Mein FILMSTARTS
    Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
    •  Starlet

      Starlet

      9. Mai 2013 / 1 Std. 43 Min. / Drama
      Von Sean Baker
      Mit Dree Hemingway, Besedka Johnson, James Ransone
      Die Welten der 21-jährigen Jane (Dree Hemingway) und der 85-jährigen Sadie (Besedka Johnson) kollidieren im San Vernando Valley in Kalifornien. Jane ist eine angehende Schauspielerin und verbringt ihre Zeit damit, mit ihren zwielichtigen Zimmergenossen Melissa und Mikey (Stella Maeve und James Ransone) high zu werden, während sie sich um ihren Chihuahua Starlet kümmert. Sadie, eine Witwe im fortgeschrittenen Alter, verbringt ihre Tage allein und sorgt sich vor allem um ihren Blumenladen. Als die beiden Frauen bei einem Flohmarkt aneinandergeraten und Jane kurz darauf in einem alten Erinnerungsstück von Sadie eine Menge Geld findet, sieht sie ihre Chance gekommen und nimmt das Geld an sich. Als sie danach ihr schlechtes Gewissen zu plagen beginnt, fängt Jane an, Zeit mit der alten Dame zu verbringen. Langsam nähern sich die verschlossene Frau und das sorglose Mädchen an.
    •  Evil Dead

      Evil Dead

      16. Mai 2013 / 1 Std. 30 Min. / Horror
      Von Fede Alvarez
      Mit Jane Levy, Shiloh Fernandez, Lou Taylor Pucci
      Mia (Jane Levy) ist eine junge Frau, die mit ihrem Bruder David (Shiloh Fernandez) und ihren Freunden Olivia (Jessica Lucas), Eric (Lou Taylor Pucci) und Natalie (Elisabeth Blackmore) zu einer entlegenen Waldhütte aufbricht, um dort ein paar freie Tage zu verbringen. Sie finden dort das seltsame "Buch des Todes" und rufen damit ungewollt düstere Dämonen herbei. Ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt, denn durch das Vorlesen aus dem "Buch des Todes" wurden blutrünstige und abscheuliche Kreaturen freigesetzt, die es alle nur auf eines abgesehen haben: Sie haben das Ziel, die Teenager psychisch und körperlich zu vernichten. Die Teenies müssen sich nun alleine zu helfen wissen, denn in der abgelegenen Waldhütte wird ihnen niemand anderes beistehen...Remake des Horror-Klassikers "Tanz der Teufel" von 1981.
    •  Oblivion

      Oblivion

      11. April 2013 / 2 Std. 06 Min. / Action, Sci-Fi
      Von Joseph Kosinski
      Mit Tom Cruise, Olga Kurylenko, Morgan Freeman
      In naher Zukunft ist unsere Welt nach einem Krieg mit außerirdischen Wesen nahezu komplett zerstört. Die Menschheit muss seitdem über den Wolken leben, wo sie sich vor den furchterregenden Aliens, die die letzten Trümmer der Erde belauern, in Sicherheit wähnt. Der Spezialtechniker Jack (Tom Cruise) ist als einer der wenigen Menschen auf der Erde stationiert. Doch seine Jahre andauernde Mission, lebenswichtige Ressourcen zu sammeln, um der Menschheit einen Neuanfang zu ermöglichen, neigt sich dem Ende zu. Er wird wieder in das Wolkenreich der Menschen zurückbeordert. Kurz vor Abflug entdeckt er auf einem Routine-Flug ein abgestürztes Raumschiff, neben dem er eine Überlebende findet. Als Jack Meldung macht, bekommt er den Befehl erteilt, sich nicht weiter um den Vorfall zu kümmern, doch Jack widersetzt sich dieser Anweisung und will die junge Frau retten. Das bringt den Stein ins Rollen und macht Jack zum Gejagten. All diese mysteriösen Ereignisse bringen ihn auf eine neue, ungeahnte Fährte, an deren Ende dunkle Geheimnisse aufgedeckt werden.Basiert auf Joseph Kosinskis Graphic Novel "Oblivion".
    •  The International Criminal Court

      The International Criminal Court

      2. Mai 2013 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
      Von Marcus Vetter, Michele Gentile
      Mit Angelina Jolie, Luis Moreno-Ocampo, Fatou Bensouda
      Vor 15 Jahren wagten über 100 Staaten ein sehr ungewöhnliches Experiment. In einer Konferenz in Rom verabschiedeten sie das sogenannte Römische Statut, das 2002 den Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag ins Leben rief. Dort sollten diejenigen angeklagt werden, die weltweit für die schlimmsten Verbrechen verantwortlich sind. Den Vorsitz hat aktuell Chefankläger Luis Moreno-Ocampo, der mit Hilfe des Strafgerichtshof in Den Haag gegen Kriegsverbrecher ermittelt. Zu seinen Fällen gehören u.a. die Niederschlagung des arabischen Frühlings in Libyen, mögliche Kriegsverbrechen im Gazakrieg oder die Rekrutierung von Kindersoldaten im Kongo. Doch als Hollywoodstar Angelina Jolie zum entscheidenden „Schluß-Hearing“ des kongolesischen Generals Thomas Dyilo Lubanga im Kindersoldaten-Fall nach Den Haag reist, vergessen alle für einen kurze Moment ihre Mission der globalen Gerechtigkeit und laben sich am Glamour der US-Schönheit.
    •  Werden Sie Deutscher

      Werden Sie Deutscher

      25. April 2013 / 1 Std. 27 Min. / Dokumentation
      Von Britt Beyer
      Mit Insaf Azzam, Emilia Niegsch, Shipon Chowdhury
      Dokumentation über die moderne "Deutschwerdung". Regisseurin Beyer nimmt den Zuschauer mit in einen Integrationskurs einer Berliner Volkshochschule. Dort begleitet sie zehn Monate lang Schüler einer DAF-Klasse (Deutsch als Fremdsprache). Zehn Monate bedeuten: Von der ersten Schulstunde bis zur Abschlussprüfung, bei der das ersehnte „Zertifikat Deutsch“ erlangt werden soll. Dabei sollen 600 Stunden Sprachunterricht und 45 Stunden Orientierungskurs den Erwachsenen helfen, sich in Deutschland zurechtzufinden. Sie kommen aus 15 unterschiedlichen Ländern und das Ziel ist es, ihnen nicht nur die deutsche Sprache beizubringen, sondern auch die Mentalität. Dazu gehört es zu wissen, dass man deutschen Beamten keine Geschenke macht und dass Pünktlichkeit immens wichtig ist. Obwohl Deutschland ein Einwanderungsland ist, wird es den Menschen nicht immer leicht gemacht, hierzubleiben und sich zu integrieren…
    •  Mademoiselle Populaire

      Mademoiselle Populaire

      11. April 2013 / 1 Std. 51 Min. / Komödie
      Von Regis Roinsard
      Mit Romain Duris, Déborah François, Bérénice Bejo
      Frankreich Ende der 50er Jahre. Die junge Rose (Déborah François) ist frisch verlobt und soll demnächst ihr neues Leben als Ehe- und Hausfrau antreten. Doch sie will ihren eigenen Weg gehen und wird darum Sekretärin in einem Versicherungsbüro. Dort trifft sie auf ihren neuen Chef und Eigentümer des Büros, Louis Richard (Romain Duris). Zunächst scheint es so, als wäre Roses Karriere zu Ende noch bevor sie richtig begonnen hat. Doch dann stellt Richard ein bemerkenswertes und sehr nützliches Talent an Rose fest: Sie verfügt über bemerkenswerte Fähigkeiten auf der Schreibmaschine, denn das Tippen geht dem jungen Mädchen besonders schnell, um nicht zu sagen rasant von der Hand. Richard kommt auf die Idee, sie zu einem Schreibwettbewerb anzumelden. Er motiviert sie, indem er ihr einen festen Job verspricht, sollte sie gewinnen. Um Rose vorzubereiten, verbringt er jede Menge Zeit mit ihr…
    •  Bestiaire

      Bestiaire

      25. April 2013 / 1 Std. 12 Min. / Dokumentation
      Von Denis Côté
      Wie schaut der Mensch auf die Tierwelt? So lautet die Frage, der Denis Côté in seiner Dokumentation "Bestiaire" nachgeht. Er führt sein Publikum zu einem Zeichenkurs, bei dem die Teilnehmer sich an einem ausgestopften Reh probieren, er führt sie in die Werkstatt eines Tierpräparators und in einen Tierpark. Blick- und Wahrnehmungsverhältnisse sind hier oft ein Spiegel für bestehende ungleiche Machtverhältnisse zwischen Mensch und Tier. Auf Kommentare verzichtet Denis Côté dabei völlig. Lediglich die Umgebungsgeräusche sind zu hören und lassen, zusammen mit den eindringlichen Bildern, viel Raum zum Reflektieren über die Verbindung und das Verhältnis von Mensch und Tier. Tiere sind für Menschen einerseits Freunde und Hausgesellen, andererseits aber auch Opfer und Nahrungslieferanten - und noch so vieles mehr.
    •  Das hält kein Jahr...!

      Das hält kein Jahr...!

      18. April 2013 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
      Von Dan Mazer
      Mit Rose Byrne, Rafe Spall, Simon Baker
      Nat (Rose Byrne) und Josh (Rafe Spall) sind grundverschieden. Nat ist dynamisch, erfolgreich und arbeitet zielstrebig an ihrer Karriere. Josh ist Schriftsteller und muss sich stetig abmühen, um etwas zustande zu bringen. Trotzdem haben die beiden zueinander gefunden, sich ineinander verliebt und wollen heiraten. Die Freunde und Familien der beiden sind von der Hochzeit nicht angetan und sind überzeugt davon, dass die Beziehung auf die Dauer nicht funktionieren kann. Eigentlich warten sie nur darauf, dass die Ehe scheitert. Nachdem sie ein Jahr verheiratet sind, müssen sich Nat und Josh eingestehen, dass sie sich das Projekt Ehe einfacher vorgestellt haben, als es eigentlich ist. Sie geraten immer wieder aneinander. Außerdem haben beide sehr attraktive Freunde und so stellt sich die Frage, ob die Hochzeit vielleicht doch ein Fehler war. Das junge Paar will sich das jedoch nicht eingestehen und entscheidet sich, um die Liebe zu kämpfen.
    •  Tatort: Eine Handvoll Paradies

      Tatort: Eine Handvoll Paradies

      7. April 2013 / 1 Std. 30 Min. / Action, Krimi
      Von Hannu Salonen
      Mit Devid Striesow, Elisabeth Brück, Sandra Steinbach
      An einer Landstraße wird die Leiche von Rüdiger Sutor (Claude-Oliver Rudolph), genannt Rüde, einem Mitglied der Rockergang "Dark Dogs", gefunden. Bald ist den Hauptkommissaren Jens Stellbrink (Devid Striesow) und Lisa Marx (Elisabeth Brück) klar, Sutor ist nicht auf der Straße gestorben, sondern ermordet worden. Er könnte als einflussreiches Mitglied der ortsansässigen Bikergang auf der Abschussliste einer verfeindeten Bande gestanden haben. Denn in der Mordnacht wurde das Clubhaus der „Dark Dogs“ von einer gegnerischen Motoradgang heimgesucht. Wurde Sutor Opfer eines Bandenkrieges? Darüber halten sich seine Kumpel bedeckt und der gerissene Kopf der Truppe "Mutti" (Thomas Kautenburger) sucht sich juristische Hilfe bei Rechtsanwalt Johannson (Rainer Furch), der die Ermittlungen von Stellbrink und Marx empfindlich behindert. Auch Staatsanwältin Nicole Dubois (Sandra Steinbach) pfeift die beiden erstaunlicherweise zurück und scheint mit dieser Taktik andere Ziele zu verfolgen…
    •  Der böse Onkel

      Der böse Onkel

      11. April 2013 / 1 Std. 38 Min. / Drama
      Von Urs Odermatt
      Mit Miriam Japp, Paula Schramm, Jörg-Heinrich Benthien
      Trix Brunner (Miriam Japp) ist alleinerziehende Mutter der vorlauten Teenagerin Saskia (Paula Schramm). Beide sind vor Jahren von der Großstadt aufs Land gezogen, denn Trix wollte ihrer Tochter vor allem eine sorglose und gesunde Umgebung bieten, um erwachsen zu werden. Als Trix schließlich dem Sportlehrer Armin vorwirft, er habe Saskia sexuell belästigt, stellt sich das gesamte Dorf hinter den vermeintlichen Täter und beginnt, Trix mit Verachtung und Isolation zu strafen. Armin (Jörg-Heinrich Benthien) genießt überall hohes Ansehen, da er in den 70er Jahren einst ehemaliger Landesmeister im Turmspringen war. Für Trix und Saskia wird es ein Kampf um ihre Glaubwürdigkeit. Kann Trix sich gegen die Ungerechtigkeit auflehnen oder wird sie an der Solidarität der Dorfbevölkerung mit Armin zerbrechen?
    •  Die Nordsee - Unser Meer

      Die Nordsee - Unser Meer

      18. April 2013 / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
      Von Jörn Röver, Thoralf Grospitz
      Mit Axel Prahl
      Dokumentation über die Nordsee, an deren Küsten insgesamt 80 Millionen Menschen leben. Die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg für die Weltmärkte und durchlebte in den vergangenen Jahrzehnten bedeutende Umweltveränderungen. Durch das immer größer werdende Handelsvolumen, das innerhalb der Nordsee umgesetzt werden kann, durchqueren gleichzeig auch immer mehr und immer größere Schiffe die See. Das hat zur Folge, dass die Belastungen für die Umwelt, aber auch für die Menschen in der letzten Zeit weiter zugenommen haben. So sind beispielsweise verschiedene Tierarten von ihren Nistplätzen vertrieben oder Fische und andere Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum massiv eingeschränkt worden. Auch für die menschliche Bevölkerung hat die stetige Zunahme des Schiffverkehrs ungeahnte Folgen. Denn Tourismus hat nicht nur Vorteile...
    •  Thor - Ein hammermäßiges Abenteuer

      Thor - Ein hammermäßiges Abenteuer

      11. April 2013 / 1 Std. 27 Min. / Animation
      Von Óskar Jónasson, Toby Genkel, Gunnar Karlsson
      Mit Justin Gregg, Paul Tylak, Alan Stanford
      Der junge Schmied Thor lebt zufrieden mit seiner Mutter in einem friedlichen kleine Dörfchen. Seinen Vater hat er nie kennengelernt, doch die Legende besagt, Thor sei der Sohn von Odin, dem Göttervater. Darum glauben die Dorfbewohner, dass sie niemals Opfer der gefürchteten Giganten werden können. Doch weit gefehlt: Die Riesen greifen mit einer ganzen Armee an und machen das Dorf dem Erdboden gleich. Die Einwohner nehmen sie gefangen und bringen sie zu Hel, der Königin der Unterwelt. Der junge Thor vermag ihnen nicht zu helfen und wird von den Giganten bewusstlos zurückgelassen. Als er erwacht, schultert er seinen magischen sprechenden Hammer und begibt sich gemeinsam mit seiner besten Freundin Edda auf die abenteuerliche Suche nach seinen Freunden. Diese Reise wird ihn zu dem Helden machen, der schon immer tief in ihm verborgen war.
    •  11 Freundinnen

      11 Freundinnen

      23. Mai 2013 / 1 Std. 42 Min. / Dokumentation
      Von Sung-Hyung Cho
      Mit Dzsenifer Marozsán, Bianca Schmidt, Anja Mittag
      Vorgestellt wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen, vom ersten Trainingslager bis zum letzten WM-Spiel 2011. Mit Leidenschaft und starkem Willen wollen die Gastgeberinnen zum zweiten Mal das Sommermärchen-Gefühl von 2006 nach Deutschland holen. Im Viertelfinale spielt Deutschland gegen Japan und scheidet aus. Nun heißt es mit der Niederlage umzugehen. Der Blick hinter die Kulissen zeigt, wie hart die jungen Frauen trainieren und wie sie ihre Leidenschaft in den Alltag integrieren. Außerdem geben die Spielerinnen einen Einblick in ihr Privatleben und in ihren Beruf - anders als ihre männlichen Kollegen müssen die Frauen neben dem Sport alle festen Jobs nachgehen. Unter ihnen findet man Studentinnen, Physiotherapeutinnen und Sachbearbeiterinnen. Ganz normale Berufe, die viel Zeit und Konzentration erfordern. Trotzdem spielt der Fußball eine fundamental wichtige Rolle für die Frauen. Hier geht es um Leidenschaft, Entschlossenheit und Mut. Ein Film über Menschen und ihre Träume.
    •  Georg Baselitz

      Georg Baselitz

      11. April 2013 / 1 Std. 50 Min. / Dokumentation
      Von Evelyn Schels
      Mit Georg Baselitz
      Dokumentation über den Maler und Bildhauer Georg Baselitz. Am 23. Januar 1938 geboren, kann Baselitz auf ein umfangreiches Oeuvre zurückblicken, welches in den renommiertesten Museen der Welt ausgestellt wird. Die Werke des Provokateurs werden auf dem Kunstmarkt bis in die Millionen gehandelt. Doch Baselitz, der zweifelsohne zu den wichtigsten modernen deutschen Künstlern zählt, gibt auch einen privaten Einblick in sein Leben, das eng mit seiner Kunst und all seinem Schaffen verknüpft ist. Er führt durch seine beiden Ateliers in Deutschland und Italien und bietet dem Zuschauer die Möglichkeit, einen ungewöhnlich detaillierten Blick auf einen ungewöhnlichen Künstler zu werfen. In diesem Film stellt Baselitz nicht nur seine Kunst wortwörtlich "auf den Kopf", sondern zeigt auch seine emotionale und private Seite, die man sonst nur selten erleben darf. So erlaubte er Regisseurin Evelyn Schels u.a. einen Blick in sein Familienalbum werfen und seine Ehefrau sowie seine langjährigen Weggefährten zu interviewen.
    •  Passion

      Passion

      2. Mai 2013 / 1 Std. 41 Min. / Thriller
      Von Brian De Palma
      Mit Rachel McAdams, Noomi Rapace, Karoline Herfurth
      Zwei Frauen liefern sich einen erbitterten Machtkampf in der Welt der internationalen Geschäfte: Die natürlich elegante Christine (Rachel McAdams) pflegt einen lockeren Umgang mit Macht und Geld. Unter ihre Fittiche nimmt sie die unschuldige, liebenswerte Isabelle (Noomi Rapace), die mit ihrer Naivität und ihren herausragenden Ideen ein williges Opfer für die Ausbeuterin Christine ist. Für diese ist es auch nicht wirklich Diebstahl gedanklichen Eigentums, schließlich spielen sie ja im selben Team. Christine genießt es, die junge Frau immer mehr zu beeinflussen und Kontrolle über sie auszuüben, wodurch Isabelle immer tiefer in das Spiel von Verführung und Manipulation hineingesogen wird. Doch dann lässt sich Isabelle auf eine Bettgeschichte mit einem von Christines Liebhabern ein, was katastrophale Konsequenzen hat.Remake des französischen Thrillers "Love Crime" von Alain Corneau.
    Back to Top