Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Stationspiraten

    Stationspiraten

    17. Januar 2013 / 1 Std. 33 Min. / Drama
    Von Mike Schaerer
    Mit Scherwin Amini, Vincent Furrer, Max Hubacher
    Die fünf Teenager Benji (Vincent Furrer), Michi (Max Hubacher), Kevin (Scherwin Amini), Jonas (Elia Robert) und Sascha (Nicolas Hugentobler) begegnen sich tagtäglich in einem Schweizer Krankenhaus: Vier von ihnen haben Krebs, der fünfte wartet noch auf die Diagnose. Obwohl sie alle dieselbe Krankheit haben, geht jedes der Kinder anders mit der Situation um. Benji überspielt seine Ängste und Schmerzen mit kleinen Witzen, er ist der Spaßvogel der Krebsstation. Michi, dem ein Bein amputiert wurde, ist voller Erwartung. Er glaubt, mit der neuen Prothese endlich wieder auf dem Fußballplatz stehen zu können. Kevin hingegen glaubt an gar nichts mehr. Doch dann lernt er Laura aus dem siebten Stock kennen und schöpft wieder neuen Mut. Jonas hat in seinem Interesse für die Fliegerei eine Leidenschaft gefunden, die ihm über die schweren Tage mit der Krankheit hinweghilft. Zu guter Letzt ist da noch Sascha, der von allen falsch eingeschätzt wird, sich aber als echter Kumpel erweist, wenn es hart auf hart kommt. Gegenseitig sind sich die Jungs gute Freunde und helfen einander, die Krankheit zu überleben.
  •  Code Name Geronimo

    Code Name Geronimo

    25. Januar 2013 / 1 Std. 30 Min. / Action, Thriller, Krimi
    Von John Stockwell
    Mit Cam Gigandet, Anson Mount, Freddy Rodriguez
    Zehn Jahre nach den verheerenden Terroranschlägen vom 11. September 2001 bereitet die CIA im April des Jahres 2011 in militärischen Trainingslagern eine Geheimoperation vor. Bereits seit Monaten laufen die Vorbereitungen auf die Mission in Form von Überwachungsaktionen und Ablenkungsmanövern in Pakistan. Doch nun kann die Operation endlich starten: Ein kleines Team bestehend aus der absoluten Elite der US-Navy-Seals soll das Geheimversteck Osama bin Ladens stürmen und den Anführer der Terroristen-Gruppe der Taliban unschädlich machen. Bin Laden ist der meistgesuchte Terrorist der Welt, seit er im Jahr 2001 für den Tod von mehr als 4000 Menschen und die Verwüstung von New York verantwortlich war. Eine der spektakulärsten Missionen in der Geschichte der Menschheit beginnt, an deren Ende der Tod des Terroristenführers stehen soll.
  •  Staub auf unseren Herzen

    Staub auf unseren Herzen

    17. Januar 2013 / 1 Std. 31 Min. / Drama
    Von Hanna Doose
    Mit Susanne Lothar, Stephanie Stremler, Michael Kind
    Kathi (Stephanie Stremler) ist bereits 30 Jahre alt und hat immer noch kein richtigen Lebensweg vor Augen. Als alleinerziehende Mutter hangelt sie sich recht erfolglos als arbeitssuchende Schauspielerin durch das Leben in Berlin und von Casting zu Casting. Ihre Mutter (Susanne Lothar) ist erfolgreiche Psychiaterin und übt sich in permanenter Analyse ihrer Tochter. Das Verhältnis ist sehr angespannt, weil die Mutter Kathi immer wieder kritisiert, ohne wirklich auf die junge Frau und deren Situation einzugehen. Nach Jahren der Abwesenheit erscheint plötzlich wieder Kathis leiblicher Vater, der die Familie früh im Stich gelassen hatte und jetzt mittellos in Berlin unterkommen muss. Er versucht, die Familie wieder zu vereinen. Das Ergebnis dieses Bemühens: Es kommt zur unvermeidbaren Konfrontation zwischen Mutter und Tochter, Tochter und Vater und natürlich auch Vater und Mutter. Kathi hat nun die Chance, sich endlich den Fängen der autoritären Mutter zu entziehen…
  •  Balkan Melodie

    Balkan Melodie

    7. Februar 2013 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation
    Von Stefan Schwietert
    Mit Marcel Cellier, Catherine Cellier
    Vor 50 Jahren reisten Marcel und Catherine Cellier zum ersten Mal hinter den Eisernen Vorhang. Sie waren auf der Suche nach musikalischen Schätzen, die der westlichen Welt bis dahin verborgen waren. Was sie in den fremden Ländern erwarten würde, war ihnen lange Zeit nicht klar. Ziel der beiden war es, die fremde Musik mit in den Westen zu nehmen und sie dort bekannt zu machen. Auf ihrer Reise entdeckten sie zum Beispiel den berühmten rumänischen Panflötisten Gheorghe Zamfir. Durch die Celliers gelangte dieser zu weltweiter Anerkennung. Auch der bulgarische Frauenchor des Staatsfernsehens, bekannt unter dem Namen "Le Mystère des voix bulgares", wurde durch das Ehepaar berühmt. Heute schmücken viele Schallplatten und Erinnerungen die Wände der Familie Cellier. Ihre Liebe zu Osteuropa und die Leidenschaft für die dortige aufregende Musikgeschichte ist bis zum heutigen Tage ungebrochen. Die Freundschaft zu Gheorghe Zamfir hat die Zeiten allerdings nicht überdauert. Streitereien über Geld waren der Grund dafür.
  •  Guns and Girls

    Guns and Girls

    5. Februar 2013 / 1 Std. 30 Min. / Thriller, Krimi
    Von Michael Winnick
    Mit Gary Oldman, Helena Mattsson, Christian Slater
    Ein Elvis-Imitator (Gary Oldman) stiehlt eine antike indianische Maske aus einem Casino, das von einem Apachen betrieben wird. Da in dem Spieletempel jedoch gerade unter anderem ein Elvis-Imitationswettbewerb stattfindet, kann der Verdacht nicht genau auf eine Person beschränkt werden. Und so gerät auch der eigentlich harmlose John Smith (Christian Slater) ins Visier der Apachen und ihrer Sicherheitstruppe. Da die Casinobetreiber eine Belohnung für den Finder der Maske ausschreiben, sind nun plötzlich alle hinter John her und wollen ihm die Maske abnehmen. Es bleibt John nur ein Ausweg: Er muss den Dieb der Maske selbst finden, ihm diese abnehmen und sie den Besitzern zurückbringen und das trotz der Scharen von Belohnungsjägern, die ihm auf den Versen sind.
  •  Quellen des Lebens

    Quellen des Lebens

    14. Februar 2013 / 2 Std. 54 Min. / Drama
    Von Oskar Roehler
    Mit Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu, Lavinia Wilson
    Wir schreiben das Jahr 1949. Der Zweite Weltkrieg ist beendet und die Soldaten kehren heim. So auch Erich Freytag (Jürgen Vogel), der sein Land nicht mehr wiedererkennt, denn die sehr junge Bundesrepublik schert sich nicht um ihre ehemaligen Kriegshelden. Erich wird mit seiner neugegründeten Gartenzwergfabrik Teil des Wirtschaftswunders. Doch die Idylle hält nicht lange, denn seine Frau hat eine Affäre mit der Nachbarin und sein Sohn Klaus teilt auch nicht die Interessen des Vaters. Einige Jahre später ist Klaus (Moritz Bleibtreu) Dichter und verliebt sich in Gisela Ellers (Lavinia Wilson). Nach einer stürmischen Liebesnacht ist Gisela schwanger und Klaus ist endlich wieder Teil einer intakten Familie. Doch auch dieser Friede ist nicht von langer Dauer, denn Gisela feiert große Erfolge als Autorin und kümmert sich fortan nicht mehr um ihren gemeinsamen kleinen Sohn Robert Freytag. Einige Jahre später trifft Robert (Leonard Scheicher) das Nachbarsmädchen Laura Werner (Lisa Smit) wieder. Es ist die Zeit der freien Liebe und Robert hat nur Augen für Laura. Doch wird diese Liebe halten?
  •  Texas Chainsaw 3D - The Legend Is Back

    Texas Chainsaw 3D - The Legend Is Back

    8. Mai 2013 / 1 Std. 32 Min. / Horror
    Von John Luessenhop
    Mit Alexandra Daddario, Dan Yeager, Trey Songz
    Nachdem die junge Sally (Elena Sanchez) in den 70er Jahren dem mörderischen Sawyer-Clan entkommen konnte, brannte die alarmierte Stadtbevölkerung das Anwesen des Kannibalenstamms nieder, um die Terrorherrschaft der Familie ein für alle Mal zu beenden. Jahrzehnte später und viele hundert Meilen fernab dieses Geschehens erbt die junge Heather Miller (Alexandra Daddario) von einer Großmutter, von deren Existenz sie bis dahin gar nichts wusste, ein ausladendes viktorianisches Anwesen in Texas. Gemeinsam mit ihren Freunden macht sich die junge Frau auf den Weg, um ihren neugewonnenen Reichtum in aller Ruhe in Augenschein zu nehmen. Das Gebäude scheint ihnen zunächst verlassen zu sein, doch dann stellt sich heraus, dass in den feuchten Kellergewölben nichts als das nackte Grauen auf sie wartet...
  •  Immer Ärger mit 40

    Immer Ärger mit 40

    14. März 2013 / 2 Std. 14 Min. / Komödie
    Von Judd Apatow
    Mit Paul Rudd, Leslie Mann, John Lithgow
    Pete (Paul Rudd) und Debbie (Leslie Mann) werden 40 und müssen sich mit ihren Kindern, der achtjährigen Charlotte (Iris Apatow) und der 13-jährigen Sadie (Maude Apatow), ihrer Ehe und dem Älterwerden herumschlagen. Dabei schreckt das Ehepaar auch nicht vor exzessivem Sport, gefälschten Geburtstagsdaten beim Arzt und körperlichen Auseinandersetzungen mit zickigen Müttern auf dem Schulhof zurück. Pete wird klar, dass er in einem vollkommen weiblichen Haushalt lebt und fühlt sich in seiner Rolle als Hahn im Korb nicht wirklich wohl. Als er versucht, seine Plattenfirma Unfiltered Records über Wasser zu halten, müssen er und Debbie lernen, einander zu vergeben, zu vergessen und den Rest ihres Lebens zu genießen... bevor sie sich gegenseitig an die Gurgel gehen.Loses Sequel-Spin-Off zu Judd Apatows "Beim ersten Mal".
  •  The Impossible

    The Impossible

    31. Januar 2013 / 1 Std. 47 Min. / Drama
    Von Juan Antonio Bayona
    Mit Naomi Watts, Ewan McGregor, Tom Holland
    Maria (Naomi Watts), Henry (Ewan McGregor) und ihre drei Söhne freuen sich darauf, ihre Winterferien im sonnigen Thailand zu verbringen. Doch am Morgen des 26. Dezember, als die Familie nach den Weihnachtsfeierlichkeiten am Hotel-Pool entspannt, kommt eine riesige Welle schwarzen Wassers auf sie zu. Maria, Henry und die Kinder überleben den Tsunami zwar, werden aber getrennt. Sie kämpfen sich durch das Wasser und haben nur ein Ziel – einander wiederzufinden. Mitten in dieser schrecklichen Naturkatastrophe ist die junge Familie mit Angst und Hoffnungslosigkeit konfrontiert – doch immer wieder treffen sie auch unverhofft auf Hilfsbereitschaft, Mut und Courage. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. Das Erdbeben im indischen Ozean, das am 26. Dezember 2004 die Welt erschütterte, löste eine Flutwelle aus, die verheerende Schäden in Südasien anrichtete.
  •  Bela Kiss: Prologue

    Bela Kiss: Prologue

    10. Januar 2013 / 1 Std. 46 Min. / Thriller, Horror
    Von Lucien Förstner
    Mit Kristina Klebe, Rudolf Martin, Fabian Stumm
    Béla Kiss (Rudolf Martin) war ein ungarischer Serienmörder, dem die grausamen Morde an mindestens 23 jungen Frauen zugeschrieben werden. Die blutleeren Leichname seiner Opfer lagerte er in großen Metallbehältern auf seinem Grundstück in Akohol ein. Er selbst konnte jedoch nie gefasst werden und sein Schicksal blieb ungeklärt. Knapp 100 Jahre später: Fünf Bankräuber suchen auf ihrer Flucht vor der Polizei einen Unterschlupf in einem abgelegenen Hotel im Wald. Dort werden sie Zeugen grausamer Ereignisse, welche eine Brücke in die Vergangenheit schlagen. Der vermeintlich sichere Ort entwickelt sich schon bald zu einem Albtraum für die Gruppe und eine zentrale Frage wird aufgeworfen: Ist Béla Kiss noch am Leben? Die Polizei scheint nun nicht mehr das größte Problem der Flüchtigen zu sein...Horror-Thriller nach einer wahren Begebenheit.
  •  Play - Nur ein Spiel

    Play - Nur ein Spiel

    24. Januar 2013 / 1 Std. 58 Min. / Drama
    Von Ruben Östlund
    Mit Kevin Vaz, Johan Jonason, Yannick Diakité
    Eine Gruppe Jugendlicher in Göteborg sieht auf den ersten Blick wie fast alle anderen Teenager auf der Welt aus: einfach nur gelangweilt und orientierungslos. Planlos laufen die Kids durch die Straßen und scheinen nicht sicher zu sein, was sie mit ihrer Zeit anfangen könnten. Doch es handelt sich bei den Jungs nicht um harmlose Streuner. Sie sind eine umtriebige Jugendbande, die in Göteborg ihr Unwesen treibt. Die Kinder aus der großstädtischen Unterschicht ziehen organisiert durch die Straßen der schwedischen Stadt und richten einiges an Schaden an. Sie sind immer auf der Suche nach neuen Opfern. Mit geschickten Tricks und Erpressung rauben sie Jugendliche aus, die eigentlich von außerhalb kommen, und sich in die Gassen der Stadt verirrt haben. Die Opfer kommen aus gutem Hause, sind Kinder der Mittelschicht und ihre Eltern haben Geld. Die Täter sehen jedoch für sich keine Zukunft.
  •  Schlussmacher

    Schlussmacher

    10. Januar 2013 / 1 Std. 50 Min. / Komödie
    Von Matthias Schweighöfer
    Mit Matthias Schweighöfer, Milan Peschel, Nadja Uhl
    Paul (Matthias Schweighöfer) hat einen recht ungewöhnlichen Beruf: Er ist professioneller 'Schlussmacher'. Für eine Berliner Trennungsagentur reist er quer durch Deutschland, um stellvertretend Schluss mit ungewollten Partnern zu machen. Dabei hat er sich mit der Zeit unempfindlich gegenüber emotionalen Ausbrüchen der Verlassenen gemacht. Denn schließlich bringt jede Trennung bares Geld und lässt eine Beförderung zum Unternehmenspartner ein Stück näher rücken. Noch dazu läuft es bei ihm - im Gegensatz zu seinen Kunden - liebestechnisch äußerst gut, denn er genießt sein Privatleben an der Seite von Freundin Natalie (Catherine de Léan). Gerade als Paul seine wichtigste Trennung über die Bühne bringen will, kommt ihm der anhängliche Toto (Milan Peschel) in die Quere und bringt Pauls Karriereplanung und sogar sein Liebesleben komplett durcheinander. Denn Toto will sich nicht so einfach damit abfinden, abserviert zu werden...
  •  Vier im roten Kreis

    Vier im roten Kreis

    16. September 1971 / 2 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Jean-Pierre Melville
    Mit Alain Delon, Bourvil, Gian Maria Volonte
    Durch einen Zufall treffen der frisch entlassene Einbrecher Corey (Alain Delon) und der gerade entflohene Häftling Vogel (Gian Maria Volonté) aufeinander. Gemeinsam mit dem Ex-Bullen Jansen (Yves Montand) planen sie einen raffinierten Bruch in ein Juweliergeschäft am exklusiven Place Vendôme in Paris. Aber Kommissar Mattei (Bourvil) ist den Dieben bereits auf den Fersen. Denn er leitet die Ermittlungen im Fall Vogel, mit denen der entflohene Gefangene wieder ins Polizeigewahrsam gebracht werden soll. Die Spur führt Mattei in ein stadtbekanntes Vergnügungslokal, in dem sich zwar nicht Vogel, aber dessen neue Komplizen Corey und Jansen herumtreiben. Der perfekt geplante Einbruch gerät aufgrund der polizeilichen Fahndung sowie weiterer Umstände immer mehr in Gefahr. Die Diebe ahnen jedoch gar nicht, dass ihnen die Polizei auf den Fersen ist.
  •  Pusher

    Pusher

    8. September 2005 / 1 Std. 45 Min. / Krimi, Thriller, Action
    Von Nicolas Winding Refn
    Mit Levino Jensen, Nicolas Winding Refn, Peter Andersson
    Die stadtbekannten Drogendealer Frank (Kim Bodnia) und Tony (Mads Mikkelsen) sind beste Freunde. Gemeinsam haben sie sich ein recht beachtliches "Geschäft" aufgebaut, die Sache hat nur einen Haken: Das Heroin, mit dem sie dealen, gehört nicht ihnen, sondern dem Gangster Milo (Zlatko Buric). Als bei einem Drogengeschäft plötzlich die Polizei auftaucht, wirft Frank das gesamte Heroin in einen See – nun hat die Polizei zwar nichts mehr gegen die beiden Ganoven in der Hand, allerdings sitzen Frank und Tony jetzt ziemlich in der Klemme. Weil der wertvolle Stoff nun weg ist, haben sie, inklusive "Zinsen", 230.000 Kronen Schulden bei Milo. Der verzweifelte Frank macht seinen besten Freund Tony für die Misere verantwortlich, schlägt ihn deshalb zusammen und trennt sich von ihm. Frank bleiben nun nur 48 Stunden, um Milo das Geld zu besorgen. Nachdem ihn auch seine Helfer im Stich gelassen haben, steht nur noch Freundin Vic (Laura Drasbæk), eine Prostituierte zu ihm…
  •  Das wilde Schaf

    Das wilde Schaf

    31. Juli 1974 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Michel Deville
    Mit Jean-Louis Trintignant, Jean-Pierre Cassel, Romy Schneider
    Paris, Frankreich: Der Bankangestellte Nicolas Mallet (Jean-Louis Trintignant) spricht auf der Straße die junge hübsche Marie-Paule (Jane Birkin) an und lädt sie in ein Café ein. Der eigentlich sehr schüchterne Nicolas ist von seinem überraschenden Erfolg so überwältigt, dass er plant, die junge Frau am nächsten Tag zu verführen. Und obwohl er ihr gegenüber gewalttätig ist, gibt sich Marie-Paule ihm hin und verliebt sich sogar in ihn. Nicolas Freund Fabre (Jean-Pierre Cassel), ein erfolgloser Schriftsteller, der wegen seiner Gehbehinderung seine Tage in Cafés verbringt, ist von der plötzlichen Verwandlung seines Freundes zunächst verblüfft, entscheidet dann aber, die Situation zu seinen Gunsten zu nutzen. Er beginnt Nicolas Leben zu planen und zu steuern, wie das einer Romanfigur. Nicolas lässt sich rückhaltlos darauf ein: Auf Fabres Geheiß hin kündigt er seinen Job und benutzt seinen Schlag bei Frauen, um sie zu manipulieren und sich zu bereichern. So soll er unter anderem Roberte Groult (Romy Schneider), die Frau eines Philosophieprofessors, verführen. Nicolas tut wie ihm geheißen und geht sogar noch weiter, indem er eine Affäre mit der verheirateten Frau beginnt und mit ihr ein Kind zeugt…
Back to Top