Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Heino Jaeger - look before you kuck

    Heino Jaeger - look before you kuck

    1. November 2012 / 2 Std. 00 Min. / Dokumentation
    Von Gerd Kroske
    Heino Jaeger war ein Kabarettist, Maler und spitzfindiger Radio-Star. Besonders mit seinen Rundfunkaufnahmen in den siebziger Jahren und dem Programm „Fragen Sie Dr. Jaeger“ erlangte er Kultstatus und wurde von seinen Hörern gefeiert. Doch wie so oft lagen auch bei Heino Jaeger Genie und Wahnsinn nah beieinander. Trotz seiner Popularität brach er nach zehn Jahren abrupt seine Radio-Moderation ab und der Abstieg nahm seinen Lauf. Danach verfiel er dem Alkohol, was sein Kriegstrauma und seine Verrücktheit nur noch verstärkte. Seine letzten zwölf Lebensjahre verbrachte er in einem psychiatrischen Pflegeheim in Bad Oldesloe, wo er mit neunundfünfzig Jahren verstarb. Neben seinen Radiomitschnitten hat er zahlreiche Bilder hinterlassen, auf denen er oft mit Ironie die deutsche Seele auseinandnahm und kritisch hinterfragte. In dem Dokumentarfilm werden verschiedenste Materialien Jaegers gezeigt. In Gesprächen mit Bekannten werden die Stationen seines Lebens nachgezeichnet und versucht, dem Künstler auf die Spur zu kommen.
  •  Niko 2 - Kleines Rentier, großer Held

    Niko 2 - Kleines Rentier, großer Held

    1. November 2012 / 1 Std. 17 Min. / Animation, Abenteuer, Familie
    Von Kari Juusonen, Jorgen Lerdam
    Mit Yvonne Catterfeld, Vuokko Hovatta, Eric Carlson
    Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, doch Niko ist betrübt. Eigentlich dachte das kleine Rentier, dass seine Eltern wieder zusammenkommen würden. Stattdessen holt Mutter Oona kurz vor dem Fest ihren neuen Partner Lenni ins Haus und der bringt auch noch seinen kleinen Sohn Jonni mit. Niko ist wenig begeistert und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass der nervige neue Stiefbruder schleunigst verschwindet. Seine Hoffnung erfüllt sich prompt, als Jonni von einer Gruppe von Adlern im Auftrag der schurkischen weißen Wölfin entführt wird. Vom schlechten Gewissen geplagt, weil er eigentlich auf ihn aufpassen sollte, macht sich Niko auf die Suche nach dem Geschwisterkind. Auf seiner gefahrenvollen Reise erhält das kleine Rentier Unterstützung von vielen Freunden wie dem Wieselmädchen Wilma (deutsche Stimme: Yvonne Catterfeld) und dem Flughörnchen Julius.
  •  Bis an die Grenze - Der private Blick auf die Mauer

    Bis an die Grenze - Der private Blick auf die Mauer

    1. November 2012 / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
    Von Gerald Grote, Claus Oppermann
    Mit Wolf Frass
    In diesem Dokumentarfilm geht es um das „hässlichste Monument der Welt": die von 1961 bis 1989 existierende Berliner Mauer. In "Bis an die Grenze" zeigen Gerald Grote und Claus Oppermann beeindruckende Bildaufnahmen von Hobbyfilmern aus Berlin und aller Welt und ermöglichen so einen persönlichen und intimen Blick auf die Geschichte der Mauer und das Leben in der geteilten Stadt. Die vielen Hobby-Filmaufnahmen, wichtige und einmalige Zeitdokumente, werden nun erstmals öffentlich gezeigt. Die beiden Regisseure riefen dazu auf, ihnen privates Material zuzusenden. 98 Menschen aus Deutschland, Österreich und den USA meldeten sich auf diesen Aufruf. 250 Filme sammelte das Regie-Duo ein und verfügte dadurch schließlich über 50 Stunden Rohmaterial. Der endgültige Film dauert nun "nur" gute eineinhalb Stunden. Er handelt von deutscher Geschichte aus privater Sicht, teils in schwarz-weiß, teils in Farbe.
  •  Ralph reichts

    Ralph reichts

    6. Dezember 2012 / 1 Std. 48 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Rich Moore
    Mit Christian Ulmen, Anna Fischer, Kim Hasper
    Videospiel-Bösewicht Wreck-It-Ralph (im Deutschen gesprochen von Christian Ulmen) wäre gerne so beliebt wie sein stetiger Widersacher Fix-It-Felix. Das Problem: Niemand mag den „bad guy“, aber jeder mag den Helden. Als ein neuer First-Person-Shooter auf den Markt kommt, sieht Ralph seine Chance auf Heldentum und Beliebtheit. Er schmuggelt sich heimlich in das andere Spiel, um dort wenigstens einmal eine Auszeichnung zu gewinnen. Doch er kann seiner wahren Natur nicht ganz entfliehen, zerstört schnell alles und entfesselt damit einen gefährlichen Bösewicht, der alle Videospiele zu übernehmen droht. Ralphs einzige Hoffnung ist Vanellope von Schweetz (Anna Fischer), eine schöne Unruhestifterin aus einem Autorennspiel, die ihm beibringen will, was es heißt, ein guter Junge zu sein. Doch kommt Ralphs Wandlung noch rechtzeitig bevor es „Game Over“ für alle Videospiele heißt?
  •  Süßes Gift

    Süßes Gift

    8. November 2012 / 1 Std. 31 Min. / Dokumentation
    Von Peter Heller
    Eine Dokumentation über das Für und Wider von finanzieller Entwicklungshilfe für den afrikanischen Kontinent. Nachdem in den vergangenen 50 Jahren über 600 Billionen Dollar für humanitäre Hilfe nach Afrika geflossen sind, fordern Prominente wie Bob Geldof und Bono beständig mehr Geldsubventionen. Afrikanische Intelektuelle hingegen wollen die Einstellung jener Zahlungen erwirken. In "Süßes Gift" wird die Wirkung der Entwicklungshilfe aus der Sicht der Afrikaner gezeigt. Mithilfe dreier Beispiele aus den Regionen Mali, Kenia und Tansania wird verdeutlicht, dass Entwicklungshilfe nicht zwingend als Motor, sondern auch als Bremse für Wirtschaft und Entwicklung fungieren kann. Statt zu schweigen werden Tabu-Fragen gestellt: Ist Entwicklungshilfe gar das eigentliche Problem und wieviel Hilfe braucht Afrika, um sich selbstbestimmt entwickeln zu können? Auf Augenhöhe werden so neue Ansätze diskutiert.
  • Vorname Carmen

    Vorname Carmen

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Tragikomödie, Krimi
    Von Jean-Luc Godard
    Mit Maruschka Detmers, Jacques Bonnaffé, Myriem Roussel
    Die junge Carmen X (Maruschka Detmers) ist Mitglied einer Terrorgruppe und bittet ihren Onkel Jeannot (Jean-Luc Godard), einen gescheiterten Filmregisseur, der sich gerade in einer psychiatrischen Klinik befindet, um den Schlüssel für sein Strandhaus. Sie erzählt ihm, sie wolle gemeinsam mit Freuden einen Film dort drehen – doch in Wirklichkeit plant die Bande einen Banküberfall. Als sie nach dem Raub fliehen, geraten sie mit dem Polizisten Joseph in eine Schießerei, bei der mehrere Personen tödlich verletzt werden. Carmen und der Polizist liefern sich einen Nahkampf – und verlieben sich ineinander. Aneinander gefesselt fliehen sie gemeinsam in das Haus am Meer, um dort ihre Zweisamkeit zu genießen… Doch es folgt ein nächster Coup der Diebesbande – während Joseph Carmen ganz für sich allein haben will und bereit ist, alles dafür zu tuen…
  •  Strafpark

    Strafpark

    12. Juli 2012 / 1 Std. 28 Min. / Drama, Dokumentation, Thriller
    Von Peter Watkins
    Mit Patrick Boland, Kent Foreman, Carmen Argenziano
    Der Vietnamkrieg ist völlig außer Kontrolle geraten und der US-Präsident erlässt eine Vielzahl von Notstandsgesetzen um Angriffe durch Feinde abzuwehren. Kriegsgegner und politische Aktivisten dürfen nun per Gesetz interniert und zur schnellen Verurteilung vor Tribunale gebracht werden, wobei langjährige Haftstrafen drohen. Allerdings haben die Verurteilten die Möglichkeit, statt ihrer Haftstrafen einen 3-tägigen Wettlauf in einem sogenannten "Strafpark", irgendwo in der Wüste zu absolvieren – ohne Wasser oder Lebendmittel und verfolgt von Polizisten. Zwei Kamerateams aus Westdeutschland und Großbritannien drehen eine Doku über ein solches Straflager und filmen eine Gefangenengruppe vor dem Tribunal und eine andere, die bereits im Rennen ist.Strafpark ist ein Spielfilm, der im Stil einer Dokumentation inszeniert wurde. Der Film wurde bei Erscheinen kontrovers diskutiert und wird rückblickend als Vertreter des politischen Kinos der späten 1960er und frühen 1970er betrachtet.
  • Das Geständnis

    Das Geständnis

    23. Oktober 1970 / 2 Std. 20 Min. / Drama, Thriller
    Von Costa-Gavras
    Mit Yves Montand, Simone Signoret, Michel Vitold
    Das Leben in totalitären Systemen birgt unberechenbare Gefahren in sich. Der stellvertretende Außenminister der Tschechoslowakei Anton Ludvik (Yves Montand) wird nicht nur beobachtet, sondern auch unvermittelt von einer mysteriösen Organisation in Gewahrsam genommen. In einer Einzelzelle inhaftiert erfährt Ludvik nicht, aus welchen Gründen er überhaupt eingesperrt worden ist. Stattdessen unterzieht man ihn unterschiedlicher Foltermethoden, um seine Persönlichkeit zu brechen. Man will ihn zwingen, an den Haaren herbeigezogene Verbrechen zu gestehen. Zu diesem Zweck greifen seine Peiniger zum Mittel des Schafentzugs, zu Drogen und zu anderen Gewaltakten. Wird Ludvik als Marionette enden oder wird es ihm gelingen, sich seinen eigenen Willen zu wahren?
  •  Broken

    Broken

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Rufus Norris
    Mit Tim Roth, Cillian Murphy, Bill Milner
    Skunk (Eloïse Laurence), ein kleines Mädchen aus einem Londoner Vorort, lebt zusammen mit ihrem Vater Archie (Tim Roth) und ihrem Au-pair-Mädchen Kasia (Zana Marjanovic). Skunk musste ohne Mutter aufwachsen und leidet außerdem seit ihrer Geburt an einer schweren Diabetes – doch das tapfere Mädchen hat sich mit den Jahren an all das gewöhnt und sich auch damit arrangiert, dass sie auf all die leckeren Süßigkeiten verzichten muss. Eine besondere Freundschaft verbindet Skunk mit Rick (Robert Emms), einem geistig minderbegabten Nachbarn. Doch der herzensgute Rick wird von den Töchtern des cholerischen Bob Oswald (Rory Kinnear) gehänselt und von ihrem brutalen Vater eines Tages sogar zusammengeschlagen. Als Skunk das mit ansehen muss, gerät ihre kleine Welt aus dem Fugen…
  •  Fun Size - Süßes Oder Saures

    Fun Size - Süßes Oder Saures

    25. Oktober 2012 / 1 Std. 26 Min. / Komödie
    Von Josh Schwartz
    Mit Victoria Justice, Jackson Nicoll, Chelsea Handler
    Die junge Wren (Victoria Justice) will eigentlich gemeinsam mit ihrer besten Freundin April (Jane Levy) zu Halloween auf eine große Party gehen. Sie erhofft sich, endlich ihrem heimlichen Schwarm (Thomas McDonnell), der auch die Party organisiert, näherzukommen. Doch Wrens Pläne werden von ihrer Mutter (Chelsea Handler) durchkreuzt, als sie ihr unerwartet mitteilt, dass sie zu Halloween auf ihren kleinen und etwas seltsamen Bruder Albert (Jackson Nicoll) aufpassen muss. So beschließen die beiden jungen Frauen gezwungenermaßen, mit dem kleinen Jungen zusammen auf die Halloween-Party zu gehen. Doch plötzlich ist der kleine Satansbraten verschwunden. Es beginnt eine die ganze Nacht dauernde Suche nach dem Störenfried Albert, bei der die Mädchen mit einem Mal auf die Hilfe der unbeliebten Mitschüler angewiesen sind, die sie normalerweise keines Blickes würdigen…
  •  Katzenmenschen

    Katzenmenschen

    26. August 1982 / 1 Std. 52 Min. / Fantasy, Drama, Horror
    Von Paul Schrader
    Mit Nastassja Kinski, Malcolm McDowell, John Heard
    Die Geschwister Paul (Malcom McDowell) und Irena Gallier (Nastassja Kinski) sind durch einen schrecklichen Fluch verbunden: Sie sind Katzenmenschen. Eines Tages eröffnet Paul seiner Schwester, dass sie nur innerhalb der eigenen Familie Sex haben dürfen, sonst verwandeln sie sich in wilde, schwarze Panther. Auch ihre Eltern waren Geschwister und nur der Inzest kann den Fluch von ihnen nehmen. Doch Irena schlägt einen anderen Weg ein. Sie hat sich in den Zoodirektor Oliver Yates (John Heard) verliebt, in dessen Käfig Irenas Bruder als Panther gefangen war, bevor er sich wieder zurückverwandeln und entkommen konnte. Ihr Wunsch, sich mit einem anderen Menschen zu verbinden, wird angesichts ihrer Natur zu einem Spiel mit dem Feuer. Irena versucht, eine Lösung zu finden, um nicht an eine Existenz im Inzest gekettet zu sein.
  • Masks

    Masks

    25. Oktober 2012 / 1 Std. 52 Min. / Horror, Thriller
    Von Andreas Marschall
    Mit Susen Ermich, Magdalena Ritter, Norbert Losch
    In den 70ern entwickelte Matteusz Gdula (Norbert Losch) eine spezielle Methode des Schauspiels, die jeden Schauspieler zu unglaublichen Leistungen bringen könnte. Doch viele seiner Studenten starben auf mysteriöse Weise. Gdula beging daraufhin Selbstmord und seine Methode wurde verboten. In der Gegenwart wird die ambitionierte Jung-Schauspielerin Stella (Susen Ermich) auf der Matteusz-Gdula-Schule angenommen. Dort wird sie nach kurzer Zeit Zeuge einiger seltsamer Ereignisse. Sie vermutet, dass die alte Methode von Matteusz Gdula noch gelehrt wird und will der Sache nachgehen. Doch während sie dies tut, gerät sie in einen Sog aus dunklen und tödlichen Geheimnissen, die die Schule umgeben.
  •  Cloud Atlas

    Cloud Atlas

    15. November 2012 / 2 Std. 45 Min. / Drama, Sci-Fi, Thriller
    Von Lana Wachowski, Tom Tykwer, Lilly Wachowski
    Mit Tom Hanks, Halle Berry, Jim Broadbent
    Ein alter Mann, genannt Zachry (Tom Hanks), erzählt einer Gruppe, die um ein Lagerfeuer herumsitzt, eine lange Geschichte. Diese beschäftigt sich mit den Figuren aus ganz unterschiedlichen Zeitepochen und dennoch sind deren Schicksale allesamt miteinander verknüpft: Ein gebrechlicher Doktor (Hanks) trifft im Jahre 1849 auf einen Anwalt (Jim Sturgess) und einen ausgebrochenen Sklaven (David Gyasi); zwei Komponisten (Jim Broadbent, Ben Wishaw) konkurrieren 1936 miteinander in Cambridge; um 1970 nimmt es eine Journalistin (Halle Barry) mit dem Chef eines Kernkraftwerks (Hugh Grant) auf; 2012 muss ein vom Glück verlassener Buchverleger mit seinem Leben zurechtkommen (Broadbent); 2144 kommt es in „Neo Seoul“ zu einer Affäre zwischen einer Sklavenarbeiterin (DoonaBae) und einem Rebell (Sturgess), der ihr das Leben gerettet hat, und im 24. Jahrhundert verbündet sich schließlich Zachry mit einer reisenden Forscherin (Berry) auf der Suche nach einer bahnbrechenden, alles verändernden Entdeckung... Basiert auf David Mitchells drittem Roman, der 2006 in Deutschland unter dem Titel „Der Wolkenatlas“ veröffentlicht wurde.
  •  Short Order - Das Leben ist ein Buffet

    Short Order - Das Leben ist ein Buffet

    25. Oktober 2012 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Anthony Byrne
    Mit Emma de Caunes, Rade Serbedzija, Paul Kaye
    Die talentierte junge Köchin Fiona "Fifi" Koko (Emma de Caunes) betreibt das hübsche Schnellrestaurant "Ishmaels" in Dublin. Dank ihres Rufs und des unnachahmlichen Talents wird sie stets mit allen möglichen Angeboten überhäuft. Das von ihr zubereitete Essen ist delikat, doch Fifi lässt ihre kulinarischen Fähigkeiten aus Angst vor dem übergroßen eigenen guten Ruf fürs Erste ruhen. Zudem ist sie auch noch unglücklich in einen Freund verliebt. In einer ereignisreichen Nacht strömt eine Flut aus kuriosen Gestalten in ihr Restaurant und bringt die junge Frau dazu, sich ihrem Talent und ihrer Unzufriedenheit endlich zu stellen. Währenddessen versucht der Meisterkoch Paolo (Rade Serbedzija) im benachbarten Restaurant "Mediterraneo" mit Hilfe seines Koches Pedro (Paschal Friel) den berüchtigten, stadtbekannten Zechpreller Bill Dodger aufzuspüren.
  •  Policeman

    Policeman

    25. Oktober 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Nadav Lapid
    Mit Yiftach Klein, Yaara Pelzig, Michael Moshonov
    Yaron (Yiftach Klein) ist Polizist in einer israelischen Anti-Terror-Einheit. Seine Frau ist hochschwanger. Gerade zu dieser Zeit bekommt er den Auftrag, die jugendlichen Kidnapper einer hoch angesehenen und einflussreichen Milliardärsfamilie zu eliminieren. Gemeinsam mit seinen befreundeten Kollegen macht er sich auf, um die Gefahr bannen. Doch die Begegnung mit der marxistisch-extremistischen Gruppe um die Anführerin Shira (Yaara Pelzig), die eine neue soziale Ordnung fordert, zwingt ihn, sich mit dem israelischen Klassenkampf auseinanderzusetzen. Es ist der Zusammenstoß zweier entgegengesetzter Weltanschauungen. Auf der einen Seite der konservative Nationalist Yaron. Auf der anderen Seite Shira, eine politische Aktivistin, die sich in Fanatismus flüchtet. Je mehr Yaron die politischen Motive hinterfragt, desto mehr droht er in eine tiefe Identitätskrise zu stürzen…
Back to Top