnen sich ab, zu denen auch die Familiengründung gehört: Isaac und seine Freundin Betsy (Jillian Bell) werden ein Baby bekommen. Also will das Kumpel-Trio noch mal so richtig die Sau rauslassen und auf der besten Weihnachtsparty überhaupt abfeiern. Im Gepäck haben die Jungs ein Geschenk von Betsy: eine bunte Mischung diverser Drogen…
  •  Stonewall

    Stonewall

    19. November 2015 / 2 Std. 09 Min. / Drama
    Von Roland Emmerich
    Mit Jeremy Irvine, Jonny Beauchamp, Vladimir Alexis
    Danny Winters (Jeremy Irvine), in einem Dorf in Kansas aufgewachsen, wird von seinen Eltern vor die Tür gesetzt, weil er schwul ist. Er zieht nach New York, wo er zunächst obdachlos auf der Straße lebt, ohne Kontakt zu Freunden oder Familienmitgliedern wie seiner Schwester Phoebe (Joey King). Eine Gruppe Straßenkinder zeigt ihm in der Christopher Street die Kneipe Stonewall Inn, einen Treffpunkt der LGBT-Szene, in dem Danny andere Menschen kennenlernt, die wie er nicht die heterosexuelle Norm erfüllen – Menschen wie Ray alias Ramona (Jonny Beauchamp), der Frauenkleidung trägt. Doch das Stonewall ist alles andere als ein sicherer Hafen. Der zwielichtige Geschäftsführer, Mafioso Ed Murphy (Ron Perlman), macht mit korrupten Polizisten gemeinsame Sache. 1969 findet dann eine Razzia in der Kneipe statt, bei der die Polizei äußerst brutal durchgreift. Das Stammpublikum, unter ihnen der Aktivist Trevor Nichols (Jonathan Rhys Meyers), will die drohende Verhaftung nicht hinnehmen und für seine Rechte kämpfen…
  •  Dirigenten - Jede Bewegung zählt!

    Dirigenten - Jede Bewegung zählt!

    28. Januar 2016 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Götz Schauder
    Mit Alondra de la Parra, Shizuo Kuwahara, Andreas Hotz
    Alle zwei Jahre findet in Frankfurt am Main der renommierte Internationale Sir-Georg-Solti-Dirigentenwettbewerb statt, für den sich jedes Mal Hunderte Künstler bewerben. Wer es schafft, sich hier am Ende als Sieger durchzusetzen, hat eine aussichtsreiche Karriere in der Welt der klassischen Musik vor sich. In seiner Dokumentation "Dirigenten - Jede Bewegung zählt!" begleitet Regisseur Götz Schauder fünf junge Nachwuchsdirigenten aus unterschiedlichen Regionen der Erde, die für den Wettbewerb zugelassen wurden und sich in mehreren Runden im Zusammenspiel mit dem besten Orchester der Stadt vor einer Experten-Jury beweisen müssen. Auch wenn jeder von ihnen unter stetig wachsendem Druck außerordentliches Talent vorzuweisen hat, wird schließlich nur einer das nervenaufreibende Finale in der Alten Oper Frankfurt für sich entscheiden können.
  •  Familienbande

    Familienbande

    19. November 2015 / 1 Std. 21 Min. / Komödie, Drama
    Von Mark Noonan (II)
    Mit Aidan Gillen, Lauren Kinsella, Erika Sainte
    Als die Mutter der kleinen Stacey (Lauren Kinsella) überraschend stirbt, ist die Elfjährige gezwungen, zusammen mit ihrem Onkel Will (Aidan Gillen) in der Einöde der dünn besiedelten irischen Midlands zu leben. Will hat die vergangenen Jahre allerdings im Gefängnis verbracht und wurde nun extra vorzeitig auf Bewährung entlassen, um sich um seine Nichte zu kümmern. Doch das ungewohnte Zusammenleben in einem kleinen Wohnwagen erweist sich als schwierig, da sich der melancholische Will und die vorlaute Stacey kaum kennen. Wills Versuche, für das traumatisierte Mädchen die Vaterrolle zu übernehmen, fallen daher auch recht unbeholfen aus. Erst nach und nach können sie sich einander annähern, doch wird ihre Beziehung noch immer von den Problemen der Vergangenheit und dem Mysterium um Wills Haftstrafe überschattet.
  •  The Perfect Guy

    The Perfect Guy

    3. Dezember 2015 / 1 Std. 40 Min. / Thriller, Drama
    Von David M. Rosenthal
    Mit Sanaa Lathan, Michael Ealy, Morris Chestnut
    Leah Vaughn (Sanaa Lathan) hat das perfekte Leben: Als Lobbyistin ist sie in ihrem Job äußerst erfolgreich, ihr langjähriger Freund Dave (Morris Chestnut) trägt sie auf Händen und nun, mit 36, ist sie bereit, den nächsten Schritt zu wagen. Sie will endlich eine eigene Familie gründen. Dave ist von dieser Idee nicht wirklich angetan und schließlich führen seine Bedenken zu einer schmerzhaften Trennung. In der Folgezeit kreuzt sich Leahs Weg mehrfach mit dem von Carter Duncan (Michael Ealy), einem attraktiven und charmanten Fremden. Die beiden kommen sich schnell näher, nicht zuletzt da Carter sich liebevoll um Leah und ihre Familie kümmert. Es scheint, als hätte Leah nun den perfekten Mann getroffen. Doch das Ganze ist einfach zu schön, um wirklich wahr zu sein. Schon bald entdeckt sie an Carter nämlich eine ganz andere, unheimliche Seite und muss sich fragen, ob sie ihm wirklich trauen kann.
  •  Domian - Interview mit dem Tod

    Domian - Interview mit dem Tod

    19. November 2015 / 1 Std. 18 Min. / Dokumentation
    Von Birgit Schulz
    Mit Jürgen Domian
    Jürgen Domian ist Deutschlands wohl berühmtester Nighttalker. Seit 1995 hört sich der Journalist und Moderator im Rahmen seiner im Fernsehen und im Radio übertragenen Sendung „Domian“ nachts die gewöhnlichen und außergewöhnlichen Probleme, Ängste, Sorgen und Anekdoten von Anrufern an, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sich ihrem Gegenüber auf der anderen Seite der Leitung aber allesamt gleichsam anvertrauen. Gegenstand der nächtlichen Gespräche ist dabei häufig auch die Auseinandersetzung mit dem Tod, mit dem die Anrufer schon auf ganz unterschiedliche Weise zu tun hatten, sei es nun in Form von Trauer über einen tragischen Verlust oder gar als selbst den Tod eines anderen Menschen herbeigeführte Täter. Bevor Ende 2016 schließlich die letzte Ausgabe von „Domian“ auf Sendung geht, wird in der Dokumentation „Jürgen Domian - Interview mit dem Tod“ anhand jenes komplexen Themas noch einmal ein Eindruck von der besonderen Arbeit des Moderators und seinem eigenen Umgang mit dem Gehörten vermittelt.
  •  Ich heiße Ki

    Ich heiße Ki

    26. November 2015 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Leszek Dawid
    Mit Roma Gasiorowska, Adam Woronowicz, Kamil Malecki
    Kinga (Roma Gasiorowska), genannt Ki, kann sich auch zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes Pio (Kamil Malecki) nicht so recht mit ihrer Mutterrolle anfreunden. Statt sich verantwortungsvoll um ihren Nachwuchs und dessen Erziehung zu kümmern, will sie lieber weiterhin ein unbeschwertes und ausschweifendes Leben voller wilder Partynächte führen. Das ändert sich auch nicht, als ihre Beziehung mit Pios Vater Anto (Krzysztof Ogloza) in die Brüche geht und sie daraufhin mit dem genügsamen Miko (Adam Woronowicz) zusammenzieht. Doch als immer mehr Rechnungen ins Haus flattern, es beruflich zunehmend schlechter läuft und sie auch noch Ärger mit dem Sozialamt bekommt, sieht Ki sich gezwungen, endlich neue Prioritäten zu setzen, damit ihr ihr chaotischer Alltag nicht endgültig über den Kopf wächst.
Back to Top