Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  G.I. Joe 2: Die Abrechnung

    G.I. Joe 2: Die Abrechnung

    28. März 2013 / 1 Std. 50 Min. / Action, Abenteuer, Sci-Fi
    Von Jon M. Chu
    Mit Bruce Willis, Channing Tatum, Dwayne Johnson
    Die eigentlich recht wehrhafte Elite-Einheit G.I. Joe, mit Roadblock (Dwayne Johnson) als neuem Anführer und Captain Duke Hauser (Channing Tatum) als Elite-Spezialist, wird von einer höheren Instanz attackiert und soll vollständig ausgelöscht werden. Bei der perfide geplanten Liquidierungsaktion sterben viele Mitglieder der kampferprobten Elite-Truppe. Die Begründung, welche vonseiten der Regierung für die Bevölkerung bereitgehalten wird, besagt, dass die ehemaligen Beschützer der Nation ihre Loyalität gegenüber ihrem Land gekündigt hätten. Glaubwürdig ist dies nicht und schon bald offenbart sich, dass die zwielichtige Organisation Cobra hinter dem Anschlag auf die Joes steckt. Von diesen überlebt lediglich eine kleine Truppe bestehend unter anderem aus dem hochgewachsenen Roadblock und der verführerischen Lady Jaye (Adrianne Palicki). Die Überlebenden beschließen, der Verschwörung gegen die Nation und ihre Beschützer auf den Grund zu gehen. Unterstützung erhalten sie dabei von dem zwar etwas in die Jahre gekommenen, aber immer noch recht schlagfertigen General Joe Colton (Bruce Willis), seines Zeichens ehemaliger Gründer und Namensgeber der Elite-Einheit G.I. Joe.
  •  Painless - Die Wahrheit ist schmerzhaft

    Painless - Die Wahrheit ist schmerzhaft

    10. Mai 2013 / 1 Std. 45 Min. / Horror, Fantasy
    Von Juan Carlos Medina
    Mit Alex Brendemühl, Irene Montala, Derek de Lint
    Während des Spanischen Bürgerkriegs werden die Kinder eines Heims in Katalonien darauf trainiert, keine Schmerzen zu empfinden, indem an ihnen die unvorstellbarsten medizinischen Experimente durchgeführt werden. Viele Jahre später gerät der brillante Neurochirurg David Martel (Àlex Brendemühl) in einen Autounfall und kommt in ein Krankenhaus. Dort erhält er eine wahrhaftig erschütternde Diagnose, er leidet an Krebs und brauche daher dringend eine Knochenmarks-Transplantation. Er wendet sich zunächst an seine Eltern, doch diese eröffnen ihm, dass sie gar nicht seine biologischen Eltern sind und demnach nicht als Spender infrage kommen. Als er sich daraufhin auf die Suche nach seinen leiblichen Eltern begibt, stößt er auf das schreckliche Geheimnis des Kinderheims und auf einen dunklen Teil seiner eigenen Vergangenheit.
  •  Tatort: Summ, summ, summ

    Tatort: Summ, summ, summ

    24. März 2013 / 1 Std. 30 Min. / Krimi, Thriller
    Von Kaspar Heidelbach
    Mit Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Friederike Kempter
    Münster: Der Schlagerstar Roman König (Roland Kaiser) ist auf Konzertbesuch. Auch Frank Thiel (Axel Prahl) muss sich mit dieser Musik auseinandersetzen, denn die Leiche der Journalistin Claudia Schäffer wurde auf einem Parkplatz entdeckt. Den Schlägerkönig und die Reporterin verbindet eine Ehrenkarte zum Konzert, die sich in der Tasche der Toten befindet. Natürlich streitet König ab, die Frau gekannt zu haben. Auch Ina Armbaum (Ulrike Krumbiegel), seine toughe Managerin, will die Journalistin nicht gekannt haben. Sie muss sich ohnehin schon genug mit fanatischen Fans, wie der Stalkerin Christiane Stagge (Fritzi Haberland) herumärgern. Zufälligerweise lebt Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), auf Grund eines Ungeziefervorfalls im selben Hotel - Tür an Tür - mit dem Schlagersänger. So bekommt er eine bedeutsame Auseinandersetzung zwischen König und seinem früheren Musikerkollegen Pleuger (Guntbert Warns) mit... Eine erste Spur?
  •  Citadel - Wo das Böse wohnt

    Citadel - Wo das Böse wohnt

    22. Oktober 2013 / 1 Std. 24 Min. / Horror, Thriller, Drama
    Von Ciarán Foy
    Mit Aneurin Barnard, James Cosmo, Ian Hanmore
    Seit seine Frau Joanne (Amy Shiels) von einer Bande missratener Kinder brutal verprügelt wurde und daraufhin ums Leben kommt, leidet der junge Vater Tommy Cowley (Aneurin Barnard) unter chronischer Platzangst. In der heruntergekommenen Vorstadt von Edenstown wird er plötzlich von der selben Bande terrorisiert, die schon seine Frau attackierte. Doch nun scheint es, als hätten sie es auf seine kleine Tochter abgesehen. Trotz der Unterstützung durch eine verständnisvolle Krankenschwester (Wunmi Mosaku) und einen wehrhaften Priester (James Cosmo) weiß Tommy, dass er seine Furcht alleine bekämpfen muss. Er muss in die albtraumhafte Welt der Jugendlichen eintauchen und sich ihnen stellen. Nur so glaubt er seine Ängste überwinden zu können. Er begibt sich also an den Ort, den er am meisten fürchtet, einen verlassenen und völlig abgewrackten Wohnkomplex namens Citadel.
  •  Mama

    Mama

    18. April 2013 / 1 Std. 40 Min. / Horror
    Von Andy Muschietti
    Mit Jessica Chastain, Nikolaj Coster-Waldau, Megan Charpentier
    Als ihr Vater eines Tages ihre Mutter umbringt, laufen die beiden Schwestern Victoria (Megan Charpentier) und Lilly (Isabelle Nélisse) davon und verstecken sich in dem Wald nahe ihres Wohnortes. Fünf Jahre lang suchen ihr Onkel Lucas (Nikolaj Coster-Waldau) und dessen Freundin Annabel (Jessica Chastain) verzweifelt nach den Mädchen. Als die beiden eines Tages lebend in einer Hütte gefunden werden, ist die Erleichterung groß und das Paar nimmt die Schwestern bei sich zu Hause auf. Annabel gibt sich große Mühe, die beiden Mädchen als eine Art Ersatzmutter wieder zur Normalität zurückzuführen, doch gleichzeitig spürt sie, dass eine böse Macht gemeinsam mit den Kindern ins Haus eingedrungen ist. Einige Fragen sind kaum zu ignorieren, beispielsweise wie die kleinen Mädchen auf eigene Faust so lange überleben konnten. Mit den Antworten kommt Annabel bald die Erkenntnis, dass das Flüstern, welches sie nachts hört, von den Lippen einer tödlichen Präsenz herrührt…
  •  Mitternachtskinder

    Mitternachtskinder

    28. März 2013 / 2 Std. 26 Min. / Drama
    Von Deepa Mehta
    Mit Satya Bhabha, Shahana Goswami, Shabana Azmi
    Saleem Sinai (Satya Bhabha) wird als Erbe einer reichen muslimischen Familie genau um Mitternacht am 15. August 1947, dem Tag der Unabhängigkeit Indiens, geboren. Doch Saleem ist anders als die meisten Kinder, denn er verfügt über telepathische Fähigkeiten. Er hört fremde Stimmen in seinem Kopf und erfährt von diesen, dass noch andere Kinder diese Gabe haben und dass alle diese Kinder um Mitternacht geboren wurden. Sie sind die Mitternachtskinder. Eines Tages trifft Saleem auf den mittellosen Shiva (Siddharth), der ebenfalls ein Mitternachtskind ist. Erst scheinen die beiden gänzlich unterschiedlich, doch sie verbindet ein dunkles Geheimnis: Man hat die beiden Kinder kurz nach ihrer Geburt im Krankenhaus vertauscht. Aufgrund von Differenzen zerbricht die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem reichen Muslimen und dem armen Hindu.Verfilmung des gleichnamigen, preisgekrönten Romans von Salman Rushdie aus dem Jahr 1983.
  •  Tai Chi Zero

    Tai Chi Zero

    24. Mai 2013 / 1 Std. 38 Min. / Action, Martial Arts
    Von Stephen Fung
    Mit Hark-On Fung, Stephen Fung, Yuan Xiaochao
    Der begabte Yang Lu Chan (Yuan Xiaochao) hat von Geburt an eine Beule auf dem Kopf, die ihm bei „Aktivierung“ übermenschliche Kung-Fu-Fähigkeiten verleiht. Doch mit jedem Einsatz wächst die Beule und wird schwärzer. Ein Arzt verrät, dass er sterben wird, wenn er sie weiter nutzt. Daher reist er in ein abgelegenes Dorf, um die verbotenen Geheimnisse einer Kampfkunst, die seine Rettung bedeuten könnte, zu lüften und Tai Chi zu trainieren. Den Dorfbewohnern ist es aber verboten, einen Außenseiter in den geheimen Künsten zu unterrichten. Um ihm eine Lektion zu erteilen, wird er von alten Männern, Frauen und auch Kindern hintereinander herausgefordert und muss jedes Mal ordentlich einstecken. Bald verlässt Yang der Mut und er glaubt nicht mehr daran, jemals von den großen Kampfkünstlern geschult zu werden. Doch als ein ehemaliger Bewohner mit einer riesigen dampfbetriebenen Maschine in das Dorf zurückkehrt, um eine Eisenbahnstrecke durch das Örtchen zu bauen, ist ausgerechnet Yang Lu Chan  die letzte Rettung der Einwohner gegen die Schergen des habgierigen Unternehmers. Doch ein erneuter Kampf könnte seinen Tod bedeuten…
  •  Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich

    Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich

    2. Mai 2013 / 1 Std. 26 Min. / Komödie
    Von Roman Coppola
    Mit Charlie Sheen, Jason Schwartzman, Patricia Arquette
    Charlie Swan (Charlie Sheen) ist ein überaus erfolgreicher Grafiker und genießt die angenehmen Seiten des Lebens. Er ist charmant, reich und wirkt auf Frauen unwiderstehlich, was der Playboy mit Hang zum Alkohol auch gern ausnutzt. Doch als seine langjährige Freundin Ivana (Katheryn Winnick) plötzlich mit ihm Schluss macht, gerät das Leben von Charlie aus den Fugen. Der gekränkte Womanizer sucht daraufhin Trost und Unterstützung bei seiner Schwester Izzy (Patricia Arquette), sowie seinen beiden Freunden Saul (Bill Murray) und Kirby (Jason Schwartzman). Diese versuchen ihr Bestes, um Charlie zu helfen, doch der verfällt zunehmend einer surrealen Fantasie-Welt voller Zweifel, Konfusion und Selbstreflexion. Notgedrungen muss er den harten Weg der Selbsterkenntnis gehen, um sich mit einem Leben ohne Ivana zu arrangieren.
  •  Saiten des Lebens

    Saiten des Lebens

    2. Mai 2013 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Yaron Zilberman
    Mit Catherine Keener, Christopher Walken, Philip Seymour Hoffman
    Ein Streichquartett steht kurz davor, in die neue Spielzeit zu starten. Die Vierergruppe besteht aus dem ersten Violinist Daniel (Mark Ivanir), dem zweiten Violinist Robert (Philip Seymour Hoffman), der Violaspielerin Jules (Catherine Keener), die zugleich Roberts Ehefrau ist, und dem Cellisten Peter (Christopher Walken). Kurz vor der Feier zu ihrem 25-jährigen Bestehen erfährt der Cellist Peter, dass er Parkinson hat. Als er seinen Musikerfreunden davon berichtet und anfängt, über seinen Rücktritt nachzudenken, setzt dies eine Kettenreaktion in Gang, die sich auf das Leben aller vier Musiker auswirkt. Robert glaubt, dass er unter einem neuen Cellisten häufiger die erste Geige spielen könnte. Davon wollen Daniel und Jules jedoch nichts hören. Daniel wiederum fängt an, sich um die Tochter von Jules und Robert zu kümmern, was zu weiteren Komplikationen führt. Der Zusammenhalt der vier Freunde und Musikerkollegen droht auseinanderzubrechen...
  •  No One Lives - Keiner überlebt!

    No One Lives - Keiner überlebt!

    2. Oktober 2013 / 1 Std. 26 Min. / Horror, Thriller
    Von Ryûhei Kitamura
    Mit Luke Evans, Adelaide Clemens, Laura Ramsey
    Als Betty (Laura Ramsey) und ihr Freund (Luke Evans) zu neuen Ufern aufbrechen und dabei quer durchs Land fahren, stolpern sie in einem Restaurant über eine Bande von Verbrechern. Ungünstigerweise sind die Gangster alles andere als gut gelaunt, denn ihr letzter Coup lief aufgrund der frühzeitigen Rückkehr der Hausbesitzer ordentlich schief. Flynn (Derek Magyar), ein Mitglied des Verbrechertrios, erschoss die Familie daraufhin im Alleingang, was seine Partner alles andere als erfreut hat. Immer noch auf Ärger aus, belästigt Flynn nun Betty und ihren Freund. Bandenchef Harris (Gary Grubbs) schiebt diesem Verhalten zwar bald energisch einen Riegel vor, doch Flynn kann es nicht lassen und stellt dem jungen Paar nach. Schließlich bringt er sie und ihr Fahrzeug in seine Gewalt. Dabei erlebt er jedoch eine gehörige Überraschung, denn bei seiner Inspektion des Wagens findet der Kleinganove hinter einer geheimen Trennwand im Kofferraum eine gefesselte junge Frau. Schnell entpuppt sich das Opfer als die verschwundene Millionärstochter Emma (Adelaine Clemens), für deren Rettung ihre verzweifelten Eltern eine Belohnung von zwei Millionen Dollar ausgesetzt haben. Anfangs wiegen sich die Gangster in dem sicheren Glauben, den Fang ihres Lebens gemacht zu haben, doch schon allzu bald müssen sie feststellen, dass Betty und ihr Freund nicht so harmlos sind, wie es auf den ersten Blick schien...
  •  Ostwind - Zusammen sind wir frei

    Ostwind - Zusammen sind wir frei

    21. März 2013 / 1 Std. 45 Min. / Familie, Abenteuer
    Von Katja von Garnier
    Mit Hanna Binke, Marvin Linke, Cornelia Froboess
    Aus der Traum vom Ferienlager! Die vierzehnjährige Mika (Hanna Höppner) hat das Klassenziel nicht erreicht und wird nun von ihren Eltern (Nina Kronjäger und Jürgen Vogel) dazu verdonnert, auf dem Gestüt ihrer strengen Großmutter (Cornelia Froboess) den Sommer über zu lernen. Doch neben dem Stallburschen Sam (Marvin Linke), der sie nicht aus den Augen lässt, entdeckt Mika noch etwas anderes, was auf dem Hof ihr Interesse weckt: den wilden und scheuen Hengst Ostwind. Nicht einmal die fähige Springreiterin Michelle (Marla Menn) oder die Großmutter können das Tier zähmen. Mika beschließt, ihr Glück zu versuchen und schleicht sich in der Nacht in Ostwinds Stall. Damit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, in deren Verlauf Mika entdeckt, dass sie in der Lage ist, mit Pferden zu sprechen. Ob es ihr mit dieser Gabe gelingt, Ostwind zu bändigen?
  •  Voll abgezockt

    Voll abgezockt

    28. März 2013 / 1 Std. 52 Min. / Komödie
    Von Seth Gordon
    Mit Melissa McCarthy, Jason Bateman, Amanda Peet
    Beinahe unerschöpfliche finanzielle Mittel erlauben es Diana (Melissa McCarthy), ein ausschweifendes Leben in einem Außenbezirk Miamis in Florida zu führen. Alles, was ihr gefällt, kauft sie auch. Es gibt nur einen kleinen Haken an der Sache: Ihre Identität, die sie beim Einkaufen nutzt, hört auf den Namen Sandy Bigelow Patterson und gehört eigentlich einem Mann (Jason Bateman). Dieser lebt in Denver, Colorado, und arbeitet unter dem schrecklichsten Boss, den man sich nur vorstellen kann, Harold Cornish (Jon Favreau). Sandy bekommt den Identitätsraub nicht nur finanziell zu spüren, auch sein Ruf ist in Gefahr. Er hat nur eine Woche Zeit, um die Betrügerin aufzuspüren, bevor sein Leben komplett aus den Fugen gerät. Als Sandy Diana im entfernten Miami stellt, versucht er auf dem 2000 Meilen langen Rückweg nach Denver alles, um seine Identität zurückzuerlangen: Bestechung, Überredung, Streit. Als jedoch keiner dieser Versuche etwas bringt, muss Sandy feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, seinen eigenen Namen wiederzubekommen.
  •  Upside Down

    Upside Down

    22. August 2013 / 1 Std. 49 Min. / Sci-Fi, Romanze, Thriller
    Von Juan Solanas
    Mit Jim Sturgess, Kirsten Dunst, Timothy Spall
    Adam (Jim Sturgess) lebt in einem Universum, das so ganz anders ist als unseres. Wenn er nach oben sieht, ist da eine gespiegelte Welt statt eines Himmels. Alles steht praktisch auf dem Kopf, Wälder, Ozeane und die Menschen dort oben haben eine ganz andere Schwerkraft. Adam lebt an sich zufrieden mit seinem bescheidenen Leben in dem einen Universum, doch hat er, als er noch klein war, ein Mädchen getroffen, das er nicht vergessen kann. Eden (Kirsten Dunst) lebt jedoch in dem anderen Universum, das sich direkt über seinem Kopf befindet. Diese andere Welt ist wohlhabender und elitärer als seine eigene. Die Regierung verbietet jeglichen Kontakt zwischen beiden Welten. Eines Tages sieht Adam die erwachsene Eden und verliebt sich unsterblich in die junge Frau, doch ein Zusammenkommen scheint nicht möglich. Er beschließt, um sie und das gemeinsame Glück zu kämpfen - und wenn es sein muss, sogar die Gesetze der Schwerkraft zu brechen.
  •  Ginger & Rosa

    Ginger & Rosa

    11. April 2013 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Sally Potter
    Mit Elle Fanning, Alice Englert, Christina Hendricks
    Ginger (Elle Fanning) und Rosa (Alice Englert) sind beste Freundinnen. Sie leben im London der frühen 60er Jahre, in dem die Unruhe des Kalten Krieges auf die Spannungen der Sexuellen Revolution treffen. Die beiden jungen Mädchen rebellieren offen gegen ihre Eltern, sie rauchen, schwänzen die Schule und träumen von einem anderen, aufregenderen Leben. Vor allem aber wollen sie nicht so werden wie ihre Mütter, denen sie nichts als Verachtung entgegenbringen. Vor allem Gingers Mutter Natalie (Christina Hendricks), die von ihrem eigenen Leben frustriert ist, will die Freundschaft zwischen ihrer Tochter und Rosa, die sie als schlechten Einfluss ansieht, beenden. Die beiden Mädchen halten aber weiterhin zusammen, auch als Ginger immer mehr Zeit auf ihr politisches Engagement verwendet und über den Kalten Krieg zu schreiben beginnt. Erst als Rosa sich auf eine verhängnisvolle Affäre mit Gingers Vater Roland (Alessandro Nivola) einlässt, der bisher für beide Mädchen eine wichtige Bezugsperson war, droht ihre tiefe Freundschaft zu zerbrechen.
  • Tatort: Schwarzer Afghane

    Tatort: Schwarzer Afghane

    17. März 2013 / 1 Std. 30 Min. / Krimi, Thriller
    Von Thomas Jahn
    Mit Simone Thomalla, Martin Wuttke, Maxim Mehmet
    Leipzig: Hauptkommissar Andreas Keppler (Martin Wuttke) ist gerade mit dem Flugzeug gelandet, als ihn seine Kollegin Eva Saalfeld (Simone Thomalla) zum Tatort ruft. In der Nähe einer heruntergebrannten Halle eines deutsch-afghanischen Freundschaftsvereins liegt die verbrannte Leiche des afghanischen Studenten Arian Bakhtari (Kostja Ullmann). Die beiden Kommissare übernehmen den Fall und finden heraus, dass Bakhtari vor nicht allzu langer Zeit, in der Halle gearbeitet hat. Sie gehört dem Spediteur Norbert Müller (Sylvester Groth), bei dem Bakhtari beschäftigt war. Müller hatte Bakhtari aber gekündigt, weil er ihn des Diebstahls beschuldigte. Daraus ziehen die Polizeibeamten den Schluss: Mit dem Brand wollte sich Bakhtari an Müller rächen und kam bei dem Vorfall aus Versehen selbst ums Leben. Neue Hinweise kommen ans Tageslicht als die Kommissare erfahren, dass die Tochter des Spediteurs Mette Müller (Haley Louise Jones) mit dem toten Studenten in Verbindung stand. Mit Bakhtaris Hilfe wollte Mette ihren afghanischen Freund Deniz Ghubar (ebenfalls Kostja Ullmann) illegal nach Deutschland bringen, der aber seit dem Brandunglück spurlos verschwunden ist. Zu ihrem Erstaunen entdecken Keppler und Saalfeld in der abgebrannten Halle auch noch die Überreste eines Haschischlagers. Dieser Umstand gibt dem Fall eine völlig neue Bedeutung.
Back to Top